welches kabel??

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von eight-oh-eight, 8. März 2009.

  1. hallo zusammen

    ich hab morgen vor ein multieffektgerät für mein allen & heath zed 22 fx zu kaufen


    jetzt is die frage welche kabel ich brauche? (das gerät soll alle kanäle vom mixer packen)


    aux 3 ist POST und in der BDA hängt da ein effektgerät dran welches in 2TRK RTN zurückgeführt wird..also gehe ich mal davon aus kommt das da dran

    aux 1 und 2 sind pre und ergeben wohl nur zusammen ein stereo signal und aux 4 ist das interne effektgerät.

    hier nochmal ein HQ foto vom mixer

    http://www.allen-and-heath.org/zed/imag ... _large.jpg
     
  2. bendeg

    bendeg Tach

    also wenns das fx über alles drüber bzw alles da durch soll, so dass es die letzte instanz ist, würd ichs in die main-inserts hängen. dafür gibts insertkabel (2x 6,3er mono klinke auf 1x 6,3er stereo klinke)
    kann ich nicht genau erkennen, wird aber dieses pult def. haben sowas
     
  3. bendeg

    bendeg Tach

    oder du hängst es an die alt-out und führst es aufm letzten kanal wieder rein und bei allen kanälen die ausschliesslich insgesamt durch dieses fx (nicht zugemischt über aux) gehen sollen drückst du den dafür notwendigen taster (hier mute?). so musst du nicht immer mitm bypass von dem fx arbeiten und kannst es dann aufm letzten kanal reinfaden.
    wichtig: nicht auf diesem letzen kanal den alt/mute-taster drücken, sonst haste ne schöne rückkopplung und himmlest dir des fx, monitore oder sonstwas

    dafür ganz normale patchkabel
     
  4. hmm

    also kann ich es an die insterts hängen wo auch der kompressor dran ist?

    vor oder hinterm kompressor´? :D

    die main insterts sind die INSERT R L oben rechts neben den main out XLR..gehe ich zumindest mal startk von aus

    :D
     
  5. das mit den mute tasten ist mir was ganz neues meiner alter mixer hatte sowas nicht

    kannste mir das mal bitte genauer erklären..das einzige was ich bisher weiss das bei mute gedrückt der kanal stumm ist :D :D
     
  6. bendeg

    bendeg Tach

    im main insert haste das "problem" das fx nur übern bypass oder wet&dry-regler wieder raus zu bekommen.
    wenndes übern alt schleifst (und wieder aufs pult zurückführst) musst du einerseits deine insert-kompressor-verkabelung nicht ändern und hast des fx draussen indem du den mute-taster nicht drückst, und das kanalweise. ich würds übern alt lösen. ausserdem lassen sich dann so pegelanhebungen durchs fx beim wieder reinfahren über die letzten beiden kanäle (also da wo man sowas gewöhnlich zurückführt) korrigieren was du sonst direkt am fx lösen müsstest.

    ich hab über alt nen filter (mfc42) und im main-insert nen dualbandkompressor (dsp1424p. aber nur um monitore+ohren vor filtersweeps+flattern zu schützen)

    zu deiner frage.
    die lösung über alt wäre dann vorm main-insert geschalten.
    also wenn mit übern main, dann vorn kompressor.
     
  7. danke..das liest sich doch schonmal sehr gut..

    ich schreib hier morgen nachmittag nochmal rein wenn ich das gerät habe..falls du zeit kannste ja nochmal abends oder so reingucken :D
     
  8. bendeg

    bendeg Tach

    wenn dein kompressor kein multibandkompressor ist würd ich ihn nicht im main-insert betreiben da du doch sonst pumpeffekte bekommst?
     

  9. hab den dbx 166xl der ist noch nicht angeschlossen

    ..nochmal kurz zu dem fx und der mute taste das versteh ich "noch" überhaupt nicht

    wenn ich die mute tasten an den kanälen in die das fx signal soll drück ist doch der kanal stumm wie soll da noch was gesendet werden?

    und in welche kanäle führe ich das zurück einen oder mehre normale oder in einen stereo? :shock:
     
  10. bendeg

    bendeg Tach

    du hast oben am deinem pult nen alt-out.
    wenn du an nem kanal den mute drückst kommt das da oben an.
    sowas wie ne subruppe nur ohne extra fader
    dies löst du indem du das dann einfach auf zwei mono-kanäle an deinem mixer rückführst
     
  11. achsooo

    also

    quasi drücke ich alle mute taster der kanäle die an das fx gerät über alt out senden sollen..

    und die welche das fx signal vom gerät "eingeführt" kriegen bleiben ungedrückt damit die das signal an das interface senden können..richtig? (interface ist ja eingebaut)..

    und was ist dann mit dem kompressor?
    kann ich den dann über die main insert laufen lassen und der packt sich dann das was von den beiden FX kanälen zurück kommt?


    wenns das forum nich gäbe..


    :D
     
  12. bendeg

    bendeg Tach

    wenn er im main-insert hängt packt er sich alles.
    aber wenn er kein multiband ist halt ich ihn dort für fehlplatziert. du hast zB ne fläche + kickdrum. der comp regelt auf grund des starken pegels den kick runter und dadurch gleichzeitig die fläche mit - pumpeffekt.

    wärs n multiband kann man man ne trennfrequenz einstellen und er regelt dann nur alles unter zB 200Hz runter ud die fläche bleibt hörbar. der 166xl ist kein multiband.

    den müssteste dann indn channel-insert des kickdrum legen

    ...so, ich geh erstmal schlafen. muss 4:40 raus.
     
  13. ich gucke mich dann mal nach einem guten multibandkompressor um
    denn es sollte schon alles dadurch laufen alleine wegen weil ich alle einzel outs der tr808 dran hab..

    wie wäre es mit dem hier?
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/TC-E ... 005429-000



    ne ganzschön kurze nachtruhe die du hast ..
    danke nochmal..
     
  14. bendeg

    bendeg Tach

    empfehlen würd ich nen TC Finalizer (3-bänder, schnell, sauber aufgelöst).

    wenns der Geldbeutel nicht hergibt nen Behringer DSP1424P (dualband). reicht als unauffälliger/unhörbarer Levelschutz. Zum mastern etc würd ich den nicht verwenden. den etwas älteren Behringer DSP1400P kann ich nicht empfehlen da der bis zu 15ms Verzögerung reinbringt was ihn (grad bei Drumsets) unbrauchbar macht.

    günstig wär auch noch der Behringer Ultra-Dyne DSP9024.

    ich verwende beide behringer.
    den 1424 immer (grad bei wilden sessions), den 9024 seltener (meist nur zum vergleichen).
    werd mir mal ne umschaltbare eprom-Lösung für den 9024 basteln, da man ihn auch mit dem eprom vom ultra-curve DSP8024 verwenden kann und so nen schönen 31-band analyzer+EQ hätte.

    die neueren sachen wie tc c300 oder der 400 kenn ich leider nicht.
    hab mich irgendwann nicht mehr damit befasst und bin auch noch nicht auf sie gestossen. von der front her fällt mir auf dass man evtl nicht sehen könnte wie stark er die einzelnen bänder beeinflusst/reduziert!? kann das jmd aus der praxis bestätigen? und wie klingen diese? unauffällig/pumpend? verzögernd?

    benny

    ps: den 166xl würd ich evtl trotzdem aufheben da man ihn so zB aufn drum oder (offenes) HH etc im channel-insert (oder frei zuweisbar über patchbay) verwenden kann.
     
  15. also...

    den dbx hab ich gegen nen alesis 3630(kein multiband) getauscht und an die main inserts gehängt damit die 808 usw nich übersteuert...der pump effekt wird digital in cubase gemacht den effekt krieg sonst nur mitn kompresssor der sidechain hat hin wurde mir gesagt..

    ..einen negativen pumpeffekt vom compressor habe ich noch nicht..ist aber auch noch nicht richtig eingestellt.hoffentlich kommt auch keiner

    mit dem fx gerät setz ich mich heute abend auseinander

    ...wie es angeschlossen wird dürfte ich jetzt wohl wissen..

    über alt out in das fx gerät..die outs vom fx je in einen monokanal dann alle mute tasten drücken die über alt in das fx gerät sollen..die mute vom fx bleiben natürlich ungedrückt damit das signal an das interface und alles andere wie kompressor gesendet wird..

    ist da irgendwo ein fehler? :D
     

Diese Seite empfehlen