The perfect Electribe

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von MvKeinen, 18. Januar 2006.

  1. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    Hi!

    Auch wenn ich die Elektribes ziemlich gelungen finde kommen mir mit der Zeit einige Ideen was man an den Dingern noch verbessern könnte. Würde gern eure Meinung zu den Vorschlägen hören und von euch wissen was eure sind. Naja, ich glaube zwar nicht, dass Herr oder Frau Korg in diesem Forum vorbeischauen, aber vielleicht gibt es ja hier einen total durchgeknallten Modder :hut: ?

    Naja es wird sich wohl so schnell kein praktisches Ergebnis abzeichnen aber trozdem fänd ichs interessant was ihr denkt. Da es ja schon das Forum "the perfect Sequenzer" gibt bitte hier nur Vorschläge die mit dem Konzept der Elektribes (theoretisch) machbar wären.

    Ich fang mal an:

    1. Accent:

    2 verschiedene Lautstärken zu wenig. Allerdings finde ich eine Rasterung wegen Übersichtlichkeit nicht schlecht. Ich würde glaub ich nicht mehr als 4 brauchen. Man sollte über den Accent Levelregler nach wie vor einstellen können wie die Dynamikabstände zueinander sind. In etwa so:

    Hoher Accentlevel:
    Lautstärken 32-64-96-127
    Niedriger Accentlevel:
    Lautstärken 100-109-118-127

    Vielleicht sollte man sogar im Accentpart einstellen können ob die Kennlienie linear oder logarythmisch ist.

    Dann fänd ichs wichtig, dass man pro Part einstellen kann ob der accent Wirkung hat oder nicht.

    2. Parts

    Ich fänds genial, wenn man einzelne Parts beim Umschalten eines Patterns "mitnehmen" könnte ohne die Wiedergabe zu stoppen. In etwa so, dass man die Parttasten beim Wechsel gedrückt hält. So könnte man ein und denselben Part kontinuierlich weiterbearbeiten. Bei mir wären das oft die Keyboardparts (ESX) an denen ich gerne rumschraube.

    3. Effekte

    Ich vermisse das Delay im Mastereffektbereich von den alten Tribes. Das hat ja oft den Beat total verändert und war zeimlich intuitiv spielbar. Der gleiche effekt ist zwar bei den neuen auch möglich, aber dazu müsste man auf ein paar Vorteile der neuen Effektsektion verzichten. (paralellschaltung)

    4. Röhren

    Nicht als Mastereffekt sondern auch einzeln zuweisbar.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    einfach würde es, wenn die velocity voll regelbar wäre und die pads dynamisch, so wäre auch die eingabe kein problem.. zumindest über 16 stufen per led kette und üüber edit genauer..

    nee, modden kann man vergessen, empfangsseitig kann die tribe aber velocity.. und pitchbend wäre ja auch nicht schlecht.. ;-)
    16 tracks oder mehr auch nicht..

    wäre locker machbar, aber nach korgs produktmechanik ,wäre das ein neues modell..

    mutegruppen gibts ja.. mit shift kannste zumidnest die anwahl hinbekommen..

    masterdelay: korrekt, ausbauen und röhre weg, die bringt eh kaum was,
    und wenn schon ,dann mit parametern wie im extreme triton, da gibts 4 aprameter ,die wirklich was bewirken.. SO und als master, da haste recht ist das komplett käse..

    mastereffekt kann man schon bauen, ist nur nicht mehr so spontan wie früher..

    nur so als ergänzung, auch wenn <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> sicherlich nicht in deutschen foren guckt.. und damit alles wunschdenken bleiben wird..
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    meiner ansicht nach kann das neue padKONTROL , da es HOLD, FLAM und ROLL hat und 16 pads mit leuchtmöglichkeit ein perfektes chaospad plus electribe auf mac (oder pc) basis sein..

    es ist eigentlich alles da.. https://www.sequencer.de/blog/?p=410
     
  4. Seh ich auch so. Ich glaube im Verbund mit dem padKONTROL werde
    ich mein seit einiger Zeit etwas stiefmütterlich behandeltes Reason wieder
    mal reaktivieren... Ausserdem passt das padKONTROL ja auch noch bestimmt
    ganz toll auf die freie Stellfläche rechts neben dem Bedienpanel
    am Radias...

    mmhh, es müffelt bei mir auf einmal so nach GAS :D
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    na gibt es den keine kleine delayschaltung die man da noch einbauen könnte evtl hinter die röhre oder in den 2 out.

    die velos sind meins erachten rein statische 2 festwertzustände, ob man das mit potis hin bekommen könnte glaub ich kaum.

    ich hab zumindes einen schaltbaren tab drin und nun auch wieder meine MX von korg zurück, die ich mir bei solch einer aktion etwas gehimmelt hab -> sehr seltsamer sevice, dafür echt kostenlos d.h. bis auf fehlende infos nahezu perfekt, dirktadresse hab ich nun mittlerweile auch :O)

    ich möcht wirklich gern 2x so große steptaster, da ich nicht versteh, das die steps so klein sind !

    ich wünsche als aller erstes wirkliche spurselection, ohne das der sound dann auch erklingt und somit ohne den umweg den level sofort runter drehn zu müssen, das ruhe bleibt und ist !

    eine ander speicherkartenunterstützung SM is doch out !

    und evtl gleich ne USB buchse zum laden und endladen.

    und ich spreche hier nur von der MX da ich das SX rot zum kotzen.

    bessere arpeggios über den slider, und einen glide regler auf der oberfläche und min 1 polyphone stimme !

    quatisize templates die anders sind als ein swing.

    den coolen filter mit auf jeden drumsound.

    was intressiert noch am modding hier ?

    jens
     
  6. Meinst Du mit Spurselection, dass der Sound erklingt, wenn man einen Part anwählt?
    (Ich hab nur die kleinen Tribes, kenne die Feinheiten bei der MX nicht)
    Das erklingen des Sounds kann man z.B. bei der ES-1 oder ER-1 unterdrücken,
    indem man während der Partanwahl Shift gedrückt hält.
     
  7. HPL

    HPL -

    das geht auch bei sx und mx. schön wäre aber wenn man dieses verhalten abstellen könnte.
     
  8. Das mit Shift + Part wählen geht schon, aber bei gemuteten Parts werden diese dann entmuted...

    Das ist schon sehr sehr störend!


    mfg
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    so ist das bei den kleinen, wie bei den großen :roll:
     
  10. Airi

    Airi -

    mich stört, dass man die kanäle der parts nicht aufspalten kann, um sie einzeln equalizen zu können.

    außerdem stört mich dass es nur 3 effekte gibt.

    hau ich nen compressor auf meine bassdrum, bleiben noch 2 übrig. die effekte an sich sind geil, deswegen tut es mir oft leid um sie.

    naja pianoroll.... wirds wohl nie geben, weil das nicht den sinn erfüllen würde, aber im stepedit mit dem rumdrehen und der gate time einstellen... bah was ne arbeit
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    übrigens wissen wir, das korg doch in deutschen foren guckt, zumindest hier ;-) *G*

    beim mischen wäre eine reihe von 16 reglern ja die lösung..
    lerne von roland, bevor sie einen brauchbaren Sequencer haben ;-)

    mehr tracks wäre nicht doof.. und eine art aftertouch-pads wäre nicht doof..
    pitchmod oder besser pitchbend sollte direkt so auch aufgenommen werden..

    sprich: tribe als Sequencer nutzbar für alle mit genug spuren für controller, PB und veloctity..;-)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    was häst du von der variante, wie sie im SU700 ansatzweise verfolgt wurde:

    am besten 32 encoder mit druckfunktion und drunter ne reihe dieser anschlagsdynamischen pads mit einen softwarefunktion zum "schalter" und 127 geklättete parameterwerte sagen wir MPC stylische pad's.

    und am besten einem Sequenzer entsprechend mit der max an farben von ultrahellen LED's um den jeweils angesprochenen (nachzuverfolgenden) Sequenzersil repräsentiert wie halt die simmulation von keyboard spuren (= 2 farben) oder eben nem TR-mode.

    nun müssen nur noch layer und splite trennbar bzw somit einstellbar sein ...fällt mir gerade so ein.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    32? braucht man garnicht.. 16 reichen.. oder sogar nur einer ,wenn die pads eh dynamisch sind..

    was genau ist "geklättete"?

    das mit den LEDs versuche ich mir als Anzeige vorzustellen für die Velocity.. das ist ok.. farbe gedimmt.. ist nett, aber wird man in der praxis nicht brauchen, sollte man für andere funktionen verwenden..

    layer / split? gibts in der tribe nicht.. auch kein multisampling.. vermisst man da auch eher nicht..
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    es ging mir nicht darum was reicht , sondern was schön übersichtlich ist ;-)

    geglättetet sollte es doch sein oder :roll:

    da könnte man wegen mir mit max 4 splitzonen ein jeweils sogar eigenes Sequencer erzeugungslienchen quasi programmieren :cool:
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    was meinst du mit geglättet? die auflösung ist 128 stufen. bei velo muss man da nicht viel glätten..

    splitzone? vermutlich meinst du was anderes als ich denke..
    erklär mal..

    erzeugungslinchen?

    ich gehe ja von den tribes aus, hier hast du bekanntermaßen 8x 16 steps im zugriff, sprich: 16 regler drüber ist in der tat gut und direkt..
    pad dynamisch und der zauber ist perfekt..

    willst du mit den weiteren 16 einfach vorgreifen? das ginge zwar, wäre aber inkonsistent.. dann müsste man auch 16 weitere leds, wenigstens als reine anzeige dazubauen.. ich wette, das ist nicht <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a>-like.. es kostet 16 regler mehr und 16 leds. .und das ist bei solchen Herstellern ein Thema..

    wir reden ja von der vermutlich MACHBAREN perfect Electribe?
    natürlich könnte man auch nette FEaturitis mit einbauen.. ich vermisse auch eine komplette Hüllkurve oder wenigstens AD ;-)
     
  16. Hüllkurfe wäre echt nich schlecht. Und wie schon erwähnt, bisschen Poliphonie wäre auch gut.

    Da fällt mir gerade ein. Hab grad hier vom Arpeggio gelesen. Also wenn ich auf meiner Sx da ne andere auswähl und aufm Pad spiel hör ich eigentlich keine unterschied zum vorherigen??? Is das normal?
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    das ist die skalierung , andere töne.. wenn du die unterscheiden kannst, wirst du da schon einen unterschied hören..

    übigens (besserwissermode) Hüllkurve und Polyphonie.
     
  18. Ach, dann meinet in Mutitimbral. Also dass man bei nem Synthipart eben mehrer Sounds gleichzeitig spielen kann. zb. nen Akord!

    Und was mir persönlich noch wichtig wäre. Ein paar mehr einzel outs wären schön :roll:
     
  19. was ich bei der kleinen EM vermisse:
    man kann die oszi-wellenformen nicht per midi ändern.....
     

Diese Seite empfehlen