Vangelis - 1943 - 2022

SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Damit geht einer der größten (Soundtrack-)Komponisten der Welt leider den Weg allen irdischen Lebens. Für mich wird er immer einer der musikalischen Sieger beleiben ... RIP Evangelos.

Wäre er nicht, hätte ich eventuell nie zur elektronischen Musik gefunden. Aber viel wichtiger noch hat er so vielen Leuten mit seiner Musik so viel Freude bereitet. Wenn man bedenkt, dass er Autodidakt war, dann kann man seine Leistung kaum noch übertreffen, so viele Werke, fast alle so stimmungsgeladen und nahezu perfekt. Ein Musiker, wie er nur einmal unter 1000en zu finden ist, leider, oder vielleicht auch zum Glück, denn so bleiben seine Werke für immer unvergessen.
 
starmogul
starmogul
|||||
Oh Mann. Bald ist keiner mehr übrig, auf dessen Rücken man sich ausruhen kann. Das kann nur der Ansporn sein, jetzt selber mal langsam zu liefern.

Vangelis war für mich immer ein Ausnahmekünstler. Er hat zwar die Berühmtheit genossen, wollte aber nie Pop sein. Seine Musik fühlt sich unglaublich natürlich an, fernab von Konventionen und trotzdem selten avangardistisch. Ja, er hatte CS-80er, aber die waren nicht die Magie. Der Zauber lief zwischen ihm und dem Keyboard bzw. Instrument ab und das ist es, was ich von ihm mitnehme. Außerdem hatte er Humor und hat sich selber auch nicht immer ernst genommen und das ist etwas, was ich an Menschen sehr schätze.

Als ich neulich sein letztes Album hörte, hatte ich das Gefühl, das sich der Kreis geschlossen hat. Und das gibt mir dann doch ein warmes Gefühl im Herzen.

Danke für alles, Vangelis :)
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x Roulette Spieler
Puh. Er hat für mich den OMST schlechthin komponiert.
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel

danke das merke ich mir mal, morgen näher mit beschäftigen.
Finde ich interessant wie die griechischen Einflüsse reinkommen, diese sind wiederum nicht weit entfernt von türkischer Musik. Sind ja auch Nachbarländer. Beide Länder vereint diese Wehmut oder Schwermütigkeit in ihrer traditionellen Musik.
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Wenn mich einer auf den CS80 gebracht, dann er.

Und wenn einer dieses Instrument zum Steinerweichen schön spielen konnte, dann er.

Danke für eines der schönsten Ambientstücke aller Zeiten: Reine Schönheit.



Und danke für das Können und die Musikalität, mit der er die über weite Strecken trostlose Elektromusik bereichert hat (auch wenn ich dem neoklassischen Pomp und dem Operettengeheule der späteren Jahre nie etwas abgewinnen konnte).

Stephen
 
moogist
moogist
|||||
Für mich ist Vangelis einer der größten Synthesizer-Musiker überhaupt, der seine bahnbrechenden Alben in der zweiten Hälfte der 70er und in der ersten Hälfte der 80er herausbrachte. Anders als andere Synthesizer-Spieler seiner Zeit verwendete er nur selten - und dann sehr sparsam - Sequencer, um seine Musik zu realisieren. Spontaneität und Improvisation sind die Kennzeichen seiner wunderbaren Musik aus der oben genannten Zeit.

Darüber hinaus war er ein sehr kritischer Geist, der seine ganz eigenen Gedanken zur Musikindustrie und zur Musikinstrumentenindustrie hatte. Seine Gedanken zum Musikmachen waren sehr individuell, aber nie trivial.

Sein Werk bleibt unvergessen.
 
Otterl
Otterl
zwangserleuchtet
Bei Vangelis denke ich an die älteren und unterschätzten Alben
"Beaubourg" und "Hypothesis"; auch "Invisible Connections".
Welch breites Spektrum er doch mit seinen Alben füllte.
 
Jenzz
Jenzz
||||||||
Sehr schade... Für mich war seine beste Phase die Zusammenarbeit mit Jon Andersson von YES als Jon + Vangelis. Die Alben hatten eine spezielle Atmosphäre, die davor und danach (für meine Empfinden) nicht mehr so vorhanden war.

R.I.P. + Danke für die Musik !
 
Cello
Cello
||||
Das hier darf ich nicht vergessen:



Rhodes und CS80 in unschlagbarer Kombination.

Stephen

Als Jungspunt war mir das zu melancholisch, heute schätze ich die Ruhe dieser Alben-auch Soil Festivities. Bei Albedo 0.39, meinem Erstkontakt mit ihm höre ich heute die vielschichtige Basis für seine späteren orchestralen Werke heraus. Der Mensch hatte für mich in drei Dimensionen komponiert. Verlust und Ansporn zugleich was für eine traurige Zeit…
 
Orphu
Orphu
|||
Ja, schade. Hab es gerade eben auf CDM gelesen. Vangelis war neben TD so der erste Kontakt mit Synths für mich (damals zu Ost-Zeiten) Sind schöne Erinnerungen.

RIP und danke für die tolle Musik.
 
F
fhdgjrtjrj5745745737357
Guest
Noch einer der keinen Plan hat wenn er anfängt Musik zu machen, das beruhigt mich sehr 😂

Quelle: https://www.amazona.de/vangelis-interview-2016-deutsche-version/
Vangelis:
Mein System ist es, kein System zu haben. Und mit Jon kann ich es in einem Wort zusammenfassen: Spontaneität. Wenn wir ins Studio gegangen sind, wussten wir niemals im Voraus, was wir machen würden und anschließend wussten wir nicht, was wir getan hatten.

Die Aussage finde ich auch gut.
Vangelis:
Für mich ist ein Klang ein Klang, egal wo er herkommt. Wie bereits angesprochen, halte ich die Trennung von akustischen Klängen und der Synthesizer für einen großen Fehler.
 
SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Eigentlich wäre das ein guter Zeitpunkt, eine CD-Box mit seinem Gesamtwerk zu veröffentlichen. Ich wundere mich gerade, dass es nur noch sehr wenige seiner CDs käuflich zu erwerben gibt, leider.
 
ollo
ollo
||||||||||
Ich glaube Vangelis war für mich nicht so ein großer Einfluss wie für sehr viele andere hier, ich kenne vorallem den 1492 Soundtrack (beste Zeitlupen-Musik ever) und natürlich den Soundtrack zu Bladerunner.
Aber natürlich ist er einer der ganz großen, den Namen kennt wohl auch fast jeder.

RIP.
 
 


News

Oben