Fakten Warum macht Ableton 11 keinen Mucks?

patbone
patbone
..
Hallo,

ich bin ein absoluter Einsteiger und hab noch keine Erfahrung mit DAWs.
Nun habe ich Ableton Live 11 installiert und bereits zig Tutorials durchforstet und würde eigentlich gerne loslegen.
Bevor ich mir allerlei Hardware zulege, möchte ich einfach ein bisschen mit der Software experimentieren. Obwohl mir scheint, dass alle Audio-Einstellungen korrekt sind, der ASIO-Driver geladen, die Spuren scharfgestellt sind und ich die Sounds auch testen kann und das Metronom höre, so kann ich machen was ich will: Sobald ich ein paar Takte z.B. mit dem Drum Rack/808 CoreKit aufnehmen will, bleiben die Notebook-Lautsprecher stumm - es ist zum Verzweifeln! Was mach ich bloss falsch, wenn nicht mal der erste, simpelste Anfang klappt?

Danke im Voraus für eure Tipps,
Patrick
 
Zuletzt bearbeitet:
verstaerker
verstaerker
*****
du müsstest mal erklären was du genau machst ...

vielleicht kannst du ein kurzes Bildschirmvideo aufnehmen in dem du dein setup zeigst ?


oder probier mal etwas sehr Rudimentären:


Midi Kanal erstellen, Drumrack mit z.B. 808 preset laden und in nem Midiclip n paar Noten setzen und schauen das ein Ton kommt

oder n mp3 auf ne Audiospur ziehen und schauen ob man was hört
 
patbone
patbone
..
Hallo und danke für deine schnelle Antwort - super!

Ich muss mal kucken, ob ich ein Video machen kann, vielleicht vesuch ich's erstmal mit ein paar Screenshots?
Ich hatte mich mal an den grossartig gemachten Tutorials von Thomas Foster orientiert und wollte tatsächlich einfach mal auf einer Midi-Spur ein paar Drum-Sounds ablegen und dieses erstes "Projektchen" danach schrittweise mit weiteren Spuren ergänzen.
Mein Vorgehen:
Leeres Live 11-Projekt öffnen, alle Spuren löschen bis auf eine Midi-Spur, DrumRack starten, 808 Core Kit einfügen, Spur scharf stellen, Aufnahme-Button drücken, unten im Rack mit ein paar Kicks ein paar DrumSounds drücken (höre ich!) und nach ein paar Sekunden wieder stoppen. Danach Playback-Taste: kein Ton, nix... 😩
Nochmal: Ich kann alle Drums anspielen/hören und höre auch das Metronom, aber nach einer Aufnahme hör ich nichts.

PS. (Nachtrag):
Müsste ich nach der Aufnahme im grünen Bereich der Spur eigentlich die Wavetable sehen oder nicht? Weil da ist keine, einfach eine grüne Fläche nach der Aufnahme.
 

Anhänge

  • Voreinstellungen.jpg
    Voreinstellungen.jpg
    65,5 KB · Aufrufe: 19
  • Einrichten .jpg
    Einrichten .jpg
    31,7 KB · Aufrufe: 14
  • Ausgangskonfiguration.jpg
    Ausgangskonfiguration.jpg
    40,6 KB · Aufrufe: 17
  • Vollbildschirm.jpg
    Vollbildschirm.jpg
    92,1 KB · Aufrufe: 19
Zuletzt bearbeitet:
olutian
olutian
arschimov
hallo patbone, kuck mal was für ein audioausgang gewählt ist. da gibt es zwei master einträge. einer davon kann der falsche sein, dann hörst du nix.

Unbenannt.JPG
 
DrColossus
DrColossus
Svarpon Gnardiff
Da sind keine Events im Midi-Clip. Was hast du denn gedrückt, als du die Töne gehört hast? Die kleinen Play-Buttons im Drumrack? Die dienen meines Wissens nach als Vorhörtasten und werden nicht aufgenommen.

Versuch mal, während du recordest, das Tastatur-Keyboard zu benutzen. Oder halt im Editor per Hand ein paar Midi-Noten zu setzen …
 
patbone
patbone
..
Da sind keine Events im Midi-Clip. Was hast du denn gedrückt, als du die Töne gehört hast? Die kleinen Play-Buttons im Drumrack? Die dienen meines Wissens nach als Vorhörtasten und werden nicht aufgenommen.

Versuch mal, während du recordest, das Tastatur-Keyboard zu benutzen. Oder halt im Editor per Hand ein paar Midi-Noten zu setzen …
Aahh.. das klingt viel versprechend, danke! Genau diese winzigen Vorhör-Buttons hab ich gedrückt. Saublöde Frage: Was meinst du genau mit Tastatur-Keyboard - die Tastatur/das Keyboard meines Notebooks....? Oder kann ich ein virtuelles Keyboard einblenden?
 
patbone
patbone
..
übrigens: Eine mp3 auf eine Audiospur ziehen funktioniert bestens! Es wird auch das Frequenzbild/Wavetable (nennt man das so?) angezeigt und die Musik spielt anstandslos.
 
DrColossus
DrColossus
Svarpon Gnardiff
Normal entsprechen die Tastaturtasten deines Rechners den Tasten auf einer Klaviatur: mittlere Reihe (A bis L oder so) sind weiße Tasten, in der oberen Reihe dann die schwarzen. Velocity und Oktavlage kann man irgendwo in der unteren Reihe umstellen (y,x,c,v oder so?). Bei mir läuft diese virtuelle Klaviatur standardmäßig, ich nutz Ableton aber eher nur zum aufnehmen, daher kann ichs dir grad nicht ganz genau sagen. Wenn ich Midi-Clips brauche setze ich die eher per Maus direkt im Clip als „on the fly“ einzuspielen.
 
DrColossus
DrColossus
Svarpon Gnardiff
Wenn du deinen Midi-Clip ausgewählt hast und unten das Drum-Rack siehst, drück einfach mal Shift-Tab: da kannst du dann deine Midi-Events einfach per Maus reinklicken. Und dann sind die auch sichtbar, wie beim Audio-Clip die Wellenform.
 
verstaerker
verstaerker
*****
übrigens: Eine mp3 auf eine Audiospur ziehen funktioniert bestens! Es wird auch das Frequenzbild/Wavetable (nennt man das so?) angezeigt und die Musik spielt anstandslos.
gut, dann wissen wir doch schonmal das mit Tonausgabe alles bestens ist.

Ich gehe ich von nem user error und Erstverständnis problem aus.
Z.B bei der Unterscheidung Midi/Audio .. wenn du in einen Miditrack einspielst (wegen mir über ein midikeyboard oder die Computertastatur) werden erstmal nur Midievents aufgenommen .. eine Audio_Wellenform entsteht nur wenn du auch Audio aufnimmst, das geht entweder über externe Audiozuspieler .. Synthesizer, Drummachines, etcs pp oder mit einer Resample-Spur kannst alles was Live ausgibt aufnehmen oder mit einem entsprechend geroutetem Audiotrack, kann man natürlich auch die Audioausgabe eines Miditracks aufnehmen (wenn dieser Noten abspielt und ein Instrument (z.B. Drumrack) zugewiesen hat).

versuche erstmal das mit der Midispur, Drumrack und ein paar Noten mit der Maus reinclicken
 
patbone
patbone
..
Ich wollt mich erstmal bei euch bedanken - ihr habt mit euren Erklärungen und guten Tipps Klärung geschaffen und mein Problem., zumindest der erste Flaschenhals", ist gelöst - super! Wie verstaerker richtig vermutet, handelte es sich um ein "Erstverständnisproblem": Mir ist jetzt sehr viel klarer, wie MIDI-Spuren funktionieren und wie man sie mit Clips, Sounds bzw. Noten bestückt. Ich hab's jedenfalls geschafft, zwei Spuren übereinander im Loop laufen zu lassen und ein bisschen mit den verschiedenen Sounds zu experimentieren. Mittlerweile habe ich auch das Audio-Interface (Focusrite Scarlett 212) angeschlossen und hör mir das ganze über Kopfhörer an. Ziel wäre es, mein Digi-Piano über Midi einzuspielen, aber jetzt erstmal eins ums andere.... :D
Ich werde mich wieder melden, sobald i ch irgendoee anstehe...
 
verstaerker
verstaerker
*****
Cool das wir dich in die richtige Richtung stubsen konnten ... wenns weitere Fragen gibt, fragen
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben