Suche ein Service Manual & ein Netzteil für den Solton / Keytron TS 3 / 4

Beitrag Nr. 13 wurde als (mich) weiterbringende hilfreiche Antwort markiert.

analogue
analogue
...
Moin,
habe ein Solton TS3 leider ohne Netzteil.
Nun suche das passende Netzteil oder auch nach einem Service Manual
für den Solton TS 3 / TS 3 K oder TS 4 .
Es müsste ja möglich sein, sich selbst ein AC AC Netzteil zu konstruieren ,
aber leider ist mir die Pinbelegung unbekannt.
Danketsa3.jpg
 
analogue
analogue
...
Danke ...habe ich schon probiert, die haben wohl Probleme, bekomme immer die Meldung
"There was an error trying to send your message. Please try again later."
Probier ich es halt später noch einmal...
Nochmal Danke !!
 
Der SD
Der SD
Lasst mich Arzt ich bin durch!
Die Pinbelegung lässt sich auch herausfinden mit einem Blick ins Innere auf die Buchse. Ich tippe: Der pin in der Mitte ist die Mittenanzapfung vom Trafo, links und rechts jeweils ein Pin oder beide für Wechselspannung.
 
Der SD
Der SD
Lasst mich Arzt ich bin durch!
OK, nach der Spannung hat der TO zwar nicht gefragt aber diese könnte auch anhand des Innenlebens bestimmt werden. Wenn alle Stricke reissen kan er ja mal ein paar Fotos machen und hier reinstellen.
 
satchy
satchy
|||
Nun suche das passende Netzteil oder auch nach einem Service Manual
für den Solton TS 3 / TS 3 K oder TS 4 .
da hast Du @Der SD recht! Nur steht auf dem TS 3 nirgends, welche Spannungen das Netzteil liefern soll.
Erst wenn das feststeht, könnte man gem. Deinem Post #5 weiterfahren.

Gefundene Bilder Online, mit dem Typenschild vom original Netzteil lassen auch keinen Schluss auf die benötigte AC-Spannung(en) zu.

Zur Lösung beitragen könnte auch jemand, der ein solches Gerät besitzt.
 
satchy
satchy
|||
aber diese könnte auch anhand des Innenlebens bestimmt werden.
Hier ist ein Bild aus dem Netz.
?... dann bestimm Du mal die korrekten Spannungen und ein Netzteil (Trafo) dazu ??
Da kann, wie gesagt, etwas angenommen werden, mehr nicht.

ANNAHME:
3x AC Spannungen...?
... und weiter?


rs9yztpjbnyaaw8w6ltw.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
satchy
satchy
|||
Ein weiteres Bild aus dem Netz mit abgebildetem Netzgerät sowie dem Typenschild darauf.
Auch hier lässt das Bild keinen Schluss auf die zu liefernden AC-Spannungen zu.


m7ic6tfrrciigngttsoi.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Der SD
Der SD
Lasst mich Arzt ich bin durch!
Mensch Alter, natürlich müsste dann der TO Bilder machen vom Netzteil und der Unterseite der Platine un der Buchse. Willst du nun mit aller Macht beweisen das ich unrecht habe? Ich weiss was ich kann und wie es gemacht. Ausserdem ist das hier OT jetzt. Ich bin raus.
 
analogue
analogue
...
Satchy hat schon alles vorweg genommen ( danke dafür ) , hatte gerade den TS3 aufgemacht und fotografiert , habe auch gehofft das es evtl. aufgedruckte Daten auf der Platine gibt , aber leider Fehlanzeige .
Das Foto mit dem Netzteil hatte ich auch gefunden, wusste aber nicht ob ich es einfach benutzen darf, daher habe ich es nicht mit eingefügt.
So wie es aussieht komme ich ohne Service Manual nicht weiter oder es gibt jemanden der das Netzteil besitzt und das Teil mal messen könnte .
Mal schauen ob über Ketron was zu erreichen ist ... aber da habe ich wenig Hoffnung, das der TS 3 schon gute 40 Jahre alt ist...aber mal schauen .
Trotzdem danke für eure Mithilfe...
 
З456778674
З456778674
Guest
Das Gerät läuft wohl mit +/-15 (oder 12)V und 5V.

Das macht einen Trafo mit 2*15...18V und 8V. (Wegen der Erhältlichkeit wird man als Ersatz eher zwei Trafos nehmen.)

Wie die 25VA sich verteilen ist erst mal unklar, 5V@2A(10VA) und 2*15V@500mA kann man raten.
Aber: es gibt ja die Sicherungen. Deren Werte bestimmen direkt die Trafo-Auslegung, denn die schützen den Trafo vor Überlast: man nimmt also den Trafo, für den die Sicherungen passen!

Ob da 12 oder 15 raus kommen sollen, muss man ebenfalls nachgucken, davon hängt die Sekundärspannung des einen Trafos ab.
Da werden Standard-Spannungsregler drin sitzen, da steht das praktisch drauf.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben