Waldorf Q+ plus Phoenix Edition

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von soundmunich, 19. Oktober 2010.

  1. Im Andromeda A6 Thread wurde mal ein Bisschen dazu geschrieben. Wie sind denn jetzt die aktuellen Erfahrungswerte?

    Bisher ist der Waldorf Q+ noch auf meine Wunschliste, aber gespielt habe ich noch keinen (nur Theorie und Soundbeispiele aus dem Netz). Wie schätzt Ihr ihn ein zu einem Setup mit reichlich Moogies, V-Synth, Karma, um nur die leistungsstärkerren Synths hier zu nennen. Komplette Liste unter meinem Link unten: "that's me, soundmunich"

    Sind die bekannten Bugs beim Q+ inzwischen behoben und/oder weitere Bugs aufgetaucht???

    vds242 hatte geschrieben:

    "-Stimmenaussetzer
    -falsches Panorama einzelner Stimmen
    -plötzlich auftretender Halleffekt bei jeder zweiten Note
    -Aussetzer des Verzerrers bei jeder zweiten Note"

    Meine Anwendungen: Band, Live, ProgRock
     
  2. vds242

    vds242 Tach

    ....und da bin ich schon :D

    Also von mir sollten nur die beiden Punkte mit dem plötzlichen Hall und dem Verzerrerproblem sein, bei jeder zweiten Note.....

    Die ersten beiden Punkte/Probleme sind "damals" bei mir nicht aufgetreten, bzw. ich habe sie nicht bemerkt!

    Nun ja, ich bin ja Waldorf Fan, und mir tut das inzwischen schon fast leid, das diese Probleme bis dato wohl nicht behoben sind.

    ABER bevor ich hier aus dem Fenster falle, frag doch mal höflich bei den Waldorf-Jungs nach.

    Ich vermute aber, das da noch keine Lösung vorhanden ist, da man sonst schon etwas davon gehört hätte.

    Du darfst aber nicht vergessen, das viele Q+ User diese Probleme nie bermerkt haben!
    ODER sich mit den Bugs abgeben. Aus- und Einschalten, und es ist wieder eine Weile alles normal......

    Ich bin da eher so ein Fall, der alles in Ruhe antesten, und dann halt Bugs bemerkt. Beim Q+ passierte das schon am ersten Tag.

    Wenn ich mir deine Gearliste anschaue, brauchst Du imho keinen Q+.
    Durch die Analogfilter wird der harte Grundsound zwar etwas weicher, aber ich fand den normalen Q dagegen nicht viel schlechter.
    Ok, der Analogverzerrer im Q+ klingt natürlich besser, als der digitale aus dem Q.
    ABER wenn ich den Analogverzerrer mit, z.B dem Verzerrer aus dem Andro vergleiche, ist letzterer imho um Klassen besser.

    Ist halt Geschmacksache.

    Ehrlich, ich wünsche Waldorf, das Sie das noch mal gefixt bekommen, habe aber wenig Hoffnung nach all den Jahren......

    Gruß,
    Chris
     
  3. Hi!

    Danke für die umfassende und ehrliche Antwort :D

    Da werde ich den Q+ erst mal zurück stellen und weiter warten/beobachten (außer es fällt mal einer grenzenlos billig ab :mrgreen: )

    Sowas: "Aus- und Einschalten, und es ist wieder eine Weile alles normal......" kann man live und im Bandbetrieb nicht brauchen (für reine "Heimarbeit" würde ich das auch anders beurteilen).
     
  4. Horn

    Horn |

    Ich z.B. habe damals die genannten Bugs nicht bemerkt, stimme aber zu, dass sich der Aufpreis für den Q+ gegenüber dem Q kaum lohnt.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Und noch eins drauf: zu viel Gehype um diesen ach so tollen Analog-Filter beim Q+ .
    Gerade mit den restlichen Filtern (PPG-Filter etc.) waren die interessanteren Klänge möglich.
    Aber das ist natürlich auch Geschmackssache.
     
  6. PopEye

    PopEye Tach

  7. vds242

    vds242 Tach

    Der Q+ ist mit 16 analogen Tiefpassfiltern und immer noch mit den erwähnten Bugs, die Waldorf wohl nie mehr fixen wird/kann.
    Da der Q+ schon das Stimmererweiterungsboard (von 16 auf 32 Stimmen) hat, und ein etwas anderes OS, sind beim Q+ bis zu 100 Stimmen möglich.
    Im Durchschnitt sollen es ca. 66 Stimmen sein.

    Der Q ist halt nur die rein digitale Version, ohne die analogen Tiefpässe. In der Grundversion 16 stimmig. Mit Erweiterungsboard dann 32 stimmig.

    Die Phoenix Editions sind lediglich optisch anders!

    Gruß,
    Chris
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    bonedo ist thomann
    die finden immer alles toll, warum wohl :floet:
     

Diese Seite empfehlen