Steve Jobs Stellungsnahme zu DRM

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von tomcat, 7. Februar 2007.

  1. tomcat

    tomcat Tach

    http://www.apple.com/hotnews/thoughtsonmusic/

    Zusammenfassung:

    1. Jeder Hersteller soll machen wie er will. Geräte mit oder ohne DRM verkaufen. Ipods können sowieso auch ungeschützten Content wiedergeben, daher liegt es am User was und wie er die Geräte verwendet

    2. Wenn Apple FairPlay (Apples DRM) an andere Hersteller lizensiert ist die Gefahr zu hoch das die Technik dahinter publik wird und es so geknackt wird

    3. Wenn die grossen 4 Musiccompanies ihre Musik ohne DRM verkaufen würde so würde dies von Apple sofort unterstützt werden und diese Musik auch ohne DRM über iTunes Store verkauft werden

    Sein Resümee ist das DRM nicht vernünftig funktioniert und die Musikindustrie ohne arbeiten sollte
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    nicht uninteressant, denkst du die geben DRM auf? Ich glaube nicht so recht dran..
     
  3. tomcat

    tomcat Tach

    Ich finde die Aussage von Jobs gut.

    Wir geben DRM in dem Augenblick auf in dem wir von der Musikindustrie DRM freien Content bekommen.

    und...

    Von 20 Milliarden Songs werden 2 Milliarden DRM geschützt online verkauft. Der Rest ist weiterhin ohne DRM auf CDs erhältlich und das wird sich auch kaum ändern weil die CDs auf DRM freien Playern abgespielbar sein müssen. Und kann sofort ins Netz upgeloadet werden. Daher macht DRM keinen Sinn und ist nur eine künstliche Behinderung der User.

    ---

    Glauben tu ich nicht an die baldige Abkehr von DRM.

    Wäre zu hoffen und vernünftig das die Musikindustrie DRM aufgibt und einsieht das es so nicht geht.
    Vielleicht verstehen sies wenn HD-DVD od. Blueray mal geknackt sind. Und das wird kommen...
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    So wie es dort steht, scheint es auch sinnvoll zu sein, wenn alle DRM fallen ließen, ich wette sogar, die TVs würden davon auch sehr profitieren..
     
  5. tomcat

    tomcat Tach

    Naja, sie haben eh schon eingesehen das der Kampf verloren ist. Jetzt versuchen sie es über Steuern :sad:
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    irgendwann kommt dann doch die kulturflatrate.. denk ich mal.. 10-30€/monat.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    erstaunlich viele Jasager für Apple/Steve? Das ist aber seltsam..
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

  10. tomcat

    tomcat Tach

    Jetzt fangen die wieder mit dem Wasserzeichen Blödsinn an.

    Für mich ist das genauso ein Nicht-Kauf Argument wie DRM.

    99cent ist prinzipiell ja ok wenn es die selben Rechte wären wie bei einer CD.

    Aaaaber ... 99 Cent, kein CD Cover, keine CD, Zeit fürs Downloaden, Zeit fürs Brennen, Qualitätsverlust (mp3) ... UND ... dann noch Einschränkung meiner Rechte ... nein danke
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das ist das Problem.. Wieso kann man nicht einfach normale Files verkaufen und gut is? Ganz ohne den Quark..

    Und dann halt für meinetwegen 99 cent max. und im bundle billiger.. oder sowas..zB 10stk für 7€ oder so..

    Wenn die Preise moderater wären und die Qualität besser, wäre es noch besser.. zB AIF / WAV mit 24bit, dann wären auch 1€ ok dafür..
     
  12. tomcat

    tomcat Tach

  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der verdiente Abstieg :fawk: Sollnse alle so lang so runtergehen, bis sie wieder Kunden mögen und nicht bestrafen..

    PUNKT.
     
  14. tomcat

    tomcat Tach

    Ich hab früher pro Monat im Schnitt 20 CDs gekauft. Jetzt kauf ich im Jahr vielleicht 5. Ich lad aber auch nix runter. Hab einfach keinen Bock mehr die Idioten mit meiner Kohle zu unterstützen.
     
  15. tomcat

    tomcat Tach

  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    JA, andere müssen da mitziehen und dasselbe müsste die Filmindustrie machen, dann wäre das Leben entspannt und man muss sofort runter vom aktuellen Trip, denke dann können sie sich wieder sympathischer darstellen.. Aber ein fader NAchgeschmack ist nicht zu vermeiden..

    BEsonders Sonys Killer Rootkit war der Gipfel..
     
  17. EinTon

    EinTon Tach

    Das geht auch als APE oder FLAC, ist ca. halb so groß wie WAV (APE noch etwas kleiner) und hat KEINEN Verlust in der Klangqualität.

    Diese hier verkaufen zB FLACs (oder billigere oggs):

    http://www.mindawn.com/

    dazu:

    http://www.netzwelt.de/news/68883-minda ... songs.html

    Gut ist auch deren Vorhörfunktion: man kann sich mit deren Playersoftware "Demoversionen" der Songs ziehen, die man 3x in voller Länge anhören kann (kaufen kann mans auch ohne Player), also nicht nur so 30sec-Ausschnitte wie sonst üblich.
     
  18. Jörg

    Jörg |

    Echt? Das ist ja mal cool!
    Ich zieh mir doch eh alles Gute auf Band, dafür reicht mir 2 x hören! :mrgreen:
     
  19. EinTon

    EinTon Tach

    Das ist wohl ein Mitgrund, warum das so selten gemacht wird (gibt ja auch Programme wie Total Recorder, mit denen man den Ausgang der Soundkarte als WAV aufnehmen kann). Ich hätts dennoch gern generell so (als Kompromiß meinetwegen in niedriger Tonqualität (96kbps-mp3s zB)) , da ich 30sec-Schnipsel meist nicht aussagekräftig genug finde, um über Kauf oder Nichtkauf zu entscheiden, zumal bei klassischer Musik.
     
  20. Jörg

    Jörg |

    Meinst du? Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass die paar bekloppten Rest-Analogiker eine nennenswerte Größe in deren Überlegungen darstellen. Ich würde eher die Angst vor digitaler Umgehung der Abspielbegrenzung vermuten.
     
  21. EinTon

    EinTon Tach

    Nein - mit Total Recorder kannst du - rein digital - alles was dein Computer an Sound ausspuckt als WAV oder mp3 aufzeichnen, ob Windows-Systemsounds oder Internetradio. Bei DRM-geschützten Files von Apple itunes funktioniert es allerdings nicht, (andererseits geht es aber zumindest mit meiner RME-Soundkarte und einem Recordingprogramm, da die RME den Ausgang auf den Eingang schalten kann) - ich weiss nicht ob man da Apple-seitig "vorgesorgt" hat.

    Ich weiss aber nicht, ob das so viele Leute machen würden da die ganze Mitschneideprozedur (bei der ja am Anfang erstmal Stille zu hören ist, da man ja erstmal das Total Recorder und dann das Abspielprogramm startet - folglich müsste man die WAV/mp3 auseinderschneiden etc...) etwas umständlich ist.
     
  22. Jörg

    Jörg |

    Na also sag ich doch. Digital ist das Problem.
     
  23. EinTon

    EinTon Tach

    Naja, ich meinte es einfach so, dass man die Demo - egal ob digital oder analog - halt irgendwie mitschneiden kann, und das u. U. ein Problem aufwerfen könnte...
     
  24. tomcat

    tomcat Tach

  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    mich interessieren nur Formate, die einigermaßen auf allen Plattformen etc unterstützt werden.. müsste man checken.. In der hinsicht find ich AIF und WAV noch am kompatibelsten .. Hab kein Problem mit 60MG downloaden..
    ogg ist doof, weil das kaum ein player unterstützt etc..
    leider..

    exotenformate finde ich eher nicht gut.. eher weils eben exotisch bleiben wird..
     
  26. EinTon

    EinTon Tach

    FLAC gibt es auch für Mac:

    http://flac.sourceforge.net/download.html

    Mit Winamp geht eigentlich alles, auch mit dem Windows Media Player sofern man die entsprechenden Codecs installiert.

    Der Vorteil an APE und FLAC ist halt, dass du ungeschmälerte Qualität hast aber nur halb soviel HD-Platz brauchst wie mit WAV.
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    mir gehts nicht um mac, sondern um ein halbwegs brauchbares format, was noch eine weile besteht.. mp3 ist aber zu luschig für echtes hören.. fürs auto oder so reichts..
     
  28. EinTon

    EinTon Tach

    Deswegen APE&Co... ...man dann die files ja auch decoden, dann hat man wieder die originalen WAVs.
     

Diese Seite empfehlen