TUNE your VCO ! ! !

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von kl~ak, 13. Mai 2011.

  1. kl~ak

    kl~ak -

    :mrgreen:

    THEMA: wie stimmt man modulare VCO´s bzw calibriert 1V/Oct-eingänge

    dabei geht es mir nicht um die allgemeine vorgehensweise _ die ist im forum oft genug beschrieben. sondern um konkrete modelle, die benannten trimmer und dann die vorgehensweise dazu.

    was auch reicht sind links zu den beschreibungen.

    wenn ihr also tips für andere gerne weitergeben wollt oder links hier innerhalb des forums habt oder woandershin - hier sind sie richtig

    danke und grüße jaash

    links im forum:

    cv/notenwerte = viewtopic.php?f=2&t=55890#p577418

    tuning anleitung = viewtopic.php?f=13&t=48293&p=495564&hilit=oszillator+tune#p495564

    a156 = viewtopic.php?f=36&t=33472&p=347776&hilit=a156#p347776


    aktuell

    Z3000MKII

    der trimmer ist, wenn man von vorne draufschaut, an der rechten seite in der mitte und superwinzig. es gibt nur einen trimmer für die scale und der zieht die rechtherumgedreht auseinander. (rechtrum=spreizen)

    osc303

    in der mitte ist ein trim TM$ mit dem stellt man die basisspannung ein. gemessen wird zwischen TP1(über dem stromanschluß) und GND ( ganz oben auf der platine in der mitte) und da müssen 5.33V anliegen.
    #
    danach mit trim TM5 (ganz oben) die scale einstellen.
     
  2. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Pimp your VCO ! ! !

    also a188-1

    da gibt es wenn man von rechts draufsieht einen trimmer (der klein, der liegt) heißt: scale p7

    funktioniert - ist aber etwas tricky, weil man auch bei oVinput die untere note mitverschiebt. braucht ein wenig gefühl und mehr als zwei octaven bekomme ich auch nicht spielbar hin. innerhalb der zwei octaven schwingt es +/- 5cent rauf und runter. über den 2oct feift es kommplet weg und ist nicht mehr verwendbar....
     
  3. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Pimp your VCO ! ! !

    uLFO

    ist super easy - weil beschriftet oben recht (wenn man von rechts draufsieht) mit V/oct ...

    etwas tricky weil der trim linksherum aufzieht = linksrumdrehen um die scale zu erweitern. 5,5 octaven kein problem = viehl mehr kann der uLFO eh nicht :mrgreen:
     
  4. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Pimp your VCO ! ! !

    rs95e

    also das war jetzt ein wenig trial&error _ ich habs zwischendurch mal total versaut gehabt. das müßt ihr nicht machen :mrgreen:

    wenn man von links auf die platine sieht, ist auf der erten platine in der mitte ein trimmer - einfach keine ahnung aber hat nichts mit dem tunen zu tun - ich habe den gar nicht angefasst!

    die interessanten sitzen auf der 2. platine. der für die scale ist der hellblaue große ganz links mit der veschriftung: CV 500R :?:

    dann gibt es noch einen für so eine art offset der ist genau hinter dem riesenpotie - ein ganz kleiner mit metallstellschraube und der ist fürs offset verantwortlich. sehr praktisch, weil man den oszie dadurch ne octave hochballern kann (wenn man möchte und so die subfrequence sich aussuchen kann) dieser ist beschriftet mit: FREQ OFF

    und dann gibt es links daneben noch den gleichaussehen potie beschriftet mit: -2oct und damit stellt man die genauigkeit der subfrequence ein.

    am besten in der reihen folge forgehen, wie ich die trim hier aufgezählt habe. der scalepotie ist etwas grob und man könnte den vco zwischendurch mal an die wand klatschen :mrgreen:
     
  5. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Pimp your VCO ! ! !

    a156

    also am einfachsten ist es, wenn man mit dem transposeeingang anfängt.

    kabel mit feycv (calibriert) da rein. dann nachsehen ob der quanticer octavsprünge macht. entweder ausmessen mit dem voltmeter oder mit einem vco und tuner ....

    wenn nicht, dann ist der trimmer wenn man von rechts auf die platine schaut der für die transpose. 3 umdrehungen sind etwa ein halbtonsprung - also nicht wundern, wenn ihr da echt kurbeln müsst. wenn der quanticer über die octave springt, stellt man mit p4 (das ist der kleine in der mitte) die scale ein.

    wenn die stimmt, nochmal in halbtonschritten den transposeeingang kontrollieren. ich habe es mit 7 octaven gemacht, weil man dann die eingehede cv am besten einstellenkann.

    wenn dann alles transposed sind die beiden trimmer oben für die zwei quanticer. der linke P1 ist der oberequanticer und der rechte P2 ist der untere.

    selbe verfahrensweise wie bei transpose


    :mrgreen:
     
  6. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Pimp your VCO ! ! !

    vco6

    also ganz einfach

    FM2 und FM3 können calibriert werden - die trimmer sind auch so benannt. freq ist dann die justierung (offset) damit der tuneregler in der mitte stehen kann - oct - für die octavwahl

    die anderen sollte man in ruhe lassen !

    :mrgreen:
     
  7. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Pimp your VCO ! ! !

    afg

    auch ganz simpel: es gibt hinten nur einen kleinen blauen. der isses :mrgreen: die größeren weißen habe ich nicht angefasst. wenn jemand weiß was die machen .....


    so bin fertig. meine scale nachjustiert und alle vcos gestimmt _ quanticer eingemessen = gutes gefühl und das tuning im system ist auch merklich besser.

    so jetzt ihr _ wenn noch jemand was gestimmt hat und weiß wie es geht sind die anderen bestimmt dankbar :mrgreen:


    ach so die trimms beim cwejman laufen auch andersrum '(links = spreizen)

    grüße und es ist immer wieder schön einen thread alleine zu gestalten. :mrgreen:
     
  8. kl~ak

    kl~ak -

    mmf6

    key-cv in cuttoff1 rein - hinten den 1V trim genommen und gestimmt = supereasy und man kann das filter vollkommenproblemlos über 6 octaven spielen :mrgreen:
     
  9. kl~ak

    kl~ak -

    a106-6

    key-cv bei fc1 rein - von hinten gesehen die rechte platine hat in der mitte einen blauen trim beschriftet mit scale - etwas grob aber möglich ...

    5 octaven gehen gut dann feift der filter weg ....
     
  10. kl~ak

    kl~ak -

    so also jetzt kann ich nur noch meine gitarre stimmen dann ist aber schluß ... :mrgreen:

    wie ich so sehe bin ich der einzige, der seine vco´s und sonstiges so nachstimmen muß oder :?:

    naja bei mir gehen jetzt alle module außer mein bbd und mein osc303 über mind. 4 octaven mit einer maximalen verstimmung von 7cent. = das macht sich schon bemerkbar und ich kann das nur weiterempfehlen. mal hören wie lange das so bleibt ;-)

    grüße und ende hier _ es sei denn es hat noch jemand was beizutragen ...
     
  11. Morbid

    Morbid -

    :supi:
    Hab gerade Aktuell das Problem mir einem Malekko/Wiard VCO.
    Da sind 6 Trimmer drauf.
    Trau mich nicht da an allen rumzuschrauben bis ich den richtigen gefunden hab.
    Falls da jemand mehr weiss :sad: .


    Ich hab noch irgendwo eine Anleitung um die Vco's vom Voyager zu kalibrieren.
    Ist zwar nicht Modular, aber falls die jemand brauchen kann.
     
  12. kl~ak

    kl~ak -

    schreib mal was mit dem wiard geht wenn du weißt wie ...
    wenn es ein pdf ist - einfach anhängen ;-)

    calibrierte vco´s :supi: ich habe heute echt fette pads gebaut mit 5 oscies PWM und LP - das macht schon was aus, wenn die nicht so auseinanderlaufen ...
     
  13. kl~ak

    kl~ak -

    ach so - am anfang natürlich deine scale am cv-modul nachmessen. wenn die nicht stimmt, dann stimmst du die vcos auch auf ne falsche scale ;-)

    die cv-abstufungen sind unter dem obigenlinks mit zu finden .... a190 ist extrem unproblematisch einzustellen und ist sehr verlässlich im tune ...
     
  14. kl~ak

    kl~ak -

    wiard noisering

    also vorneweg - tuning mit dem ext-in-eingang ist nicht möglich !!!

    was natürlich immer geht ist den NR extern zu clocken. der folgt dann der 1v/oct linie mit ca2 octaven drunter = masteroscillator muß 2 octaven höher gestimmt werden als der NR.

    der NR folgt dann (square als triggersignal) sauber dem masterosci ....

    was aber interessant ist, ist der trimmer auf der rückseite. es gibt da einen meßpunkt den habe ich mal abgegriffen und mir die v gemerkt um den aktuellen pun kt wiederzufinden. mit diesem trimmer stellt man das offset, des change einganges ein. wenn man diesen trimmer nach links dreht verringert man das offset. das führt dazu, dass der NR dann bei minimaleinstellung des change keine veränderung mehr macht.

    der NR kann dann sauber mit hlfe des hilfsoscies gespielt werden und macht einfach sehr schöne ringmodulierte glocken. wirklich himmlich. wenn man dann kurz an dem change regler spielt ändert sich der sound und kann dann wieder "eingefangen" werden wenn man change wieder auf 0 setzt.

    man darf den trim nicht zu weit drehen, damit die max bei change nicht verloren geht. auf jeden fall so als wirklcih sehr sauber klingender RM-VCO einsetzbar. man muß halt einen oscie als hilfe verbraten ...


    grüße jaash
     
  15. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    [Loriot]ACH![\Loriot]
     
  16. kl~ak

    kl~ak -

    :?:
     
  17. kl~ak

    kl~ak -

    hat sich da was ergeben ???
     
  18. Morbid

    Morbid -

    Ja, hat sich. :)
    Mußte es jetzt selber rausfinden.
    Von Malekko kam keine Antwort und auch Schneiders Büro konnten mir nicht weiterhelfen.

    Malekko VCO

    Der blaue Trimmer Oben/Mitte ist für die Scale zuständig, ist nicht schwer zu finden, gibt nur einen.

    Der weissen Trimmer in der Mitte der Platine ist für den Offset zuständig.

    Die beiden weissen Trimmer Unten/Rechts verändern die Wellenform, am besten so lassen.

    Für was die 3 weissen Trimmer Oben/Mitte zustänig sind konnte ich leider nicht rausfinden.

    Bild von der Rückseite gibts bei SB, wusste nicht ob ich das verlinken darf.
     
  19. kl~ak

    kl~ak -

    :supi:

    ja darfst du ...

    [​IMG]



    noch jemand ?
     
  20. Sekim

    Sekim aktiviert

    Hat jemand eine Idee, wie man den VCOb von Bubblesound kalibriert? Das tracking Verhalten meines Exemplars ist recht grässlich und Bubblesounds Anleitung (http://www.schneidersbuero.de/info_faq/BSvcoB_manual.pdf) hat mir auch nicht weiter geholfen. Mit den Trimmern komme ich gar nicht in die notwendigen Frequenzbereiche.

    Schon mal vielen Dank und alles Gute
     
  21. Bin ich also nicht allein auf dieser Welt :D
     
  22. Sekim

    Sekim aktiviert


    Haut das bei Dir also mit den trimmern auch nicht hin? Falls ja, könnte ein systematischer Fehler am Modul vorliegen oder die Anleitung ist mglweise nicht korrekt. Oder begehen unabhängige user den gleichen Bedienungsfehler? Ich jedenfalls habe das geschilderte Problem jetzt schon beim 2ten (Austausch-)Modul...
    Ansonsten klingt der VCO ja nicht gerade schlecht, die Pulswelle sagt mir besonders zu. Würde deshalb das Problem gerne lösen! Werde den Hersteller anmailen.

    Alles Gute
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Beschäftugt Schneider sein Büro keinen kompetenten Techniker, der dir deine Frage beantworten kann? Verkaufen die nur?
     
  24. kl~ak

    kl~ak -

    schreib doch mal direkt an den hersteller _ ich hatte sehr angenehmen mailkontakt und viele nützliche infos spontan und freundlich bekommen ...

    viel glück und bitte reischreiben wenns geklappt hat :cool:
     
  25. youkon

    youkon aktiviert

    super thread!

    danke jaash

    wenn ich mal zeit hab, werd ich das auch alles machen... zum nächsten umbau dann.
    die info mit dem NR war sehr cool! ich mag und benutz den sehr gern als klangerzeuger
     
  26. Sekim

    Sekim aktiviert

    Meinerseits zum Thema nur soviel:

    Der Austausch VCOb geht auch zurück.

    Ich habe auch nach über eine Woche keine Antwort auf meine Anfrage an den Hersteller bekommen. Wäre natürlich denkbar, das ich durch einen spam-Filter gerasselt bin.

    Es ist natürlich auch anzumerken, dass ich bei muffwiggler niemanden mit ähnlichen Problemen gefunden habe, obwohl es z.B. einen VCOb calibration thread gibt (http://muffwiggler.com/forum/viewtopic.php?t=42657&postdays=0&postorder=asc&start=0).

    Letzlich denke ich, dass ich prinzipiell dazu in der Lage gewesen wäre, das tracking der beiden Exemplare einzustellen. Beim A-110 hatte ich damit zumindest keine Probleme.

    Alles Gute
     
  27. Sekim

    Sekim aktiviert

    Da ich meine vorherige post nicht mehr editieren kann, folgendes update als neue post:

    David von bubblesound hat sich nach 11 Tagen gemeldet, sich für die späte Antwort entschuldigt und wir stehen jetzt in zeitnahen Austausch über meine tracking Problematik. Er bietet an, das Modul auf eigene Kosten (inkls. Versand) zu testen und zu reparieren bzw. gegen ein korrekt funtionierendes auszutauschen, ich habe u.a. auch angefragte Details über meine Vorgehensweise und Ausrüstung mitgeteilt. Dies sehe ich insgesamt als sehr positiv. Der Kontakt ist m.E. sehr professionell und freundlich, also so, wie ich das auch erwarten würde.

    Da ich das Modul in der Zwischenzeit wieder zu Schneiders geschickt hatte, hat Schneiders angeboten das handling mit David bzgl. der Reparatur/Austausch zu übernehmen. Auch positiv.

    Wenn denn die Thematik inhaltlich abgeschlossen ist, werde ich an dieser Stelle nochmals berichten.

    Alles Gute
     
  28. kl~ak

    kl~ak -

    BUBBLESOUND VCOb

    hi sekim


    ich habe gerade mein VCOb ausgepackt und erstmal alles neu eingestellt = ist eigentlich ne frechheit die dinger auszuliefern und die sind nicht mal symetrisch !!!


    naje hinterher habe ich den auch getuned und das ganze hat ca. eine halbe gedauert und war laut beschreibung aus dem manual auch gut möglich ...


    also 0V - 220hz (nehme mein z3k als zähler) 3V=1750 oder so usw ... ging super ____ die wellenforman symetrisch zu bekommen ist auch kein problem geht aber nur mit scope


    jetzt läuft der supergenau über fast 6 oktaven (10hz abweichung) und klingt wirklich sehr angenehm für meine ohren - könnte ein kandidat für ein trypticon sein (drei gleiche vco´s für die entsprechende anwendung)

    tja _ nehme mal an, due hast ne montagsproduktion gehabt :floet:


    edit: klingt wirklich gut :adore:

    2nd edit: habt ihr auch an dem äußeren der beiden kleinen blauen trimmern gearbeitet ??? vielleicht habt ihr auch ein wenig zögerlich gearbeitet - bei mir waren das locker 8 ganze umdrehungen bis ich da war wo der VCO hinsollte (meine deutschlehrerin würde sich jetzt aufhängen :mrgreen: )

    die anderen trimmer sind alle symetrie der einzelnen wellen formen !!!
     
  29. mink99

    mink99 aktiviert

    Roland System 100m 112 Dual VCO

    Vielleicht hilfts jemandem
    (war meine gestrige Nachtschicht)

    es gibt pro OSC 3 Trimmer (VR3,4,5) [​IMG]

    VR4 gibt die Grundstimmung
    VR5 die Oktavspreizung

    1.) mit VR4 auf C0 stimmen
    2.) dann C4 drücken , wenn zu tief, mit VR5 höher, oder andersrum
    weiter bei 1 bis C5 gestimmt (oder keine Lust mehr)
    minimale Abweichungen korrigiert man mit VR3

    gruss Mink
     
  30. kl~ak

    kl~ak -

    :nihao:
     

Diese Seite empfehlen