Synthstrom Audible - Deluge Groovebox/DAW Replacement

gerwin

||||||||
Dann musst Du Dir wohl einen Keystep und den Minilogue XD Desktop holen! :P

Ganz ehrlich: Irgendeinen Synth als Masterkeyboard zu benutzen engt einen so übermäßig ein, zumindest in einen Keystep würde ich investieren. Dafür kannst Du ja dann das MIO verkaufen bzw. durch irgendeinen Thru ersetzen.
Nicht das Keyboard engt ein, sondern der zur Verfügung stehende Platz von 98x38 cm. Mit dem Monologue habe ich einen kompakten Synth mit Tastatur, der mir noch genügend Platz für den Deluge, Roland SE02, eine Stompbox und einen Mixer lässt. Das Mio4 durch eine Thruebox zu ersetzen, nimmt mir die Möglichkeit ein IPad einzubinden. Ich bin mit dem jetzigen Setup sehr zufrieden und empfinde keine Einengung durch den Monologue.
 

Anhänge

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Cooles Setup! Ist das portabel?

Platz für nen Minilogue ist da in der Tat nicht ohne die Tretmine zu kicken.

iPad-Einbindung kann man aber auch direkt per Camera Connection Kit und Deluge per USB machen. Ich nutze den Deluge auch als Controller fürs iPad und das iPad als Controller für die Synths. Ob dafür Thru an sein muss weiß ich aber nicht.

//Edit: Will dir nicht reinreden oder so, denke mich nur gerne in so Setups rein und model sie um x)
 
Zuletzt bearbeitet:

gerwin

||||||||
Portable ist das nur auf einer Etage. Wenn es in die Ferne ginge, bräuchte ich einen zweiten Mann, weil alles zusammen mit Monitoren in einem Flightcase transportiert würde.
Gute Idee, das IPad über USB an den Delli zu hängen. Wäre ich nicht drauf gekommen.
Kann der Delli eigentlich auch externe Controller Befehle aufzeichnen und wieder ausspielen?
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Portable ist das nur auf einer Etage. Wenn es in die Ferne ginge, bräuchte ich einen zweiten Mann, weil alles zusammen mit Monitoren in einem Flightcase transportiert würde.
Gute Idee, das IPad über USB an den Delli zu hängen. Wäre ich nicht drauf gekommen.
Kann der Delli eigentlich auch externe Controller Befehle aufzeichnen und wieder ausspielen?
Naja hab ehr an einen Live-Auftritt gedacht, da bräuchte es zumindest keine Monitore. Bei Flightcases gibts ja welche mit Rollen, sodass wie ein Trolley hinter sich her ziehen kann. Dachte sowas hast Du vielleicht. (An sowas arbeite ich momentan...)

Es werden AFAK so ziemlich alle MIDI Daten aufgezeichnet vom Deluge. Nur bei NRPN bin ich mir nicht sicher, das braucht ja sehr spezielles Timing. Leider sind diese Daten nicht sichtbar. Verhalten sich quasi wie unsichtbare Noten. Ja, richtig gelesen... man kann sie also schwer oder gar nicht editieren, nur löschen...
 

gerwin

||||||||
Naja hab ehr an einen Live-Auftritt gedacht, da bräuchte es zumindest keine Monitore. Bei Flightcases gibts ja welche mit Rollen, sodass wie ein Trolley hinter sich her ziehen kann. Dachte sowas hast Du vielleicht. (An sowas arbeite ich momentan...)

Es werden AFAK so ziemlich alle MIDI Daten aufgezeichnet vom Deluge. Nur bei NRPN bin ich mir nicht sicher, das braucht ja sehr spezielles Timing. Leider sind diese Daten nicht sichtbar. Verhalten sich quasi wie unsichtbare Noten. Ja, richtig gelesen... man kann sie also schwer oder gar nicht editieren, nur löschen...
Mein Flightcae steht auf einem Hund. Wollte ich das Setup für Live-Zwecke transportieren, würde ich ein Case in Form eines Koffers bevorzugen. Rollen wollte ich da nicht dran haben, sondern lieber eine kompakte Sackkarre nehmen. Die Herausforderung liegt dann darin, alles Rutsch und Purzelfest unterzukriegen. Wie sieht denn dein Setup aus?

Löschen ist doch ausreichend. Das verhält sich dann wie eine Motion Sequenz.
 
Hallo Zusammen, ich darf seit letzter Woche auch einen Deluge mein eigen nennen.

War ein Tip hier aus dem Forum, und ich bin hellauf begeistert.

In der letzten Woche sind natürlich auch fragen aufgekommen, evt könnt Ihr mir diese Beantworten.

Wenn ich ein Kit fertig habe und dieses speichere so dass es in der Song Ansicht als Reihe auftaucht ist das der einzige weg Songs zu speichern, indem man alle einzelnen Kits nacheinander speichert? oder gibt es die Möglichkeit alle spalten in der Songansicht auf einmal zu speichern?

Ich wollte einen Song laden, und da ist mir aufgefallen das ich jede Spur einzeln in die Song Ansicht laden musste. Ist das so korrekt??


Sorry für die Anfänger frage, aus der Bedienungsanleitung ging das für mich nicht ganz hervor.


THX
 
Zuletzt bearbeitet:

highsiderr

|||||||||
Wenn ich ein Kit fertig habe und dieses speichere so dass es in der Song Ansicht als Reihe auftaucht ist das der einzige weg Songs zu speichern, indem man alle einzelnen Kits nacheinander speichert? oder gibt es die Möglichkeit alle spalten in der Songansicht auf einmal zu speichern?
Also wenn du die Kits oder auch Synths später separat wieder aufrufen willst (select encoder drehen) musst du sie als Preset speichern save+kit oder save+synth .
Wenn du diese nur in einem Song benötigst und sonst nicht dann reicht es nur den Song zu speichern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaube ich habe einen fehler gemacht und habe jedes mal in einem Kit speichern gedrückt, somit habe ich jedes einzelne Kit gespeichert.
Ich muss also nur in der Songansicht einmal speichern und es werden alle kits in einer Datei gespeichert.
 

highsiderr

|||||||||
Richtig diese kits/synths/loops befinden sich dann nur in der gespeicherten song.xml und sind ausserhalb dieser Song.xml nicht mit dem select encoder aufrufbar.

Ist aber kein Problem man kann sie ja auch im Nachhinein noch seperat als Preset speichern.
 
Zuletzt bearbeitet:

highsiderr

|||||||||
Ich glaube ich habe einen fehler gemacht und habe jedes mal in einem Kit speichern gedrückt, somit habe ich jedes einzelne Kit gespeichert.
Wahrscheinlich nicht.
Du hast jedesmal einen Song gespeichert. Das ist unabhängig von der ansicht. Wenn du den Kit/Synth/loop als einzelnes Preset speichern willst musst du entweder im Editor Modus sein z. Bsp. Shift+cutoff freq. oder du musst save+kit/synth drücken.
Ansonsten wird immer ein einzelner Song gespeichert. Diesen kannst du dann per Load+select encoder (drehen nicht drücken) wieder laden.

Presets läd man einfach durch das drehen des select encoders.
Oder alternativ über die suche per namen load+kit/synth drücken.

Wenn du einfach nur Load drückst und den select encoder drehst läd er immer Songs.

Noch mal gekürzt und vereinfacht.

-Load drücken und select encoder (drehen) läd Songs.
-Ohne eine taste drücken nur den Select encoder drehen läd Presets.
-Save ohne andere taste zu drücken speichert immer einen Song (außer du bist im Soundeditor)
-Save + synth/kit speichert ein Preset.

Ach ja welche Firmware haste denn drauf? Mein geschreibsel gilt ab 3.0
 
Zuletzt bearbeitet:
@highsiderr


danke für deine Infos, die sind sehr sehr hilfreich! jetzt habe ich es auch verstanden;-)

Die Bedienungsanleitung oder viel mehr mein super English machen es manchmal schwer richtige Infos zu bekommen.



Ich habe letzte Woche erst meine Box bekommen und diese wurde mit6 der aktuellen Software ausgeliefert, daher sind deine Tipps genau richtig.



Ich werde später deine Tipps mal umsetzten und gucken ob ichg es dann richtig hin bekomme.



THX nochmal.
 

highsiderr

|||||||||
Der Producer Guide ist da .


Exciting news!
Today we can announce the arrival of our new manual / producers guide. A collaboration with the brilliant SynthDawg. This new step-by-step guide to the Deluge features an abundance of helpful diagrams, graphics and workflow ideas.
We’re very happy to announce that this fantastic guide is available right now as a free PDF download for all users.
If you would like to order a print version of this glorious 284 page, full colour book, you can do so now from our website for $22 USD + shipping. (Shipped from Dec 13th)
From **11th December **we will no longer be shipping a printed manual with the Deluge for free, instead we will be supplying a PDF on the SD card and customers can choose to purchase the print edition if they wish.
From now until the 11th Dec we will be shipping a draft/slightly lower quality print edition of the new manual/producers guide for free with purchased Deluges.
Thank you wholeheartedly to Neil (Synthdawg) for his incredible work on this manual, it’s beautiful.

Download:

 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Naja es ist eine verbesserte Version der Anleitung. Unter "Producers Guide" hab ich mit jetzt was anderes vorgestellt. Frischlinge werdens aber auf jeden Fall einfacher haben.
 

highsiderr

|||||||||
Ja wenn man schon eine weile mit der Maschine arbeitet braucht man es nicht. Wenn man aber neu ist, ist es ein Fortschritt zur bisherigen Anleitung.

Es erinnert mich daran wie Bedienungsanleitungen früher einmal aussahen.
Siehe MC303/Rm1x u.s.w.
 

gerwin

||||||||
Ich nutze gerade die neue Bedienungsanleitung und kann sagen, dass diese den Deluge sehr aufwertet. Sowas gehört einfach dazu. Ich habe die Lektüre auf dem iPad. Mit einem Wisch bin ich unten im Indexbereich und werde von dort zum gesuchten Thema geleitet. Das Funktioniert alles Super und die Erklärungen sind auch detailliert und verständlich. Ich hab noch nicht alle Funktionen des Deluge erforscht. Ich denke mit dem Manual wird es ein Leichtes.
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Der Deluge scheint die Clock instabil zu machen wenn er als Slave läuft mit MIDI-Thru angeschaltet und ein paar (MIDI) Sequenzen laufen. Bei meiner Rytm variert die BPM im Display dann regelmäßig +/- 1. Mit dem Deluge als Master ist alles Clean. Kann das jemand so nachvollziehen?
 
Beim Octatrack schwankt die Anzeige in BPM immer, hatte egal mit welchem angeschlossenen Gerät immer leichte Schwankungen in der Anzeige,.. Allerdings konnte ich nie ungenaues timing heraushören. Ich denke das es sich beim Rytm ähnlich verhält.
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
@gerwin Was meinst Du? Die Rytm ist als Slave eingebunden und der Deluge war Master bisher.

Beim Octatrack schwankt die Anzeige in BPM immer, hatte egal mit welchem angeschlossenen Gerät immer leichte Schwankungen in der Anzeige,.. Allerdings konnte ich nie ungenaues timing heraushören. Ich denke das es sich beim Rytm ähnlich verhält.
Bei meiner Rytm eben sonst nie. Immer schnurgerade. Aber in dem von mir beschriebenen Szenario schwankt es. Hab die Masterclock direkt an die Rytm gehängt um die Clock als Fehlerquelle auszuschließen und es lief 50 Takte ohne Schwankung. Wenn ich den Deluge dazwischen hänge dann ist auch noch alles gut. Sobald ich aber Sequenzen aktiviere fängt die Anzeige an zu eiern.
 
Hörst du denn wie es schwankt? Wenn nicht, würde ich mir da keinen Kopf machen, wenn ja, mmmmh wäre doof. Bei mir läuft der Deluge astrein als Master wie als Slave,..
 


News

Oben