Tyros 5 mit Roland JD XA zusammenschließen

Hoffi_MD
Hoffi_MD
..
Hallo Profis,

habe einen Tyros 5 und mir jetzt einen Roland JD-XA Synth dazu gekauft. Der Tyros läuft mit dem eigenen Soundsystem. Dazu habe ich ein Yamaha MG10XU.
Alle Versuche die Keyboards zu verbinden, endeten damit, dass der Synth (Roland) seine eigenen geilen Sounds etc. nicht zu hören waren, sondern nur die Sounds des Tyros 5. Also ich meine das wenn ich die Tasten des Roland spiele, die gleichen Sounds höre wie wenn ich die Tasten des Tyros drücke.
Alee Internet Tipps zum Verbinden der Geräte und das Handbuch des Tyros bringen keinen Erfolg. Ich höre den Roland, aber nicht die eigenen Sounds. Midikabel etc. alles versucht. Bin am verzweifeln.
Man holt sich ja den Synth dazu, damit man spezielle Sounds auf einem 2. Manuela dazu spielen kann.
Wer von den Profis kann helfen? Bin für alle Tipps dankbar.

PS: habe mir das Spielen selber beigebracht (Internet etc.) und benötige darum die technischen Tipps von euch.
PS 2: Suche noch ein Access Virus TI Polar und/oder das Access Virus TI Keyboard. Falls jemand eins verkauft bitte melden.

Best regress

Hoffi
 
MrAdmiral
MrAdmiral
|||
Wo hängst denn , an der Zuweisung der Midikanälen? Der JDXA hat standartgemäss pro Stimme einen Midikanal , Stimme eins Kanal 1 usw .... Kanal 9-16 sind standartgemäs zur Midisteuerung ausgelegt . Der Jdxa sendet, wenn auf den Stimmen gespielt wird, entsprechend auch auf dem Midikanal. Du kannst das aber jeweils in den Programmen ändern.....
Wie das jetz aber beim Tyross funktioniert kann ich dir leider nicht sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hoffi_MD
Hoffi_MD
..
dass der Synth (Roland) seine eigenen geilen Sounds etc. nicht zu hören waren,

Ich höre den Roland, ...

...aber nicht die eigenen Sounds.

So, jetzt bitte nochmal.

Ich habe beide Geräte über Midi verbunden. Ich höre den Roland natürlich auch, aber nur die Sounds welche ich auf dem Tyros eingestellt habe, also nicht die eigenen Synthsounds welche gerade auf den des Roland eingestellt sind. Als würde deer Tyros den Roland nur als 2. Manual benutzen.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Von den Ausgängen (Klinke) in die Eingänge des Pults mit Line Pegel - und ggf. Panning hart rechts/links einstellen.

Jetzt kannst du beide hören.
Wenn eines der beiden mit dem anderen synchron laufen soll, musst du dich für einen Master entscheiden, der andere wird dann von dem gesteuert, zB der Tyros steuert den JD - dann wäre MIDI out des Tyros an MIDI in des JD anzuschließen und deren Sequencer sind dann synchron zu betreiben und du kannst mit dem Tyros Sequencer auch den JD ansteuern.

Umgekehrt geht das natürlich auch.
Das ist schon alles.

Bedenke, dass jedes der Geräte 16 MIDI Kanäle hat und diese sinnvoll verteilt und zugewiesen werden müssen, auch und gerade bezüglich der Sequencer-Spuren.

Das ist alles eher einfach, da es keine weitere Metaebene oder sowas gibt, einfach nur MIDI Kanal 1-16 und das war's.

:hallo:
 
Zuletzt bearbeitet:
Hoffi_MD
Hoffi_MD
..
Von den Ausgängen (Klinke) in die Eingänge des Pults mit Line Pegel - und ggf. Panning hart rechts/links einstellen.

Jetzt kannst du beide hören.
Wenn eines der beiden mit dem anderen synchron laufen soll, musst du dich für einen Master entscheiden, der andere wird dann von dem gesteuert, zB der Tyros steuert den JD - dann wäre MIDI out des Tyros an MIDI in des JD anzuschließen und deren Sequencer sind dann synchron zu betreiben und du kannst mit dem Tyros Sequencer auch den JD ansteuern.

Umgekehrt geht das natürlich auch.
Das ist schon alles.

Bedenke, dass jedes der Geräte 16 MIDI Kanäle hat und diese sinnvoll verteilt und zugewiesen werden müssen, auch und gerade bezüglich der Sequencer-Spuren.

Das ist alles eher einfach, da es keine weitere Metaebene oder sowas gibt, einfach nur MIDI Kanal 1-16 und das war's.

:hallo:
Danke für die guten Infos bis hierher an alle! Zu deinen Tipp, habe es so gesteckt vom Tyros in den JD und höre leider nur den Tyros. Andersrum habe ich es auch probiert, da höre ich beide, aber eben mit dem Problem, dass beide Geräte nur die Töne von sich geben, welche im Tyros eingestellt sind. Egal was und wie ich es am JD verstelle...es bleiben nur die Töne vom Tyros (auch auf dem JD). Habe dann wieder vom Tyros zum JD umgesteckt (nach deiner Anleitung). Da bleibt der JD stumm.
 
sbur
sbur
„Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum.“
Sorry, wenn die Frage etwas anmaßend ist, das Prinzip von MIDI ist Dir klar? Es wird kein Audio über MIDI übertragen, sondern Informationen welche Note wie lange gespielt wird (und andere Daten, wie Anschlagstärke etc.)
Wenn Du den MIDI Out des Tyros mit dem MIDI In des Roland verbindest, dann fungiert der Tyros als Master für den Roland, bzw. steuert der Tyros den Roland. Natürlich kommt das Audiosignal aus dem jeweiligen Gerät. Der Tyros sendet die MIDI-Daten auf einem bestimmten Kanal, auf diesem Kanal muss der Roland die Daten empfangen. Wenn am Roland der POLY STACK Button leuchtet, dann empfängt er Daten auf Kanal 1 für alle sog. Analog Parts. Natürlich muss der Tyros MIDI auf Kanal 1 senden.
Du wirst ein wenig in die Bedienungsanleitungen der Geräte gucken müssen.
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
habe einen Tyros 5 und mir jetzt einen Roland JD-XA Synth dazu gekauft. Der Tyros läuft mit dem eigenen Soundsystem. Dazu habe ich ein Yamaha MG10XU.
Alle Versuche die Keyboards zu verbinden, endeten damit, dass der Synth (Roland) seine eigenen geilen Sounds etc. nicht zu hören waren, sondern nur die Sounds des Tyros 5. Also ich meine das wenn ich die Tasten des Roland spiele, die gleichen Sounds höre wie wenn ich die Tasten des Tyros drücke.
AUDIO (Audio-Anschlüsse mit Audiokabeln verbinden):

Variante 1:
Tyros 5 Line Out (L/R) -> Yamaha MG10XU Line In 5/6 (L/R)
Roland JD-XA Line Out (L/R) -> Yamaha MG10XU Line In 7/8 (L/R)
Yamaha MG10XU Stereo Out (L/R) -> Soundsystem.​

Variante 2:
Wenn das Soundsystem an den Tyros 5 angeschlossen ist, dann könnte man den Roland JD-XA an den AUX-IN des Tyros 5 anschließen. Dann bräuchte man den Yamaha MG10XU gar nicht.​

Suche noch ein Access Virus TI Polar und/oder das Access Virus TI Keyboard.
Kommt noch ein weiterer Synthesizer ins Spiel wie z.B. Access Virus TI, so wäre Variante 1 mit dem Mixer wieder vorzuziehen.
 
electric guillaume
electric guillaume
keine Information
habe einen Tyros 5 und mir jetzt einen Roland JD-XA Synth dazu gekauft. Der Tyros läuft mit dem eigenen Soundsystem. Dazu habe ich ein Yamaha MG10XU.
Alle Versuche die Keyboards zu verbinden, endeten damit, dass der Synth (Roland) seine eigenen geilen Sounds etc. nicht zu hören waren, sondern nur die Sounds des Tyros 5. Also ich meine das wenn ich die Tasten des Roland spiele, die gleichen Sounds höre wie wenn ich die Tasten des Tyros drücke.
AUDIO (Audio-Anschlüsse mit Audiokabeln verbinden):

Variante 1:
Tyros 5 Line Out (L/R) -> Yamaha MG10XU Line In 5/6 (L/R)
Roland JD-XA Line Out (L/R) -> Yamaha MG10XU Line In 7/8 (L/R)
Yamaha MG10XU Stereo Out (L/R) -> Soundsystem.​

Variante 2:
Wenn das Soundsystem an den Tyros 5 angeschlossen ist, dann könnte man den Roland JD-XA an den AUX-IN des Tyros 5 anschließen. Dann bräuchte man den Yamaha MG10XU gar nicht.​
...

Genauso müsste es gehen.
Wenn ich das richtig verstehe, dann hörst du alles über das Soundsystem des Tyros ab.
Dann muss das Audiosignal vom JD-XA noch irgendwie vom Mischpult zurück zum Tyros oder eben direkt dorthin, also muss ein AUDIO-Kabel vom Mischpult oder direkt vom JD-XA in den AUDIO IN vom Tyros. Ich kenne den nicht, gehe aber davon aus, dass der sowas hat.
Irgendwo musst du die Eingangslautstärke (Gain) dieses Signals im Tyros regeln können. Und ich könnte mir gut vorstellen, dass die ab Werk vorsichtshalber auf 0 gestellt ist.
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Ich habe auf die Schnelle ein Bild mit der Rückseite des Tyros 5 ergoogelt, und dort gibt es "AUX-IN", also gehe ich davon aus, dass das der AUDIO-IN vom Tyros ist.

Ja, vom Mischpult könnte man da auch rein, dann wäre es die "Variante 3". ;-)

Der Vorteil dieser Variante wäre:

Nur Tyros über das Soundsystem - geht!

Will man mehr, und zwar mehr als einen Synth dazu, schmeißt man den Mixer an. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
electric guillaume
electric guillaume
keine Information
Ach so, falls du über das Mischpult gehst, musst du unter Umständen aufpassen, dass das Signal vom Tyros nicht doppelt anliegt, also vorsichtshalber erstmal die Kanäle an denen das Tyros Signal anliegt runterziehen.
Gilt alles nur falls du, wie wir annehmen, über die Tyros-eigenen Lautsprecher abhörst.
 
Hoffi_MD
Hoffi_MD
..
habe einen Tyros 5 und mir jetzt einen Roland JD-XA Synth dazu gekauft. Der Tyros läuft mit dem eigenen Soundsystem. Dazu habe ich ein Yamaha MG10XU.
Alle Versuche die Keyboards zu verbinden, endeten damit, dass der Synth (Roland) seine eigenen geilen Sounds etc. nicht zu hören waren, sondern nur die Sounds des Tyros 5. Also ich meine das wenn ich die Tasten des Roland spiele, die gleichen Sounds höre wie wenn ich die Tasten des Tyros drücke.
AUDIO (Audio-Anschlüsse mit Audiokabeln verbinden):

Variante 1:
Tyros 5 Line Out (L/R) -> Yamaha MG10XU Line In 5/6 (L/R)
Roland JD-XA Line Out (L/R) -> Yamaha MG10XU Line In 7/8 (L/R)
Yamaha MG10XU Stereo Out (L/R) -> Soundsystem.​

Variante 2:
Wenn das Soundsystem an den Tyros 5 angeschlossen ist, dann könnte man den Roland JD-XA an den AUX-IN des Tyros 5 anschließen. Dann bräuchte man den Yamaha MG10XU gar nicht.​

Suche noch ein Access Virus TI Polar und/oder das Access Virus TI Keyboard.
Kommt noch ein weiterer Synthesizer ins Spiel wie z.B. Access Virus TI, so wäre Variante 1 mit dem Mixer wieder vorzuziehen.

Hi, so hat es SUPER funktioniert! Besten Dank noch mal an alle für die Tipps.
PS: nein mag keinen dritten, sondern den Roland JD-XA verkaufen und dafür einen Access Virus TI2 kaufen (für mich die besseren Sounds).
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben