Waldorf Microwave II/XT/XTk

kybernaut_01
kybernaut_01
*****
Der MWII hat einfach einen super vielseitigen und trotzdem ausgewogenen Sound. Finde der klingt viel interessanter als die VA-Synths Q, Komplexer, Largo…
 
H
HorstBlond
|||||
der kann sein Geburtsjahr schlecht verstecken ,-) Bzw. er macht sich älter als er ist - dafür, sehe/höre ich wie @kybernaut_01 , schön (?) ausgewogen (während ich das schreibe, für den heutigen Geschmack zu ausgewogen? Ich kenne ihn allerdings auch anders, also meinen XT). Ich habe ja so eine Hassliebe zu meiner "90er Ecke" im Studio - aber wenn ich das so höre... der wird wohl noch länger bleiben. Irgendwie, das fragen wir uns ja hier immer mal wieder, ist das für mich einer dieser Klassiker, der auch heute noch seine Berechtigung hat. Ich muss nur gestehen, dass ich ihn damals nicht verstanden hatte, als Kind der DX-FM-Zeit (und dann - peinlich - eher auf dem Rompler-Trip...). Dann hatte ich ihn länger eingemottet und seit einiger Zeit steht er wieder da und ich entdecke jedesmal was neues und habe selten bis nie das Gefühl - das wurde ja hier parallel mal behauptet - hier einen typischen 90er VA Synth der 1. Generation zu spielen, den man eigentlich locker ersetzen kann, ausser man ist Nostalgiker. Das Gefühl habe ich beim XT nie
(aber ich denke gerade nostaligisch daran, dass mir mein MW 1 damals mit dem JD 990 zusammen mal geklaut wurde...)

P.S. hier mal was moderneres:

 
Zuletzt bearbeitet:
subsoniq
subsoniq
|||||
wow...echt gelungen, und auch mal abseits vom direkt wiedererkennbaren wavetablegesweepe
 
kybernaut_01
kybernaut_01
*****
Der MW II/XT hat die Wavetable-Synthese für eine ganz neue Kategorie an Sounds eröffnet, dadurch dass er einen ausgewogenen HiFi-Frequenzgang hatte. Dafür ging dann natürlich manches Brachiale des MW I nicht mehr. Ich mochte damals auch die „analog“ klingenden Filter mit ihrer Selbstoszillation... das war schon ein Novum bei den Digitalen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Horn
Horn
||||||||||||
Der MWII hat einfach einen super vielseitigen und trotzdem ausgewogenen Sound. Finde der klingt viel interessanter als die VA-Synths Q, Komplexer, Largo…
Dem ersten Satz stimme ich sehr gerne zu. Den zweiten würde ich für mich eher dadurch ersetzen, dass sich meiner Meinung nach Microwave II, Pulse und (m)Q nach wie vor optimal ergänzen. Mit dieser Kombination kann ich für mich eigentlich alles abdecken, was ich an an Synth-Sounds brauche. Die Synths, die ich sonst noch habe, sind eigentlich bloß Luxus. ;-) ...
 
 


News

Oben