Universal Audio Golden Reverberator Demo mit Synth (ohne Gesabbel)

devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Und ?

599€ und belegt direkt mal 2 DSP Chips?
 
verstaerker
verstaerker
*****
Und ?

599€ und belegt direkt mal 2 DSP Chips?
Weisst du worums geht? Hauptsach erstmal irgendwas losplautzen?


FX Pedale. Echte Hardware. 399€
 
SynthGate
SynthGate
Elektro-GASpirant
Ich weiss nicht, mich begeistert das Teil nicht. Klingt etwas dumpf für meine Ohren (oder waren das die Sounds vom Synth?), aber auch ohne finde ich das GFI Specular Tempus wesentlich wohlklingender. Auch preislich ist es in Regionen, wo man bei anderen Herstellern wesentlich mehr geboten bekommt (das sind ja gerade mal drei Reverb-Varianten!).

Das Video hingegen finde ich gut, wie immer bei dir. Kein Gelabber, keine Schnörkel, auf's Wesentliche reduziert.
 
colectivo_triangular
colectivo_triangular
|||||||||
Ich weiss nicht, mich begeistert das Teil nicht. Klingt etwas dumpf für meine Ohren (oder waren das die Sounds vom Synth?), aber auch ohne finde ich das GFI Specular Tempus wesentlich wohlklingender. Auch preislich ist es in Regionen, wo man bei anderen Herstellern wesentlich mehr geboten bekommt (das sind ja gerade mal drei Reverb-Varianten!).

Das Video hingegen finde ich gut, wie immer bei dir. Kein Gelabber, keine Schnörkel, auf's Wesentliche reduziert.
Danke dir! Guck mal bei ca. 4 Minuten. Da ist das Golden Reverberator im Alternativmodus, der von den Retro-Emulationen klanglich abweicht und eher ein Schönfärber ist in Richtung GFI. Ich denke, dass UA sicherlich noch weitere Algorithmen in Zukunft für die Pedale bereitstellt. Aber ja, für das Geld muss man diesen Vintage-Sound wollen. Den macht das Pedal wiederum unschlagbar gut.
Persönlich würde ich mir wohl eher das Empress Reverb zulegen, aber meine Meinung ist eigentlich unerheblich, da jeder anders arbeitet.
 
verstaerker
verstaerker
*****
Zuletzt bearbeitet:
SynthGate
SynthGate
Elektro-GASpirant
Du hast Recht, das erste Demo mit dem Matriarch finde ich auch interessant bis geil, und an der Gitarre klingt es auch nicht gerade schlecht.

Oh Mann, man sollte niemals den Fehler machen, mehrere hochpreisige Reverbpedale gut zu finden, glaube ich. Wenn man anfängt, Pedale in der Preisregion um die 400-500€ zu sammeln, dann befindet man sich sprichwörtlich auf der Titanic. Immer schön ein- und ausatmen und nochmal lange nachdenken.
 
 


News

Oben