technologytransplant - schlechte erfahrung (die x-te)

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von tom f, 3. September 2010.

  1. tom f

    tom f Moderator

    wollte das nur wieder mal posten:

    es gab ja schon diverse threads von mir in bezug auf die firma - ich habe immer alles sehr detailliert beschreiebn und empfinde es also nicht als dissen oder "bashing" wenn ich sage die firma ist ziemlicher DRECK

    nach diveresen experimenten mit teilen die ich bekam die entweder kaputt waren, schlecht verpackt waren, nie bestellt wurden, teile fehlten usw...

    habe ich bei meiner letzten bestellung festellen müssen daß mir der idiot WIEDER mal was falsche UND was "defektes" verkauft hat:

    1: ein angeblicher original 808 volume poti der aber leider nen ganz anderen wert hat als der "echte"
    2: ein 808 stepboard bei dem an zwei stellen falsch gelötet war - wodurch einige leds nicht gingen

    also ich habe mittleweile die fresse mehr als voll von dem asia-schrott (leser mögen sich unter anderem an die drei anläufe der firma erinnern um mir EINE tadellose juno 60 bender section zu schicken)

    ich vermute mal der produziert seien teile die er um 50 - 70 dollar verkauft um maximal nen euro (wenn überhaupt) und hat wohl noch lauter deppen im versand angestellt ....

    mein tip nach beinahe 10 transaktionen: FINGER WEG
     
  2. Towel

    Towel -

    Ja, das da was nicht stimmt habe ich auch schon gemerkt.
    Batteriefachdeckel für den 101 gekauft, der scheisse gepasst hat,
    ich bekam das Teil zwar relativ gut rein, aber überhauptnichtmehr raus.
    Ende vom Lied, ich musste die Haltezungen mit dem Dremel abschneiden
    und das Case ist von dem Gezerre etwas krum.
    Habe auch einemal aus versehen nen 2way Toggleswitch bestellt und die Leute
    dreimal angeschrieben, das ich gerne einen 3way switch hätte und ich mich
    vertan habe. Also Bestellung bitte ändern oder löschen.
    Keine Antwort, aber habe, obwohl ich nix bezahlt habe im Abstand von 2 Wochen
    2mal den 2 Wege-Schalter geschickt bekommen.

    Ist schon merkwürdig und kann bei teuren Bestellungen bestimmt auch mal richtig
    in die Hose gehen.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kompletter Jupiter-4 Poti - und Reglerkappensatz. Schnelle Lieferung. Alles komplett. Potikappen entsprechen nicht 100% dem Original (auf dem Außenring Pfeil statt Strich). Schiebereglerkappen entsprechen dem Original, sitzen jedoch nicht so fest wie sie sollten. Insgesamt Note 3.
     
  4. Hatte als letztes ein Slider-Set für 'ne SH-101 bestellt, da war alles i.O. und qualitativ auf dem Niveau der Originale (was aber auch nicht schwer ist, die sind ja per se schon schrottig :twisted: ). EIgentlich reinige ich die lieber, aber in dem Fall waren die Kohlebahnen schon teilweise verschwunden, da blieb nur der Austausch. Davor hatte ich AFAIR eine SCI Pro-600 Folientastatur bestellt, die war auch einwandfrei; passte exakt und sah fast 1:1 aus wie das Original, fand ich sehr in Ordnung. Lieferzeiten waren auch im ordentlichen Rahmen.
     
  5. Ich würde sagen: es kommt echt drauf an. Ich habe mit technologytransplant 3 x zutun gehabt. 2 x gut, einmal (dazwischen) weniger gut.
     
  6. tom f

    tom f Moderator

    wie indirekt angedeutet: wenn michne firma einmal entäuscht isses mir egal, zweimal ist schon ein blöder zufall - ab dreimal ists dann echt blöd - und ich habe bei tt nun schon eben knapp 10 negative erfahrungen gemacht...
    es ist mir dann auch egal wenn ich nach zig mails und wartezeit das richtoge bekomme oder ne gutschrift...da zahle ich lieber mehr und habe "gute" quakität und sorgenfreiheit...

    von laienhaft verpacktem, diversem falsch verlötetem, falschlieferung...es war so gut wie alles dabei was NICHT vorkommen sollte...

    un zukunft werde ich eher wieder punktuell ersatzteile suchen und lieber mehr basteln (lassen)

    selbst das behämmerte 808 stepboard (das mit zwei falsch verlötetetebn stellen - die auch im falle von nichtbemerken durchaus dem gerät hätten schaden können) geht NICHT 100% gut = 2 taster benötigen erst wieder besonderen druck...naja so wie das alte halt originale halt .... :sad:

    vielleicht sind ja die neuen serie der teile besser - keinen ahnung - zumindest wirbt er ja mit so sachen wie "best run" usw...

    china halt - industrie schrott
     
  7. tom f

    tom f Moderator


    33% negativ ist ja auch gar nicht gut, oder ? ;-)
     
  8. Von so voreingenommenen Überheblichkeiten sollte man inzwischen doch schon lange Abstand genommen haben. Weder sind Chinesen weniger klug als irgendwer anderes, noch kommt aus anderen Ländern ausschließlich musterreife Ware - inklusive der Produktionen aus Deutschland.
     
  9. Warum wartest du 10 Transaktionen ab um zu wissen das es da grossen Mist gibt ?
    Mir reicht oft schon das erste, maximal zweite mal ! :mrgreen:
     
  10. tom f

    tom f Moderator


    ganz im gegenteil - zu diesem urteil stehe ich ohne weiters, das ist weder voreingenommen (denn mein urteil bildete sich im nachinein) noch überheblich (denn was soll an einer empirischen warheit überheblich sein)

    china ist die heimat der billigimitate, der produktpiraterie, der verarbeitung von toxischen materialien und der ausbeutung von mensch und natur...

    ich brauch keinen minderwertigen chinesen mist (auch nicht aus dem china restaurant "glutamat ling ling")- gerne zahle ich auch das dreifache für westliche wertarbeit - allerdings gibt es die tatsächlich immer weniger weil lauter "aldi-mentalität-leute" rumlaufen

    ich sage nur "mistel - ficky ficky 5 dollal"

    schöne glüsse

    :nihao:
     
  11. tom f

    tom f Moderator


    weil ich mir eben ein urteil gegen mein vorurteil bilden wollte

    gutmensch läßt gruessen :fawk:
     
  12. Ja, das ist immer ärgerlich mit dem Schrott.
    Ich hatte einmal in der Bucht so ein Ständer für angeblich super schweren Synth gut eingekauft.
    Der Verkäufer noch gemurmelt in seinem Mail " Ja, kein Problem da kannst du einen Elefant draufstellen usw."

    Als dann die Bestellung endlich ankam in einem zerfetzten Karton wo die Hälfte fehlte.
    Hat er mir später den Rest Schrott geschickt, und als ich das teil aufgebaut hatte, brach sofort ein Stahl Zahn ab der das Ding halten sollte.
    Ich habe ihm dann den ganzen Krempel wieder zurück geschickt.

    Es gibt leider auch wirklich miese Händler in der Welt ...
    Neeehh nie wieder Schrott ... :mad:
     
  13. Towel

    Towel -

    Stimmt hatte auch das kleine Faderset bestellt und da konnte ich auch nix dran aussetzen.


    Stimmt auch, am Ende der Produktionslinie muß (sofern überhaupt vorhanden) die Qualitätskontrolle stimmen. Wenn da die Hälfte rausfliegt, dann
    wäre ja alles i.O. und mann könnte bestimmen wo in der Produktion eventuelle Fehler vorkommen. Kostet natürlich auch Geld das ganze, aber wenn man
    sich schon das Geld bei der Entwiklung spart und nur kopiert, dan sollte die Sache mit der Qualität doch stimmen. Wie gesagt, die Fader waren klasse, aber
    der Spritzguss Batteriefachdeckel war fürn Arsch.

    Auch die Kommunikation mit TT war meiner Erfahrung nach Käse. Ich denke mal nicht, das der/die vor Emails ertrinkt. Da kann man doch mal Service oder zumindest ne Antwort erwarten. Also für ne Menge Geld würde ich da nicht ordern. Lieder ne kaputte Kiste kaufen und ausschlachten.

    Ich habe einen Kumpel, der da für den TÜV Rheinland mal 2 Jahre gearbeitet hat und der meinte, die Kommunikation mit den Chinesen ist ziemlich schergängig,
    nicht weil die jetzt nicht schlau genug wären, sondern weil das historisch und kulturell ne ganz andere Nummer ist.
    Nicht alle haben es drauf das was sie wollen oder worauf es ankommt richtig zu vermitteln. Oder richtig zu verstehen. Wenn Du da wie in der westlichen Welt mit den Leuten sprichts, heisst ein Lächeln mit Kopfnicken nicht :"O.K. alles klar, habe ich geblickt und wird so gemacht."
    Mein Freund meinet z.B. mal er wäre mit dem Taxi gefahren und der Taxifahrer hatte keinen blassen Schimmer wo er hinwollte. Der ist dann einfach mal
    für ne halbe Stunde durch die Gegend gekurvt und bei der Kommunikation TÜV / Firma wars oft nicht viel anders.

    Das sind keine Japaner. Da wird in erster Linie Produziert und nicht Entwickelt. Ergo wissen die ohne wikliche Anleitung nicht unbedingt wo es langgeht.
    Wie z.B. die Autos die von denen selber Entwikelt wurden. Dicker Geländewagen, der auf der Automesse vorgestellt wurde und der nach
    unesern Sichereitsbestimungen eine Todesfalle darstellt, da Knautschzonen usw. falsch berechnet wurden.

    So ist das eben, wenn man sich etwas nicht vorstellen kann oder nicht kennt, wie sollte man sofort von selber drauf kommen, also ganz natürlich.

    Den ganzen anderen Rest wie Umweltproblematik und Menschenrechte mal aussern vor gelassen.
     
  14. Hi,

    es ist einfach so, dass sie meist die schnelle Kohle wollen und keinen steinigen Weg hinter sich bringen. Wahrscheinlich produziert er die Sachen gar nicht selbst, sonder lässt produzieren und bekommt dann die kompletten chargen, in denen halt auch mal was defekt ist. Auf der anderen Seite gibts auch wenig Alternativen ! Wo willste denn die Regler für ne 303 her bekommen ? Eine defekte 303 kaufen ? Habe ich schon lange nicht mehr gesehen .... Ich habe auch schon einiges dort bestellt ... Manchmal kommen mir Zweifel ob die Sachen 1:1 nachgebaut wurden. Die Poti's für die 808 sehen doch recht billig aus, nicht so wie die Original-Potis ... Naja, es gibt halt zu wenig Alternativen, sonst würde man diese ja nutzen :)

    Greetz
    orange
     
  15. Hat jemand das Potiset für den ROland JP-6 schon einmal ausprobiert? Das wollte ich mir eigentlich bestellen, weil meine Potis im JP6 schon mächtig am wackeln sind und es nicht mehr lange machen.
     
  16. tomcat

    tomcat -

    Selbe Frage fürs Moog Rogue Poti & Kappen Set
     
  17. Mit den angefragten Poti-sets habe ich noch keine Erfahrung gemacht ...

    Greetz
    orange
     
  18. Nein, aber wir lassen dich zuerst Bestellen dann kannst uns hier deine Erfahrung von der Bestellung gerne Posten ... :mrgreen:
     
  19. tomcat

    tomcat -

    Ich habs mal bestellt. Mal sehen. Hab von ihm schon öfters gekauft, meistens aber CEMs und ähnliches Zeug. Das war immer ok. Das die Chinesen beim Nachbauen es oft nicht so gründlich nehmen ist ja bekannt. Aber bevor mein Rogue weiterhin schlechte Slider/Schalter und überhaupt keine Potikappen hat probier ichs mal.
     
  20. hab von "TT" 808 switch-board und 303 putenziometer bestellt gehabt, alles supie :supi: :nihao:
     
  21. Ja, kann ich nur empfehlen. Ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Das Tauschen der Potis ist allerdings eine Scheissarbeit. Siehe http://fa.utfs.org/diy/rolandjp6/restor ... how22.html und fortfolgende
     
  22. Der Kunststoff fühlt sich unterschiedlich an zum Original. Aber ich vermute, dass das auch an der Alterung des Kunststoffs liegt. Die Reglerkappen sind sehr gute Kopien. Die Schalterkappen sitzen genauso lose wie die Originalkappen ;-). Aber das liegt ja na den Schaltern.
     
  23. OK Danke für den Tipp. Aber mir bleibt nichts weiter übrig, nachdem nun ein Fußlagen-Poti ausgefallen ist. Die Slider funktionieren bei mir alle noch erstaunlich gut und scheinen doch eine andere Qualität als die Drehpotis zu haben.
     
  24. Also ich hab nur gute Erfahrung gemacht. (808 Schalterset, diverse Potisets, diverse Potikappensets, 101-Bender). Immer drei Wochen Laufzeit.
    Die Kommunikation mit ihm ist zäh, aber irgendwann kommuniziert er. Es handelt sich nach meinem Wissen um ein Einmannunternehmen. Soweit ich weiss, pendelt Cy zwischen USA und Hongkong (ich hab Päckchen aus den USA und welche aus Hongkong bekommen). Die Kunststoff-Sachen läßt er bei Drittfirmen in Festlands-China herstellen, die Fader scheinen mir Original-ALPS zu sein. Zumindest sind sie optisch, beschriftungsmäßig und von der Bedienqualität her identisch mit ALPS-Fadern, die man hier bei den üblichen Versendern bekommt (nur die Bauform für die Rolandteile kriegt man hier nicht).
     
  25. ach ja, 101 bender habe ich auch bei denen gekauft, wenn ich mich recht erinnere gleich als ganze baugruppe oder war das jetzt für nen JU106, hhmm weis nicht mehr, nur das alles wunderbar funtzte und ich das selbst (ohne lötkolben) rein gefummelt hab :gay:
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    tut mir leid, dass du solchen ärger hattest. ist immer blöd sowas, und die wut muss 'raus!?

    hoppla, da haben wir ja gleich drei in einem satz.

    billigimitate:
    stimmt, kommen aber nicht nur aus china. außerdem kommen die originale ja auch oft aus china (hehe), wenn ich mich nicht irre gilt das für 90% aller kühlschränke, 95% aller DVD-player und 99% aller MP3 sticks.
    produktpiraterie:
    ein wenig komplexer, würde ich sagen. wenn die QA stimmt, sollte der klon nicht schlechter sein, als das original - hat also erstmal nichts mit qualität ('schrott') zu tun. ob das dann ethisch okay ist, steht auf einem anderen blatt.
    gerade was elektronische bauteile angeht sollte aber jeden klar sein: wenn panasonic für ein gerät oder eine produktserie potentiometer braucht, kommen die nicht von der stange. das sind custom orders (natürlich auch in china). wenn die ausgelaufen sind, stehen die maschinen und formen der ausführenden firma ja noch zur verfügung und werden weiterhin genutzt. das gleiche gilt für typenwechsel bei markenherstellern: die nicht mehr in produktion befindlichen teile können dann unter anderem namen weiterhin produziert werden.
    mensch/natur:
    das ist m.e. das ganz große problem. z.t. befinden wir uns in wirtschaftssystemen, aus denen es so einfach kein entrinnen gibt. hier und dort kann man allerdings zeichen setzen: fonitronik module werden zu 100% in deutschland gefertigt (auch die platinen). die elektronischen bauteile kommen natürlich aus rot-china und taiwan (woher sonst, bitte?).

    ich brauche überhauptkeinen minderwertigen mist, egal, woher der kommt (ich denke da immer noch an meinen VW jahreswagen, der in einem jahr 5 mal in der werkstatt stand...).

    :?:

    ich denke, verallgemeinerungen sind hier nicht hilfreich. natürlich können sie hier und da zur vereinfachung und zur erleichterung des verstehens sinnvoll sein, das sehe ich hier aber nicht...
     
  27. tom f

    tom f Moderator


    ja du hast ja recht - aber ich habe nie behauptet der meister der politischen korrektheit zu sein...wäre das hier ein politisches forum würde ich auch differenzieren - aber ich hab echt null bock bei jedweder thematik sämtlich aspekte zu beleuchten - vergangneheit, gegenwart und zukunft, sowie soziale hintergründe und die raumtemperatur ... - also kannst du mich auch gern als forums-sarrazin betiteln ;-) mich stört das nicht - auch habe ich einfach "so" ne gewisse (leichte) abneigung gegen chinesen aber es ist ja nicht so daß es ein dogma gäbe welches besagt man müße die "lieben" oder?
    wenn ich sagen würde daß ich keinen volksmusik mag würde es ja auch keinen stören, oder zb zwergpinscher, oder lammbraten....*einfache welt modus off*

    infoaustausch ist scheinbar im zeitaltzer des internets eh partiell fürn a: hier posten leute "es war gut" andere "es war scheisse" also was bedeutet es für nen leser? nichts - denn vielleicht hat er glück oder pech...ich wollte hier ärger ablassen über faktisch schlechte erfahrung ...werd ich mir in zukunft sparen weil das jeder wieder anders interpretiert - also nix für ungut
     

Diese Seite empfehlen