Synthstrom Audible Deluge Groovebox - 3.13

gerwin

gerwin

||||||||||
Ich meine, dass er einfach solange spielen soll wie der Playbutton gedrückt ist. Mit loopen habe ich mich vielleicht mißverständlich ausgedrückt. Wenn er im Songmodus ans Ende kommt, fängt er auch wieder von vorne an.
Genauso hätte ich es jetzt auch im Arrangermodus erwartet. Am Ende der längsten Spur wo er stoppt, einfach wieder an den Anfang und das Ganze von Vorn. Da muß/soll er nichts über wie ofr Loopen wissen. Einfach solange spielen bis ich wieder auf Playbutton drücke um ihn zu beenden.
Da hätte ich aber lieber, dass er das Arrangement des nächsten Songs spielt, anstatt den gleichen Song wieder und wieder.
 
zylone69

zylone69

|
Stimmt, wär auch nen Punkt. Aber ich wäre erstmal mit ner reinen Wiederholung zufrieden! :)
....wobei mir ehrlichgesagt immernoch nicht einleuchtet wieso man das überhaupt anders als im Clip/Songmode gemacht hat.

PS:
Im Synthstromforum bekam ich diese Antwort...kannte ich schon, hab's aber irgendwie nich geblickt. Diese continous play Funktion hatte ich schon im Manual entdeckt, aber ich hab's
nicht hinbekommen. Trotzdem...wieso braucht man einen "Trick" und nicht einfach den Playbutton :toktok:

https://www.youtube.com/watch?v=qTBM3iKXC5A&feature=emb_logo
 
Zuletzt bearbeitet:
zylone69

zylone69

|
OK, ich hatte's natürlich geblickt... :mrgreen:
Fakt ist: Der Arranger stoppt einfach nach einem Durchlauf. Das grüne Playlichtchen geht aus, Stille!
Also müßte ich dannn immer von meinen Bastel-/Liegestuhl-/MaiTaitrink-/Schlaf-/Wasauchimmer-Tätigkeiten aufschrecken, um wieder den Playbutton zu drücken!? :selfhammer:
Oder ich loope halt mitm Boss BR600...DAS KANN'S DOCH NICHT SEIN :schaf:

Dann ist mir noch aufgefallen, dass wenn ich z.B. mein Arturia Keystep als Keyboard via USB anschliesse. Ich diese "midi" Message beim Einschalten nicht bekomme.
Es aber problemlos dann mittels "learn" Taste mappen kann. Ist das jetzt wegen der neusten Firmware ?!
Und ich hab's schon im Novation SL MK3 Thread gefragt....hat hier vielleicht jemand schonmal ein SL MK3 via USB funktionierend mit dem Deluge gekoppelt. Bei mir klapp's
bislang nicht. Ich probier nochmal nen anderen USB Adapter.
 
zylone69

zylone69

|
Eigentlich kein Midi Problem, nur eine Beobachtung. In den YT vid ist z.B. immer zu sehen, das beim Einschalten des Deluges kurz "midi" im Display angezeigt wird, wenn über USB nen Gerät erkannt wird. Wie auch im Manaul beschrieben.
Bei mir kommt diese Meldung NICHT beim Einschalten, aber mein Arturia Keystep läßt sich dennoch problemlos via USB kopplen.

UPDATE:

Mit einem anderen USB Adapter geht mein Novation SL MK3 jetzt :weich:

Arturia Keystep geht - Novation SL MK3 nicht

Keystep und SL MK3 gehen
 
Zuletzt bearbeitet:
Zeitfraktur

Zeitfraktur

|
Eigentlich kein Midi Problem, nur eine Beobachtung. In den YT vid ist z.B. immer zu sehen, das beim Einschalten des Deluges kurz "midi" im Display angezeigt wird, wenn über USB nen Gerät erkannt wird. Wie auch im Manaul beschrieben.
Bei mir kommt diese Meldung NICHT beim Einschalten, aber mein Arturia Keystep läßt sich dennoch problemlos via USB kopplen.

Ebenso:
Also bei mit kommt die MIDI Meldung im Display nicht, wenn ich den Deluge einschalte (MIDI geht aber),
sondern nur, wenn ich den Keystep verbinde (nachdem der Deluge an ist).
Beim Abziehen meldet Deluge entsprechend deta(ch) oder so...
 
ugiwaza

ugiwaza

..
Phhuu........... GESCHAFFT. Habe jetzt alle 63 Seiten hier gelesen. Unterhaltsam die sich immer wiederholenden Themen (z.B. Versand und Kosten Zoll aus Neuseeland) und spannend Fortschritt und Entwicklung des kleinen Kästchens mit allen Firmware-Updates dokumentiert zu haben.

Ca. bei Seite 40 (war gestern Mittag) habe ich dann bestellt; Geliefert wird lt. Tracking kommenden Dienstag. Ein wenig holprig ist noch der Zoll bei DHL, weil er Eori-Nummer und Handeslrechnung benötigt, da fälschlicherweise angenommen wurde ich bestelle den Deluge als Firma. Mal schauen, wie ich das noch rasch vor dem Wochenende abklären kann, bin jetzt noch eifrig am Hin- und Hermailen.

Bin jedenfalls schon ganz gespannt auf das kleine Teil und voller Vorfreude. Werde Octatrack, Digitone und Digitakt am Tisch mal ein wenig auf die Seite schieben ;-)

Ein feines Wochenende Euch allen :)
 
ugiwaza

ugiwaza

..
Ich bin aus Österreich, da läuft das leider nicht über ein Onlineportal. DHL erledigt die Zollgeschichte, wie sonst auch.
Zu meinem Fall: Inzwischen bin ich keine Firma mehr, aber ich werde wohl der Rekordhalter bei den Zollgebühren hier im Forum: Saftige 243,52 Euro will der österreichische Zoll von mir. Phuuu. Das ist schon wesentlich mehr als erwarte. Tja. Kann man nix ändern, ich habe bei der Dame von DHL noch nachgefragt, wie sich diese Summe zusammensetzt. Würde mich schon interessieren, bin auf Ihre Antwort gespannt.
 
SerErris

SerErris

|||||
Das liegt auch daran, daß der Preise für den Deluge selber gestiegen ist und daher natürlich auch mehr Zoll und Einfuhrsteuer zu zahlen ist.

Aber Österreich ... tja da kann ich leider wirklich nichts zu beitragen, sorry.
 
ugiwaza

ugiwaza

..
Ich habe inzwischen die Info wie sich diese Gebühren zusammensetzen.

Wenn es interessiert hier ganz kurz:
Der Preis vom Deluge selber ist nicht gestiegen. Der ist schon seit längerem mit 899 US-$ stabil. (hab das beim Lesen der 63 Seiten bemerkt); erst Anfang kommendes Jahres geht der Preis ein wenig rauf.

Ich habe via PayPal gezahlt, wodurch der Umrechnungskurs etwas ungünstiger war und ich so schon grundsätzlich mehr bezahlt habe. Für den Deluge hab ich via PayPal inkl dem separaten Handbuch (22$) und dem Versand (53$) insgesamt 974 US-$ gezahlt, bei PayPal wurde daraus 870 Euro.
Dann bezahle ich in Österreich einen Einfuhrzoll von ca. 29 Euro. Dazu kommen Bearbeitungsgebühren von DHL in der Höhe von 18 Euro. Die EuST. wird in der Höhe von 196 Euro berechnet. Somit kommen wir gesamt auf gerundete 243 Euro die DHL von mir haben will.

Das macht alles zusammen nun 1113 Euro für Deluge mit gedruckte Handbuch, Versand und Zoll nach Österreich via PayPal.
Sodala, jetzt wieder warten und youTube Videos schauen bis das Ding hier ist ;-)
 
ASJ

ASJ

||||||||
Die EuST. wird in der Höhe von 196 Euro berechnet.
...also irgendwo im bereich von 20%...das ist eigentlich "normal"...die anderen Beträge/Gebühren sind sowieso standard..."sparen" kann man bei der EuSt, wenn der Artikel in eine bestimmte Kategorie fallen würde...wäre trotzdem interessant, wie das besteuert wurde (standardsteuersatz?)....
 
ugiwaza

ugiwaza

..
Ja, find ich im Grunde auch ok. Hab nur einfach mit weniger gerechnet, wenn ich hier im Forum die zusätzlichen Kosten gelesen hatte.
MwSt. muss immer irgendwie sein, das passt schon. Irgendwer muss den Staat ja finanzieren.
Was mich interessieren würde wäre wie der Zoll hier kategorisiert hat. Ich musste der Dame noch eine genau Warenbeschreibung der einzelnen Posten der Rechnung nennen. Hab angegeben „elektronisches Musikinstrument“ und beim Manual „Buch“. Es wurden dann “BUECHER, BROSCHUEREN UND AEHNLICHE DRUCKE“. Vom Instrument ist nix zu lesen. Tja, vielleicht find ich das ja noch, wenn das Gerät kommende Woche kommt.
 
M

Mr.Pink

||
Phhuu........... GESCHAFFT. Habe jetzt alle 63 Seiten hier gelesen. Unterhaltsam die sich immer wiederholenden Themen (z.B. Versand und Kosten Zoll aus Neuseeland) und spannend Fortschritt und Entwicklung des kleinen Kästchens mit allen Firmware-Updates dokumentiert zu haben.

Ca. bei Seite 40 (war gestern Mittag) habe ich dann bestellt; Geliefert wird lt. Tracking kommenden Dienstag. Ein wenig holprig ist noch der Zoll bei DHL, weil er Eori-Nummer und Handeslrechnung benötigt, da fälschlicherweise angenommen wurde ich bestelle den Deluge als Firma. Mal schauen, wie ich das noch rasch vor dem Wochenende abklären kann, bin jetzt noch eifrig am Hin- und Hermailen.

Bin jedenfalls schon ganz gespannt auf das kleine Teil und voller Vorfreude. Werde Octatrack, Digitone und Digitakt am Tisch mal ein wenig auf die Seite schieben ;-)

Ein feines Wochenende Euch allen :)
Pass' bloß bei DHL auf. Ein absoluter Drecksladen (zumindest hier in GB). Musste trotz MwSt.ID.und Eori Nummer zahlen. Konnte ich zwar zurückverlangen, aber die Zeit, mich mit DHL vergeblich rumzuschlagen bekomme ich nie zurück. Das war 2017. Dieses Jahr musste sie dann zur Reparatur nach NZ und bei der Rücksendung hat DHL den Zoll Code vergeigt und ich musste nochmal zahlen. Obwohl alle Deklarationen korrekt waren. Die haben sich letztendlich geweigert und gesagt: wir sind DHL und du kannst dich f***en.
Aber in Deutschland klappt das sicher besser!
Und hoffentlich wird dir das Teil viel Freude machen.
 
M

Mr.Pink

||
Ich bin aus Österreich, da läuft das leider nicht über ein Onlineportal. DHL erledigt die Zollgeschichte, wie sonst auch.
Zu meinem Fall: Inzwischen bin ich keine Firma mehr, aber ich werde wohl der Rekordhalter bei den Zollgebühren hier im Forum: Saftige 243,52 Euro will der österreichische Zoll von mir. Phuuu. Das ist schon wesentlich mehr als erwarte. Tja. Kann man nix ändern, ich habe bei der Dame von DHL noch nachgefragt, wie sich diese Summe zusammensetzt. Würde mich schon interessieren, bin auf Ihre Antwort gespannt.
Ich habe ein.Gerät ais der ersten Charge (damals noch mit Rabatt vorbestellt) und sie haben dann eine Rechnung für $400 reingepackt und $350 (oder $399?) für "lifetime software upgrades." Damit war der Zoll zufrieden und die.Einfuhr.entsprechend billiger.

Denke aber €1100 sind ein OK Preis. Bin mir sicher, daß du lange Freude dran haben wirst und ob du dann 100 mehr oder weniger zahlst macht den Kohl nicht fett.
 
zylone69

zylone69

|
@Mr.Pink

Hm...Defekt, das hatte ich doch vor ein paar Seiten schomal gelesen. Was war denn bei deinem kaputt ?!
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
iss alles halb so wild.

Als ich meinen offen hatte hab ich erst mal die USB buchse nachgelötet mit etwas Heißkleber fixiert. Die ist recht wackelig. Nun aber BOMBENFEST :)
 
zylone69

zylone69

|
Hehe...wenn sich bis Weihnachten nix bezüglich Arrangermode und Dauerplay tut. Wovon ich ausgehe, bastle ich mir in den Ferien da ne Arduinolösung rein :mrgreen:
Arduino kontaktiert Playbutton, wartet auf fallende Flanke (aus) und switch ihn sofort wieder ein.
Scharfgeschaltet via nem guten alten Kippschalter 1polig...wie zu 1541 Floppyzeiten um nich jedesmal meine Disk einschneiden zu müssen für die Rückseite :hasi:
 
Zuletzt bearbeitet:
klangsulfat

klangsulfat

format c: /y
Scharfgeschaltet via nem guten alten Kippschalter 1polig...wie zu 1541 Floppyzeiten um nich jedesmal meine Disk einschneiden zu müssen für die Rückseite :hasi:

He he :) Ich hatte in der 1541 einen Umschalter zwischen Speeddos und Normalbetrieb. Oder war der Schalter im Brotkasten? Ich kann mich nicht mehr so wirklich erinnern :selfhammer:Edit: Kippschalter war im C64.

Könntest du mit dem Arduino nicht zusätzlich irgendeine krude Buttonkombi abfragen und dir so das mechanische Gefrickel am Deluge sparen?
 
Zuletzt bearbeitet:
zylone69

zylone69

|
Ich will den Arduino einbauen..wahrscheinlich nen Micro oder Nano. Wahrscheinlich geht der Playbutton direkt auf nen Pin....bzw. zieht ihn runter oder hoch. Muß ich mal durchmessen.
Das würde ich dann den Arduino machen lassen. Zuerst wollte ich tatsächlich von aussen einfach mittels sonem kleinen Hubmagneten mit Phototrans. dran, das mechanisch machen :mrgreen:

@OT
He, ich hatte noch die 1541 I..die mit dem nach-unten-zieh-drück-und-verriegel Mechanismus. Weiß ich noch wie heute, Quelle Katalog: 64er 599.- + 1541 599.-
Mein Vetter hatte mir Speeddos+ 😎 eingebaut.
 
klangsulfat

klangsulfat

format c: /y
Für meinen C64 hab ich über einen Sommer lang gejobbt ... und Heimcomputer in einem großen Frankfurter Spielwarenladen verkauft. Bei jedem verkauften C64 spürte ich einen Stich im Herz. Als ich mir dann endlich selbst einen leisten konnte, waren die Dinger längere Zeit nicht lieferbar. Dann hatte ich "meinen" endlich, packte ihn zuhause aus und er war kaputt. Alter Falter. Blut, Schweiß und Tränen. Eine Datasette konnte ich mir erst 2-3 Wochen später leisten. Relativ kurz danach konnte ich mir dann die weiße 1541 aus dem Laden als Vorführgerät für wenig Geld kaufen.
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
und heute kann ich dank kerberos modul meinen c64 ganz ohne floppy vom Deluge per mid steuern lassen :)

ich habs weit gebracht. :D
 
 


News

Oben