Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Moogulator

Moogulator

Admin
Der Thread geht jetzt hier weiter: https://www.sequencer.de/synthesize...rn-of-the-statusmeldungen.156143/page-2#posts

Der hier wurde etwas zu überladen durch Abseitiges. Aber bleibt natürlich lesbar als spätere Referenz.
___

Da es sehr viele Fotos und Updates gibt, die eher kleine Schritte sind - hier mal ein Thread dafür diese zu listen, zu kommentieren und Wünsche abzugeben und natürlich auch Kritik ..

Behringer Synths / Drummachines etc.

_

AKTUELLE LAGE https://www.sequencer.de/blog/behringer-clones-cat-ems-2600-tr808-linn-everything/33509

Ankündigng von Synths und Drummachines in Massen, Leak aber auch wieder löschen und Dementi..


HIER ALSO der Thread was gerade passiert - weil eben gerade viel passiert bei Behringer.
__


Behringers Konzept ist offensichtlich eine schon bekannte Basis zu nehmen und diese durch Erweiterungen zu ergänzen.
Sehr offensichtlich wird das eher auf analoger Ebene passieren, da die Analyse für "VA"-artige Geräte sehr viel Zeit in Anspruch nehmen würde und daher wohl digitale Synths unwarscheinlicher werden lässt.

Also - es geht um das alte Thema - welcher analoge Klassiker ist so, dass er wohl von Behringer aufgegriffen werden wird? Wir haben noch 18 Wünsche frei. Drummachines scheinen ja auch im Programm zu sein, den Anfang macht ja wohl eine 808/909 Kombination.

Ich selbst tippe mehr auf allgemein in diesen Mengen verkaufbare Konzepte, also weniger ARP2600, kein Korg weil die stets eher günstig waren und daher eher große Klassiker. Dran waren Moog und Roland bisher. Somit könnte eine Art Jupiter 8 plus denkbar sein, allerdings gibt es von Roland selbst ausreichend viele JP8-artige Angebote, aber es gibt auch den Juno und trotzdem gab es den Deep Mind 12, der auf Basis des Juno entwickelt wurde.

Welche Gerätschaften wären also wohl denkbar?
Ich tippe auf Dinge wie CS80, Oberheim OB X/a, OB8 - weniger Xpander/M12 obwohl die toll wären, aber die Bedienung ist ggf. nichts für 30000er Auflagen. Im Kleinen könnte es SH101 und Co treffen, da diese auch technisch kopierbar sind und von jedem verstanden werden können.

Wünsche können dabei sein aber gern auch einfach als Überlegung, was wahrscheinlich ist.
Aus meiner Sicht ist die Stärke Behringers klar beim Preis und der Produktion selbst und die macht sich bei analoger Technik am meisten bemerkbar. Ein DX200 von Behringer würde mich überraschen. Denkbar wäre es aber, es ist kein Hexenwerk. Auch technisch gesehen nicht.

Wie ist dein Tipp? Und weshalb?

Aktuell bestätigt:

Minimoog
ARP2600
OSCar

https://www.sequencer.de/blog/behringer ... nder/29739
ich mache dafür aber keinen extra-Beitrag, erst wenn's offizielle Bilder dazu gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
I

inorx

unbekannt verzogen.
Wie soll ein Hartz4-Musiker bitte sich heuer noch etwas anderes als Behringer leisten können?

Ich hätte gerne einen maßgeschneiderten Anzug aus heimischer Wolle vom lokalen Schneider, ich hätte gerne eine selbstgebaute Laute aus heimischem Holz vom Instrumentenbauer um die Ecke, ich hätte gerne ein Fachwerkhaus aus regionalen Hölzern gebaut von Handwerkern der Umgebung - doch all das wäre unbezahlbar!

Alles was uns verarmten Habenichtsen bleibt ist automatisierte Chinaware. ..

Bin ich bei dir. Ich habe nicht gewertet, "nur" beschrieben.
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

||||||||
Wir müssen dringend an deinem Menschenbild arbeiten ;-)
Im Ernst: Der allergrösste Teil der Unternehmen sind Klein- und Mittelgrossebetriebe. Glaubst du, die alle wollen auf Teufel komm raus nur wachsen? Und schaffen es einfach nicht? Meine Erfahrung ist eine andere: Es gibt ganz viele, denen es reicht, eine kleine, überschaubare Firma zu haben, ein gut laufendes Geschäft, stabile, langjährige Kundenbeziehungen, eine stabile Belegschaft, eben mehr als Mitarbeiteden, Freunde, eine Art Familie.
Ja
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

||||||||
Ich persönlich kenne nur diesen Badeliegenhersteller.
Ansonsten ist das eher selten, ich unterstütze sowas aber gern.
Ich brauch nur grad keine Badeliege.
 
SynthGate

SynthGate

Elektro-Aspirant
Bezos. Der hat mit Amazon grosse Teile des Einzelhandels erledigt.
Ich muss den wohl irgendwie erfolgreich aus meinem Hirn verdrängt haben für einige Stunden, nun ist er wieder da. Danke!
Ich nenne ihn immer liebevoll Jeff "die Ratte" Bezos. :mrgreen: Der erinnert mich total an den Kinderfilm Hexen, Hexen ... irgendwie.
Bin ja sonst nicht auf Äußerlichkeiten fixiert bei solchen Menschen, aber ihm gönne ich's ... :mrgreen:
 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Ketzerisch könnte man es auch so sagen:

Moog gibt es seit 1971.
Yamaha gibt es seit 1887.
Korg existiert seit 1962.
Roland wurde 1972 gegründet.

Behringer gibt es seit 1989.


Den Rest kann sich jeder selbst ausmalen ... :xenwink: Und ja ich bin gegen einige von Behringers Praktiken, aber ich glaube nicht, dass die der EINZIGE Faktor für den Erfolg des Unternehmens sind.
Anders: Nutzen die anderen ihre Chancen vielleicht nicht?

Ich bin da durchaus selbst zwiegespalten in meiner Meinung, also bestimmt kein Behringer-Fanboy, falls es so etwas überhaupt gibt.
Moog gab es viel länger, die Firma wurde bereits 1953 als "R. A. Moog" gegründet. Ursprünglich ging es um die Herstellung von Thereminen. In der ersten Hälfte der 1960er Jahre erfand er das, was wir heute als Synthesizer bezeichnen. Bob Moog verkaufte einen Mehrheitsanteil 1971 und der neue Herr im Haus nannte die Firma in "Moog Music" um.
Moog hatte übrigens mehrfach finanzielle Schwierigkeiten. Der Minimoog war ein Kind aus so einer Krise. Bob Moog verkaufte Ende der 1960er Jahre nur Modularsysteme, allerdings verkauften die sich immer schlechter. Bob wollte aber keine Veränderungen, also entwickelten Angestellte hinter seinem Rücken einen ersten Prototypen eines kleineren Geräts, was man gut an Musiker verkaufen konnte. Bob Moog war anfangs dagegen, besann sich aber eines besseren (auch wohl angesichts der finanzielle Lage) und das Ergebnis kennen wir.
Arp war auch ein Kind der 1970er Jahre und besonders rund lief es bei denen auch nicht. Es gibt hier eine nette Hintergrundstory: http://www.rhodeschroma.com/?id=arp
 
R

Ral9005

|||
CHurch of Behringer... soviel geistigem Reichtum ist nichts hinzuzufügen. Es ist einfach zu viel Widerspruch, Hass und unterdrückte Aggression hier. Psychotherapie kann helfen.
Tatsächlich habe ich schon länger den Eindruck, dass es keine Church of Behringer sondern eher das Gegenteil gibt. Fällt sicher unter Querdenken.

P.S. für die selbsternannten Komiker hier: jetzt sowas schreiben wie: "bei dir hat die Therapie nicht geholfen" bringt euch garantiert die gewünschten Lacher.
 
Zuletzt bearbeitet:
bananus

bananus

Bananarama
Ich wiederhole mich mal - oder besser gesagt ein Zitat von Marshall McLuhan aus einem anderen Thread - weil es auch hier passend und sogar ganz ohne Kontext zutrifft:

"Moralische Empörung ist die Strategie des Idioten sich Würde zu verleihen." Und ja, ihr seid die Idioten in diesem Zitat :D

Warum? Weil sich hier im Forum die Poweruser gerne wiederkäuend & geistesabwesend in der ewig gleichen Gedankensülze suhlen.

Ich wäre mit der hier vorherrschenden Geisteshaltung auch neidisch auf Leute die was die Beine stellen - vor allem wenn ich das selber nicht hinbekommen würde und stattdessen den ganze Tag in einem virtuellen Zoo mit meiner Peergroup herumposte . Ich bin heidenfroh das ihr nicht meine Synthesizer klont. Die gäbs dann nämlich nur mit Mitgliedsausweis. Und Armbinde.

Ich kam ursprünglich mal in dieses Forum um eine offene Geisteshaltung zu finden, gefunden habe ich eine Schrebergartensquad voller Besserwisser. Nunja, jeder nach seinem Gemüt und den ihm von Gott gegebenen Fähigkeiten.

Eins macht ihr richtig. Jeder der hier neu dazu kommt merkt gleich: Stay away, wir wollen unter uns bleiben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Similar threads

 


News

Oben