The Next Behringer Status

Dark Walter

||||||||||
Was ich mir tatsächlich wünsche:

Modulare Eurorackgehäuse ink. Board / PSU mit etwas mehr als der üblichen Skifftiefe.

Mit Modular meine ich wirklich Modular. Ich kann mit einem beginnen und nach und nach beliebig viele identische Gehäuse zu einem Gesamtsystem kombinieren. Die Module können untereinander mit Schrauben verbunden werden. Optional gibt es Keile mit 15 30 und 45 Grad mit denen sich Module anwinkeln lassen. So etwas würde wirklich auf dem Markt fehlen.
 

microbug

|||||||||||
...ich dachte du wolltest auf eine reine FPGA-Nachbildung hinaus. War wohl nix...
Der PPG lebt doch von der Hybriden Architektur, da gehören die Filter schon dazu. Reine FPGA Nachbildung wäre just another VA, da kann man auch den Q nehmen und bracht nix neu machen, auch wenn der nicht die ganzen Wavetables hat.

So etwas würde wirklich auf dem Markt fehlen.
Das kaufen vielleicht mal 10-20 Leute ...
 

swissdoc

back on duty
Die komplette Frequenzteilerschaltung des VP-330 kann man heute in einen FPGA/CPLD packen, ebenso das ganze TTL Grab eines PPG Wave oder gar eines Fairlight, Emulator etc.
Das TTL Grab eines PPG Wave hat man ja schon ein ASIC gepackt und EMU hatte die G/F/H Chips. Klar, heute würde man einen FPGA/CPLD nehmen, aber da war es schon.
 
Mich wundert der extreme Hype um Modular, denn die braucht so ja eigentlich nicht jeder, mit Kompaktsynths kann man vieles bereits machen und dann noch polyphon, ..

Ich denke, dass B irgendwas schon damit machen wird, wenn es auch nur effektivere Produktion ist, denn billiger machen ist deren Job und Mission. Damit können sie machen, was andere nicht schaffen und das meist, weil es diese Originale schon lange nicht mehr gibt.

Die sehen sich mehr als "Maschinen für das Volk" - Jeder kann und darf und das für so wenig wie möglich mit modernen Herstellungsmethoden in besten Bedingungen bezüglich des Preises.

Dem Folgend wird man also finden,..

Mal sehen ob es auch mal einen Oberheim Xpander gibt, also Bpander mit 8 Stimmen oder 12 und mit schnelleren LFOs und Hüllkurven auf FPGA oder so. Das wäre sowas, was sie machen könnten. Das Design wird fast übernommen in HW, aber die ganze Modulationssache kommt dann aus dieser Ecke. Das geht nur so und das wäre natürlich großer Kult, zumal man dANN natürlich auch Dinge hinzu bauen könnte, die die Originale nie konnten,..
 

offebaescher

neu hier
behringer Falcon30
behringer amiga 4000
und natürlich
Behringer c64 mit 3340 und 3320 als SID ersatz

sonst bringt am ende roland noch einen Amiga 909 auf den markt.
:picard:
 

offebaescher

neu hier
sonst machts roland .. spectrum 808 hat dann halt kein regenbogen streifen sondern weiss orange gelb und rot

alles auf FPGA basis daher weht der wind ;-)

Behringer 1040BTE mit vorinstalliertem Ullibase im Rom
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich kanns auch nicht nachvollziehen, wäre so garnicht meins, aber ich denke, da spielt der Spieltrieb eine ordentliche Rolle dabei.
viele geben an, dass man damit so schön zufällig irgendwas machen könne oder es ist so der Reiz des Objektes, Männerdingens halt - selten, hat nich' jeder - cool. So halt.

Roboter.
Jetzt muss Lothar, endlich mal ins Labor gehn.
 
Ob Uli demnächst auch demnächst den 911 , E-Type oder 250GTO nachbaut ? Die Roländer müssen doch sowas von angepisst sein .
Wen interessiert heute noch Roland? Die hatten ihre guten Zeiten in den 70ern und 80ern. Wenn die auf jemanden sauer sind, dann über sich selbst, denn sie hätten ja das bauen können, was Behringer ihnen nun vormacht, aber zu dem Preis wohl auch nie hinbekämen. Roland will nicht. Warum also immer unterstellen, die würden sich ärgern?
Wahrscheinlich können die gar nicht mehr (analog).
Selbst Korg ist vor Kurzem eingefallen, dass man ja z.B. den Mono/Poly nochmal nachbauen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lauflicht

x0x forever
Sind noch 5-8 Wochen auf dem Dampfer. Pedal ist Mono-In und Stereo-Out. Ist ja im Synth auch so. Gibt es überhaupt Soundbeispiele vom Clone? Ich finde keine auf Anhieb.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben