USB Hubs kaskadieren

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von tomcat, 20. November 2006.

  1. tomcat

    tomcat -

    Darf man lt. USB Standard eigentlich USB Hubs kaskadieren (also an einen Hub wieder einen Hub stecken)?
     
  2. jau - das geht: usb2.0-hubs lassen sich extern bis zu 7 ebenen tief kaskadieren, es können dabei maximal 127 endgeräte angeschlossen werden. (eigentlich gibt es 128 geräte, aber gerät 0 ist der roothub im rechner)

    achtung: usb garantiert pro anschluss einen strom von 100mA passiv, bei aktiven hubs (mit netzteil) sind es 500mA
    der roothub im rechner liefert bereits 500mA pro anschluss - da kann man leicht überschlagen, wann ein hub aktiv betrieben werden muss
     
  3. tomcat

    tomcat -

    Super. Sind eh aktive Hubs. Brauch ich kein extra Kabel zu meinem Dongle Hub legen :)
     
  4. *g* bei mir aufm tisch ist ein usb-kabelsalat... :mad: ach du meine fresse...
    wem gehts noch so :?:
     
  5. Ermac

    Ermac -

    :lol: Ich lach mich kringelig! Schön, dass das "offiziell" geht. Leider steht bei 4 meiner 5 USB Geräte im Handbuch dick drin, dass man sie NICHT an einen Hub anschließen darf, da sie nur im Direktanschluss funktionieren.
     
  6. tomcat

    tomcat -

    Eigentlich ist ein Hub für Geräte transparent, also egal. Die Hersteller sichern sich nur so ab das ihre Geräte die volle USB Bandbreite zur Verfügung haben und sich diese nicht mit anderen Geräten am selben Hub teilen müssen. Deswegen diese Aussage.

    So wie man ins Rack nie Geräte übereinander reinschrauben darf ;-)

    P.S. 2 7er USB Hubs, 1 Firewire Hub Zusätzliche FW PC Card, mein Notebook schaut aus wie auf der Intensivstation :)
     
  7. Jörg

    Jörg |

    Ich habe mehr Probleme mit USB Hubs gehabt als mit ellenlangen Midi Thru-Ketten. :floet:
     
  8. *g* TI geschädigt :?:

    stimmt ... da gibts so was *da_war_doch_was* bei kontinuierlichen übertragungen.... hab da dunkel was in erinnerung. vielleicht fällt mir mal wieder dieses referenz-rtfm in die hände....
     
  9. Ermac

    Ermac -

    Ich bin ja mittlerweile so was von geschädigt... ich überlege manchmal wirklich alles zu verkaufen, was keine midi-Buchsen hat. Ich benutze meine Geräte sowohl im Studio, als auch draußen. Deswegen muss ich das komplette Zeug mit wenigen Handgriffen zwischen Desktoprechner und Laptop wechseln können. Hätte ich NUR Midikram, könnte ich das dicke Midi Interface umstöpseln (das natürlich auch keinen Hub mag) und wäre fertig. So muss ich ich ganze sieben USB Kabel neu ziehen und dabei hab ich jedes Mal höllische Angst, dass ich was falsch einstecke und nix mehr läuft. Echt schlimm!
    Das Problem ist nur, dass der Virus TI einfach eine schweinegeile Kiste ist. Ich war schon so oft kurz davor den zu verticken und mir einen C zu holen, zumal die Ebay Preise auch schweinegut sind für den TI (aus Verkäufersicht gesehen). Und obwohl meine Schmerzgrenze eigentlich gering ist schrecke ich davor zurück!
     
  10. ich bin ja auch kurz davor mal aufzurüsten -nur meine dauerbaustelle hält mich noch davon ab. ich schiele dabei auch immer wieder auf die usb-synths. vielleicht müssten wir mal ne positiv/negativ-liste anlegen: wes geht, was macht probleme... dabei aber auch mal auflisten welche rechner/mozzaboards/hubs da beteiligt sind

    bisjetzt beschränken sich meine probs auf 2 usb-membranmicros, die sich (am minimac) nie zusammen - aber einzeln betreiben lassen

    @phelios: hast du nen pc pder mac (soll jezz keine systemdiskussion werden)
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Der TI verwendet die Audio-Treiber des selben Herstellers (http://www.usb-audio.com), der auch die Treiber fuer mein Edirol-Keyboard und viele andere USB-Audio Geraete geschrieben hat. Die belasten den Rechner meiner Erfahrung nach so sehr, dass ich DVB-S per USB (obwohl am komplett anderen Rout-Port) und USB-Audio komplett vergessen kann, so lange die Treiber auch nur aktiv sind. Die Probleme hab' ich z.B. mit Kore nicht...
    Anders als bei Firewire, wo jedes Geraet Master sein kann, da es als serieller Ersatz von SCSI geplant war, muss bei USB jede Operation vom Host initiiert werden. Da USB als Low Cost Schnittstelle konzipiert wurde, ist die "Intelligenz" der Hardware ist entsprechend gering und die Arbeit fuer Treiber/CPU entsprechend hoch...
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich habe hier 2 usb hubs und einen usb/firewire combi hub am mac mini hängen (welcher selbst nur 2 usb anschlüsse besitzt).

    aller ports (12 x USB, 3 x firewire) sind vollständig belegt (u.a. drucker, grafiktablet, amt8, bcr2000 und eben auch 2 dongles).

    am anfang hatte ich auch komische probleme wie "der drucker funktioniert nur am hub xy, die maus nur am hub yz etc".

    nach langem herumdoktern habe ich herausgefunden, das es einfach an den usb kabeln selbst lag.

    daraufhin habe ich mir bei "geiz ist geil" andere usb kabel besorgt (die lagen da in so ner wühlkiste und haben irgendwas so um die 2 - 3 euros gekostet) und seit dem hatte ich nie wieder stress !

    seltsam fand ich nur das die gleichen kabel auch mit verpackung angeboten wurden, allerdings haben diese (gleicher hersteller, gleiche kabel, gleiche länge etc.) dan gleich 6 - 7 euro gekostet ;-)

    laut aufkleber handelt es sich hierbei um usb2 zertifizierte kabel, welche einen goldfarbenen (oder evtl. sogar vergoldeten?) stecker haben, evtl. hilft das hier ja jemand weiter.

    achja, alle hubs haben eine eigene stromversorgung und sind "noName" produkte.
    ich habe sowohl usb 1 (1.1) wie auch usb 2 geräte und eben auch einen hub an einem anderen angeschlossen, alles kein problem hier (und auch keine ausfälle mehr).
     
  13. tomcat

    tomcat -

    Btw. es gibt einen Unterschied ob die Hubs kaskadiert sind oder nicht:

    Bei meinen Hubs läuchten die LEDs für jeden Port auf sobald der Hub am Mac steckt. Wird der zweite Hub jedoch über den ersten angeschlossen leuchten die LEDs nicht mehr auf, nur wenn dort ein Gerät dransteckt.

    Im Systemprofiler werden aber auch die kaskadierten Hubs korrekt angezeigt
     

Diese Seite empfehlen