Synthwave: Roland System 8 vs. Boutique vs. Integra7 vs. MC-707

Hallo zusammen

Da ich aktuell beabsichtige Sound in Richtung Synthwave zu machen, möchte ich mein Equippment um die klassischen Roland Klänge ( Jupiter-8, Juni-106, JX3-P usw. ) erweitern.
VST oder Sontige Computer Plug-ins fallen gundätzlich weg, da ich den ganzen Tag am PC arbeiten muss ich mich in der Freizeit nicht auch noch davor setzen!
Da ich auch nicht Vintage Hardware haben möchte fallen die originale weg. Analog oder Digital ist mir für Synthwave egal.

Nach Internet Reschersche bin ich auf folgende Geräte gestossen:

- Roland Boutiques > Pro: Genau die gewollten Klänge, Fader und Knöfpe physisch vorhanden > Con: Benötigt mehrere Geräte einige sind Ausverkauft
- Roland Integra 7 > Pro: Viele Sounds (6000) > Con: Zu unübersichtlich, auch mit Ipad Editor, keinen Physichen Regler, nicht klar ob nur Teile der Klänge vorhanden sind
- Roland System 8 > Pro: Genau die gewünschten Sounds > Con: Tastengerät, relativ gross (habe nicht soviel Platz, würde aber knapp gehen)
- Roland MC-707 > Pro: Viele Sounds ( 3000 ), kann meinen TR-8 ersetzen > Con: Sind die gewünschten Sounds vorhanden? Ist die Bedienung intuitiv?

Mich würde Eure Meinung dazu Interessieren, vorallen von Leuten die solche Geräte haben...

Thx,

Andy

Ah ja meinen aktuelle Geräte:

- Akai Force ( Master Geräte, Midi Kontroller )
- Arturia MatrixBrute ( sehr schön als Arpeggiator )
- Roland TR-8
- Waldorf Blofeld
- Arturia MiniBrute 2s ( muss aber bald gehen... )
 
Zuletzt bearbeitet:

Deep6

.....
Servus !

Also wenn der Platz noch reicht würde ich zum System 8 raten.
Vor allem wenn Du auch selber Sounds "programmieren" willst.
Die Bedienung des System 8 ist ein Traum und es wird Dir kaum gelingen einen Sound zu machen der schlecht ist ;-)
System 8 klingt immer (gut).
Auch der Sequencer im System 8 macht Spaß.
Wenn Dir zwei verschiedene Sounds (Bitrimbal im Performance- Split) und 8 Stimmen ausreichen würde ich zum System 8 greifen.

Gruß
Andy
 
Habe mir aus dem selben Grund das System 8 geholt. Damit bekommt alle Sounds programmiert, die man benötigt. Nicht von den Presets abschrecken lassen. Ansonsten kann man aber auch den Blofeld nehmen mit dem Don Solaris Soundset zum Beispiel. Ersetzt das System 8 nicht, funktioniert aber auch ganz gut.
 

studio-kiel

||||||||||
- Roland Integra 7 > Pro: Viele Sounds (6000) > Con: Zu unübersichtlich, auch mit Ipad Editor, keinen Physichen Regler, nicht klar ob nur Teile der Klänge vorhanden sind
Das größte Problem sind nicht die 6000 Sounds (durch die Kategorisierung sind Sounds ja gut und schnell gefunden) - das Problem ist, dass du immer nur "vier" Expansions gleichzeitig laden kannst. Hätte man wirklich immer sofort Zugriff auf alle Sounds, würde er schon längst hier stehen :-/
 
@Sulitjelma wow, den hatte ich noch gar nicht auf dem Radar. Kommt meinen Vorstellungen verdammt Nahe. Auch die Grösse ist perfekt!

@Deep6 / @TheoRetisch Der System 8 ist aktuell mein Favorit. Preis Leistung finde ich aktuell super. Nur die Grösse ist für mein Studio aller oberste Grenze.... Das Don Solaris Soundset klingt echt gut, das ziehe ich mir so oder so, danke 👍

@studio-kiel Ich hab den Integra als Leihgabe aktuell hier. Das nur 4 Expansionboards gleichzeitig geladen werden können stört mich als Hobbymusiker nicht. Man kann ja übergreifend Studiosets machen. Ich habe mehr Mühe (trotz Soundliste die gewünschten Sounds zu finden).

@PySeq Die „Schmerzgrenze“ war so beim System 8. Evt. noch Jupiter Xm 🙈.Der Summit ist leider dann def. Drüber.
Das Model-D kommt mir früher oder später ins Studio 👍
 

PySeq

||||||||||
@PySeq Die „Schmerzgrenze“ war so beim System 8. Evt. noch Jupiter Xm 🙈.Der Summit ist leider dann def. Drüber.
Verstehe. Ich hatte auch dran gedacht: Summit und MC-707 - Zusammen 3000 EUR.
Wär' teuer - aber leider geil. ;-) Ach, geht nicht, ich hab' den Platz einfach nicht.
In den Tests hört man auch oft: MC-707- Gut, aber komplex. MC-101 - Klein, und gut zu bedienen.
Ich glaube, die ha'm aber nicht die 808-ACB-Emulation der TR-8. Kann also sein, daß die 808-Sounds weniger realistisch klingen.
Gerade für Synthwave ist auch die Snare mit "Gated Reverb" besonders wichtig. Nach der hatte ich gerade gefragt, aber leider scheint keiner einen fertigen Sample zu haben (oder rausrücken zu wollen. :mrgreen:)
Jupiter Xm? Ah, ich hab' da Bedenken wegen des Klangs. Ist mir zu Plugin-haft. Dann schon lieber System 8, wegen ACB. Jupiter Xm ist auch nur 500 Tacken unter Summit. Also, da würd' ich dann lieber ein bißchen sparen.
Irgendwo hier gab's auch mal ein Thema, da machte jemand einen Sound auf einem echten Jupiter 8 vor, und jemand anders hat den mit dem Blofeld richtig, richtig gut hinbekommen. Wenn ich den Blofeld schon hätte, würd' mich mit mit dem mal intensiv in Richtung klassische Sounds beschäftigen. Da geht so einiges. Kann sogar besser sein als Jupiter Xm.
 
Zuletzt bearbeitet:
@PySeq ja den snare sound hab ich bis jetzt auch nicht zufriedenstellend hin gekriegt, da bleib ich aber dran ;-)
Der Blofeld hat und kann schon geile Sounds. Nur bei der Bedienung kommt bei mir keine Freude auf. Habe auch zwei coole iPad synths ( synth1 und Digital D1) die haben eigentlich wirklich alle Sounds für Synthwave die man braucht. Es ist aber halt was anderes ob ich über Touch z.B. eine Filterfahrt mache oder z.B. an meinem MatrixBrute. Ich steh auf eine gute Haptik...
 

PySeq

||||||||||
Ok, haptisch und von der Größe her ist der Jupi Xm vielleicht schon ganz gut.
Und, ah, MatrixBrute, der wertet den Klang sowieso auf, da brauchste auch keinen Model D mehr, würd' ich sagen. Und ob das Pad im Hintergrund leicht schwach auf der Brust ist, macht dann auch nichts mehr. :)
Wenn ich die Wahl zwischen den beiden hätte, würd' ich trotzdem zum System 8 greifen. Vielleicht Geschmackssache.

Edit: Jetzt hat mich Herr Katsunori Ujiie doch wieder bzgl. des Xm angefixt. Ist schon cool, wie vielseitig der ist:

https://www.youtube.com/watch?v=L8J8ceaAKqw
 
Zuletzt bearbeitet:
Haha das Video hab ich mir gerade eben auch angeschaut 😂
Ja aktuell sieht es nach einem System 8 oder dem Jupiter xm aus.
Beim System 8 gefällt mir das er zu den Plug outs auch eine eigene Synthengine hat.
Das Demo des Jxm im Video war auch sehr überzeugend und der Klang hört sich erstmal sehr gut an...
 
Zuletzt bearbeitet:

Horn

*****
Der Jupiter Xm verfügt, wenn ich das richtig sehe, nicht über die gleiche ACB-Modelling Technologie wie die Boutique- und System-Synths. Hier wurden, wenn ich mich nicht täusche, Kompromisse gemacht zu Gunsten der Stimmenanzahl und zu Ungunsten des „authentischen“ Klanges, der im Bezug auf Juno, Jupiter und JX-3P bei den Boutiques, dem System 8 und den Cloud-PlugIns jedenfalls sehr gut gelungen ist.

@PySeq - Behringer Model D und Pro 1 haben mit Roland-Klang genau nichts gemein.

Leider gibt es da bisher nur Kompromiss-Lösungen. Entweder man nimmt die Boutique-Synths mit ihrer eingeschränkten Stimmenzahl und dem sehr kleinen Gehäuse oder man nimmt das klobige System 8 oder man arrangiert sich irgendwie mit dem Roland Cloud Abo und der Steuerung durch externe Controller.

Für den Juno-60-Sound gibt es immerhin noch den TAL U-NO als sehr gute und günstige Software-Alternative.
 
Ein Lob wer mit dem Integra zurechtkommt, mich hatte es Nerven gekostet um dann festzustellen das die Organisation und der Zugriff totaler Murks sind .. Aber jeder ist da anders
 
Integra 7 ist am Ende leider die alte Engine und die war einfach klanglich nicht so doll. Erst ab Aira war das gut, daher - das. System 8 klingt gut, wer Sample und Rompler-Sachen will sollte sich aktuell den Jupiter Xm nehmen, auch weil mehr Stimmen. Wenn der Grundsound vorn ist ist es System 8.

Die Tastatur des Xm ist auch nicht so schlecht. Aber etwas menüig ist er schon, wenn man die 4 OSC-Engine verwendet. Alternativ zum System 8 wäre System 1m, denke aber du wirst mit den 4 Stimmen evtl nicht klar kommen, klanglich sind sie gut, vermute aber sie werden nicht mehr all zu lange mitgetragen, weil Roland sehr schnell auch einen Zyklus wieder beendet. Schade, weil dadurch sowas wie Wertigkeit leidet.

Der Xm ist eine Art verbesserter JD XX mit einem Teil der Aira-Engine aber verbindet das mit der 4er PaarEngine der JVs- einfach gesagt. Ist sozusagen mehr Allrounder als System 8 aber dafür auch einen Tick weniger authentisch aber hat dennoch den Sound. Das komische Geschwurbel ist endlich weg - also du könntest auch auf den großen Jupiter X warten, aber ich glaub du magst auch lieber kompakt - dann passt der Xm also auch ..

Der ist multitimbral - was gut ist für Songkram mit nicht so vielen Geräten.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Moogulator Danke Dir für die Infos! Ich warte mal bis die Jupiter Xm wieder verfügbar sind und gehe dann den System 8 und den Jupiter Xm mal testen. Wenn es den Jupiter 8 in "klein" oder als Modul gebe währe die Entscheidug bereits gefallen.
Den System 1m hatte ich mal für kuze Zeit. Leider gabs da nicht die gewünschten Plug-outs die der System 8 ja serienmässig mit an board hat. Kann ich nicht verstehen warum Roland diese nicht auch käuflich für den System 1m anbietet?! Aber komischerweise bin ich mit der Soundengine System 1m irgendwie auch nicht warm geworden. Hab da einfach keinen vernüftigen Sounds raus bekommen...
 
Das stimmt, die Plugouts dort sind monophon, denke du möchtest lieber JP und JX - das geht natürlich nur mit dem Genannten und ja, ich würde ebenso ein MicrokorgSystem8 oder eins ohne Tasten cooler finden, ich bin auch klein angewiesen für Live und so - wir sind da ähnlich gestrickt- denk ich mal.

Allerdings klingt das System 100 auf System 1m echt megagut und das System 1m für sich ebenso.. Das stimmt allerdings, dass die Plugs extra kosten und das einbringen ist dann halt übers Plugin.. bisschen doof wenn man weiss, dass das alles sicher irgendwann nicht mehr laufen könnte - aber in der HW - sobald das eingeladen wurde bleibt das auch dabei.
Ich hab 2 davon im Livekoffer.

Ich krieg da nur vernünftige Sounds mit hin, es gibt aber immer auch weitere Wünsche - das ist ohne Frage so, das System 8 ist einfach der große Bruder davon und hat halt 8 Stimmen bzw 2x 4 Stimmen die du verteilen kannst - ...
 


Neueste Beiträge

News

Oben