V-Machine Erfahrungsaustausch

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von andreas2, 17. Juni 2012.

  1. Moin,

    sicherlich werden auch hier einige die viel gescholtene V-Machine haben. Ich möchte keinen neuen Baum eröffnen "für und wider V-Machine", sondern frage eher nach Erfahrungen, Tips und Tricks, evtl. auch zum Austausch von Wizzard-Files. Mir sind die Unzulänglichkeiten der Soft-und Hardware bekannt, trotzdem kann man gute Sachen mit der Zigarrenkiste machen. Was mich noch interessieren würde, wäre das Korg MS-20 Plug-In lauffähig zu machen, angeblich wäre das möglich (ich habe es noch nicht ausprobiert). Wär schon ganz nett, mit dem MS-20 Controller & V-Machine standalone (ohne PC) einen virtuellen MS-20 zu spielen, dazu sogar polyphon.

    LG, Andreas
     
  2. youkon

    youkon aktiviert

    mir war der lüfter viel zu laut, deshalb wieder verkauft.
     
  3. Ich hab 2 von den Kisten (eine später geschenkt bekommen), und die Lüfter sind nicht lauter als die von unseren Lappis. Eigentlich mag ich aber die Leute fragen ;-) , die das Zigarrenkistchen noch benutzen.

    LG, Andreas
     
  4. Cello

    Cello -

    Ich habe günstig eine erwerben können. Leider ist er für Plug Ins wie ME 80 oder Menorymoon zu schwach auf der Brust. Der OP-X pro läuft gut mit dem Behringer Rotary Controller. Weitere Plug ins habe ich nicht in Planung. Ich arbeite mit Apple und in der X-11 Variante ist es schwierig einzelne Plug Ins zu installieren. Beim PPG V-2 bekomme ich jedenfalls immer Fehlermeldungen...

    Angedacht war mal ein CPU Upgrade, aber ob das je kommen wird.... Die Rack Version ist ja auch schon lagen angekündigt, aber gesehen habe ich sie noch nicht....
     
  5. Ich glaube, dass das "Baby tot" ist, da kommt nicht mehr viel. Allerdings wissen tu ich es nicht ! :) Das Rack wäre ja schon beim Erscheinen veraltet oder "neu gestrickt". Da auch die V-Machine Software auch schon lange kein Update mehr bekam, weder die Firmware noch die Host-Konfigurations-Software, glaube ich nicht mehr an Weiterentwicklung. Zudem liegt der Kurs bei unter 200€, das würd ich "Verramschen" nennen. Ich nutze die VFX Software auf dem Win Lappi, als auch auf dem iMac. Seltsamerweise funktionieren die nicht gleich :), krieg ich ein Plug auf dem PC nicht geladen, versuch ich es mit dem iMac und andersherum. Oft klappte das, allerdings habe ich noch keine eigenen Wizzard Files geschrieben, das möchte ich mal mit dem MS-20 Plug testen (aber eher im Winter :) )

    Für 200 Euronen kann man schon nette Sachen aus der Kiste quetschen, auch mit Verkettungen, Effekten etc., allerdings dürfen die Plugs nicht zu "hungrig" sein, dann knarzt und quietscht es.

    LG, Andreas
     
  6. http://www.vmachineforum.com/

    Ich denke mal, die Seite ist bekannt bei V-Machine Usern (?) Es sieht tatsächlich so aus, als wenn da nicht mehr viel passiert :heul: Schade, denn die Idee war gut, besonders zu diesem Preis. Allerdings meine ich immer noch, dass die V-Machine zum Preis (<200€) eines Boss Doppeltreters sich lohnt, man sollte sich nur von der Vorstellung lösen, fast jedes Plug zum Laufen zu bekommen. Was ich persönlich sehr anregend finde, ist die Möglichkeit (über die VFX-Software), einfache Plugs, Instrumente und Effekte, in einem virtuellen "Mischpult" zu verketten und zu laden. Mit einfachen (Freeware) Plugs klappt das gut und erlaubt so eine individuelle Konfiguration, das reizt zum Experimentieren :D

    Keine weiteren User hier ?

    LG, Andreas
     
  7. http://www.smproaudio.com/index.php/de/ ... edownloads

    Ist zwar nicht "State of the Art", trotzdem sind da nette Sachen bei ! Vielleicht auch für manchen VST-Anfänger interessant ? Ich hab jedenfalls ganz anderen "Schrott" :D zu Beginn von VST geladen. Mittlerweile komme ich eh mehr auf Hardware zurück, ist doch sexier :)
     
  8. Zolo

    Zolo aktiviert

    Mmh angefixt :selfhammer:
    Das wäre was für mich weil ich eigentlich eher keine ANsprüche habe und meistens damit leben kann was sich ergibt à la "wird gegessen was aufn Tisch komm" :lollo: Und bei dem Preis mal sowieso

    Könnte man denn ein Kompressor Plugin laden und auf den Miniklinken (Stereo????) Eingang drauf legen ?
     
  9. Hi,

    zum Schreiben von Wizzard-Files gibt es zwei gute Youtubevideos.
    Darin wird auch erklärt, welche Zusatz-Freeware man benötigt,
    um die Registriy-Einträge zu lokalisieren, welche zum fehlerfreien
    Betrieb mancher Plug-ins benötigt werden.
    Leider weiss ich den Link gerade nicht...

    Ich selbst habe mir eine V-Machine geholt, weil mich
    Konzept und Preis begeistert haben. Im Moment betreibe ich Sie
    als Kleinst-Synthesizer mit Synth1 und Akai LPD8-Controller.
    Leider ist es nicht möglich geränderte Presets unter neuer
    Nummer direkt an der V-Machine zu speichern.
    Du musst also quasi mehrere Init-Patches haben, die du
    dann nach und nach überschreibst.

    Mein Fernziel ist es mit Synthmaker selbst erstellte Plug ins und
    AAS-Tassman auf der V zum laufen zu bekommen. Beides ist prinzipiell
    möglich, aber da muss ich in der kühleren Jahreszeit erst noch
    etwas tiefer einsteigen...

    Fazit: ich mag die kleine Box und halte sie im Vergleich zu anderen Kleinstsynths
    für leistungsfähiger, obwohl ich zugebe, dass der Vergleich mit z.B. Dark Energy etwas hinkt ;-)
     
  10. @ Zolo

    ja, eingang ist Stereo
    und ja, das mit dem Compressor ist möglich.
    Die V gibt auch ein ganz passables Effektgerät ab.
     
  11. Hi,

    da gehts Dir wie mir, zudem habe ich andere "Synth-Baustellen", die mich momentan mehr reizen :D Aber für den Winter stell ich mir das ganz lustig vor. Vielleicht hol ich dann diesen Baum mal wieder hoch (?)

    Wo war denn ein Vergleich ? Der Dark Energy ist ja ein ganz anderes Thema, ausser Midi ist da nix digital.

    Was ich auch gerne mache, ist die V-Machine mit dem Akai MPK Mini anzuspielen, mit und ohne Lappi. Mit einem wirklich kleinen Setup, auch optisch, soviel Sound machen zu können ... Wenn ich dann als Abhöre noch JBL on Tour dranhänge, habe ich die "Stauner" auf meiner Seite, und alles passt auf ein Serviertablett :D Allerdings habe ich auch die "Spinnerei" vom "netzbefreitem, elektrischen Musizierens" begonnen, mir schwebt da auch schon länger ein Projekt vor (Session in einer grossen Burgruine). Deshalb wird die V-Machine (12 V=, 2A) bald einen Akku bekommen, mit einem Bike-Akku fang ich an (preiswert).


    Das Zigarrenkistchen reizt zum Basteln, ist die Garantie mal weg, wird sie aufgemacht. BTW: Wer hatte das Teil schonmal offen ?

    LG, Andreas
     
  12. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ah cool. Wie sieht es denn mit Latenz aus ?

    Wenn ich jetzt z.B. auf einem zweitem Ausgang den Kompressor drauf lege - kommt das verzögert an ? Hat das generell eine Latenz bzw. weiß man wie hoch die ist ?
     
  13. Hi Zolo,

    da haben wir was gemein :D , muss auch nicht (immer) den neuesten Krempel auf dem Tisch haben. Und manchmal kriegt man schon kurze Zeit später die Brocken zum Ramschpreis. Mein microSampler hat zB. nur 269€ gekostet, das ist er mir als batteriebetriebenes Perfomance-Tool auch wert. Im Studio gibts dann halt Kontakt und Halion.
    Sampletank war auf meinen V-Machines schon freigeschaltet, Superwave P8 läuft auch super, Messiah ist nicht schlecht und den Keys microTera (virsyn) habe ich auch sofort zum Laufen bekommen. Und damit geht schon was, jedenfalls mehr, als mit so manchem Rompler. Schön, dass das auch andere so empfinden. :D

    CU, Andreas
     
  14. Natürlich muß die Kiste eine Latenz haben, ist ja ein angepasster "Linux Mini-PC". Allerdings habe ich noch keine nervige Latenz festgestellt, mit Kompressor über den Effekteingang etc. muss ich erst testen, schreib ich dann hier. Bei Überlastung durch ein hungriges VST(i) fängt die Kiste an zu Knarzen oder hat Aussetzer.

    CU, Andreas
     

  15. Ich selbst habe die v-machine vorm kauf mit anderen Kleinstsynthesizern wie, zb. Dark Energy verglichen... :agent: :mrgreen:
     
  16. Ach so ..hihi.. Nö, das sind 2 verschiedene Paar Schuhe :D

    viewtopic.php?f=3&t=41142&start=25

    Für Anfänger habe ich ja hier schon einen Vorschlag gemacht, damit kann man in jedem Fall erheblich vielseitigere Sachen machen, als mit dem Dark Energy allein. Und für den DE sollte man schon wissen, was man da macht ... :D

    Obrige vorgeschlagene "Miniworkstation" Konfiguration kann man um gute Ideen bereichern: Zum Beispiel aus dem Rompler-Line-Ausgang in den Eingang der V-Machine. Dann kann man die Rom-Sounds auch durch Filter schicken oder Layern, da kommen echt witzige Sachen bei rum :D
    Und ein Anfänger wäre erst mal lange beschäftigt, kann dabei auch noch etliches zur subtraktiven Klangformung lernen, da etliche Plugs so aufgebaut sind, inklusive der Parameter mit Learn Modus.

    CU, Andreas
     
  17. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Seit ich die Kiste hab, is die bei jedem Gig von mir dabei. Hab mich voll abhängig von dem Teil gemacht.
    Auf dem linken Kanal kommt die OrgeL raus, die geht in ein Lautstärkepedal und dann in den Mischer. Die Orgel kriegt ihr Zeug auf MIDI Kanal 2 und die Zugriegel kommen über so ein billiges USB Dingens von Korg.
    Auf dem rechten Kanal kommt das RRhodes raus, das geht in den Line6 POD und dannach in den Mischer. Das Rhodes empfängt Events auf MIDI Kanal 1 und den Sound stell ich am POD ein.

    Für virtuell analoge im polyphonbetrieb is die CPU ein bischen zu schwach, allerdings würde selbst bei ner starken CPU einfach die dedizierten und beschrifteten Potis fehlen und die Bedienung wäre ein Grauß. Naja, echte virtuell analoge (geil!) sind ja inzwischen billig, leicht, gut, geil und polyphon. Monophone Synths sind auch in richtig echt analog transportabel und geil.

    Ich mag die Kiste jede Woche ein bischen mehr.
     
  18. Na also, dann gibts ja doch User, trotz Limitierung, Bugs und Co. :D

    Beim googlen hab ich grad das Teil gefunden, angeblich nicht so "hungrig" und voll V-Machine kompatibel. Ich werds mal testen, bei der V-Machine ist die Plug Oberfläche eh unwichtig. Und bei 6 von 6 Punkten, "excellent", kann ja auch mal was "Nettes" rauskommen.

    http://www.fullbucket.de/music/deputy.html

    CU, Andreas
     
  19. deputy:

    ..funktioniert incl. Presets. Allerdings bin ich wieder mal von der VFX-Software genervt, irgendwie seltsam logisch (?) aufgebaut. Und polyphon (virtuell analog mit 8 AkaiMiniMPK-Reglern) geht auch :)

    CU, Andreas
     
  20. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Dieses Piano was es mal kostenlos gab is auch gut und läuft ohne störende latenz oder polyphonieeinschränkungen.
     
  21. Kann man an der V-Machine im Menü einstellen, zwischen 256, 512 und 1024 bin ich mal geswitched. Bei Knacken also rauf mit der Latenz, oder das Plug nicht laden. Ich hab auch schon einige wieder entfernt. Schön ist, dass man auf einem externen Usb-Stick eine Libary einrichten kann, das kann schon ziemlich fett werden.

    Tschüü, Andreas
     
  22. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ok also wie im Rechner halt. Das heißt also nur Instrumente, Reverb Effekte und Kompressoren etc auf der Summe. Na immerhin. Jetzt muss ich nur noch was verkaufen um die Kohle zusammenzubekommen :floet:
    Braucht jemand ein Waldorf Pulse ? :mrgreen:
     
  23. Mein Tip:

    Lad Dir vorher die Software und schau, ob Du damit klar kommst. VFX-Software und Soundbank funktionieren auch ohne die Hardware / V-Machine. Vielleicht nervt Dich ja das Gefrickel, oder Du kriegst die Wunsch Plugs nicht geladen. Aber auch wenn die Plugs in der VFX-Software laufen, ist das noch keine Garantie, dass es auch in der V-Machine läuft. Oder die Software meldet lapidar, dass sie das Plug nicht laden kann. :? Positiv ist, dass man auf einem USB-Stick wesentlich mehr laden kann, als die Kiste von Haus aus speichern kann. Und das Menü finde ich manchmal unlogisch ... Software antesten und erst dann entscheiden!

    CU, Andreas
     
  24. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ne bei dem Preis werde ich zuschlagen solange es noch welche neu zu kaufen gibt. Wie gesagt: wird gegessen was auf den Tisch kommt. Und wenn ich einen anständigen Kompressor drauf laden kann, hat sich das für mich schon gerechnet. Und Pluginstechnisch nutze ich ja auch gerne viele ältere. Irgendwas werde ich schon zum Laufen bekommen Alleine der Drummatic wäre schon ein Gewinn und der ist ja von Haus aus dabei.

    Glaub das wichtigste ist sich von der Vorstellung zu befreien das fast alles laufen soll. Klappt halt so wohl nicht. Kann aber trotzdem verdammt nützlich sein :mrgreen:
     
  25. Hi Zolo,

    hast ja recht :D , aber lad Dir die Software und die Soundbank trotzdem vorher ! Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, ich möchte Dich hinterher nicht meckern hören :) . Gestern habe ich mich auch mit dem Teil "rumgeärgert": Ich wollte ein paar Freeware (Kjaerhaus und Co.) Effekt-Plugs laden, es gibt sogar Scripte / Wizzard-Files dafür, und die Software verweigert das einfach, obwohl ich genau diese Plugs schonmal geladen hatte :-x . Die Lösung wird wohl eine Neuinstallation (das ist kein grosses Thema) der VFX-Software sein, das hatte ich schonmal. Vermutlich gibt es irgendwelche "Authorisationsprobleme", Kopierschutzfunktionen, ist halt nicht das 1. Mal :sad: . Die Software ist zwingend nötig, um die Plugs in die Kiste zu bekommen !

    Das siehst Du richtig, und wenn die Kiste einmal läuft, dann funzt sie auch. Mit der V-Machine selbst gab es noch keinen Stress, alles läuft wie es soll :)

    Viel Erfolg, CU, Andreas

    PS: Klappt es nicht auf dem Lappi, nehme ich den iMac und andersrum, das funktionierte bisher fast immer. Manche sehr geschützten Plugs wollen aber gar nicht, dafür braucht man zwingend ein Wizzard File plus Authorisation, oder es geht auch einfach nicht.
     
  26. Zolo

    Zolo aktiviert

    Solange es mir keine authorisierungen vom Dongle killt ist mir das egal :mrgreen:
    Kann man ja auch wieder zurückschicken wenn es nicht gefällt.

    Ich weiß nicht wieviele Jahre ich jetzt mit Linux und Windows arbeite - da ist man gewohnt das sachen nicht funktionieren :lollo:
     
  27. You're welcome :) , das meinte ich mit Erfahrungsaustausch ! Scripte (Wizzard-Files) schreibe ich aber erst im Herbst / Winter, dafür bin ich jetzt viel zu oft draussen, meine Familie und dazu mein Bike fordern auch Rechte :)

    Freu mich auf Austausch, :D

    CU, Andreas
     
  28. Könnte so etwas "theoretisch" tatsächlich passieren ? Das wär dann ein teurer Spaß für mich :sad:
    Hab ich aber noch nie gehört ...

    CU
     
  29. Zolo

    Zolo aktiviert

    Kann ich mir nicht vorstellen und war nicht so ernst gemeint mit dem Löschen aufm Dongle ;-)
     

Diese Seite empfehlen