Studiologic Sledge 2 und Black Edition: Unterschied?

dynup
dynup
....
Hallo Leute,

ich habe den Studiologic Sledge 2 im Auge und da gibt es ja den "Normalen" in gelb und die dunkle "Black Edition". Mir geht es hier um die "inneren" Unterschiede und nicht um die äußerliche Farbgebung.

Erst lese ich, daß beide gleich sind. Dann heißt es in einem Artikel, daß die Black Edition einige Features mehr hat:

- Output-Pegel +6 dB
- LFO2 läuft synchron
- Neue Werks-Presets

Der Firmware-Beschreibung entnehme ich aber, daß diese Features auch in der 2.5.0 Firmware enthalten sind. Habe ich diese Features dann auch mit dem gelben Seldge oder gilt das nur für die Black Edition?

Hat jemand von Euch evtl. den Sledge 2 und/oder die Black Editon und kann das bestätigen? Sind die "inneren" Features der beiden nun gleich und man muß sich nur farblich entscheiden oder hat wirklich die Black Edition diese Features mehr?

Danke und Gruß
Kai
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Der schwarze Sledge ist optisch schon sehr cool, ich finde aber das grafische Display am Blofeld besser, als das Mäusekino. Klanglich sind die beiden doch sehr nahe beieinander.
 
Golden-Moon
Golden-Moon
Irawadi
Ich hatte den gelben Sledge und den Blofeld....allerdings nacheinander und daher keinen direkten Vergleich. Aber klanglich war der Sledge geil und die Bedienung spitze da One Knob Per Function! Da wär es mir auch egal wenn der grün/pink wäre.
Die Sache mit dem LFO 2 wirst du wohl ausprobieren müssen. Hab im Internet auch nichts zu gefunden.

Oder frag doch mal nach: info@studiologic-music.com

Die hatten mir da auch recht schnell geantwortet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Archivicious
Archivicious
||
Ok, danke!

Der Sledge bzw. deren Sound-Engine soll ja auf dem Blofeld basieren. Wie viel Blofeld steckt denn im Sledge?
Ich hatte auch nie beide gleichzeitig, daher kann ich es auch nicht sicher sagen.

Eine offizielle Bestätigung, dass es dieselbe Engine ist, habe ich nirgendwo gelesen, aber einige Rezensenten gehen davon aus, dass es dieselbe Engine ist - nur eben reduziert auf (inzwischen) zwei Timbres und die ganzen Funktionen, die auf dem Sledge keinen eigenen Knob haben, entfallen natürlich - und das ist nicht wenig: z.B. die gesamte Modmatrix, zusätzliche Hüllkurven und diverse Modulationsmöglichkeiten aus den Blofeld-Menüs. Der Blofeld hat ja extrem viele Einstellungsmöglichkeiten - ob man die wirklich braucht, ist natürlich Ansichtssache.

Ich habe irgendwo mal gelesen, die Wandler und die Effekte seien beim Sledge neu, aber ob das stimmt, weiß ich nicht.

Gibt einen schönen, wenn auch etwas arg enthusiastisch Bericht von Theo Bloderer, der sehr umfangreich ist und auch kurz auf die Unterschiede zum gelben sowie zum Blofeld eingeht.
Die dort getestete Black Edition hat zum Testzeitpunkt auch noch den LFO-Bug, das ist also wirklich nur eine Firmware-Geschichte und sollte auf beiden Sledges nach dem Update korrigiert sein.
 
dynup
dynup
....
(...) Habe ich diese Features dann auch mit dem gelben Seldge oder gilt das nur für die Black Edition? (...)

Die entscheidende Antwort findet man in dem Artikel von Theo Bloderer (vielen Dank nochmal an @Archivicious für den Link!):

„Sledge 2.0 and Sledge Black Edition share the same hardware platform and the same functions. The keyboard (in addition to the color) offers slightly different feedback as the Sledge Black Edition keys are semi-weighted. We suggest trying them both to feel which touch is most suitabe to your way of playing.“

(Studiologic.com)

Übersetzung:

"Sledge 2.0 und Sledge Black Edition haben die gleiche Hardware-Plattform und die gleichen Funktionen. Die Tastatur bietet (abgesehen von der Farbe) ein etwas anderes Feedback, da die Tasten der Sledge Black Edition halb gewichtet sind. Wir empfehlen, beide auszuprobieren, um herauszufinden, welcher Anschlag am besten zu Ihrer Spielweise passt."

(Studiologic.com)

Ich schreibe das nur hier nochmal 'rein, falls sich auch irgendwann mal jemand dafür interessiert und nach Informationen sucht. Manchmal werden ältere Artikel ja auch offline genommen.
 
dynup
dynup
....
So, gestern wurde der Sledge geliefert. Riesen Teil, damit kommt sogar jemand mit großen Händen zurecht. 😊 Mußte tatsächlich meinen 3-stöckigen Keyboard-Ständer umbauen, damit ich gut an alle Bedienelemente komme.

Gute Verarbeitung, sehr gute Tastatur, toller Klang. Habe schon ordentlich herumgeschraubt. Nur eins ist komisch: Ich komme mit dem Wavetable-Regler nur bis Wavetable 58 (ganz nach rechts gedreht bis zum Anschlag), obwohl ja 66 vorhanden sein sollen. Ist das bei Euch auch so?
 
Archivicious
Archivicious
||
Ursprünglich (als ich ihm mal hatte) war er iirc monotimbral. Er ist aber mittels Firmwareupdate auf bitimbral erweitert worden. Es gibt zwar den 2.0 als separates Produkt, ich meine aber, das FW Update würde auch den „alten“ Sledge bitimbral machen.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben