Studio Electronics (se-1x) vgl. moog`s

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von ion, 8. Juli 2008.

  1. ion

    ion Tach

    alsoooo

    ein hauptunterschied zum SE den viele im vergleich mit moogs ala Vger bemängeln sind ja offenbar die langsameren envelopes...
    es wird ja auch behauptet die hätten weniger "fette" (undefinierter begriff) bässe.... aaaaaaaber

    wenn ich das ganze kauderwelch über "snappy envelopes" die die moogs haben die SE aber nicht haben, richtig verstehe... dann geht es bei diesen schnellen hüllkurven doch um punchige/perkussive bässe mit zb mehr attack/transienten..... das ist dann verglichen mit den SE eine hammer stärke der moogs...ok

    aber dagegen sollen die langsamen eher smoothen hüllkurven der SE teile ja mind. so gut wie die moogs wenn nicht besser für weiche rundliche bässe sein

    ich würde die schnellen envelopes die viele beforzugen so interpretieren das di halt echt für punch bäasse wie im elektro bis techno ein muss sind

    ich persönlich will aber meine traummaschiene für mörder breite warme WEICHE RUNDE dub-bässe finden und vermute das dieser envelope kritik punkt also demnach für mich nicht entscheident ist...


    was haltet ihr davon? habe ich die materie in etwa richtig erkannt/interpretiert oder liege ich voll daneben?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Hüllkurven sind sehr unterschiedlich. Die sind nicht "langsam" in extremer Weise, sie "klingen" anders - Sie haben einen anderen Verlauf.

    Ich empfinde den SE1 bzw SE1X als einen anderen Synthesizer mit einem anderen Sound. Der ist auch gut, aber eben anders als der des Moog.
    Das ist etwas, was man anhand der KLANGES entscheiden sollte. Reinhören - gut finden - kaufen/entscheiden.

    Die Hüllkurven sagen nichts über die "Weichheit" der Pads aus. DA spielen andere Komponenten auch mit. Sie sind, frei nach P.Maffay "nur ein Teil von dir".
     
  3. ion

    ion Tach

    :lol: :lol: :lol: :roll: :roll:

    herje.... klar klingt das ding anders das glaube ich sofort und einem moogulator erst recht :cool:

    aber was meinst denn zu meiner einschätzung... zu der behauptung die können weniger gele bässe als die moogs..... könnte man annehmen das das dem wille nach punchigen bässen alla elektro entspringt, und bei weichen tiefen subs die absolut keine stakren attack,punch sachen haben sollten sondern ganz ganz rund sein sollen, eher irrelevant ist?


    hmmm fahre in urlaub und habe es nciht mehr geschafft vorher ins musikhaus :oops:
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Solche Aussagen finde ich nicht aussagekräftig oder falsch. "Geilere Bässe"? Was ist das denn? Bass können sie alle beide.
    Subbässe haben mit den Hüllkurven selbst nicht so viel zu tun, daher sehe ich den Zusammenhang nicht so recht.
     
  5. ion

    ion Tach

    ok mal anders gefragt... wo ist in sachen bässen der extreme vorteil von schnellen hüllkurven?
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Verlauf, es geht um den Verlauf. Die Hüllkurven haben eine Form und eine Geschwindigkeit. Beides hat Einfluss auf das Modulationsziel. Dann kommt noch dazu, wie dieses Ziel das ENV-Signal verwertet: Ein lin-VCA wird daher selbst mit einer 2ms Hüllkurve etwas lahm wirken, während eine 5ms Hüllkurvenzeit mit steileren Formen (exp) auch schneller und knackiger rüberkommen wird.

    Dazu hat die Kurve selbst noch einen Verlauf, da gibt es bei Moog die berühmt "Hold"-Stellung, die insgesamt aber heftiger wirkt als ohne diese kleine "Hold"-Phase, welche bekanntlich nicht irgendwo abgebildet ist, es steht halt nur ADSR dran bzw. ADR/ADS. Das sagt also nichts darüber aus, sondern man muss das mal durchprobieren oder der Hersteller gibt es an (meist leider nicht).
     
  7. Neonlicht

    Neonlicht Tach

    Mit nem Synthesizer kann man auch was anderes als dicke Bässe machen :idea: - und dabei immer den Zuhörer im Auge behalten.
     
  8. more house

    more house Tach

    man braucht auch nicht unbedingt moog oder SE oder gar analog um fette baesse zu machen, der synth muss nicht hochwertig und super teuer sein

    da gibts ne drum n bass band die haben lediglich einen yamaha pc100 plus ein paar effekte fuer ihren superdeepen basssound genommen
    [​IMG]
     
  9. MiguRoots

    MiguRoots Tach

    Hat jetzt nicht unbedingt mit Deiner Frage zu den Hüllkurven zu tun, aber da ich selber Dub mache und deine Threads meistens auch mitverfolge, frag ich mich ob du nicht einmal an den Use-Audio Plugiator gedacht hast (in einem anderen Thread suchst Du ja gerade einen Minimax ASB). Wenn Dich die geringe Anzahl der "nur" 4 Onboard-Encoder nicht stören (notfalls kannst Du mit einer BCR2000 alles live ansteuern) und Du die Sounds über die IMO sehr gelungene Software-Oberfläche bastelst, dürfte das Gerät für dich schon interessant sein. Du hast in einem Gerät den Sound des Minimoogs, des Hammond B3 (super für Dub-Geschichten), einen Arp Odyssey, einen Prophet V und einen FM- und Wavetablesynth, die alle geil klingen und das für 400 Euro...

    keep on dubbin'
    Migu

    Edit: hab erst jetzt gesehen, dass das Thema Plugiator bereits angesprochen wurde... trotzdem meiner meinung nach eine überlegung wert.
     
  10. intercorni

    intercorni aktiv

    Das sagt vielleicht die Werbung zu dem Instrumentchen. ;-)
     
  11. ion

    ion Tach

    sieht ziemlich danach aus das ich jetzt zum minimax asb zurück gehe... hatte das eigtl. schon abgeschrieben aber versch user @ intercomi haben mir aus eigener erfahrung nun schon sehr positives vom pro12 und minimax asb berichtet..... checke mal zahlreiche profil hier im forum.... sehr viele analog fetishisten hier und doch haben viele einen der asb`s an bord...... sicher nicht weil plastik lego-bausätze so toll aussehen!?

    die dinger haben verglichen mit sämtlichen VA`S laut diverser aussagen keinen swirl... (oder halt fast) sind authentisch.... und vor allem soll der minimax auch im bass sehr gut runter gehen und einer mini emu ale ehre machen.... (zensiert).... solange sagen wir 8 stimmen am asb autenthisch bleiben bevor da wa abgehackt wird, kann ich damit leben...

    JEMAND INTERESSE AN EINEM NEUEN PRO12 ASB? für 600,- inkl. versand?
    dann habe ich meinen minimax und jemand seinenr pro12
    wobei ich auch wieder irritiert bin ob der nicht sogar besser ist? weil original polyphon und sicher auchein bass-monster? (round dub-sub we talk of course)

    [/list]
     
  12. MiguRoots

    MiguRoots Tach

    Ich hab das Gerät selber und finde den Klang eigentlich schon sehr gut. Der Wavetable-Synth ist vielleicht das schwächste Teil, aber Moog, B3 und die anderen beiden "analogen" sind gelungen...
     

Diese Seite empfehlen