Technische Probleme mit Case's aus den USA?

moondust
moondust
|||
habe das heute von Schneider bekommen, auf die frage hin ob sie 90 Cell von Pittsburgh und das Case in dem die Verbos
Module drin sind auch verkaufen
ich bitte um Entschuldigung, wir werden weder das cell 90 noch das Verbos case anbieten.
]Wir haben immer wieder technische Probleme mit Gehäuse aus den USA außerdem ist es teuer sie zu importieren, daher unsere Entscheidung.
Die doepfer Gehäse sind einfach die Stabilsten und elektrisch besten Gehäuse.
Hier eine angeschrägte Alternative zu Verbos.
http://www.schneidersladen.de/de/doepfe ... l?___SID=U

erwähnenswert sind auch die Analogue Systems Gehäuse.
http://www.schneidersladen.de/de/catalo ... /?q=aors01

hatte jemand mal mit den Cases aus den USA technische Probleme?
 
Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
moondust schrieb:
hatte jemand mal mit den Cases aus den USA technische Probleme?

Ja ich, jedoch mit keinem der o.a. sondern mit einem anderen Hersteller. Lebensgefährlich. Hat mir beinahe auch noch alle meine Module zersemmelt.
Nie wieder. Die legen wohl nicht so viel Wert auf Sicherheit und Qualität. Eigentlich sonderbar bei den amerikanischen Produkthaftungsgesetzen.
 
LED-man
LED-man
.
lebensgefährlich kann nur primär das sein, was nicht mit Niederspannung arbeit z.b doepfer cases mit 230V Netzteil

beim CELL 90 kann ich mir gut vorstellen das bei Verwendung von nicht pittsburg modulen man gegen die offenen PCB stösst und dort einen Kurzschluss verursacht.
 
yghartsyrt
yghartsyrt
..
hat den jemand erfahrung mit den Enclave cases?
Ich verstehe nicht, warum gerade in Europa 84 HP so en vogue sind. finde 104 weitaus ansprechender
 
youkon
youkon
||
ich find auch, 84HP passt überhaupt nicht zu Eurorack! da will man immer noch mind. 1-2 Module in die Signalkette mit reinmachen, geht aber nicht, weil Platz schon weg

84HP ist nur Bequemlichkeit, weil da halt schon ohne Ende Material vorhanden ist wegen 19"
 
 
Oben