Transistoren selektieren aber wie?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von kreismeister, 22. Juni 2006.

  1. Wenn man selektierte Transistoren braucht, z.B. in einer Filtersektion.

    Baut man da einen Testkreis auf und steckt der Reihe nach alle Transistoren die man in Überzahl hat in die "Transistor-Fassung" bzw. ins Steckbrett, und schreibt sich dann die gemessenen Werte auf?

    Wie sieht so eine Schaltung aus? Gibt es da Webseiten zu?
    Hab leider nichts gefunden.

    Ich habe 30 Stück BC 549 B die ich in diversen Schaltungen brauche.

    Würde mich mal interessieren, wie man die nun selektiert.
    ...oder kauft man bereits Selektierte?


    Kreismeister
    (Nein ich habe (noch) kein Oszilloskop)
     
  2. yo, danke Bernd
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    wieso kann man die denn nicht einfach an nem Multimeter ausmessen und muss so nen circuit aufbauen ?
     
  4. was willste denn mit nem multimeter messen an einem transistor?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    HFE zum Bleistift.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    oh :oops: , ich glaub ich war in Gedanken bei den widerständen. alles klar, merci
     
  7. hm. gut, aber ists nicht sinnvoll, die verstärkung unter sinnvollen bedingungen zu messen, also in einem leistungsbereich und arbeitspunkt, in dem die schaltung auch betrieben wird? :?:
     
  8. moondust

    moondust aktiviert

    in ner schaltung .
    so viel ich weiss ist selectiten , ne arbeit rein vom messen. und ich würde das mit nehm messgerät machen .
     
  9. Naja das mit der HFE messung in messgeräten ist besser als nichts,allerdings gilt es zu bedenken das die meisten messgeräte das nur für einen bestimmten punkt innerhalb des arbeitsbereiches des transistors tun und nicht für die ganze kennline, d.h. somit kann es dir passieren das die transistoren bei hfe das gleich anzeigen, da sich die kennlinie in diesem punkt kreuzt, aber wenn man die komplette kennlinie betrachte doch stark abweicht.
     
  10. magoem

    magoem -

    transistor matching

    Hallo Bernd,

    Die Schaltung ist ja relativ einfach nachzuvollziehen. Allerdings verstehe ich nicht, warum beim NPN-TYP ein 10 k Widerstand zwischen Emmitter des Test-Transistors und Kollektor des Treibers liegt, waerend beim PNP-Typ eine direkte Verbindung besteht :?:

    Kannst du mir das erklaeren?
     
  11. Hallo,

    woran baust Du denn? Komme auch aus Hamburg, vielleicht kann man sich ja mal "kurzschließen".
    Habe einige Erfahrungen im DIY, ua. Analog-Modular-Synth, ML303 ...

    Viele Grüße,

    Cornel
     
  12. Re: transistor matching

    Sorry, nein. Habe allerdings auch keine praktische Erfahrung mit der Schaltung, da ich bisher nicht gezwungen war, Transistoren zu selektieren.
    Wäre aber interessant zu wissen.
     
  13. magoem

    magoem -

    trotzdem danke fuer die Antwort!

    Ich werde die Schaltung einfach mal auf nem Steckbrett aufbauen und schauen was passiert. Falls was dabei gehimmelt wird ist das ja noch vertretbar. Sind ja alles preiswerte Standardbauteile.
     
  14. Anonym

    Anonym -

  15. Transen selektieren

    Hallo Cornel,

    ich will die Transen selektieren für den Forum VCF...

    Gruß aus St. Pauli!!

    Kreismeister
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    musste das grad suchen um jemanden den link bei eM zu geben:

    Mein Multimeter hat ne vorrichtung um transen da reinzumachen,
    scheint aber nicht praxistauglich.
    Dann hatte ich den moogcircuit aufgebaut und Transistoren gematcht.( sieh ne Seite zurück)
    War vielelicht das erste mal wo ich das Gefühl hatte nicht "nur" anfänger zu sein.
    Ist wirklcih simpel die angelegenheit.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Spätenstens wenn das Multimeter einen Durchgangsprüfer/Diodentester hat kann man damit einen Transitor prüfen.

    von zwei Beinchen zum dritten gibt es je eine Diodendurchlasspannung (ca. 0.7V). Das gemeinsame Beinchen (beider Dioden) ist die Basis. Wenn das der Pluspol vom Multimeter war ist es ein NPN-Transistor, sonst ein PNP. Die beiden anderen Beinchen sind Emitter und Kollektor. An die kommen jetzt die beiden Strippen. Bei einem NPN-Transitor mit einem Finger von der Plusstrippe zur Basis - dann sinkt die Anzeige auf dem Multimeter von overflow auf einen kleineren Werte. Plus und Minus tauschen, wieder Plus mit Finger an Basis. Dort wo der kleinere Wert angezeigt wurde war der Transitor "richtigrum" d.h. der Plus war der Kollektor und der Minus der Emitter.
    (Bei PNP: Finger zwischen Minus und Basis, und der Minuspol ist dann der Kollektor)
     

Diese Seite empfehlen