Wann wird Midi begraben??

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von rbox, 8. Januar 2006.

  1. rbox

    rbox Tach

    Bezüglich der Schnittstellen scheint ja hier die Entwicklung stagniert zu haben.Midi hat sich in den letzten 20 kaum weiterentwickelt,so kann es
    doch nicht weitergehen.Ich denke an Oskar Salas Trautonium,der ja als
    Saiteninstrument konzipiert war,da bin ich der Meinung das solch feine
    Abstufungen einer zu spielenden Saite über Midi nicht machtbar wäre,beim
    Übertragen.Was brauchen wir also:

    -höhere Auflösung der Frequenz bzw. Notenwerte
    -höhere Datenbreite
    -besseres Timing

    und und und...................
     
  2. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    Ich hab bei Yamaha angerufen und versucht denen das Problem mit dem Midi zu erklären, leider kann ich aber kein Chinesich, also wird Midi noch ne weile unter uns bleiben ;-)
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    MIDI wird uns sicherlich noch eine Weile erhalten bleiben in der alten Form.
    Probleme dabei sind (siehe auch die alten Threads zu MIDI 2 und Forderungen.. davon hätte ich ein paar) ;-)

    1) Die Hersteller können sich nicht einigen
    2) wenn sie es tun, dann einigen sie sich nicht auf eine bestimmte Technik
    3) wenn sie das schaffen ,werden sie bestimmte wichtige Dinge auch wieder auslassen
    4) heute denkt alles, midi wird eh weichen zugunsten von audio, was inhaltlich zwar dümmlich ist, aber so kommts, das auch rechner über midi gesynct werden, wenn sie nicht grade OSC können oder sowas..
    5) ich glaub es erst wenn ichs seh..
    6) die abwärtskompatibelität muss gewärleistet sein
    7) es muss midi 1 to midi 2 interfaces geben
    :cool: das ist größtenteils von midi.org schon gemacht worden..
    9) es kommt dennoch nicht.. weil einer ja anfangen muss, wenn es X baut, baut es auch Y.. wenn das mal angestoßen ist, könnte es laufen..
    10) man muss über sowas gut nachdenken und ein zukunftskompatibles werk schaffen, was nicht abhängig von moden ist.. wer weiss was usb uznd co da bringen,.. zudem ist usb kein ideales audioformat..
    und ob es nicht irgendwann usb3 gibt..?

    frequenz? welche frequenz soll in midi denn vorkommen? die übertragungsrate? oder was genau?

    zzt sind wir bei 7bit und NRPN kaskaden zu denen noch kein hersteller sich traut einen editor zur verfügung zu stellen.. nicht mal DAS können sie..
     
  4. Ermac

    Ermac Tach

    Differenzierte Abstufung von Notenwerten und Tonhöhen??? In Zeiten, in denen komplette Alben in 16tel quantisiert sind und 80% der Cubase User Tonarten nur aus dem Srtg+K Menue kennen halte ich es für ziemlich gewagt, deswegen einen neuen Standard zu erfinden.
    Einfache Frage: Vermisst Du beim Arbeiten irgendetwas, das MIDI nicht kann?
    Ich finde MIDI ziemlich gut.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    ich finde, es fehlt auflösung bei controllern, dann sind mit die velocitystufen nicht wirklich weitgehend genug, sprich: man könnte das heute locker auf 16bit bringen, damit es zukunftssicher ist adressieren wir am besten mit 24bit, so hätte man ne lange zeit ruhe,

    dazu: rückmeldungen prio#2 der daten, so könnten CC boxen angeschlossen werden und würden wissen WAS sie senden und WANN und zwar beide richtungen.. das war bisher immer ziemlich doof.. plus snapshotanforderung mit parameternamen, so könnte eine hard/software erkennen ,was für ein patch nun genutzt wird, oder genauer und richtiger: alle parameternamen und co abfragen und das aktuelle set holen.

    dazu ist midi auf eine klaviatur ausgelegt, man kann nur vel und rel-vel. spielen , dazwischen gehen nur controller..
    für midi gitaristen, drummer,die das fell bearbeiten, katzendärmer, geiger und bläser könnten da noch andere infos gebrauchen..
    sogar accordeon hätten noch den blasebalg als controller zu bieten..

    dazu gibt es viel in den specs, die man mal updaten könnte, hoffentlich aber nicht standartisieren zugunsten der handykagge™
    GM und co ist dennoch entwickelbar ..

    hier gibts viel zu tun.. theoretisch..

    steuerung ist noch lange nicht zuende und ein neueres clocking system wäre auch denkbar.. vorallem aber ein prioritätensystem, was die daten in ränge einordnet und tunneling über andere schnittstellen ermöglicht.

    geschwindigkeit und co wären sowieso ein thema..


    ja, es gibt einiges, was man dran machen könnte.. wird man aber genauso wenig ,wie die soundengines, die immer mehr nach mp3 klingen ;-) *G*

    bei DAW ist ja auch keiner in der lage mal ein einheitliches austausch-format zu entwickeln ,weil sie alle dann ihren ego-affen kriegen..

    dasselbe bei audiomedien , formaten und OS,
    es war noch nie was so unkompatibel wie heute.. wenn sie könnten, würden div Firmen das auch eher noch schlimmer machen wollen..

    kleinstaaterei.. hurra.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hätte dir bei einer japanischen Firma auch nicht sonderlich weiter geholfen.
     
  7. :shock: :oops: :?:

    1. Zeitliche Auflösung

    2. Controller-Auflösung

    3. Bandbreite, um Controller zu übertragen (ohne Glitches und ohne Datenstau)

    4. tighte Synchronisationsmöglichkeiten

    5. gleichzeitiges Erklingen der Einzeltöne von Akkorden

    Erschreckend, daß es Leute gibt, welche die Existenz von 16tel quantisierter Körperverletzung als Argument zur Rechtfertigung der MIDI-Stagnation vorbringen :evil:
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Darfst halt nicht im Multi-Mode aufnehmen, reduziere die Controller-Daten durch Parameter-Morphing, klingt eh viel besser :D
     
  9. Und polyphone Sounds nur mit llllllllllllllaaaaaaannnnnngggggsamer Attack. Und nix synchronisieren. Und mit Logic kann ich zwar höher auflösend aufnehmen, doch nicht genauer als 192tel editieren. Und und und... Ein Sche*ßdreck ist das. :evil:
     
  10. Wie kannst Du das überhaupt wissen? Hast Du schon Post-MIDI-Schnittstellen zuhause? :P
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    CV/Gate rulez! :D
     
  12. Jörg

    Jörg |

    [Ketzer-Mode]
    Jedenfalls so lange es monophon bleibt! :twisted:
    [/Ketzer-Mode]
     
  13. Ist doch hart, daß selbst das gute, alte CV/Gate die aktuelle Schnittstelle outperformt...
     
  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Du meinst USB? Denn das wir aller Wahrscheinlichkeit nach MIDI ersetzen...
     
  15. Ouhlie

    Ouhlie Tach


    Das ist nicht ganz richtig, in den Kisten sitzt trozdem ne Midi Schnittstelle, die Daten werden dann nur über USB weitergeleitet, also ist das auch nicht schneller bzw. besser.
     
  16. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Hab' ich irgendwas von aktuellen Geraeten geschrieben? :hupfdrone:

    Es fehlt z.B. auch das man Geraete untereinander per USB zusammenschliessen kann...
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    usb ist ein temporärer standard, es ist ansich für echtzeit-daten nicht direkt ideal und es gibt keine priorisierung oder quality-of-service markierung..

    das wichtige ist schon eine allgemein verfügbare und austauschbare schnittstelle zu haben.. dazu bringt es ja auch nix, wenn sie alle nur ihre sysex infos bringen..
     
  18. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Fuer die Uebertragung von Steuerungsdaten reicht das vollkommen aus, man kann ja ein entsprechendes Protokoll mit Timestamp etc. draufsetzen und in den Geraeten kann die Schnittstelle ja eine hoehere Prioritaet haben...
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    besonders befriedgend ist es jedoch nicht.. besonder bezgl auflösung und co.. grade ältere teile haben noch lahme controller, die dann aber auch gern auf midi geschoben werden..


    dennoch wäre ich nicht traurig, da mal ein bisschen update zu bekommen.
     
  20. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich bin auch kein grosser USB-Fan, aber du kennst das doch, die besonders schlechten Standards setzen sich durch und USB ist mittlerweile so weit verbreitet, dass kaum ein Weg vorbei fuehrt...
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

  22. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Firewire scheint nicht sonderlich massentauglich zu sein obwohl es die Schnittstelle schon seit 1995 gibt, von Webcam ueber DVB Receiver, Speichersticks, Kameras, Drucker, Scanner, Video-Digitizer bis Mp3-Player bekommst du fast alles mit USB -Schnittstelle. Ich nehme einfach mal an dass es einfacher zu implementieren ist und die noetigen Chips preislich kaum noch ins Gewicht fallen...
    Es gibt Schnittstellen die sind nicht totzukriegen, von daher gehe ich davon aus dass es USB noch sehr lange geben wird...

    Quelle: http://www.usb.org/about/faq

    Q7: So how does USB compare to IEEE-1394?
    A7: While the two serial buses seem similar, they are intended to fulfill different market and cost needs. 1394 has the potential to move more data in a given amount of time, but is considerably more expensive than USB due to its more complex protocol and signaling rate. Applications that are best suited for 1394 are high quality consumer or professional video streams and other high bandwidth entertainment applications; all higher end consumer devices. USB is appropriate for high and low bandwidth computer peripherals such as mass storage,video, audio, scanners, printers, keyboards, and just about any peripheral.
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    jo, klar.. natürlich muss man sowieso sagen: usb ist in jedem falle cooler als midi,..

    das problem: es muss gewährleistet sein, das das zeug noch lange baubar und verbaubar ist und mit midi kompatibel ist.. ich denke da an kleine interfaceboxen, die in massen hergestellt werden (chinazeug)..
    sonst wäre es eben kein midi-ersatz.. jeder <a href=http://www.sequencer.de/roland/roland_jupiter_promars.html>Jupiter</a> 6 müsste also damit auch "nachrüstbar" sein, dann wäre das super..

    die kaskadierbarkeit und verknüpfbarkeit und hubs und so weiter bei usb ist zzt natürlich nicht übel.. und das clocksync modell könnte man dann etwas verbessern,..

    sehr super wäre dann: 2 rechner synchen? usb kabel rein und gut iss..
    das wäre fein..

    sprich: man müsste und sollte nicht einfach nur midi tunneln, sondern ein midi2 verabschieden,was wirklich mit der heutigen zeit plus midi auskommt.. dafür ist usb ansich auch schnell genug.. oder besser usb2 ;-)

    wenn spätere synthesizer dann usb2 haben, weil sie das per data-def brauchen, dann haben sie das eben.. und audio muss separat sein, damit da nix ausbremst und co.. auch hier müsste man den alten adat kram mal etwas aufräumen und hier wäre FW mehr als geeignet..

    nur: was ist, wenn das keiner mehr verbaut.. oder apple oder billy beschlißen eine neue DRM-schnittstelle oder sowas.. quasi dasselbe nur mit irgendeiner sauerei mit drin.. machtsicherungsmaßnahmen..

    kleine firmen können sich nicht immer usb anbindung leisten, midi ist da einfacher.. auch hier müsste man was finden.. zB in form kleiner module, die einen programmierbaren controller bieten und man dort anbauen könnte..

    speziell treiber und co sollten kein problem darstellen und zB in OSX und Win ohne zusatztreiber laufen..(core midi gibts in win nicht, aber vielleicht gibts sowas in vista?)
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    müsste der threadtitel nicht lieber "wann wird midi 2 geboren" heissen? denn begraben wäre ja dann nurnoch audio-tools und garkeine steuerung.. vielleicht sollte man nurnoch mit loops arbeiten ;-) *G*

    cv und midi wird verboten.. und so..
     
  25. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das wuerde mir nicht viel bringen, Loops verwende ich nur in den seltensten Faellen...
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    eben!! aber der Trend ist das leider schon.. drum der Hinweis.. man liest hier ja mit ;-) Vielleicht können wir ja Zwerge versetzen.. so ungefähr ;-)
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    heut wo die großen firmen meist die gesamte pallete durch ihre eigenen produkte abbilden, darf man eigentlich mal gespannt sein, wenn midi ganz und gar weg gelassen wird.
    in zeiten wo zeit = geld ist, verlagert sich doch eh so vieles in den rechner, also warum denn dann noch "nur geräte verbinden"

    ich plädiere für WLAN o.ä.

    dabei fällt mir ein :arrow: einen midistecker mit intergrietem Wlan (analog nem USB-stick) wäre doch ne echte marktlücke :idea: ;-)
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    sorry, das klingt als hättest du das einfach nur mal so gesagt..
    es sollte aber div. specs erfüllen, damit das auch hinhaut..

    lesestoff www.midi.org
     

Diese Seite empfehlen