Suche HD Recording Lösung für PC

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von MvKeinen, 7. Februar 2006.

  1. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    Hi!

    Ich hab mich jetzt ca. 3 Jahre nicht mehr um den aktuellen Markt bei HD Recording Lösungen gekümmert. Da der Markt jetzt total unübersichtlich für mich ist wärs nett wenn mir jemand vielleicht ein paar Fingerzeige geben könnte. :dunno:

    Also ich brauch eigentlich nur Stereo In-/Output. Dafür aber in bestmöglicher Qualität. Midi muss nicht sein. Preislich weiss ich noch nicht so recht. Hängt davon ab was sinnvoll ist. Muss kein DSP System sein.

    Fragen:
    1. Ist es noch so, dass Systeme mit "Breakoutboxen" besser sind als PCI Steckkarten?
    2. Bei welchen Firmen sollte ich mich umschauen? Bei welchen nicht? Erfahrungen?

    Danke schonmal
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn Du nur Stereo brauchst vielleicht
    ne RME Hammerfall-Karte + ADI-2?
    http://www.rme-audio.de/adi/adi2.htm

    Breakout wird immer besser sein, wenn dort auch die Wandler drin sind.
    Einstreuungen gehen ja nicht weg, die kann man höchstens minimieren.
     
  3. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    Danke,
    Verstehe ich richtig?

    ADI-2 ist nur Wandler und hat nichts mit dem Rechner zu tun. Und Hammerfall wäre dann die Karte die das digitale Signal in den Rechner "speist"? z.B. HAMMERFALL LE 9636

    ADI-2: 620€
    HAMMERFALL LE 9636: 320€

    Kann man da nicht bei der Hammerfall sparen und eine billigere Karte nehmen die einfach nur Adat empfängt? Müsste doch vom Sound her eigentlich egal sein oder?

    Noch empfehlenswerte Lösungen die etwas billiger sind?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was hast Du denn sonst noch für Anforderungen?

    Muss es möglichst kompakt sein (weil Du schreibst, dass auch Stereo reicht)?

    Darf es auch eine USB oder Firewire Lösung sein?

    Brauchst Du zwingend 24 Bit / 96 KHz? (Dann fällt z.B. die Digidesign M-Box raus)

    Günstig und qualitativ für Home-Recording durchaus OK, ist z.B. die M-Audio Delta 44. Bei M-Audio sind nur die Treiber etwas komisch, so gefühlsmäßig.
     
  5. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    Meine Anforderung ist vor allem guter Sound. Da meine Musik meistens ziemlich "Dicht" ist, denke ich, dass 24 bit nicht schlecht wären, wegen mehr headroom. Kompakt muss es nicht unbedingt sein, Stereo nur, weil ich lieber das Geld für 2 gute Wandler ausgeben will als für 16 schlechte. Ich mach vor allem LIVE. um im Studio die Livesituation zu trainieren hab ich dort genau das gleiche Setup wie im Club. Ich würde also eher den Sound ausserhalb des Rechners Produzieren (Hardware).

    Ich sollte Adat am Rechner haben. Also eher kein USB od. Firewire
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es gibt halt kaum gute Teile mit nur 4 Wandlern (2 x A/D + 2 x D/A).

    Die meisten haben direkt 16, warum auch immer.

    Das mit dem ADAT hab ich jetzt aber nicht ganz verstanden.

    Preislich ungefähr dasselbe wie o.g. RME-Lösung kostet die RME Multiface II + PCI-Card.
    Ob die Wandler da schlechter sind, kann ich aber nicht sagen,
    angeblich steckt da Fireface-Technologie drin und die hat zumindest in Tests (u.a. auch beim renommierten Studio Magazin) ganz gut abgeschnitten.

    Besser wird's dann erst in der mindestens doppelt so teuren Preisklasse (Apogee z.B.)
     
  7. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    Adat deswegen, weil ich noch ne alte Adatmaschine hab mit der ich Ab und Zu Livekonzerte aufnehme. Oder kapier ich da was nicht? wenn ich Adateingänge am Rechner habe (Hammerfall) dann kann ich doch die 8-Kanäle der Adat Bandmaschine mit 16 bit anschließen oder?

    Apogee fällt raus, ist zu teuer.

    Von RME hab ich bisher nur Gutes gehört. Ich glaub da werd ich mich mal weiter informieren.
     
  8. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    Jetzt hab ich mich ein wenig schlauer gemacht: Die RME ADI-2 ist was ich brauche. Könnte mir jemand bei folgender Frage helfen?

    Also, da die ADI-2 in gewissen Ausgangsbelegungen 192kHZ anbietet würde ich auch gerne diese Möglichkeit nutzen können.
    Was mir noch fehlt ist eine PCI Karte, die wenn ich das richtig verstanden habe nur Digitalein- und ausgänge braucht.

    Was ist also die kostengünstigste Lösung für 192kHz Ein- und Ausgänge am PCI-bus? Muss das RME sein?

    RME bietet da einige Digitalkarten. Was mich da aber stört ist, dass da immer viel Zeug dabei ist was ich nicht brauche.

    Dankeschön
     
  9. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    Könnte ich z.B. die M-Audio delta Audiophile 192 dazu verwenden? Sind da auch die S/PDIF anschlüsse 192kHz-fähig? Muss da was synchronisiert werden? oder wird die Synchronisation über die S/PDIF Verbindung geregelt?
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich verstehe nicht wirklich, was jetzt das Problem ist...warum nicht so etwas:

    http://www.rme-audio.de/digi96/digi96ps.htm

    Ich denke nicht, dass die Einstreuungen heutzutage ohne Breakoutbox so groß sind, dass es einen Riesenunterschied machen würde. Bei sehr preiswerten Lösungen mag das vielleicht ein Thema sein....Ich würde mich da nicht so verrückt machen deswegen. ;-)

    Ich habe in einem Rechner eine PCI M-Audio Delta Audiophile 24/96 im Betrieb. In einem anderen Rechner läuft eine Hammerfall-Karte mit Multiface.
    Unterschiede im Sound gibt es da schon, das hat aber imo nix mit Einstreuungen zu tun...

    Ansonsten ist idR im Wandler Bereich Hi-End Sound eben auch mit Hi-End Kosten verbunden...
     
  11. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    Danke! Wie oben beschrieben hab ich mich lange nicht mehr mit dem Thema beschäftigt. Einige Leute haben damals gesagt, dass es ziemlich wichtig sei die Wandler extern zu haben.

    Naja, aber einige leute sagen einiges.... :?

    Was für Unterschiede?
    Dynamik?
    Klarheit?
    Rauschen?

    Gruß
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, das mag für den Hi-End Bereich auch zutreffend sein, aber da geht es auch oft um sehr dynamische Inhalte (Naturinstrumente usw. oder auch Klassik), die zumeist mit auch sonst großem Aufwand aufgezeichnet werden. Es ist dort also sehr wichtig, die sehr gute Aufnahmekette nicht durch einen Wandler aufzunehmen, der sagen wir mal nur 95 % des möglichen Ergebnisses bringt.
    Ich denke aber, man sollte auch auf die Verhältnismäßigkeit der Dinge achten. Wie ich Deiner Gearlist entnehmen kann, mischt du mit den "kleineren" Mackie Mixern - Mit Verlaub gesagt: die Mackies sind in ihrer Preisklasse sehr gute Mischpulte, aber damit und bei Clubmusik mit ohnehin nicht dem größten Dynamikumfang glaube ich einfach nicht, daß der Unterschied "Breakoutbox oder nicht" wirklich was ausmacht.
    Es gibt mittlerweile eine ganze Menge sehr gute Aufnahmelösungen (auch Firewire oder USB), das macht es nicht einfacher. RME wird oft genannt, das hat nicht nur klangliche Gründe. Funktionalität und Treiber-Support ist bei RME-Audio erfahrungsgemäß exzellent. Die RME Digi 96 Reihe bietet klangmäßig aber schon sehr viel.

    Zuerst: Es gibt Unterschiede, aber diese sind nicht riesig.
    Wenn Du mit Dynamik so etwas wie "Punch" meinst: Ja, da ist imo die RME etwas besser. Der Sound ist insgesamt etwas "feiner" als bei der M-Audio, also etwas mehr Klarheit bei Bass und Höhen, sowie mehr Detailreichtum. Rauschen ist bei beiden kein Thema.

    Aber am besten ist letztendlich (wie immer), wenn man seine Alternativen ins Auge gefasst hat: selbst vergleichen. Denn Aussagen bezgl. Klang sind oft sehr subjektiv.

    Vielleicht hast du nen netten Händler in der Nähe, der dir dann zwei Karten testweise zur Verfügung stellen kann, oder man muss halt die Möglichkeiten des Fernabsatzgesetzes nutzen ;-)
     
  13. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    OK! Das ist einleuchtend.

    Ab und zu mach ich allerdings auch akustiscche Aufnahmen (Akusik Gitarre). Doch du hast Recht mit der Verhältnismässigkeit. Und Kohlemässig ist das ja auch ein Vorteil. Nun hab ich bei M-Audio die Delta Audiophile 192 gesehen:http://www.m-audio.de/ap192.htm und ich denke das wäre ein guter Kompromiss. Die hat 24Bit/192kHz, symmetrische Anschlüsse usw.

    Könnte man da Später noch einen externen Wandler an die S/P DIF anschlüsse hängen?

    Gruß
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    jo, wandler kann man immer anhängen, auch an die ADAT schnittstellen, das FW800 hjat 2 ,somit 16 ins und 16 outs zusätzlich..
    beim multiface ists ein adat, also 8 ins dazu.. wandler sind idR teuer.. meist teurer als ein interface.. aber es gibt ja noch die 250€-behringer wandler..

    alternativ digitalpulte als wandler nehmen geht auch.. wenn man sowieso eins will.. siehe digipult thread..
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe selbst jahrelang einen Dat Recorder als Wandler genommen, wäre bei den Gebrauchtpreisen auch ne gute lösung
     

Diese Seite empfehlen