Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeugen?

youkon

youkon

||
Möchte die Monosumme meines Module Signals verdoppeln. Das wäre die Ausgangsbasis.
Ist hierfür ein aktives Multiple geeignet?

wie würde es weitergehen in der Signalkette?

Danke für eure Anregungen und schöne Grüsse aus Stuttgart


ach ja....
es handelt sich natürlich ums Eurorack Format :)
 
Navs

Navs

...
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

Willst du bloss zwei Ausgänge oder tatsächlich einen stereo chorus effect erzeugen?
Du könntest ein einfaches mutiple und/ oder zwei BBD Module verwenden,
oder einen mult mit invertiertem Ausgang wie z.B. das A-Sol MX224 um das Signal um 180 zu drehen.
Wenn du einen All Pass filter hast könntest du dieses für die Phasenverschiebung benutzen:
http://navsmodularlab.blogspot.com/2010 ... s-out.html
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

Delay ca. 20-25ms & Feedback.
 
weinglas

weinglas

Tube-Noise-Maker
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

So ganz verstehe ich Dich glaube ich nicht, aber ich fang mal an, mit den StereoChorus-Varianten:

Einfachste Möglichkeit: Digitales FX-Modul wie Z5000 oder A187-1
Analog: A188-2 (die A188-1 können kein Stereo) und ein LFO

Für beide Varianten brauchst Du kein aktives Multiple.

Wenn Du aber einen Klang rechts und links doppeln willst (mit leicht unterschiedlichen Einstellungen oder ganz leicht unterschiedlichem Gate), ist ein aktives Multiple hilfreich. Da gibt es dann verschiedene Varianten: z.B. 2 VCOs links und rechts leicht verstimmt, oder unterschiedliche Filter, oder ganz kurzes Gate Delay auf eine Seite oder eine Kombination aus allem :twisted:
 
youkon

youkon

||
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

ihr seid ja schnell :lol:
ich ging davon aus, mein monosignal doppeln zu müssen weil eurorack ja meistens nur mono ist.
also ganz normale mono > stereo situation

ein digitales effektgerät modul ala z5000 oder ähnlich wollte ich nicht.

dass ein a-188 (in dem fall, wie du sagst 188-2) aus einem signal zwei machen kann, ist interessant. oder habe ich etwas falsch verstanden? und ein zusätzliches LFO dazu im patch würde reichen? eine spezielle wellenform, abschwächer, inverter oder sonstiges, was ich noch dazu brauche?

allgemein: oder soll ich gleich wiki?
wie funktioniert ein chorus?
ein signal wird gedoppelt, zeitlich verzögert.. und was noch? so hätte ich ja erst ein delay oder sowas


meine vorstellung vom sound: er soll gezielt breiter im panorama werden und oder schwingen. ein chorus eben

da frag ich mich doch grad, ob die zwei erzeugten ausgangssignale (aus dem 188-2) dann jeweils in einen vca rein müssen und jedes mit dem selben lfo (einmal invertiert) moduliert weden müssen?
wenn dann ein attenuator direkt nach dem lfo ist und danach erst ein multiple mit inverter oder ähnlichem für den zweiten vca kommt, müsste ich doch die breite des panoramas beeinflussen können???

... so irgendwie???
 
youkon

youkon

||
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

ist das E-560 klangerzeuger oder nur verformer oder modulator?
 
youkon

youkon

||
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

Moogulator schrieb:
Delay ca. 20-25ms & Feedback.
übersehen.... delay PLUS feedback!
wie komme ich zum feedback? macht mir das etwa auch schon das 188-2?
ne, wa?
 
youkon

youkon

||
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

weinglas schrieb:
Ansonsten warte auf das E560. Hier gibt es ein paar Demos, das macht ziemlich geniale Stereoverbreiterung

http://soundcloud.com/emeb/ylang-rndphs
jetzt sehe ich grad bei soundcloud, dass es als frequencyshifter bezeichnet wird. also nur verformer, kein klangerzeuger

hast du ne ahnung, ob ich das dann mit dem originalsignal mischen muss oder ob da zwei signale rauskommen?
eins für links, eins für rechts...


EDIT: soundcloud grad angehört.. schon cool, hört sich aber eher nach panning an als nach chorus...
ich glaube ich sollte jetzt wirklich mal zu wiki und nachlesen, wie ein chorus aufgebaut ist :mrgreen:
 
youkon

youkon

||
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

hmmmmmm...
aha aha
das mit dem feedback hätte ja eigentlich klar sein müssen :mrgreen:
wäre ein a-188-2 in diesem (chorus) sinne das sinnvollste?
die dinger sind so verdammt riesig.... bräuchte ich da überhaupt das ganze modul, oder wäre der chorus nur eine kleine mögliche funktion des 188-2?


kann ich dieses modul so verstehen, dass ich auseinem eingangssignal zwei ausgangssignale bekomme
und diese ausgangssignale werden jeweils durch die verschiedenen verzögerungen 3328, 2790, ..., 360 zusammengemischt??
ist das dann also voll der brei?? :mrgreen:


alternative module? (ausser cwejman, kann ich mir nicht leisten)
 
youkon

youkon

||
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

hehe...
breiter ja, gezielt, aber gerne auch schwingend mit charakter eben.... war kurz davor mir ein bodentreter zu kaufen, aber wenn ich schon modular bin... ;-) verstehste? will ichs doch gleich auch modular.. und analog eben

hab mir deine beispiele aus deinem link angehört.. sehr feines stereo.. geht auch schön in die tiefe! dacht ich mir schon öfter bei deinem zeugs!

Plan B zb gibts ja nicht mehr... was für aktuelle module kann ich denn verwenden für tolle stereo experimente?
natürlich mit möglichst geringem modulaufwand... also nicht alle mixer, filter, vca etc verwenden müssen, damits schön räumlich wird... den cv panner von doepfer hab ich bereits, haut mich aber nicht soo vom hocker, was mich stört ist, dass das signal (cv nur mit lfo gefüttert) dann halt eher immer zu ganz links, ganz rechts tendiert, sich also nicht räumlich (auch in die tiefe) ausbreitet.. weiss nicht wie ich es beschreiben soll und nein, es hat nicht unbedingt etwas mit einem hall zu tun

versuche das ergebnis dann noch mit dem selben ausgangssignal in mono und durch filter zu mischen, hat mich aber noch nicht so glücklich gemacht...



EDIT: tja, vielleicht haste ja doch recht mit dem EHX Chorus... das ist schon das was ich will vom sound her...
mann, ich kann bodentreter echt nicht ab, hab mich bisher immer erfolgreich verweigert! so viel verschenkter platz wo die knöpfe für die füsse sind! brauch ich doch nicht

und noch mehr netzteile!!! AAAAAAAAAHHHHHhhhhhhhhhhhhh!!
 
weinglas

weinglas

Tube-Noise-Maker
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

youkon schrieb:
hmmmmmm...
aha aha
das mit dem feedback hätte ja eigentlich klar sein müssen :mrgreen:
wäre ein a-188-2 in diesem (chorus) sinne das sinnvollste?
die dinger sind so verdammt riesig.... bräuchte ich da überhaupt das ganze modul, oder wäre der chorus nur eine kleine mögliche funktion des 188-2?


kann ich dieses modul so verstehen, dass ich auseinem eingangssignal zwei ausgangssignale bekomme
und diese ausgangssignale werden jeweils durch die verschiedenen verzögerungen 3328, 2790, ..., 360 zusammengemischt??
ist das dann also voll der brei?? :mrgreen:
...
Nein, nicht voll der Brei, sondern voll breit ;-) Aber ein Bodentreter, der was mit den Modularsignallevel anfangen kann, ist natürlich billiger und braucht keinen Platz.

Auf der anderen Seite kann man das 188-2 natürlich für viele andere Sachen bis hin zu Drones missbrauchen.

Hör mal hier rein (ist nicht von mir, aber hier sind nur A110 für die Sequenz und ein A147, der die Delay Zeit des A188-2 moduliert, im Einsatz):
http://www.selfoscillate.de/a100files/a ... fomod1.mp3
 
weinglas

weinglas

Tube-Noise-Maker
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

youkon schrieb:
..... schon cool, hört sich aber eher nach panning an als nach chorus...
...
Ja, sind Phasenschweinereien :twisted: Aber der Raumeindruck ist genial!
 
youkon

youkon

||
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

wenn das 188-2 doch nur nicht so riesig wäre!!!
 
weinglas

weinglas

Tube-Noise-Maker
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

youkon schrieb:
wenn das 188-2 doch nur nicht so riesig wäre!!!
Wenn Dir das zu groß ist und Du im Eurorack bleiben willst, hol Dir ein Z5000 MKII. Das ist nicht zu teuer, nur 14 Hp und Du kannst einen Parameter sauber über CV steuern. Hab ich für CV-steuerbare PingPong-Delays und Reverb auch, und es macht, was es soll. Der Chorus ist brauchbar und es gibt sogar einen Chorus/Delay MultiFX.
 
youkon

youkon

||
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

ja wenn dass doch nur nicht so hässlich wäre! :gay:
es hat diese behringer billigmischpult optik, find ich
darf mann sowas in sein 3000 euro rack reinlassen?
 
fab

fab

.
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

chorus würde ich eher dem überlassen, der es mischt. der wirft sonst eh den einen kanal weg und macht mit dem monosignal sein eigenes ding. genau wie beim hall - es kommt ja nicht darauf an, wie breit der klang alleine ist.
 
weinglas

weinglas

Tube-Noise-Maker
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

intercorni schrieb:
weinglas schrieb:
Ansonsten warte auf das E560. Hier gibt es ein paar Demos, das macht ziemlich geniale Stereoverbreiterung

http://soundcloud.com/emeb/ylang-rndphs
Krass. Wo gibt es denn Infos zum E560?
Soviel ich weiß nur bei Muff:

http://www.muffwiggler.com/forum/viewtopic.php?t=17269
http://www.muffwiggler.com/forum/viewtopic.php?t=21299
http://www.muffwiggler.com/forum/viewtopic.php?t=21159
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

||||
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

Der IMHO schönste Chorus den ich bisher gehört habe ist der Triple Chorus von J.Haible:
http://www.bridechamber.com/bridechambe ... horus.html

Mit der Meinung, den Chorus erst bei der Mischung zu verwenden bin ich beim analogen Chorus vor allem im Mono-Modul nicht einverstanden, ich verwende solche analoge Chorusse gerne zur Klanggestaltung.

Beispiel: (man hört als Klanggestaltende Module nur ein VCO, den 5Pulser von Ian Fritz und den Triple Chorus, der nach ein paar Sekunden dazugeschaltet wird:
Ich habe den Triple Chorus hier als Monochorus verwendet.
 

Anhänge

fab

fab

.
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

sägezahn-smoo schrieb:
Mit der Meinung, den Chorus erst bei der Mischung zu verwenden bin ich beim analogen Chorus vor allem im Mono-Modul nicht einverstanden, ich verwende solche analoge Chorusse gerne zur Klanggestaltung.
das stand im kontext "stereo chorus" zur verbreiterung des klangbildes (s.o. und titel des ersten beitrags). das ist eine typische anwendung, um einen klang im mix nach außen und in den hintergrund zu rücken.

warum man nur einen analogen chorus zur klanggestaltung einsetzen sollte, weiß ich nicht. das zu entscheiden ist doch sicher sache des gestaltenden.
 
kl~ak

kl~ak

|
Re: Welche Module benötige ich um ein Stereo Chorus zu erzeu

nicht ganu die antwort auf die frage

aber

ich gehe in einen analogchorus von ibanez und da kommt stereo raus ist ein bodentreter und klingt nach meinem empfinden gut

das ergebnis mit drei oscis und pulsbreitenmodulation kommt schon nahe an den juno ran - allerdings mono



gibts meißtens so um die 70taler



grüße jaash
 
 


News

Oben