Trigger-Pad selbst bauen... / einfacher Mischer

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Golfi77, 19. August 2005.

  1. Golfi77

    Golfi77 aktiviert

    Hallo Leutz,

    ich habe gerade die n


    Hallo Leutz,

    ich habe gerade die nötigen Teile zum Bau von Paparails DS7-Clone bestellt. Um des schöne kleine Teil anzusteuern brauche ich jetzt etwas als Trigger. Da ich keinen TriggerSequencer habe, würd ich mir gerne ein kleines Triggerpad selbst bauen. Hat einer 'nen Ahnung was ich dafür brauche und wie das funzt? Ich hatte so 'nen Selbstbau mal im Netz gesehen (mit 'ne Mausmatte), aber leider find' ich das nicht weiter... Und einfach nur 'nen kleinen Piezotaster anlöten find ich unerotisch und mies spielbar...

    Dann würd' ich mir gern' noch einen ganz einfachen Mischer löten, um die Signale mehrer DS7 zu mixen... Kennt da jemand Baupläne - am liebsten mit Platinenlayout, weil das kann ich nicht wirklich gut... (Layouten) und hab' auch keine SW dafür...

    Danke schon mal!

    Golfi
     
  2. Golfi77

    Golfi77 aktiviert

    Noch eine Frage... Kann ich anstelle von 0,1

    Noch eine Frage... Kann ich anstelle von 0,1µF/16V bzw. 1µF/16V Kondensatoren auch welche mit 35V einsetzen? 16er find' ich nicht... Weder bei Reichelt noch bei Conrad...
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:2974c0a2ec=*Golfi77*]Noch eine Frage... Kann ich anst

    Ja, die Volt-Anzahl bezieht sich darauf, wieviel die maximal verkraften.

    Mehr ist daher gar nicht schlecht, allerdings sind die Elko's mit höheren Volt-Werten oft auch grösser.
    Zwischen 16 V und 35 V Kondensatoren sollte der Grössenunterschied aber nicht so gross sein.
     
  4. C0r€

    C0r€ -

    Manchmal sind die 105Grad Celsius Kondensatoren sogar billig

    Manchmal sind die 105Grad Celsius Kondensatoren sogar billiger. Die sind noch besser als die 85-er, unter Umständen aber auch größer. Die mit mehr Grad Celsius trocknen nicht so schnell aus und halten auch höheren Temperatuen stand.
    Wenns billiger ist, soll das nur recht sein...
     
  5. [quote:11be449f1f=*Golfi77*]...Dann w

    Schau doch mal hier, da gibts mehrere Versionen.
    http://www.musicfromouterspace.com/anal ... mixer.html
     
  6. schau dich einfach auf ebay um. f

    schau dich einfach auf ebay um. für 20 eur kriegste schon vernünftige pads. die älteren von simmons oder dynacord sogar für weniger. so ein teil selber bauen macht meiner meinung nach keinen sinn. das kriegste nie so gut hin, wie yamaha oder roland oder wer auch immer.

    ich hab selber aus der zeit wo ich mit einem drummer zusammengearbeitet habe 3 diverse pads. arm bin ich beim kauf nicht geworden, und das war noch vor 3-4 jahren oder so. die preise dürften gesunken haben, weil immer bessere lösungen auf dem markt kommen.

    zweifelfalls kannste so nen schrott-piezzo von conrad an ein stück sperrholz befestigen und irgend-so n rutschteppich drüber. ist zwar ein wenig billiger, aber deutlich schlechter und bei weitem nicht so robust wie die "echten" pads
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bez

    Bezüglich Mixer:

    Vom Rane SM-82 gibt's auf der Herstellerseite die Schaltpläne:
    http://www.rane.com/sm82.html

    Direktlink:
    http://www.rane.com/pdf/sm82sch.pdf

    Was mir da nich ganz klar is:
    Bei den IC's steht nur was von "4570ern" und "2059ern",
    aber keine genaue Modellnummer oder so.

    Bei Reichelt gibt's von NEC gibt's nen uPC4570, das is'n billiger Op-Amp,
    laut Datenblatt ein besserer Ersatz für nen 4558.

    Ansonsten habe ich noch einen "LA 4570" gefunden, dazu aber kein Datenblatt, auf einer Seite stand aber was von "Pre/Headphone Amp",
    das passt IMHO da nicht wirklich rein.

    Beim 2059er hab ich nur nen NJM 2059 gefunden,
    ist aber auch nen ziemlich billiges Teil.

    Da frag ich mich, warum der Rane Mischer so teuer ist,
    das Netzteil hat auch nur 7815/7915ern drin.
     
  8. tulle

    tulle aktiviert

     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:20681400ab=*tulle*]Ich vermute mal, da

    Soweit ich gesehen habe, passt die Pin-Belegung.

    -----------------

    Frag mich, warum bei Dir der Quote nicht geklappt hat.

    -----------------

    Hatten wir den hier schon?

    :hallo:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:cb71c7883c=*tulle*]Die Schaltung sieht aber billig au

    Hab mir den Schaltplan mal ausgedruckt, dabei ist mir aufgefallen,
    dass da etwas versteckt steht, dass die 2059er mit OP-11ern ersetzt wurden.
    Die sind mehr als zehnmal so teuer und von Analog Devices.

    Die Op-Amps sind gematcht, somit macht es IMHO schon ziemlich Sinn, die
    in einem IC drin zu haben.
     

Diese Seite empfehlen