Suche 6,3mm Line-Klinkenbuchse (Edirol m16dx)

Beitrag Nr. 16 wurde als beste Antwort markiert.

ganje

ganje

Fiktiver User
Vor über 10 Jahren habe ich es geschafft eine Klinkenbuchse im Edirol m16dx zu demolieren. Da ich stattdessen den XLR-Eingang benutzte, sah ich es nicht als notwendig an, sie reparieren zu lassen. Nun habe ich ein Bisschen Löterfahrungen gesammelt und würde ich sie gern selbst wechseln.

Hat jemand eine Idee welche Klinkenbuchse ich hierzu kaufen müsste oder wie ich sowas herausfinden kann? Roland habe ich bereits angeschrieben. Erfahrungsgemäß dauert es etwas länger bis da eine Antwort kommt. Bei Mouser und Reichelt habe ich bislang nichts passendes gefunden, was aber auch an mir liegen könnte.

Über ein paar Tipps zur Herangehensweise würde ich mich ebenso freuen, ansonsten mache ich ganz konventionell mit roher Gewalt.. Die Buchse aufbrechen, die Pins abschneiden und herauslöten.

72443-b79b9c98fa1f84817d72af20594d1649.jpg

72442-5f6b8a1473311e48b5d030b47a27bfa4.jpg

72444-bd296bbae9a913771b404dec4763e7ee.jpg
Die drei Pins habe ich markiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Feedback

Feedback

Individueller Benutzer
Zur Vorgehensweise:
An die Platine kommst Du ja gut dran, also rauslöten das Ding. Es gibt dazu hier schon ein paar Threads, für mich funktioniert eine elektrische Entlötpumpe am besten, Bild unten.
Zuerst ein bisschen frisches Lot drauf sonst bekommst Du das alte nie zum Schmelzen - ein Flussmittelstift soll da auch funktionieren.
Immer mal an dem Ding wackeln, auch beim entlöten.
Notfalls die Kontakte oben abschneiden, falls Du drankommst, und dann den Rest unten entfernen.


72449-68f5d2bf9a9a559b5bf5509af7821e4a.jpg
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Roland hat geantwortet, nach nur einer Stunde und sieben Minuten :shock:
vielen Dank für Ihre Email. Aufgrund interner Umstrukturierung und der Einführung eines neuen Warenwirtschaftssystems beliefern wir ab sofort mit allen Produkten und Ersatzteilen ausschliesslich Kunden unseres Fachhändlernetzwerkes. Wir ermitteln Ihnen gerne, um welches Teil es sich bei Ihrer Anfrage handelt und teilen Ihnen die erforderliche Materialnummer mit. Ohne aktuell gültigen ROLAND-Händler-Vertrag (z.B. als Endverbraucher, Künstler, Journalist, bei Anfragen für Institutionen und kulturelle Einrichtungen, als freies Musikfachgeschäft bzw. als freier Servicebetrieb) wenden Sie sich bitte mit den angegebenen Materialnummern an eine Bezugsquelle Ihres Vertrauens (Roland-Fachhändler bzw. autorisierter Servicebetrieb). Dort werden Sie über Verfügbarkeit und Preis informiert.

Das von Ihnen angefragte Material hat die rolandinterne Materialnummer:
02897334 - 6.5MM JACK
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Zur Vorgehensweise:
An die Platine kommst Du ja gut dran, also rauslöten das Ding. Es gibt dazu hier schon ein paar Threads, für mich funktioniert eine elektrische Entlötpumpe am besten, Bild unten.
Zuerst ein bisschen frisches Lot drauf sonst bekommst Du das alte nie zum Schmelzen - ein Flussmittelstift soll da auch funktionieren.
Immer mal an dem Ding wackeln, auch beim entlöten.
Notfalls die Kontakte oben abschneiden, falls Du drankommst, und dann den Rest unten entfernen.


Anhang anzeigen 82892
Ich habe nur eine mechanische Lötsaugpumpe (falls man das so nennt) und die ist nicht gerade toll. Aber vielen Dank für den Tipp mit frischem Lot/Flussmittelstift! Ich mache mich jetzt auf die Suche nach dem Ersatzteil. Hoffe, dass Korn es halbwegs schnell liefern kann.
 
U

Uli_S

|||||
Ich hab Roland-Ersatzteile von Thomann schnell und günstig geliefert bekommen.

Andere Online-Händer waren teurer - und da Thomann häufig von Roland beliefert
wird, ging das auch sehr flott. Keine Werbung, sondern eigene Erfahrung.
Du kannst aber auch zu Deinem örtlichen Musikalienhändler gehen, der sollte
Dir das auch bestellen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
mixmaster m

mixmaster m

なんでもない
Was ist denn an der Buchse genau kaputt?
Vielleicht reicht es ja, nur neu zu löten oder was gerade biegen. Oder ist das Ding auseinandergebrochen. Ich meine, das sind ja nur 3 pins.
Ansonsten denke ich mal, daß du auch irgendeine passende (stereo /Mono, sym/ assym) nehmen kannst. Ist halt nur eine Frage der Befestigung. Oder nimm eine mit Verschraubung.


Also rauslöten und zu Conrad gehen und vergleichen, falls du einen in der Nähe hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
ganje

ganje

Fiktiver User
Was ist denn an der Buchse genau kaputt?
Vielleicht reicht es ja, nur neu zu löten oder was gerade biegen. Oder ist das Ding auseinandergebrochen. Ich meine, das sind ja nur 3 pins.
Ansonsten denke ich mal, daß du auch irgendeine passende (stereo /Mono, sym/ assym) nehmen kannst. Ist halt nur eine Frage der Befestigung. Oder nimm eine mit Verschraubung.

Also rauslöten und zu Conrad gehen und vergleichen, falls du einen in der Nähe hast.
Bei Conrad habe ich online nichts ähnliches gefunden und für offline bin ich zu faul.. Außerdem würde ich schon das Originalteil wieder einbauen wollen, falls ich es bekommen sollte.

Was genau kaputt ist? Keine Ahnung.. Gehäuse ist abgebrochen und drin ist wohl auch was durch.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Ich hab Roland-Ersatzteil von Thomann schnell und günstig geliefert bekommen.

Andere Online-Händer waren teurer - und da Thomann häufig von Roland beliefert
wird, ging das auch sehr flott. Keine Werbung, sondern eigene Erfahrung.
Du kannst aber auch zu Deinem örtlichen Musikalienhändler gehen, der sollte
Dir das auch bestellen können.
Wo kann ich denn bei Thomann sowas anfragen? Nur telefonisch? Habe online kein Formular gefunden.

Bei Korn ging das über ein Anfrageformular. Haben sie mir gesagt, als ich dort angerufen habe. Ich schätze mal, selbst wenn ich den doppelten Preis bezahlen sollte, fällt das bei einer Buchse nicht so sehr ins Gewicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
ganje

ganje

Fiktiver User
Habe gerade angerufen und es telefonisch durchgegeben.. Der Bearbeiter kannte Edirol nicht :guckstdu:

Nun sind also Anfragen an zwei Händler raus. Bin mal gespannt wie sehr sich die Angebote unterscheiden werden. Vorausgesetzt die Teile gibt es noch.
 
klangsulfat

klangsulfat

Nein-Voter
Ich hab Roland-Ersatzteile von Thomann schnell und günstig geliefert bekommen.
Hattest du das Gerät bei Thomann gekauft? Ich wollte vor einigen Jahren bei einem Händler (glaube sogar, es war Thomann) ein Korg-Ersatzteil bestellen, was verweigert wurde, weil das Gerät nicht beim gleichen Händler erworben wurde.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Hattest du das Gerät bei Thomann gekauft? Ich wollte vor einigen Jahren bei einem Händler (glaube sogar, es war Thomann) ein Korg-Ersatzteil bestellen, was verweigert wurde, weil das Gerät nicht beim gleichen Händler erworben wurde.
Als ich vorhin angerufen haben, meinte der Bearbeiter, dass es nur wichtig ist, dass es Thomann mal im Sortiment hatte.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Soeben bekam ich von Korn das Angebot.
13,55 Euro/Stück wahrscheinlich zzgl. Versand.
4 Wochen Lieferzeit.
Mein Name wurde falsch geschrieben.

Ich hoffe, dass Thomann sich auch bald meldet.
 
fanwander

fanwander

*****
Di Buchsen verwendet Roland schon ewig. Ich bin mal mit der Partnumber aus einem alten Service-Manual (SRV-2000) auf die Suche bei Google gegangen:
HLJ-4306 oder HLJ-0521
Führt zu: "Hosiden Jack Connectors"
zB:
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Super! Danke vielmals! Die Roten sehen wie "meine" aus und kosten ca. 10% vom Kornpreis.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Ich habe es zwar schon bei Synth-parts bestellt, aber vollständigkeitshalber noch das Vergleichsangebot von Thomann:

2,90 Euro für die Buchse + 2,99 Euro für den Versand = 5,89 Euro Gesamt.
Um einiges günstiger als Korn und nur marginal teurer als Synth-parts.
Lieferzeit: 31 Tage.
 
 


News

Oben