[Verständnisfrage] Hardware-Sequencer > DAW > Software-Synthies

KaiKnusper
KaiKnusper
Mega-MIDI-Ahnungsloser
Ableton Live Projekte können unter Windows und Mac geöffnet werden. Sehr praktisch!

Ableton Live wrar bei mir immer "als nächstes" dran :)
Kenne es auch noch aus Zeiten wo es "Mac-only" war und eher die Privat-Bastelei von Monolake.

Habs auch schon ein paar mal als Demo installiert ... aber wie das dann so ist ... ^^


Midi Clock ist ein Sonderfall, liegt aber auch an Betriebssystem und ggf. USB

Ich habe keine Ahnung von Midi, aber gehe schon lange genug mit sonstigen technischen Systemen um.
Und mir ist bewusst, das man es hier gleich mit mehreren Grotten zu tun hat.


So die typische Mischung aus:
Uralt-Legacy-Lösungen + "Komm, wir schrauben das da jetzt ran"

20 Jahre später:
Hey, warum hat da eigentlich keiner von uns vorher mal dran gedacht?



Midi selbst schätze ich als robust ein, weil technisch simpel, wenn auch "sparksig" und limitiert.

Was ich oben meine, ist die Implementations- und Entwicklungs-Kette in den Jahren danach.

PC-Hardware soll günstig sein, Interface wird emuliert.
Ein Universal-Betriebssystem (Windows) macht da "einfach einen Treiber" mit komplexer API
USB funktioniert gar nicht mehr als echtes Bussystem, das wird da auch nur noch simuliert.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben