Trigger Delay Debugging (Anyware inSEQt)

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von changeling, 29. April 2013.

  1. changeling

    changeling Tach

    Bei meinem Anyware Instruments inSEQt habe ich im oberen Teil die blauen LEDs gegen Gelbe getauscht und nach dem (mühsamen) Zusammenbau festgestellt, dass das Trigger Delay (oder zumindest die LED) nicht funktioniert. Daher habe die zugehörigen Platinen hochauflösend fotografiert und mal einen Schaltplan dazu gezeichnet (auch um mich ein bisschen tiefer in KiCAD rein zu arbeiten nachdem SPrint Layout unter WinE nicht besonders stabil läuft). Ich hatte nämlich einfach auf gut Glück die LED nochmal ausgelötet und andersrum wieder rein. Wo die vorher aber zumindest beim Anschalten geleuchtet hat ist jetzt total Pustekuchen, wird also falsch gewesen sein. Was ich etwas merkwürdig finde ist, dass die LED an -15 V hängt.

    Wäre super, wenn mal jemand der von Schaltungen mehr Ahnung hat als ich drüber schauen könnte, ob da offensichtliche Fehler drin sind, da ich vor lauter Wald die Bäume nicht mehr sehe. Die 47K Widerstände könnten auch 470K sein, da das Orange schwer vom Rot zu unterscheiden ist.

    [​IMG]

    Der Strich bei Pin 6 soll auch wirklich zu Pin 6 gehen. Bei Delay Length Poti sollte es ja eigentlich egal sein, ob Pin 2 und 3 miteinander verbunden sind. Auf der Platine steht nur Delay Length 2 und ich hatte das noch nicht überprüft.
     
  2. elektrouwe

    elektrouwe Tach

    Also dass die LED an -15V geht macht keinen Sinn; kann nur an +15V funktionieren !?
    Der Schaltplan ist noch unvollständig: C15,C13 werden zwar "discharged" aber von nichts "charged"...
     
  3. changeling

    changeling Tach

    Dann muss ich nochmal durchmessen.

    Inzwischen habe ich auch einen sehr ähnlichen Schaltplan gefunden, der wohl auf dem Doepfer A-162 Dual Trigger Delay basiert:
    http://www.musiksynthesizer.de/module/d ... -DELAY.pdf

    Muss mal durchpiepsen ob nicht eher der Schaltplan hin haut.
     
  4. changeling

    changeling Tach

    Japp, also folgendes stimmt jedenfalls schonmal:

    - Pins 1 + 2 sind miteinander verbunden
    - Pins 12 + 13 ebenfalls
    - Direkt an der Ausgangsbuchse ist noch ein 1K dran gelötet (auf der Lötseite)

    An Pin 9 ist allerdings definitiv kein 220 Ohm Widerstand dran.

    Ob die LED an V+ hängt ist ein bisschen komplizierter nachzumessen, dazu muss ich morgen (Edit: seit 28 Minuten heute :mrgreen:) mal die Poti-Platine abschrauben.
     
  5. changeling

    changeling Tach

    Hab den Schaltplan oben korrigiert. Die LED hängt wirklich an V+. Am Flachbandstecker sind V+ und V- an derselben Pin-Spalte und da bin ich durcheinander gekommen. Habe die LED dann heute auch wieder umgelötet, so dass die jetzt richtig rum (wie ich sie zuerst angelötet hatte) drin hängen sollte, also die Anode (in der LED der kleinere Teil) an V+.

    Da danach immer noch nix leuchtet (Delay Time auf Minimum, Delay Length ein bisschen aufgedreht, Futter ist die Clock bzw. Trigger Out des Sequencers) habe ich dann im eingeschalteten Zustand (das Flachbandkabel für den Strom ist gottseidank lang genug, dass ich die Frontplatte samt Platinen neben das Gehäuse mit dem Netzteil legen konnte) nachgemessen und bekomme folgendes:

    Am Kollektor von TR3 (gemessen am C32) geht die Spannung im Rhythmus der Clock von 5 auf 13 V. Nach dem C32 kommt allerdings nur noch 13,84 V ohne irgendwelche periodischen Änderungen an.
    Das Eingangssignal vor R24 geht von 0-5V im Clock Rhythmus, das sieht für mich an der Stelle OK aus.

    Jetzt frag ich mich nur, warum nach C32 dann kein Rhythmus mehr durchkommt. Muss die Schaltung für +15V da eventuell angepasst werden? Der Schaltplan von musiksynthesizer.de zeigt ja +12V als Spannungsquelle an.
     
  6. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    An Pin6 (Tr) vom Timer kommt nur noch ein kurzer Impuls an. (Größenordnung 100µs) Den siehst du nur mühsam auf dem Scope, wenn du danach suchst.

    Am Kollektor von TR3 (unteres Ende von R42, 47k ist plausibel) sollte die Spannung eigentlich zwischen 15V und 0,3V pulsieren (mit dem Eingangssignal), TR3/R42 ist eine einfache Schalt/Inverter-Stufe.

    Hat der 556 einen Kondensator an den Versorgungsanschlüssen? Ohne funktioniert er nicht zuverlässig.

    Wenn ein Trigger ankommt, sollte an Pin5 ein Delay-Zeit langer Impuls rauskommen. Delay Poti aufdrehen und den mal messen.
    Kommt der Puls durch den ersten Timer gar nicht erst durch, dann wird der zweite auch nix machen...
     
  7. changeling

    changeling Tach

    Komisch. An der Basis kommen 0,03 V bis 0,4 V an. Alles per Multimeter gemessen.

    Beim Oszilloskop weiß ich jetzt nicht welche wirklichen Volt-Werte da anliegen. Am Kollektor ist halt eine Puls-Welle, an Pin 6 sehe ich einen kurzen Spike, also wohl den Impuls den Du meinst.

    Leider nein.

    An Pin 5 messe ich mit dem Multimeter dauerhaft 14,60 V. Am Oszilloskop sehe ich da auch keine Änderung.

    Ich montiere mal die Poti-Platine wieder an die Frontplatte (ist etwas mühsam weil die Potis zwar an die Platine gelötet sind, aber nicht direkt, sondern mit etwa 1 cm langen Käbelchen, dadurch wird das Einpassen zum Geduldspiel), sonst komme ich ans Delay-Poti nicht dran. An der Poti-Platine scheint der Fehler ja nicht zu liegen.
     
  8. changeling

    changeling Tach

    Nicht so voreilig sein: Hatte gottseidank doch noch den Einfall die Potis vorher zu messen und zwischen Pin 2 und 5 zeigt das Multimeter 1 an, also einen unendlich großen Widerstand. Wenn ich die Stelle brücke funktioniert es: Also ist das Delay Time Poti im Eimer.
     
  9. changeling

    changeling Tach

    Wollte noch einen fetten Dank an nordcore aussprechen. Wenn das Poti da ist, werde ich sicherheitshalber auch einen 100n zwischen Masse und V+ hängen (V- wird da ja nirgendwo benutzt) und 4,7 uF oder 10 uF Elko parallel dran hängen (wird im Datenblatt vom 555 empfohlen bzw. da heißt es mindestens 1 uF beim Elko).
     
  10. changeling

    changeling Tach

    Falls es noch jemand interessiert: Ich habe jetzt einen 100nF und einen 2,2 uF Kondensator parallel dran gehängt, was dann so aussieht (die weißen Punkte waren schon da):

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen