Synthi für Live... Analog und rubust

Zolo

Zolo

.....
Irgendwie fällt mir gerade nix passendes ein. Ich brauch ein Synthi für Live um dazu zu improvisieren. Das heißt ich brauche eigentlich nichtmal Midi oder CV eingang.
Hatte jetzt erst den Polar und dann den Microkorg. Sind schon super aber irgendwie haben beide einen bestimmten Groundsound der mir jetzt IN DIESEM UMFELD nicht so zusagt. Ich benutze nämlich viel rohe Synth sounds. Also so Cutoff aufgerissen ohne Resonanz mit Saw.
Außerdem ist mir der Polar zu schwer und zu wertvoll, während mir der Microkorg im Dunkeln zu schlecht zum großen Schrauben ist.

Sollte jetzt nicht sonderlich wertvoll sein (Sh101 wäre mir schon fast zu schade zum rummtransportieren) und ich brauch auch keine Presets. Ich befürchte der Ms20 Mini wäre zwar nicht schlecht, passt da vom Sound her nicht so weil er auch eher eigen ist. Roland sound wäre schon geil, aber hab auch nicht viel Platz und darf auch nicht schwer sein.

Duophon oder Polyphon wäre der knaller aber ich befürchte es wird auf einen Monophonen rauslaufen.

Ideen ?
 
A

Anonymous

Guest
Dominion X mit Schippmann Filter? Gibt es leider nicht, hatte ich vergessen. Günstig? Waldorf Pulse mit einem kleinen Controller dazu? Auch zu scharfer Sound? Rackvariante vom Alpha Juno mit einem kleinen Controller dazu?
 
P

ps4074iclr

Guest
Analog, robust, mit "solidem Grundsound" und livetauglich? Da gibts doch bestimmt was von Moog.
Billiger als ein SH101 und leichter als ein Roland? Puh....
 
Zolo

Zolo

.....
Also hab vergessen zu erwähnen das ich schon ne kleine Tastatur drann bräuchte... :?

MFB-DOMINION 1 wäre fast Ideal. Genau den Sound den ich brauche (auch mit Mfb Filter). Aber leider a) nicht in meinem finanziellem Feld und b) auch wieder zu wertvoll um ihn besoffen auf der Bühne in die Mangel zu nehmen :mrgreen:

Juno Alpha mit Controller wäre eine Idee... Pulse ist mir auch zu speziell im Sound obwohl das schon nahe an meine Vorstellung kommt.
 
Zolo

Zolo

.....
Ich glaub ich schraub mehr. Ein paar kurze, wenige Töne oder Chords mit viel Reverb. Vielleicht sogar was mit Rauschen/Noise ?

- Volca Keys kann das nicht ersetzen wäre aber zusätzlich noch interessant

- der Moog Sub Phatty wäre vielleicht interessant. Wobei auch recht teuer. Hätt lieber gern was gebrauchtes für wenig Geld.

Aber die meisten neuen Moogs haben ja keine Tastatur und dem little Phatty würde ich Dominion1 vorziehen bei dem Preis.
 
A

Anonymous

Guest
Zolo schrieb:
Aber die meisten neuen Moogs haben ja keine Tastatur und dem little Phatty würde ich Dominion1 vorziehen bei dem Preis.


waldorf rocket? und ne bassstation 1 davor, wegen der Tastatur?

oder arturias brute gebraucht?
 
Zolo

Zolo

.....
Brute mag ich generell vom kratzigem Sound her nicht so. Ist nicht so mein Ding.

Aber BassStation I hab ich mir auch schon überlegt für Sounds !

Generell brauch schon Hüllkurven eigentlich
 
intercorni

intercorni

||||||||||||
Zolo schrieb:
Aber die meisten neuen Moogs haben ja keine Tastatur und dem little Phatty würde ich Dominion1 vorziehen bei dem Preis.
Sub%20Phatty1small.jpg


WhitePhattyFront.jpg
 
Zolo

Zolo

.....
Was willst du damit sagen ? Ist doch ein Sub Phatty und ein little Phatty, oder ?

Zolo schrieb:
...

- der Moog Sub Phatty wäre vielleicht interessant. Wobei auch recht teuer. Hätt lieber gern was gebrauchtes für wenig Geld.

Aber die meisten neuen Moogs haben ja keine Tastatur und dem little Phatty würde ich Dominion1 vorziehen bei dem Preis.
;-)
 
Xpander-Kumpel

Xpander-Kumpel

||||||||||
Habe grad den MS2000 unter den Fingern und bin als absoluter Microkorg-Fan sehr begeistert von dem Gerät!
Die Dinge die das Gerät mit dem Modulationssequenzer so anstellen kann, wird niemand jemals in der DAW machen und ist absolut Live-tauglich.

:supi:
 
spookyman

spookyman

SynthCat
dscf0898x.jpg


Die kleine Maschine oben, leicht, polyphon (4 Stimmig), knapp über 1'000 Euros, eine kompakte Tastatur, kann natürlich auch Monophon gespielt werden. Vom Sound her schon anders als Moog, aber mann kan trotzdem wunderschöne Bass Sounds herausholen, tolle expressive Leads dank dem Aftertouch und der herrvoragende Tastatur, und eben Pads bis 4 Noten sind auch möglich.

Wenn's analog und Polyphon inkl. Tastatur sein muss, betrachte ich den DSI Mopho X4 als super Instrument.
 
 


News

Oben