VERMONA - DSR-3 [Dual Spring Reverb]

xtront
xtront
..
NEU NEU NEU

VERMONA - DSR-3 / Dual Spring Reverb

Hersteller Link:
http://www.vermona.com/index.php/dsr-3.html


Der DSR-3 - dual spring reverb - ist ein professionelles Federhallgerät zur Verarbeitung von Stereosignalen. Neben dieser Funktion bietet das Gerät zusätzliche parallele- und serielle Betriebsarten für erweiterte praktische und kreative Anwendungen.

Wie beim röhrenbasierenden ReTubeVerb, dem klassischen VSR-3 und dem experimentierfreudigen Retroverb Lancet, verlassen wir uns beim DSR-3 auf die Qualität von AccuBell (ehemals Accutronics) Hallspiralen, die für perfekten Stereoklang in einem aufwändigen Verfahren von Hand überprüft und selektiert werden.

Jeder Kanal verfügt über eine, auf den spezifischen Frequenzgang der Hallspiralen abgestimmte, zweibandige Klangreglung mit BASS und TREBLE Regler. Damit kann der Effekt einfach und vielseitig an die eigenen Klangvorstellungen angepasst werden.

Neben Klinken-Ein- und Ausgangsbuchsen bietet der DSR-3 auch symmetrische XLR-Ein- und Ausgänge. Die ausgangsseitige Symmetrierung erfolgt über speziell angefertigte Übertrager mit exzellenten Audioeigenschaften, die das Gerät nebenbei zu einer erstklassigen DI-Box machen.

In drei Betriebsarten können die beiden SPRING REVERB Kanäle miteinander bzw. unabhängig voneinander verwendet werden:

* STEREO für die Verarbeitung von Stereosignalen. Um eine perfekte Abstimmung beider Kanäle zu garantieren, übernimmt in dieser Betriebsart der erste SPRING REVERB Kanal die Kontrolle über sämtliche klangrelevanten Einstellungen.
* DUAL MONO für die Verarbeitung von unabhängigen Signalen. Jeder DSR-3 Kanal verhält sich wie ein eigenständiges Gerät.
* SERIAL für experimentelle Federhalleffekte. Das Hallsignal des ersten SPRING REVERB Kanals wird in den zweiten Kanal geführt, wodurch Reverbs mit extrem langer Hallfahne erzeugt werden können.


Mit dem VERMONA DSR-3 lassen sich satte, volle Halleffekte mit Tiefgang und dem Charme vergangener Tage auf allerhöchstem Qualitätsniveau realisieren.



dsr3%20front%20920px%2072dpi.jpg



dsr3%20angled%20left%20920px%2072%20dpi.jpg



dsr3%20rear%20920px%2072dpi.jpg
 
fanwander
fanwander
*****
Stereo Hallspiralen klingen meistens ziemlich prima. Von daher :supi:

Was mich noch interessieren würde: das Ding hat anscheinend keinen Mono-In -> Stereo-Out Modus. Kann das sein?
 
xtront
xtront
..
Das würde mich ebenso interessieren wo du es erwähnst. ^^

Ich frage gerne bei Vermona nach!
 
A
Anonymous
Guest
Hersteller UVP vorraussichtlich 999,-€. Ein fairer Preis für einen Spitzenhall.
 
C
changeling
Guest
Hat leider wie der VSR-3 keine Crash-Funktion, hauptsächlich deswegen hatte ich mir jetzt den Retroverb Lancet geholt. Aber Stereo klingt schon verlockend. :supi:
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
pulsn schrieb:
Hersteller UVP vorraussichtlich 999,-€. Ein fairer Preis für einen Spitzenhall.

Spitzenhall (Federhall) fängt beim Uniton Swissecho und AKG BX10/BX15 an und High-End ist dann wohl AKG BX20.
Das Vermona Teil ist nicht schlecht, aber doch eher höhenarm und recht schepperig. Mehr bringen diese Accutronics Federn nicht auf die Reihe.

Hier kommt der Federhall-Freak so richtig auf seine Kosten:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A
Anonymous
Guest
Wie (Achtung Kalauer!) verhallt sich denn das DSR3 zum VSR3 und Retroverb alt bzw neu? Ich hatte mal das alte Retroverb da, und mir war die Hallfahne nicht lang genug. Gibts ansonsten Alternativen dazu? Doepfer A199 hatte ich auch mal und fand ich sehr geil, vor allem das Feedback Feature war toll.
 
xtront
xtront
..
Wenn es nur um die Hallfahne geht ist der DSR3 dem VSR3 nahezu gleich, da der DSR3 aber ZWEI Halltanks für zwei Kanäle inne hat und diese seriell verschaltbar sind kann man damit doppelt so lange Hallfahnen bilden als wie mit dem RetubeVerb oder dem VSR3. :D

Der Halltank vom Retroverb verhält sich ähnlich zu dem Doepfer A-199.
 
A
Anonymous
Guest
D.h. für längere Hallfahnen bräuchte ich zwei VSR3 oder zwei Retroverb, oder zwei A-199?

Die ich dann sowohl stereo, als auch seriell, als auch Mono betreiben könnte? A-199 kostet 110...mal zwei plus 75.-, hätte ich für knapp 300 Euro ein experimentelles Spring Reverb System. Für 130euro mehr, könnte ich noch zwei LFOs A-145 mit dazu schrauben.

Oder 475.- mit kürzerer Hallfahne aber mit mehr experimentellen Möglichkeiten ein Retroverb...kann ich denn mit zwei Retroverb oder VSR3 den längeren Hall des DSR3 quasi nachbauen?

DSR3 kostet im Augenblick 899.- bei Thomann und anderen.


EDIT: Hmmm, hier wird behauptet, das das aufgrund der zu hohen Impedanz und zu kleinen Signaloutput nicht funktioniert, zwei fertige Geräte in Serie zu schalten. Dann dürfte das mit zwei A-199 auch nicht funktionieren, oder könnte ich einfach einen VCA dazwischen schalten?

http://www.tdpri.com/forum/stomp-box/10 ... eries.html
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Der Nachteil bei den kleinen Halltanks ist, daß sie auf impulsreiche Signale (z. B. Drums) sehr schnell mit Scheppern reagieren -- das fand ich beim Roland RV-800 z. B. ein wenig störend. Da sind die langen Federn der AKG-Tanks doch deutlich träger und besser für "edlere" Federhallklänge geeignet. Ich wünschte, ich hätte meinen BX-15 nie verkaufen müssen.

Allerdings können die kleinen Tanks in stereo schon verblüffend räumlich klingen; ich habe einen alten Sound Workshop Stereo-Federhall, der im Mix Wunder wirkt (vor allem im Verbund mit digitalen Hallen).

Stephen
 
synthsucht
synthsucht
808
offenbar gibt es jetzt einen neuen vsr: Vermona VSR 3.2
was mir auf den ersten blick gleich auffällt ist der powerschalter vorne. :supi: GASe schon wieder... der DSR ist megasexy.
 
Horn
Horn
|||||||||||||
Laut Auskunft von Vermona kann mit zwei VSR-3 übrigens ähnliche Effekte erzeugen wie mit einem DSR-3, wenn man die DI-Box-Funktion und die erweiterte Klangregelung nicht benötigt und damit leben kann, dass die Spiralen dann nicht gematcht sind.

Für meine Ohren klingt der VSR-3 einfach grandios. Klar gibt es wieder diejenigen, die noch etwas dreimal so Teureres und viel, viel Besseres kennen, aber für mich ist der VSR-3 subjektiv wirklich High-End, sowohl vom Preis her, den ich bereit bin, für ein Hallgerät zu zahlen, als auch vom Klang her. Wenn mir ein Klang nämlich hundertprozentig gefällt, dann gefällt er mir eben hundertprozentig - und der Klang des VSR-3 gefällt mir hundertprozentig. Punkt.
 
stereoping
stereoping
.....
pulsn schrieb:
Wie (Achtung Kalauer!) verhallt sich denn das DSR3 zum VSR3 und Retroverb alt bzw neu? Ich hatte mal das alte Retroverb da, und mir war die Hallfahne nicht lang genug. Gibts ansonsten Alternativen dazu? Doepfer A199 hatte ich auch mal und fand ich sehr geil, vor allem das Feedback Feature war toll.

>> Vorsicht - schamlose Eigenpromotion (aber on-topic) <<

Vielleicht nicht HighEnd aber günstig, 4-band-EQ, overdrive, rauscharm und auch Full-Stereo wenn Du 2 nimmst. Ich habe es leider immer noch nicht geschafft ein youtube demo zu machen. Die ersten Kunden waren allerdings allesamt sehr zufrieden:

http://www.stereoping.com/eurorack-spring-reverb/

... gibt es im Shop auch komplett mit Tank.

http://www.stereoping-shop.com/de/spring-reverb-incl-federhall-einheit.html

Das ist der Spiralenberg mit denen das Modul getestet wurde:
spiralenberg.jpg
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
pulsn schrieb:
Hersteller UVP vorraussichtlich 999,-€. Ein fairer Preis für einen Spitzenhall.

Der Preis ist schon ziemlich steil -- da kann man fast schon auf einen AKG BX-15 sparen. Dafür sind die Funktionen des Vermona schon deutlich umfangreicher und ausgereifter. Von Größe und Gewicht mal ganz zu schweigen (der AKG entspricht ungefähr 8HE)...

Wie verhäl(l)t sich denn der Vermona bei perkussiven Signalen? Macht der auch "sproing!"?

Stephen
 
Novex
Novex
||||||||||
Ich kann nur den neuen Vermona Retubeverb empfehlen der klingt verdammt gut.
Durch die Sättigung der Röhren und den Federhall klingt die Driftbox noch Metalischer und Dreckiger.

Hier mal 2 Sounddemos Reon Driftbox r + Vermona Retubeverb .

src: http://soundcloud.com/novex-1/korg-sq1-reon-driftbox-r-1

src: http://soundcloud.com/novex-1/korg-sq1-reon-driftbox-r

22530086xc.jpg


Federhallgerät auf Vollröhrenbasis

Hallspirale mit drei Doppelfedern
Equalizer (aus Signalkette entfernbar): Bass: ca. 80 Hz, Middle: ca. 200 Hz, Treble: ca. 1 kHz
Röhren: 2x ECC 83, 1x ECC 81, 1x EM 84
Eingänge: XLR, Klinke
Ausgänge: XLR (EQ off), Klinke
Abmaße: 455 x 340 x 95 mm
Gewicht: 7.25 kg
 

Similar threads

kpt_maritim
Antworten
23
Aufrufe
4K
kpt_maritim
kpt_maritim
 


Neueste Beiträge

News

Oben