Synthesizer incl Sequencer + Drumcomputer: Was geht?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Fairlight1976, 18. Mai 2011.

  1. Moin,

    Ich überlege, eine alten Synthesizer mit Sequencer und dazu einen Drumcomputer zu kaufen. Ich fand es "damals" sehr schön, auf dem SCI Pro One eine Sequenz einzuspielen und diese über die Tastatur zu transponieren. Inspiriernder ging es nicht.

    Nur, mein Pro One ist lange Geschichte und mittlerweile ist das Gerät selten und unverschämt teuer.

    Frage: Welche Gerätekombination würde noch gehen? Mir fällt spontan Roland SH 101 und TR 606 ein. Weiß jemand mehr Synthesizer und Drumcomputer, die man so einfach miteinander syncronisieren kann?

    Viele Grüße,
    Frank
     
  2. Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Microkorg (XL), Electribe EMX, ESX, EA, Radias such dir was aus....
    geht alles hätte ich auch wenn mein Octopus nicht alles fressen würde ;-)

    achso analog :oops:
    das? :mrgreen:
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Müssen das Analoge sein? Aber so einen Modsequencer mit 16 Steps haben zB Radias, MS2000 und bei ANlaogen der Andromeda und die DSI Sachen (Evolver Serie, Prophet08 etc..)
    Naja und der CS30 hat einen 8Stepper.

    Und ein paar wenige Exoten haben ähnliche Sachen, aber bei VAs und so gäbe es G2 und VSynth und mehr, auch Origin hat sowas…
    Oder jene verwenden und das Signal rausschicken. Man kann zB mit nem Voyager über dessen MIDI Interface einen Stinknormalen Analogsequencer nehmen und das wandeln lassen…

    Die Methode einfach einspielen von 256 Noten wie beim SH101 haben leider nur wenige, Pro One und SH101 sind da sicher auch bekannt für. Aber auch der Poly800 hat sowas in der Art. Der Radias hat auch so ein Ding.

    Klar, Radias, MS2000 und VSynth sind digital. Aber heute bekommst du extern zumindest Stepper. Deine Methode - also mit einspielen im Stepmode, ist leider noch seltener. Es gibt einige Threads dazu, viele von uns vermissen das. Es war so schön einfach und schnell, sogar für die Bühne ok. Find ich auch. Syncen kann man die aber alle ganz gut, denn solang sie einen Clockeingang haben, ist das kein Ding. Ich würde heute auch einfach mal sagen - dann investiert man notfalls in eine Mod beim Techniker oder macht es selbst, falls es noch nicht drin ist oder besorgt sich die Hardware. Es geht heute wirklich ne Menge mit rel. wenig Zusatzkrams. Das kann hier und da 2-3stellig kosten, aber das wäre nicht das Problem, auch das clocken von Sequencern geht rel. oft, sei es über TRiggerinputs oder über den DIN Sync oder einem Umsetzer dafür oder ein bisschen Tricksen. Besonders die alten Synths…
     
  4. Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Zu Dinsync & 101:
    Du kannst den LFO modden so das der schnell genug ist um ein Dinsync Signal auszugeben. Dann kannst du dir ein Kabel bauen wo du dann Gate auf den Clock eingang und CV auf den Start/Stopp eingang legst. In kombination mit 303 & 606 lustig. CV der 303 auf 101 zurück und einen trigger auf gate.

    Extremst lustig, aber eine recht teure spielerei ;-)
     
  5. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Wie langweilig....und weil das aus unerfindlichen modischen Gründen "allen" so geht, sind die alten Kisten unbezahlbar.
    Als ich auf der Suche nach einem Masterkeyboard war, hatte ich Pech, alles war entweder zu teuer weil es scheinbar unterwassergeklöppelte Tasten mit was weiß ich für Gewichten hat, oder es war schlicht zu lang weil ich keinen Platz für 8 Oktaven frei machen will (UMBAU Nr 8 oder so). Bei analogen Sequenzern bin ich schon recht anspruchsvollm, diese einfachen Dinger die nur ton für T on wiedergeben, langweilen mich. Da benutze ich lieber die Sequenzer im Modularsystem, da kann man herrlich viel Zeugs während des Laufs ändern. Mit Drumcomputern kenne ich mich kaum aus, ich habe sowas nur seltenst benutzt und habe schon seit bestimmt 20 Jahren keinen mehr. Wenn ich Drums brauche, benutze ich die Klänge von einem meiner Geräte und steuere sie mit einem steinalten, Yamaha DD-12 Pad mit Fußtaster für's Bassdrum. Geht prima und für "Human Touch" oder Groove muss ich mir auch keine Plugins haben ;-) Manchmal klopfe ich die Drums auch brav Instrument für Instrument an der Mastertastatur ein. Damit die Tasten blitzschnell und präzise zurückfedern, klemme ich einen Streifen passend zugeschnittenen Schaumstoff darunter. Auch das geht wirklich gut.
    Achja, was ich sagen wollte: Ich bin bei der Masterkeyboardsuche über eine Workstation "Alesis 6HD" gestolpert (naja, nicht wirklich) und damals redeten mir einige aus dem Forum gut zu. Ich habe es nicht bereut. Das "Workstationieren" interesssiert mich dabei nicht, ich nutze die Klänge, den tollen Arpeggiator und machmal auch den eingebauten Sequencer. Die Drumsounds sind recht ordentlich, um noch mehr rauszuholen müsste man paralell noch einen Sampler laufen lassen. Auf jeden Fall ist das keine LowFi-Variante (falls der Trend mal ein Ende hat). Und noch was: Die Kiste war billiger als deine "begehrte" Kombi. Überlegs Dir mal.
     
  6. Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Auf der Platine steht "Pro One V II": Mopho. Als Drumcomputer würde ich eher sowas wie einen Yamaha RM50 empfehlen. Da muss es nicht analog sein, imho. Inspirationsfaktor: Haufenweise Triggereingänge, die man z.B. für eigene Bastelleien nutzen kann, sowie flexible, gute und programmierbare Drumsounds.
     
  7. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    ja der synthesizer sollte schon einen eigenen sequencer haben. was ist den mit einem dsi mopho keyboard ? und zb einer machinedrum .
     
  8. tronique

    tronique Synthesist

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Das geht mit den DSI-Evolvern (vermutlich auch mit den anderen DSI Synths) allerdings nur max. 16 Steps. Kann übrigens auch über den Audio-IN analog getriggert werden.
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Der Sequenzer des Mopho-Keyboards ist ziemlich umständlich über nur einen Regler zu programmieren!
    Total uninspierierend!
    Da sind die Evolver besser, da für jeden Step ein Regler.


    Ich schlage Roland JX-3P vor!
    - inspirierender Stepsequenzer der auch polyphon ist!!!!
    (Polyphonen Sequenzer haben ausser dem Radias die wenigsten!)
    - aktuell noch günstig zu haben!
    - mit jeder Drummaschine die triggern kann triggerbar, oder mit Kiwitechnics-Erweiterung sogar über Midi-Clock(mit Kiwi ist auch der Sequencer noch funktionell erweitert)!
     
  10. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Du kennst die ollen MFB-Seifenkisten-Sequencer, den 601? Naja, immerhin hatte der einen Speicher der beim abschalten nicht alle Daten verlor wie der Roland CSQ100 oder der, glaube ich, erste digitale Sequencer den Sequential Cirquits Modell 800 präsentierte. Mann, das war ein Ladenhüter. Gekauft hatte schließlich das Dingens ein ziemlich experimentierwütiger Musiker, zu dessen Korg-Anlage der mit Sicherheit nicht passte. (ich hab's ihm gesagt, und gerade deshalb hatte er ihn gekauft) Na? Wer war das wohl, schräge Elektronik Anfang der 70er in Berlin?



    PS: KEIN TAG OHNE SERVER_AUSFÄLLE, LASST DOCH MAL FACHLEUTE RAN! :mad:
    SQL ERROR [ mysqli ]
    Incorrect key file for table 'phpbb_sessions'; try to repair it [1034]
    usw. usw.
     
  11. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    David Bowie?
     
  12. Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Absolutes Dreamteam ist auch
    Korg Poly 61+Korg KPR 77.
    Ganz ohne Midi und klingt herrlich nostalgisch.
     
  13. tronique

    tronique Synthesist

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Conrad Schnitzler, Moebius, Brian Eno?
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Schonmal über einen Spectralis oder Monomachine nachgedacht?
     
  15. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Wenn ihm der Pro-One zu teuer ist, wird der Specki o. monomachine auch nichts sein.

    JX-3P ist schon eine gute Alternative, aber mit Programmer auch schon so teuer wie ein SH-101, dazu lieber eine 707 als eine 606 die für ca. 400 euro ihr geld nicht wert ist, meiner meinung nach. Wenn die Sequencer programmierung mit dem Mopho nix aus macht, würde ich den nehmen, es gibt wohl aktuell keine bessere Alternative für einen analogen Synthesizer, er hat ein Keyboard einen Sequencer, und Regler für alle Parameter, und ist analog, und kein alter Synthesizer wie der sh-101 o. JX-3p die schon 30 Jahre auf dem Buckel haben, man bekommt ihn neu, und vollen Support, das sollte man auch bedenken ! Da er sich über Midi syncen lässt kann man alles mögliche nehmen, wenn es analog sein soll, nimmst du noch eine Acidlab Miami, oder ein MFB 522. Besser kann man sein Geld nicht investieren zur Zeit, wenn es eine Kombi aus analog synth u. Drummachine sein soll. Und bitte keine Sprüche von wegen der klingt nicht oder so, das ist nämlich quatsch, der kann locker mit einem sh-101 oder einem Jx-3p mithalten. In Sachen Bässe und Synthese ist er auch weit überlegen.

    Ich habe mir aktuell einen SH-101 erworben, warum, naja ich wollte den schon immer haben, aber jetzt wo der hier ist, muss ich mir eingestehen das ein Mopho Keyboard eine bessere Investion gewesen wäre. Wenn einer also seinen Mopho Key gegen eine Sh-101 in Mint tauschen will lasst es mich wissen ! ;-)
     
  16. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Genau aus diesem Grunde habe ich den Mopho-Keyboard zweimal wieder verkauft und mir doch wieder nen SH-101 zugelegt:

    - Mophosequencer ist nicht gut zu programmieren.
    - Mopho klingt nicht so toll.

    Aber genau das gleiche Thema gibts hier: https://www.sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?f=2&t=57144
     
  17. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    der Mopho klingt anders, nicht schlechter, er hat eben Curtis Chips, wie viele Vintage Kisten eben auch, es gab auch damals in den 80ern welche die mochten die Curtisaner nicht, weil kalt u. steril usw. Man kann darüber denken was man möchte, ich finde sie immer noch besser als VA´s obwohl ich auch eher ein Fan von warm klingenden analog sounds bin. Die Programmierung ist ebenfalls anders und nicht schlechter, ein klassischer analog Synthesizer wir auch meisten über Regler editiert, auch wenn man da für jeden Step einen eigenen Regler hat, beim Mopho muss man eben eine "next step" Taste drücken, jedenfalls kann man da eine Sequenz beim laufenden Betrieb editieren, und das ziehen immer noch die meisten Leute einer eingespielten sequenz vor. Also wie gesagt auch hie rnicht schlecjhter, sondern anders. Außerdem hat der Mopho eine ganze Menge Vorzüge, die hier noch garnicht angesprochen wurden z.b das man da nänmlich die Sequnezen/Patches abspeichern kann und und und..
     
  18. tronique

    tronique Synthesist

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Und lässt sich der Sequencer im Mopho nicht genauso programmieren wie der vom Pro One oder SH101 - Step by step über das Keyboard?
    Beim Mono Evolver Keyboard geht das jedenfalls. Da gibt es unterschiedliche Möglichkeiten Noten in den Sequencer zu programmieren. Das ist wirklich total easy, null kompliziert. Würde mich wundern wenn DSI den Sequencer diesbezüglich für den Mopho geändert hat.
     
  19. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Das ist leider so!
    Ich hatte mich so über den Mopho gefreut und dann aber festgestellt, das die Programmierung des Sequenzers nicht über die Tastatur geht :heul: .
    Das ist beim Evolver anders, da geht das über die Tastatur, oder mehrere Drehregler und ist super gelöst!!!

    Wenn das gegangen wäre hätte ich meinen SH-101 verkauft und nicht den Mopho.
     
  20. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Ich hatte dem guten Dave diesbezüglich mal ein paar Verbesserungsvorschläge geschickt, vielleicht gibts ja mal nen Softwareupdate mit verbesserter Sequenzerfunktion für den Mopho!?
     
  21. Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Wenn das so einfach wäre... ich hab leider die Erfahrung gemacht das man da oft an taube ohren stößt. Überhaupt der Communityaspekt wird bei vielen Herstellern mehr oder weniger vernachlässigt.
    Shruthi & Co sind da die kleine Ausnahme...Überhaupt ich bins irgendwie leid Instrumente zu haben die sache wie Schaltpläne, Sourcecode usw nicht verfügbar machen, das war früher der gute ton und jetzt? Modifikationen nur beim Hersteller, Paranoia um "Intellectual Property" und Kunden im Status als Bittsteller.
     
  22. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    ...also, ich hatte da schon ein nettes "Hin-undHer-Schreibsel" mit einer Frau von DSI die mir schrieb, das "Dave auch alle Verbesserungsvorschläge ließt!", tja aber ich glaube nicht dran.
    Wie kann er 7 Geräte entwickeln, fast alle Funktionen gleich machen und bei einigen den Sequenzer ohne Not anders/beschissener machen???
    Wie kann man so blöd sein???
    Meiner Meinung nach wäre der Mopho-Keyboard, wenn er gut wäre, eins der Zugpferde im Stall!
    So wie es jetzt ist, wird er gekauft, und kurz danach mit viel Groll wieder verkauft.
    Ist für den Nutzer voll toll :doof: :doof: :doof: !
    Vor allen Dingen ist es ja nix was konstruktionsbedingt nicht gehen würde, er will es scheinbar nicht, ausser in den teuren Geräten!
    Der gute Mann denkt zu kurz...
     
  23. Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Dave Smith = Bob Moog für Arme.
     
  24. tronique

    tronique Synthesist

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    :supi:
     
  25. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    <img src="{SMILIES_PATH}/polizei.gif" alt=":polizei:" title="Forumspolizei? sing "blaulicht", yeah!" /> ..........................................:lollo:............................................................. :kaffee:


    Gruss
     
  26. dani

    dani aktiviert

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    zum Glück war Moog auch immer so schön polyphon :opa:
     
  27. Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Dave Smith = Bob Moog ohne Anspruch auf mech. Verarbeitungsqualität.

    oder

    Dave Smith = König des 1mm Stahlblechs.
     
  28. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Dave Smith = Dave Smith
    Bob Moog = Bob Moog
    ...
     
  29. Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    Ich hab ein ähnliches Problem momentan mit kiwitechnics. Murray ist wirklich bemüht, alles gut und richtig zu machen, aber er kapiert die Unterschiede zwischen seinen Funktionalitäten zu den original Funktionalitäten garnicht. Letztlich sind diese Leute halt nur Entwickler aber keine echten Benutzer.
     
  30. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Synthesizer incl Seqencer + Drumcomputer: Was geht?

    ...aber dein Resumee bezüglich der Kiwitechnics Sequenzerfunktion im JX-3P war doch eigentlich sehr gut, oder?

    Eigentlich müßte man Murray anhauen, ob er nicht nur den Sequenzer in einer kleinen Kiste bauen möchte.
    Den Code für die Software hat er ja eh schon fertig!?

    Dann hätte mein ewiges Poly-Stepsequenzer gejammere auch ein Ende :mrgreen: ...
     

Diese Seite empfehlen