Videosequenzer für Liveaktionen

andman

andman

...
Moin,
noch nachträglich ein schönes und fröhliches neues Jahr an alle hier.


Ich habe dam mal eine Frage zu Videos die ich gerne Live einsetzen würde.

Ist vielleicht ne blöde Frage aber ich stehe zu dem Thema absolut hinter der Mauer.

Besteht die Möglichkeit eine Art "VideoSequenzer" für Live einzusetzen der auf Midisignale reagiert?

Quasi genauso wie ein AudioSequenzer Noten per Midi versendet, nur eben Videosignale anstatt der Noten.

Ich möchte zu einem bestimmten songthema ein bestimmtes Video auf die Leinwand haben und dieses muss enden wenn ich das Songthema beende.

Die Flexibilität ist das Problem.
Ich will nicht auf eine bestimmte Länge angewiesen sein.

Kennt sich jemand damit aus?


...ich hoffe man versteht was ich meine... :oops:
 
MvKeinen

MvKeinen

|||
wirklich auskennen tu ich mich da nicht, aber es gibt doch von Korg so einen Video Kaoss mixer.

http://www.videoaktiv.de/content/view/198/40/

edirol hatte da auch mal was:

http://www.edirol.it/europe/pages.asp?p=groups&id=18&la=DE&idm=1

Was Computergestütztes: (Soll seeeehr mächtig sein)

http://vvvv.org/tiki-index.php

ich hab mir für dieses Jahr vorgenommen mich da auch mal schlau zu machen... vielleicht können wir ja mal was machen...

Mein Problem ist nämlich, dass ich zwar Video in der Show haben will, aber das muss absolut dazupassen. Also Dazukomponiert werden. Da ich mich aber bei der Performance vor allem auf die Musik konzentrieren will bräuchte ich jemanden, der Video dazu macht, aber dramatisch abgestimmt. Nicht einfach nur nebenher laufen lassen.

Bei einer Zusammenarbeit könnte man ja das in beide Richtungen machen.

Also erster Act Musik= Du / video = Ich
zweiter Act Musik= ich / video = Du

oder umgekehrt.

gruß
 
andman

andman

...
Das hardwareteil ist irgendwie kuhl aber 4sek. pro VideoSequenz sind recht kurz.
Platz für 28 Schnipsel ist für die Kürze auch recht wenig da dann Kram für ein Liveset reinzuquetschen.


Ableton muss ich mal n büschen rumlesen.

THX schon mal
 
andman

andman

...
Undergrind schrieb:
ich hab mir für dieses Jahr vorgenommen mich da auch mal schlau zu machen... vielleicht können wir ja mal was machen...

Mein Problem ist nämlich, dass ich zwar Video in der Show haben will, aber das muss absolut dazupassen. Also Dazukomponiert werden. Da ich mich aber bei der Performance vor allem auf die Musik konzentrieren will bräuchte ich jemanden, der Video dazu macht, aber dramatisch abgestimmt. Nicht einfach nur nebenher laufen lassen.

Bei einer Zusammenarbeit könnte man ja das in beide Richtungen machen.

Also erster Act Musik= Du / video = Ich
zweiter Act Musik= ich / video = Du

oder umgekehrt.

gruß
Das hört sich doch gut an, werde mich softwaretechnisch mal schlaumachen.

greez
 
MvKeinen

MvKeinen

|||
Das Problem was ich manchmal bei shows mit video habe:

Inhaltslose Farbspielereien die für sich gesehen schon nett aussehen werden von irgendwelchen vjs "abgefeuert". Das hat dann aber oft nichts mit der Musik zu tun. Computergrafik mit Fraktalen und so Zeugs ist auch nichts besonderes mehr. Das war in den Frühen 90ern noch sensationell, heute aber hat das imo keine Faszination mehr. Der Clubbesucher wird dann total vom Bild eingenommen und wird mehr Betrachter als Zuhörer. Das liegt auch daran, dass das Visuelle "besitzergreifender" sein kann als der Sound.

Wenn aber die Sequenzen wie in deiner Idee oben auf die Musik abgestimmt werden, sich also Verknüpfungen zwischen Musik und Bild ergeben die das Hören unterstützen dann kann man so einige geniale Momente ergeben.

Bei dem Programm vvvv (Link oben) Freeware. Scheint es sehr interessante möglichkeiten zu geben.

Man kann alle möglichen Inputs des Rechners (Video an Firewire, Midi, multi channel Audio)

All input devices (That also refers to multichannel devices) that come equipped with a conventional windows driver (WDM) are supposed to work with vvvv. Probably the most interesting feature for many is to analyse incoming sound and there are ways to get the volume of a channel or get the volume of different frequencies via FFT Analysis.
DirectX realtime rendering uswusw.

vvvv has functions for controlling a variety of different types of third party devices, including DVD players, industrial interfaces (for lighting and electronics), touch-screen monitors, gaming devices, dials, switches, position & orientation sensors, MIDI equipment, DMX interfaces, serial port devices, keyboards and (multiple simultaneous) mice.

besides standard low level protocols such as TCP, UDP or RS232 for communication with other computers and software, higher level nodes allow for communication via MIDI, DMX, ArtNet, OSC, HTTP, IRC etc.

A http server node allows direct serving of web content like web-sites and images. This service can be very useful for remote administration of vvvv installations.
Mehrere Rechner vernetzen zum realtime rendern (Sehr Rechenintensiv)

hier ein Bild von der Page:


wenn ich das richtig verstanden habe könnte man jetzt das Auge im Takt der Bd pulsieren lassen. Über Midi oder Audio mittels fft analyse

oder:


ein rotationsobjekt mit der Midiclock synchronisieren.
 
andman

andman

...
Puuhh, das vvv ist ganz schön kompliziert wie es aussieht...aber mal schauen.
 
intercorni

intercorni

|||||||||||
Schau Dir mal die Sachen von Arkaos an, da lassen sich Bilder und Videos per Midi triggern.

Gruss,

Cornel
 
snowcrash

snowcrash

||
Undergrind schrieb:
hier ein Bild von der Page:


wenn ich das richtig verstanden habe könnte man jetzt das Auge im Takt der Bd pulsieren lassen. Über Midi oder Audio mittels fft analyse
oha, das ist ja der herr doktor didi... ;-)
 
andman

andman

...
das resolume-demo ist ziemlich cool. Das Programm scheint nicht viele Wünsche offen zu lassen.

ArkanosVJ hab ich auch schon einiges drüber gelesen und werde mir das Demo auch mal anschauen.

Cool finde ich das man bei resolume kameras auch direkt einbinden kann.
Das scheint aber bei arkanosVJ auch möglich zu sein.
 
Comandante

Comandante

|
Hey andman, also ich hab bei mir resolume auf dem Rechner:
Bin zwar kein VJ aber ab und zu...das Programm ist echt Klasse.
Ein paar Bekannte von mir bauen sogar einen maßgeschneiderten Midi-Kontroller speziell für das Programm, mit dem z.b. man die video-clips scratchen kann u.s.w.
Für Interessierte:
www.netzteil.at
Ein anderes schönes Programm, was es aber, so glaube ich ,nur fürn mac jibt ist M8 (oder so ähnlich heißt es). Unser VJ benutzt es für live-Zwecke
und es ist so wie Ableton Live nur eben für Videoanwendungen, mit Clips, etc. und vor allem einer super easy MIDI-Learnfunktion(wie in Live halt.).
Unsen VJ benutzt ein TriggerFinger zum abfeuern der Video-Clips;
das macht richtig Laune. :D
Übrigens: ArkaosVJ ist seit jeher bekannt für seine (immer noch anhaltende) Instabilität, und das obwohl es mittlerweile in Version 5 oder 6, oder so vorliegt
 
andman

andman

...
toxictobi schrieb:
Übrigens: ArkaosVJ ist seit jeher bekannt für seine (immer noch anhaltende) Instabilität, und das obwohl es mittlerweile in Version 5 oder 6, oder so vorliegt
Das ist ja nicht so toll.
Habe mir die Testversion mal runtergeladen und finde die auch ziemlich genial.
Sehr easy und schon von Haus aus ziemlich coole Effekte.

Na mal sehen...
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben