Voyager RME: Normal oder defekt?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Drumfix, 24. Januar 2009.

  1. Drumfix

    Drumfix aktiviert

    Hallo zusammen,
    es gibt da an meinem RME so ein paar Sachen, die mich hin und wieder stören.
    Da ich noch Garantie auf des Gerät habe, würde mich mal interessieren, ob die Sachen
    normal sind, oder ob da der ein oder andere Defekt vorliegt.

    Ich habe des auch mal in folgendem mp3 dokumentiert:
    http://people.jacklab.net/drumfix/rmetest.mp3

    Im einzelnen sind das:
    a) Volume Knopf hat nur einen Effekt bis etwa Stellung 5.5. Von 5.5 - 10 gibt keine
    Erhöhung der Lautstärke mehr.
    b) Im Dual-Lowpass Betrieb klingt selbst bei voll geschlossenem Filter der Kanal mit
    Filter B durch.
    c) Die Pole 3 und 4 von Filter B scheinen bei voll geschlossenem Filter nicht zu wirken.
    d) Nebengeräusche beim Drehen am Filter Cutoff
    e) Nebengeräusche in hohen Lagen, wenn man am Frequency Regler dreht.

    Das Soundfile musste zwecks Normalisierung um16dB! angehoben werden
    (Aufnahme war über Multiface):
    Verwendet wurde der Initpatch mit OSC3 statt OSC1 bei OctaveRegler auf 4'
    und Filteramount und Filterspacing auf 0.

    Das Soundfile enthält im Einzelnen:
    siehe b) ein paar Töne gespielt bei voll geschlossenem Filter
    siehe c) die Filterpole bei voll geschlossenem Filter von 4 auf 1 und dann zurück
    von 1 auf 4 umgestellt. Erst FilterA , dann Filter B
    siehe d) drehen am Cutoff Regler
    siehe e) drehen am Frequency Regler

    am Ende nochmal drehen am Cutoff Regler.

    Ist das bei euch auch so?

    Gruss
    Drumfix
     
  2. Drumfix

    Drumfix aktiviert

    Ums kurz zu machen: Rudi Linhard meint, er ist defekt :sad:
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Rudis Kontakt ist hier: <a href=http://sequencer.de/synth/index.php/Synthesizer_Repair>Reparatur / Service</a>
    bzw lintronics.de
     
  4. Morbid

    Morbid -

    Hi.
    Also bei mir ist das auch so.
    Ist mir vorher noch gar nicht aufgefallen.
    Normalerweise benutze ich den Volume Poti am Voyager gar nicht (ist immer voll aufgedreht) und pegele das am Interface ein.
    Was hat der Rudi den gemeint?
    Ist das sein Serienfehler oder so?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei mir ist das nicht so. Da hat der Volume Knopf immer eine Erhöhung der Läutstärke zur Folge, sofern ich das am Mischpult nicht gegenregele...;-)
     
  6. Morbid

    Morbid -

    Komische Sache.
    Verwunderlich isr nur das genau in dem oben beschriebenen Bereich auch bei mir (5.5 - 10) nichts passiert.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich vermute da wurde beim Volume auch noch etwas Headroom gelassen. Wenn Du z.B. Resonance auf Selbstoszillation drehst, und dann Volumeknopf, wirst du sehen, das zwischen 5.5 - 10 auch etwas passiert.

    Aber generell ist der Output vom RME so heiß, das ich ds Ding sowieso kaum höher als 7 am Mischpult habe...
     
  8. Morbid

    Morbid -

    So, habs jetzt noch mal getestet, aber mit Resonanz ist es das gleiche.
    Ich hab jetzt aber mal den Wert im im Display angeschaut ab wann einen Veränderung einsetzt und der liegt bei 127.
    Was ja bei normalen Reglern die Auflösung ist.
    Evtl. ein Software Bug?
     
  9. Drumfix

    Drumfix aktiviert

    Der Rudi meinte, dass das so nicht sein sollte (Volume).
    SW Version bei mir ist glaube 3.2. Ist jetzt aber gerade auf dem Weg zum grossen T,
    kann also nicht nachschauen.
    Auch, dass im rechten Kanal noch leise was zu hören ist, wenn das Filter ganz zu
    ist, sei nicht korrekt (Spacing Regler natürlich in Mittelstellung).

    Wie ist das bei euch bei meinen anderen erwähnten Problemen ?
     
  10. Morbid

    Morbid -

    Ich hab auch 3.2.
    Das mit dem rechten Kanal ist bei mir auch so, habs gerade getestet,
    aber das ist wirklich sehr leise.
    Und dieses Störgeräusch vom Cutoff hör ich nur wenn ich nichts spiele und den Vorverstärker von meinem Interface voll aufreise, also liegt es bei mir nicht im Nutzsignal.
    Wie ist den deine Seriennummer?

    Punkt C versteh ich nicht ganz was du meinst?
     
  11. Drumfix

    Drumfix aktiviert

    Meine Seriennummer ist 624

    Hab gerade mal das Manual durchgeblättert. Es gibt im "Panel"anscheinend so eine
    Einstellung "Master Volume", mit der man irgendwie den Level der Masterouts begrenzen kann. Beim Init Sound ist das Mastervolume da auf die Mittelstellung. Könnte also sein,
    dass der Regler dann einfach nicht mehr reagiert, wenn man ihn über die Begrenzung
    hinaus dreht. Kannst du mal versuchen, mit dem Parameter zu experimentieren?

    Punkt C: Bei voll geschlossenem Filter eine Note halten, und dann die Filterpole
    von 4 bis 1 umstellen. Bei Filter A höre jedesmal die Änderung im Sound aufgrund
    der geringeren Flankensteilheit. Bei Filter B bei Änderung von 1 auf 2 und von 2 auf 3 Pole.
    Erst wenn der Cutoffregler höher als Stellung 60 ist, höre ich bei beiden Filter dasselbe.

    Also entweder haben wir beide ein schlechtes Gerät, oder das ist halt alles so.
     
  12. Morbid

    Morbid -

    Ok, meiner ist 632 :shock: .

    Das mit Mastervolume hab ich getestet, hat aber nichts gebracht.

    Punkt C hab ich getestet, und bei mir ist es das gleiche.
    Ich denk aber das Umschalten fällt deswegen nicht auf weil ja eh schon leise ein Ton zu hören ist.
    Wenn das noch jemand Testen würde (Monokit? :cool: ) könnten wir feststellen ob das generell so ist.

    Stören würden mich die meisten sachen eigentlich nicht
    (bis auf das mit dem Volume),
    aber ist halt die Frage falls das ein Defekt ist ob es noch schlimmer wird.
    :?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Meiner hat 665. ;-)

    Wenn ich heut abend mal eine stille halbe Stunde für mich habe, teste ich auch mal.
     
  14. Wenn man mal nicht gleich vorbeischaut...

    Hi miteinander,
    und gleich ein großes HÄÄÄ???
    Du hörst keinen Unterschied bei allen Einstellungen größer 127?
    Kannst du das auch einmal mit dem INIT Sound (EDIT, Seite 1.3) machen?
    Wenn das beim INIT Sound funktioniert, dann ist irgendeine Modulation mit auf dem Volumeregler (Pot Mapping oder so).
    Have fun,
    Rudi
     
  15. Morbid

    Morbid -

    Hi Rudi.

    Ganz genau, ab 127 passiert nichts mehr.
    Hab mir das ganze auch im Analyzer angeschaut, aber da rührt sich nichts mehr.

    Hab ich probiert, hat aber leider nichts geändert. :dunno:
     
  16. OK, jetzt habe ich mal die 3.2 Version in meinen RME geladen und merke keinen Unterschied zwischen 220-255. Aber alles was bis 220 verändert wird, höre ich sehr deutlich. Dafür kann ich meinen RME nicht 100% stumm machen. Das scheint aber normal zu sein.
    Grüße,
    Rudi
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab OS 3.3 drauf und bei mir ist "Master/HP Volume" nur die Einstellung ob Master oder Headphone Volume zusammen mit dem Preset gespeichert wird, oder sich nach dem Regler richten soll.

    Bei mir passiert erst nichts ab ca. 200 - 255 beim "Preset Default PROG".
    Aber ehrlich gesagt ist das Signal schon bei 127 so heiß, das ich gar nicht lauter drehen muß...

    Öhm, wenn ich mich recht entsinne hat das was mit der Art und Weise zu tun, wie die beiden Filter miteinander verbunden sind. Hast Du sie bei deinem Versuch in Reihe als LP/HP geschaltet oder als Dual Low Pass? Wie ist das Filter Spacing eingestellt?(siehe auch Handbuch S.22)
     
  18. Morbid

    Morbid -

    :sad:

    Ok, mir fällt leider auch nichts mehr ein was das sein könnte,
    der Poti muß ja funktionieren, sonst würde das Display ja keine Werte über 127 anzeigen.

    Evtl. mal das neuste OS draufladen?
     
  19. Drumfix

    Drumfix aktiviert

    Wie schon geschrieben, meine Einstellungen bei den Tests waren:

    Edit -> Init Parameters, dann
    - OSC3 statt OSC1 (wegen dem Test mit dem Frequencyregler)
    - OSC3 Ocatve auf 4'
    - Spacing auf neutral (Mittelstellung)
    - Keyboard Amount to Filter = 0
    - Filter Env Amount = 0 (Mittelstellung)
    - Die Amountregler der Modulationsbusse auf 0

    Also alle Modulationen aus und das Filter wird nur durch den Cutoffregler beeinflusst.

    @Morbid:
    Ich denke jetzt auch, dass der Sound, der aus dem Filter B kommt, einfach leiser ist als
    das Signal, das irgendwie am Filter vorbei seinen Weg zum rechten Output findet.
    Und dass ich deshlb keinen Unterschied bei 3 und 4 Polen mehr höre.

    Andere Sache: Klingt bei dir ein einzelner Oszillator in den hohen Lagen, also mit
    Grundton von zweigestrichenem C oder höher auch total dissonant, wenn du eine
    simple Tonleiter spielst. Das ist nämlich das nervigste überhaupt bei meinem.
    Sieht man im FFT-Analyzer auch als 2 Höcker links und rechts um die Peaks
    der einzelnen Harmonischen, etwa 20dB darunter.

    Mein oller Matrix 1000 und der Evolver klingen dagegen auch in den oberen Lagen gut
    und die Signale sehen im Analyzer auch sauber aus.

    @Monokit:
    Das Soundfile habe ich zwecks Normalisierung um 16dB anheben müssen.
    Das ist nicht gerade das, was ich ein heisses Signal nennen würde.
    Der Kopfhörerausgang dagegen funktioniert einwandfrei.
    Und der ist so laut, dass ich den kaum über Stellung 4 aufdrehen will.

    Mal sehn was Thomann dazu meint. Vielleicht macht ja Rudi die Reparaturen für die,
    (glaube mal sowas gelesen zu haben). Dann hat er meinen RME Anfang nächster
    Woche auf dem Tisch.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hm, komisch. Mein RME ist so heiß, daß ich sowohl am Moog als auch am Mixer immer runterregeln muß. Sone nette Verzerrung am Pult ists zwar schön, aber für Live ist das Signal auf jeden Fall dann zu heiß. Oder ich mach irgendwas falsch hier...;-)
     
  21. Morbid

    Morbid -

    @Drumfix

    Hast du ihn schon wieder zurück?
    Funktioniert wieder alles?
     
  22. Drumfix

    Drumfix aktiviert

    Ich warte nach wie vor, dass die Kiste zurückkommt...
    Schon über ein Monat jetzt. :sad:
     
  23. Morbid

    Morbid -

    Ja, sowas nervt schon ziemlich. :?
    Aber schreib doch mal was wenn du ihn wieder hast.
     

Diese Seite empfehlen