Vinyl Schallplatten selbst schneiden ?

shrimptraxx
shrimptraxx
|
Wie der Titel schon verrät beschäftige ich mich gerade mit dem Thema Vinyl record cutter lathe, aka einer Schallplattenschneidemaschiene.

Natürlich bin ich auf das Gerät von PHONOCUT gestoßen, was für mich perfekt wäre, nur gibt es das erst in 2 Jahren zu kaufen und deswegen frage ich mich ob es da Alternativen gibt.

Das schneiden von Dubplates hat ja lange Tradition, ich suche aber nach einem Gerät das Vinyl schneiden kann, dass man genau so oft abspielen kann wie eine normal gepresste Schallplatte.

In DE gibt es wohl einen Hersteller, der aber von Person zu Person entscheidet ob er für den potentiellen Käufer dieses Gerät baut zusätzlich muss man wohl auch noch einen mehrtägigen Workshop besuchen um das Gerät richtig bedienen zu können. Das kommt für mich derzeit leider nicht in Frage.

Nun zu meinem Anliegen:

Welche Geräte gibt es derzeit auf dem Markt um seine eigenen 7" und 12" Platten zu schneiden. (Keine Dubplates!)

Wenn es nicht zu hohe Fachkenntnisse benötigt, wäre ich auch bereit eine Schneidemaschiene selbst zu bauen, nur fehlen mir da leider die Baupläne und eventuell das Know-How.

Eventuell gibt es auch irgendwo Fachliteratur zu dem Thema, wo alles genau beschrieben wird.

Würde mich über Tipps jeglicher Art freuen!

LG
 
mookie
mookie
Gewinnertyp
Ulrich Sourisseau ist etwas speziell hat aber wohl die beste Maschine im Angebot. Und auch die ist im Basiskit eigentlich nicht ausreichend. Auch nach dem Workshop dauert es noch recht lange bis man ein wirklich gutes Ergebnis hinbekommt.
Ab und an finden sich gebrauchte Geräte am Markt.
Aber das ist alles einfacher als es sich anhört. Kommt natürlich drauf an ab wann das Ergebnis für Dich zufriedenstellend ist, geht es nur darum Deine Songs auf Platte zu haben oder darum das Ganze auch qualitativ und klanglich sehr gut zu haben?
Ein anständiger Schnitt mit Acetat auf Neumann ist aber um Welten besser und wird damit nie erreicht werden. Allerdings auch nicht vom fertigen Vinyl. Aber auch das können nur recht wenige.
 
D
Debo_derhundi
|||||
Hofa bietet Vinly Druck an. Preise stehen leider keine dabei.
Oder geht es dir mehr darum, so eine Maschine selbst zu bedienen? Eine Idee, frag doch mal bei Hofa oder bei einem Presswerk an, welche Geräte sie benutzen und woher man sowas bekommt. Das müssten doch moderne Maschinen sein, nichts Gebrauchtes.
 
sospro
sospro
○□○□
Vestax vinyl cutter...VRX-2000

In Zürich gibts einen, der sich so ein Ding selbst gebaut hat und mittels modifiziertem Hochtöner usw usw... und diesen auch kommerziell nutzt...
Leider weiß ich seinen Namen nicht mehr...
Aber vielleicht weiss der eine oder andere hier im forum wer gemeint ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rolo
Rolo
*****
Ein anständiger Schnitt mit Acetat auf Neumann ist aber um Welten besser und wird damit nie erreicht werden.
Soweit ich weiß können Acetat schnitte nur begrenz abgespielt werden während der direkte schnitt auf Vinyl ,wie man ihn z.B. bei Dr. Dub bekommen kann genauso oft wie ne Schallplatte abgespielt werden kann.
 
sospro
sospro
○□○□
Die Bedienung des Cutters ist das eine...das Mastering das andere...Um eine gut klingende Schallplatte herzustellen, muss der Sound anders gemastert werden, als bei der Herstellung von CD's oder anderen digitalen Medien... Ich denke darin liegt die hohe Kunst des Plattenschneidens. (Es auf anhieb so hinzukriegen)
 
Zuletzt bearbeitet:
shrimptraxx
shrimptraxx
|
Danke für die vielen Antworten, prinzipiell ging es mir schon darum selbst Vinyl in kleiner Stückzahl herstellen zu können.
Alternativ könnte ich es ja auch professionell pressen lassen.

Mich reizt der DIY Gedanke dahinter und auch die Technik finde ich sehr interessant.
Acetat schnitte kommen wegen der geringen Lebensdauer für mich nicht in Frage.

Von den Uli Souri Geräten habe ich natürlich schon gehört, nur wie gesagt das ganze kommt für mich im Moment nicht in Frage.

Ein Gerät wie der PHONOCUT wäre perfekt für mein Anliegen, wenn da nicht die Wartezeit wäre...
 
Lauflicht
Lauflicht
TR 4 ever
Ich vermute, dass die Anfangsinvestition plus Lernkurve deutlich teurer ausfallen wird, als einfach eine Kleinserie inkl. Mastering in Auftrag zu geben. Stellt sich also die Frage, ob das schneiden eine Art Hobby werden soll oder ob Du primär eigene Tracks auf Vinyl haben möchtest.
 
sospro
sospro
○□○□
Mich reizt der DIY Gedanke dahinter und auch die Technik finde ich sehr interessant.
Acetat schnitte kommen wegen der geringen Lebensdauer für mich nicht in Frage.
So etwas selber bauen fänd ich schon auch sehr cool! Insbesondere weil ich dem digital DJing nicht viel abgewinnen kann und ich gerne "bastle"...
 
Zuletzt bearbeitet:
sospro
sospro
○□○□
Wenn man bei der Suchmaschiene "Disc-cutting lathes" eingibt, kommen viel mehr Beiträge zu diesem Thema, als wenn man nach Vinyl Record Cutter oder so sucht...

"record cutter head" funtioniert auch gut und zeigt das wesentliche dieser Geräte...
 
Zuletzt bearbeitet:
shrimptraxx
shrimptraxx
|
Nach ein bisschen Recherche bin ich auf diesen Forumseintrag gestoßen, der das ganze recht gut erklärt.

https://www.lathetrolls.com/viewtopic.php?f=22&t=8328

Im Prinzip hat man offenbar 3 Möglichkeiten:

Ein altes Gerät, das aber auf alle Fälle gewartet und voll funktionstüchtig sein muss.

Ein DIY Projekt, dazu gibt es aber leider keine fertigen Kits die man sich kaufen könnte um sie selbst zusammen zu bauen.


https://www.youtube.com/watch?v=-isBICXxW1k


Die letzte Möglichkeit ist ein neues Modell, die Auswahl ist da aber leider sehr überschaubar.
 
The POLYGIRL
The POLYGIRL
*****
Nach ein bisschen Recherche bin ich auf diesen Forumseintrag gestoßen, der das ganze recht gut erklärt.

https://www.lathetrolls.com/viewtopic.php?f=22&t=8328

Im Prinzip hat man offenbar 3 Möglichkeiten:

Ein altes Gerät, das aber auf alle Fälle gewartet und voll funktionstüchtig sein muss.

Ein DIY Projekt, dazu gibt es aber leider keine fertigen Kits die man sich kaufen könnte um sie selbst zusammen zu bauen.


https://www.youtube.com/watch?v=-isBICXxW1k


Die letzte Möglichkeit ist ein neues Modell, die Auswahl ist da aber leider sehr überschaubar.


mit holzgestell/aufbau und wolfram schneidkopf wird das nie gut klingen.
erst recht nicht auf cd's weil da schon die auslaufrille auf der platte wäre wo schneid u. abtastwinkel nicht mehr stimmen.

ich habe auch schon ein 12" vinylcut wo machen lassen, soundquali war fürchterlich.

da macht es auch kaum sinn ca. 6-8k für anschaffung so einer schneidemaschiene auszugeben auch wenn die mit metall anstatt holzgerüst aufgebaut wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chris van Oz
Chris van Oz
aka Dust Collector aka Amidis aka Access
Vinyl Platten jetzt selbst schneiden :D
Die Schweden machen es möglich ^^

 

Similar threads

 


News

Oben