Waldorf Iridium - Desktop-Synthesizer (V.3)

CO2
CO2
|||||||||
Also insgesamt hält sich Waldorf bei Featurewünschen ja eher bedeckt, habe ich das Gefühl und wenn ich beim M lese, dass das System (bald?) "eingefroren" werden soll, macht mir das wenig Hoffnung auf Updates, man hört halt garnix von Waldorf......
aber nichts desto trotz ist der Iridium eine wahnsinnige Maschine, ich bereue den Kauf in feinster Weise, im Gegenteil, nach dem letzten Preissprung bin ich froh, dass ich einen zum alten Preis kaufen konnte.
Ist ja nicht gesagt, dass er irgendwann wieder günstiger wird, aber im Moment sieht es ja nicht so aus.

Es gibt natürlich auch Sachen die ein bisschen nerven, das sind eher Kleinigkeiten (bei meinem Workflow) und wegen FM würde ich mir die Kiste jetzt auch nicht holen, dafür gibt es sicher bessere Synth, aber sonst ist es der beste Synthkauf seit vielen Jahren... sorry :lol: ...
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash
Was mir ja gefallen täte: mehr Animation. Bei den Filtern sieht man das schön (OK, nur bei der letzten gedrückten Note, aber reicht ja), aber weder bei Resonator noch bei Wavetable sieht man, was sich tut - WT-Position oder das Resonator-Spektrum sind unbeweglich, auch wenn über LFO o.ä. eigentlich Leben darin ist. Ebenso die festen Wellenformen: man kann ein Rechteck über skew bewegen, aber wenn skew über einen LFO moduliert wird, bleibt das Rechteck total statisch.
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash
Okay Absynth fand ich schon immer unbedienbar . danke das du mir den Iridium ausgeredet hast !


😂

Spaß , ich denke , ich kaufe nix und übe mich in Enthaltung
Nix da - der Iridium ist wesentlich einfacher, das GUI ist wirklich gut durchdacht. Absynth kann tolle Synthese, aber die Modmatrix ist von der Bedienung her das übelste, was ich kenne.
 
G
GDU
||
@Plasmatron
Soetwas nennt man Konsumverweigerer... Ich werde dich beim Ordnungsamt melden!

Ich sehe es so, statt stundenlang im Netz (bezahlte) Produktplatzierungen anzusehen oder in Foren nerdige (sorry) Haarindersuppe findenden Ehallesbesserwisser zu lesen... Wenn dir etwas gefällt, dann kauf es, setz dich mit dem Trum auseinander, ev kann es das eine oder andere nicht, du wirst einen Weg finden... Und wenns nicht harmoniert, verkaufst es halt wieder... Für gepflegte Hardware bekommst Gutes Geld und die Zeit die du damit verbracht hast, ist billiger gewesen als zB ins Kino zu gehen
 
M
Mr.Pink
||||
Ich verkaufe nix, das Zeug steht hier alles noch rum, als Mahnmal um mich an meine Fehler zu erinnern und dafür zu sorgen dass sie sich nicht wiederholen :wegrenn:
Das Problem habe ich auch. Inzwischen sind zwei große Keyboards im Schlafzimmer gelandet und ein paar Verstärker, Effektgeräte und ne Groovebox in den Kleiderschränken. Die Toleranz dafür ist mittlerweile extrem niedrig, in meinem Haushalt, aber wenn ich mir den Iridium und nen Octatrack zugelegt habe, dann fange ich an, Sachen zu verkaufen - ehrlich!!!
 
Space
Space
collapsing
Meiner ist angekommen.
Geile Scheiße, wenn ich das mal so sagen darf.
Relativ selbsterklärende Bedienung und sofort ist man weg. Macht einen sehr hochwertigen Eindruck und ist eine instant Ambientmaschine.
Kann man die Layer unabhängig voneinander mit den Pads steuern? Habe bisher nur rumversucht und noch nicht in das Handbuch geschaut, oder muss man ein Midikeyboard anschließen? (Edit: Mono Arp Tater!! ;-) )
Bin jedenfalls schon mal sehr angetan und freue mich auf die nächsten Wochen und Monate.
Toller Synth. Applaus für Waldorf!
Gehe dann mal wieder abtauchen..
 
Zuletzt bearbeitet:
P
Partisane
||
Der Iridium ist ein Synthesemonster, ohne Frage. Trotzdem würde ich mich wünschen, dass Waldorf sich endlich trauen würde, eine richtige additive Engine zu implementieren.
Schließlich hat es seit dem Kawai K5000 keine ernsthaften Versuche im Hardwarebereich mehr gegeben. Wenn es irgendjemand machen würde, dann wohl eher Waldorf. Außerdem würde diese Ergänzung den Iridium wohl endgültig perfekt machen, zumindest aus meiner Sicht.
 
P
Partisane
||
Was mich zu einem weiteren Punkt bringt, der mich bei aktuellen Neuerscheinungen nervt: der Mangel an multitimbralen Synths überhaupt, geschweige denn von solchen mit mehr als 2 Parts.

Das geht mittlerweile so weit, dass man sich glücklich schätzen muss, wenn irgendwas bitimbrales rauskommt, wobei man oftmals dafür extra draufzahlt (im Vergleich zu einer älteren monotimbralen Variante, falls vorhanden).

Der M ist schon ein Schritt in die richtige Richtung, aber es sollte meiner Meinung nach mehr in diesem Bereich geschehen.
 
Winglad
Winglad
|||||
Also mal ganz ehrlich (und NUR von meiner ganz privaten Warte): ich würde den Iridium nicht mal gegen einen Moog One tauschen.
Ich würde letzteren höchstens daneben stellen (hätte ich die Kohle 🤣)…

Probleme?
0

(Das mit dem Volumenregler von weiter oben scheint ja außer mir keinen zu stören 🤪)
 
Synthet
Synthet
|||
Was mir übrigens gerade mal aufgefallen ist (und ich noch nirgendwo erwähnt gesehen habe): Der Iridium ist nur dann 16-stimmig, wenn man einen Oszillator und nicht den Digital Former verwendet. Mit bestimmten Kombinationen (Kernels scheint da reinzuhauen) habe ich den bis auf neun Stimmen runtergebracht.

Ist jetzt nicht das Riesending, aber korrekterweise müsste die Polyfonieangabe "bis zu 16 Stimmen" lauten.
 
nox70
nox70
Nur noch (1) verfügbar.
Der Iridium ist ein Synthesemonster, ohne Frage. Trotzdem würde ich mich wünschen, dass Waldorf sich endlich trauen würde, eine richtige additive Engine zu implementieren.
Schließlich hat es seit dem Kawai K5000 keine ernsthaften Versuche im Hardwarebereich mehr gegeben. Wenn es irgendjemand machen würde, dann wohl eher Waldorf. Außerdem würde diese Ergänzung den Iridium wohl endgültig perfekt machen, zumindest aus meiner Sicht.
Ist ja nicht so, dass man rein musikalisch gesehen (!) nicht mit dem was in der Engine schon drin ist in halbwegs ähnliche Gebiete vordringend kann, technisch gesehen wäre das aber toll wenn man Additive Synthese einbinden würde weil u. U. wie bei FM ein Sysex Import des K5K im Räume stünde.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
u. U. wie bei FM ein Sysex Import des K5K im Räume stünde.

K5000 Import wird haarig, ist so ein wenig wie ein D50 was die PCMs betrifft, was postfilter Ringmod (zwischen je zwei Sources) betrifft geht sogar nochmal was mehr und Filter sind generell eher speziell, bei den additiven Spektren hat man sowohl den Formant als auch den Rompler/PCM Element Filter und die Filtersättigung ist klanglich auch recht speziell. Mit Hüllkurven wird man praktisch zugeschüttet - pro Harmonische und natürlich für den Formant Filter, Amp, Pitch und "Element" Filter und das alles für bis zu 6 Sources pro Sound, selbst der FS1R ist in der Beziehung noch halbwegs übersichtlich im Vergleich zum K5000 ;-)
 
Sulitjelma
Sulitjelma
|||||||
Spaß , ich denke , ich kaufe nix und übe mich in Enthaltung
Ist ja immer die Frage, ob man so eine Wollmilchsau braucht. Falls ja würde ich außer dem iridium noch den Kronos nennen können und den gibt´s ja nicht als Desktop. Deshalb "Wollmilchsau-Desktop" ? Mir fällt unter den aktuellen kein anderer ein.
 
Synthet
Synthet
|||
Was mir übrigens gerade mal aufgefallen ist (und ich noch nirgendwo erwähnt gesehen habe): Der Iridium ist nur dann 16-stimmig, wenn man einen Oszillator und nicht den Digital Former verwendet. Mit bestimmten Kombinationen (Kernels scheint da reinzuhauen) habe ich den bis auf neun Stimmen runtergebracht.

Ist jetzt nicht das Riesending, aber korrekterweise müsste die Polyfonieangabe "bis zu 16 Stimmen" lauten.

Um mal meinen eigenen Beitrag zu zitieren: Zwei Wavetables mit aktiviertem Legacy-Mode lassen die Stimmenanzahl auf sage und schreibe fünf fallen. Ich weiß irgendwie nicht, was ich davon halten soll ...
 
Space
Space
collapsing
Um mal meinen eigenen Beitrag zu zitieren: Zwei Wavetables mit aktiviertem Legacy-Mode lassen die Stimmenanzahl auf sage und schreibe fünf fallen. Ich weiß irgendwie nicht, was ich davon halten soll ...
Da man ja nur fünf Finger an einer Hand hat und eine zum Schrauben braucht, passt das doch ganz hervorragend!? Was passiert denn bei gleichem Setting beim Quantum? Stille? Monophonie?
Persönlich finde ich es tragischer, wenn, wie beim achtzigstimmigen Virus TI, trotz der Menge an noch vorhandenen Stimmen, der Prozessor nicht mehr hinterher kommt und das Teil einfach einfriert oder sonst wie rumspinnt. Stimmenklau ist ja nun nichts ungewöhnliches... Einfach mal nicht alle auf einmal drücken. ;-)
Klasse statt Masse!:opa:
Kann man doch auch mit dem zweiten Layer umgehen, wenn man Halteorgie feiern will, oder?
 
Synthet
Synthet
|||
Da man ja nur fünf Finger an einer Hand hat und eine zum Schrauben braucht, passt das doch ganz hervorragend!? Was passiert denn bei gleichem Setting beim Quantum? Stille? Monophonie?

Das habe ich mich auch schon gefragt. ;-) Aber es gibt durchaus Pads mit etwas längerem Release, falls der erste Teil der Antwort ernst gemeint war.

Persönlich finde ich es tragischer, wenn, wie beim achtzigstimmigen Virus TI, trotz der Menge an noch vorhandenen Stimmen, der Prozessor nicht mehr hinterher kommt und das Teil einfach einfriert oder sonst wie rumspinnt. Stimmenklau ist ja nun nichts ungewöhnliches... Einfach mal nicht alle auf einmal drücken. ;-)

Siehe oben.

Klasse statt Masse!:opa:

Genau! Her mit dem einstimmigen Iridium! Reicht doch! ;-)
 
Space
Space
collapsing
Genau! Her mit dem einstimmigen Iridium! Reicht doch!
Naja, im Grunde stimmt das sogar. Was dort bei einer Note rauskommt, bekommt man bei vielen anderen nicht mal im Ansatz raus, egal mit wievielen Stimmen.

Mal abgesehen von deiner berechtigten Kritik, bin ich großer Fan von: "Einfach mal das Machbare machen, statt das Nicht-Machbare zu bemängeln." Wie schon gesagt, ist Stimmenklau ja nun kein neues Phänomen und angesichts der Komplexität mancher Patches wohl einfach nicht zu vermeiden.
Da muss man dann sehen, ob man nicht die eine oder andere Modulation oder Filteroption ausspart, gegebenfalls mit einem angehängten Reverb o.ä. arbeitet. (Looper?)
Ist das denn jetzt für dich ein K.O. Kriterium?
 
Zuletzt bearbeitet:
Synthet
Synthet
|||
Naja, im Grunde stimmt das sogar. Was dort bei einer Note rauskommt, bekommt man bei vielen anderen nicht mal im Ansatz raus, egal mit wievielen Stimmen.

Mal abgesehen von deiner berechtigten Kritik, bin ich großer Fan von: "Einfach mal das Machbare machen, statt das Nicht-Machbare zu bemängeln." Wie schon gesagt, ist Stimmenklau ja nun kein neues Phänomen und angesichts der Komplexität mancher Patches wohl einfach nicht zu vermeiden.
Da muss man dann sehen, ob man nicht die eine oder andere Modulation oder Filteroption ausspart, gegebenfalls mit einem angehängten Reverb o.Ä. arbeitet, oder Ähnlichem. (Looper?)
Ist das denn jetzt für dich ein K.O. Kriterium?

Nö, ist es nicht, da es ja nicht ständig auftritt. Die Modulationen haben übrigens offenbar keinen Einfluss darauf.

Es geht mir darum, dass die Angabe "16 Stimmen" schlicht und ergreifend irreführend ist und "Bis zu 16 Stimmen" lauten müsste.
 
Space
Space
collapsing
Machen das andere Hersteller denn? Ist mir noch nie aufgefallen..?
"Irreführend" kling ein wenig nach "böser Absicht".
 
Synthet
Synthet
|||
Machen das andere Hersteller denn? Ist mir noch nie aufgefallen..?

Keine Ahnung. Ich will jetzt Waldorf ganz bestimmt nicht abmahnen, könnte mir aber vorstellen, dass das rein rechtlich nicht ganz sauber ist.

Man stelle sich ein Auto mit "Höchstgeschwindigkeit" von wie vielen km/h auch immer vor. Wenn man jedoch die Heizung nutzt, gehen davon 50 runter, und bei gleichzeitiger Verwendung des Radios dann noch mal 50. Aber hey, die Karre fühlt sich mit 30 km/h so an wie andere mit 230 ... ;-)
 
Synthet
Synthet
|||
Wie auch immer, ich finde den Iridium schon ziemlich geil. Wer aber davon ausgeht, in jeder Situation 16 Stimmen zur Verfügung zu haben, wird halt enttäuscht.

Würde mich wirklich mal interessieren, wie das beim Quantum aussieht.
 
Space
Space
collapsing
Wer aber davon ausgeht, in jeder Situation 16 Stimmen zur Verfügung zu haben, wird halt enttäuscht.
So wie dein Wagen seine 230 km/h Höchstgeschwindigkeit auch nur unter optimalen Bedingungen erreicht. Mit 5 Personen und Gepäck im Kofferraum wird er bergauf sicher auch langsamer. Heizung spielt da keine Rolle. Aber man sollte die Fenster geschlossen halten. ;-)
 
Winglad
Winglad
|||||
Nö, ist es nicht, da es ja nicht ständig auftritt. Die Modulationen haben übrigens offenbar keinen Einfluss darauf.

Es geht mir darum, dass die Angabe "16 Stimmen" schlicht und ergreifend irreführend ist und "Bis zu 16 Stimmen" lauten müsste.
Beim Lesen musste ich an die neue BMW Werbung denken (irgend so ein Strom-SUV):
(O-Ton): ...bis zu über 600 Km Reichweite... 😝

Wurde jetzt übrigens geändert in: „Bis zu 631 Km Reichweite“
War ja auch peinlich genug.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben