Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Moogulator
Moogulator
Admin
Der Thread geht jetzt hier weiter: https://www.sequencer.de/synthesize...rn-of-the-statusmeldungen.156143/page-2#posts

Der hier wurde etwas zu überladen durch Abseitiges. Aber bleibt natürlich lesbar als spätere Referenz.
___

Da es sehr viele Fotos und Updates gibt, die eher kleine Schritte sind - hier mal ein Thread dafür diese zu listen, zu kommentieren und Wünsche abzugeben und natürlich auch Kritik ..

Behringer Synths / Drummachines etc.

_

AKTUELLE LAGE https://www.sequencer.de/blog/behringer-clones-cat-ems-2600-tr808-linn-everything/33509

Ankündigng von Synths und Drummachines in Massen, Leak aber auch wieder löschen und Dementi..


HIER ALSO der Thread was gerade passiert - weil eben gerade viel passiert bei Behringer.
__


Behringers Konzept ist offensichtlich eine schon bekannte Basis zu nehmen und diese durch Erweiterungen zu ergänzen.
Sehr offensichtlich wird das eher auf analoger Ebene passieren, da die Analyse für "VA"-artige Geräte sehr viel Zeit in Anspruch nehmen würde und daher wohl digitale Synths unwarscheinlicher werden lässt.

Also - es geht um das alte Thema - welcher analoge Klassiker ist so, dass er wohl von Behringer aufgegriffen werden wird? Wir haben noch 18 Wünsche frei. Drummachines scheinen ja auch im Programm zu sein, den Anfang macht ja wohl eine 808/909 Kombination.

Ich selbst tippe mehr auf allgemein in diesen Mengen verkaufbare Konzepte, also weniger ARP2600, kein Korg weil die stets eher günstig waren und daher eher große Klassiker. Dran waren Moog und Roland bisher. Somit könnte eine Art Jupiter 8 plus denkbar sein, allerdings gibt es von Roland selbst ausreichend viele JP8-artige Angebote, aber es gibt auch den Juno und trotzdem gab es den Deep Mind 12, der auf Basis des Juno entwickelt wurde.

Welche Gerätschaften wären also wohl denkbar?
Ich tippe auf Dinge wie CS80, Oberheim OB X/a, OB8 - weniger Xpander/M12 obwohl die toll wären, aber die Bedienung ist ggf. nichts für 30000er Auflagen. Im Kleinen könnte es SH101 und Co treffen, da diese auch technisch kopierbar sind und von jedem verstanden werden können.

Wünsche können dabei sein aber gern auch einfach als Überlegung, was wahrscheinlich ist.
Aus meiner Sicht ist die Stärke Behringers klar beim Preis und der Produktion selbst und die macht sich bei analoger Technik am meisten bemerkbar. Ein DX200 von Behringer würde mich überraschen. Denkbar wäre es aber, es ist kein Hexenwerk. Auch technisch gesehen nicht.

Wie ist dein Tipp? Und weshalb?

Aktuell bestätigt:

Minimoog
ARP2600
OSCar

https://www.sequencer.de/blog/behringer ... nder/29739
ich mache dafür aber keinen extra-Beitrag, erst wenn's offizielle Bilder dazu gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Xpander-Kumpel
Xpander-Kumpel
||||||||||
Ich find das Demo sehr gut, zeigt sehr interessante Möglichkeiten im Rausch/Filterbetrieb auf.
Ich denke das bringt so kaum ein anderer Synth.


Im übrigen finde ich das Verhalten hauptsächlich in diversen Behringer-Threads über Demonstratoren persönlich im Zusammenhang mit ihren Demos abzukotzen asozial!

Habt Ihr Euch in euren ............. mal überlegt das Ihr diese Personen auch damit in Probleme bringen könnt? Jobverlust o.ä.?
Mal drüber nachgedacht?
Nein?
 
T
Todesmelodie
||
Vielleicht gibt es bald auch Behringer-Wohnanlagen für Synthiefreaks mit schalldichter Isolierung, plus Beamer, mit denen man sich Mädels und Lehrer teleportieren kann, dazu eine fantastische Aussicht auf extraterrestrisch anmutende Gartenanlagen, die der Inspiration dienen. Und so eine Art Behringer'sches 'Tischlein deck dich'.

Man erkennt im Video jedenfalls schon mal die sauguten Klangfarben und Filter. Da kommen wirklich tolle Sounds raus, die typisch für diese Zeit sind. Ich hoffe echt, dass da auch ein Nachbau erfolgen wird.
 
T
Todesmelodie
||
Viele warten ja auf den Arp 2600 Klon. Ob der aber kommt, wo es den - angeblich ähnlich klingenden? - Odyssey nun bald gibt? Und wenn der SH5 dem Odyssey nun ebenfalls ähnlich sein soll, was ich anhand der Sounds in den Videos nicht erkennen kann (finde den Odyssey eher langweilig), frage ich mich, ob und was aus dieser Richtung noch kommen wird.
Die technischen Vergleiche überlasse ich da mal anderen, weil mich dies nie interessiert hat. Aber den SH5 würde ich mir definitiv kaufen. Super Ding!
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ich habe den gefordert, für mich der Punk unter den Synthesizern!:phat:...und mal was Anderes, weg von den Moog, Roland und Korgsounds!
steht in der Leakliste mit drin. Daher war und ist das nicht unrealistisch.

ARP2600 - exotischer und groß - ggf. weniger interessant für den Hersteller als ein OSCar es wäre. sie machen sogar den Vocoder - für $700 etwa. Special Interest ..
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Eine MXR 185 (Cabaret Voltaire lässt grüßen) oder Yamaha MR10 wäre mir lieber.

Weiss noch einer die Seite mit den Behringer Patenten? Mich würde mal interessieren, ob in der Zwischenzeit wieder etwas dazu kam.
Die hatte ich mal - die hatte einen seltsamen Anschluss und schwerer zu integrieren, aber hat andere Sounds - die könnte man heute aber sehr gut per Sampling abecken oder mit sowas wie Erica Sample Drum - oder sowas, wo ein analoger VCA hinter dem Sample-Klangerzeuger sitzt, dann hast du auch so eine Ästhetik.

Es gäbe also Wege dazu, als Clone vermutlich zu exotisch.
Linn Drum Ästhetik und ein bisschen DMX. 2 digitale Drummachines sind wohl auf der Planungseben Behringer Synths – Status: SH5 Cloned? - gewesen.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Prommer um die MXR und Linn-Kopie zu versorgen *G*
https://www.sequencer.de/syns/oberheim/Prommer.html

So samplete man in Drummachines Anno Tobak.
oder ist Prommerland abgebrannt?

> (ja) < :cursor:

> (hmm)

> (nee)

Sampler müsste man neu definieren, weil alles bisher Käse war, man müsste Sampling heute so machen wie im Prophet X oder Quantum, der Rest ist ja dagegen anstrengend - oder einfach und klein.. Microsampler plus. Aber da müsste man dann…
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ausgerechnet die zu rippen wäre aber auch ziemlich fiese.
Aber neu machen und besser - das geht. Vielleicht auch generell mal was erfinden.
Die Eule hüpfen - hey, das ist noch da? Sehr gut! Jetzt muss ich nur noch den Schwurbei-Begriff wieder anfeuern, gibt nur nicht mehr so viele, die das haben,.. *G*
 
T
Todesmelodie
||
Genau, sowas in Richtung von Prophet X und Quantum, multitimbral, mit einem Bedienfeld irgendwo zwischen MicroSampler und GR-1, auch mit Granularsynthese, kein tiefes Menü, für jede Funktion ein eigener Regler. Darf dafür gerne auch etwas größer sein (auch für ein Display, bei dem man kein Fernglas benötigt), damit die Bedienung wahnsinnig Spaß macht. So ein Sampler wäre wirklich toll.

Gebont! Würde ich auch für 500 sofort bestellen, wenn Behringer dem GR-1 auch mehr Samplingfunktionen spendieren würde. Ich hätte den GR-1 wirklich gerne, halte die 850 Euro aber für zu abgehoben. Wenn das wenigstens noch ein richtiger Sampler wäre.

Behringer kauft Waldorf? Dann gäbe es sicherlich auch den Wave wieder. Ich bin sicher, dass Behringer Prophet X- und Quantum für 1000 Euro bauen könnten. Bei einem Aufkauf der Firmen, da müsste man sich über Patente keine Gedanken machen. Ansonsten würde es reichen, wenn sie sich diesen Systemen annäherten und gar verbesserten. Ich glaube, die würden auch wie Semmeln weggehen.
 
Tax-5
Tax-5
||||||||||
Wie wäre es mal mit einem State-of-the-Art Fairlight?

So ein kleiner Computer mit Touchscreen, USB/SD Karten als Speichermedium, einen entsprechenden Prozessor, Maus, Tastatur... alles da
Muss nicht grösser sein als ein Laptop und sollte in Zeiten von Raspberry Pi und BananaPie's ja keine allzu unmögliche Sache mehr darstellen.

Wenn das Teil niemand baut, dann soll sich Behringer dran versuchen.
Der CMI 30A war ja ein Schuss in den Ofen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Similar threads

Moogulator
Antworten
2K
Aufrufe
90K
FixedFilter
FixedFilter
 


News

Oben