Welches Netzteil muss an die ESX?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von toxictobi, 21. Mai 2008.

  1. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    Da die Rote grad wieder n paar Mätzchen(Displayflackern und so) macht, wie das letzte Mal kurz bevor sie verstorben is, bin ich nun etwas nervös. Bei der Reparatur wurde damals eine Sicherung ausgetauscht, was wohl ein bekanntes Problem der ESX-1 is. Nun bin ich etwas stutzig geworden da im "Inside Korg Magazin" immer von 2 verschieden Netzteilen die Rede is;
    das KA169E mit 9V/3000mA für die EMX &
    das KA149 mit 9V/2200mA für die ESX
    nun hab ich ma nachgeschaut und ich hab für beide(EMX&ESX) das KA169E, beide Kisten sind ziemlich alt/aus einer der ersten Chargen mit ner 2000er Seriennummer. Ergo kriegt die ESX im Grunde 800mA mehr als sie sollte!!!
    Viellt. hat Korg bei den späteren Modellen das Netzteil, nach dem Auftreten des "Sicherungsproblems", ausgetauscht?
    Daher würde ich gern wissen, welches Netzteil die ESX-Besitzer von euch haben???
    Vielen Dank!
     
  2. Die ESX "bekommt" nicht zuviel Strom ab, die Angabe bezieht sich auf den maximalen Betriebsstrom, den das Netzteil liefern kann.
    Ist das Netzteil ueberdimensioniert, dann ueberhitzt es nicht so schnell, und ist somit besser als ein Netzteil mit geringerem Stromoutput.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Korrekt und das Netzteil des Radias ist zB identisch.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    also,ich hab hier seit ca. 2 jahren ne esx aus zweiter hand mit seriennummer 23..
    und dem KA 169e-netzteil.

    hatte bisher noch nie probleme,
    weder mit der sicherung,noch irgendwelche mätzchen beim midi clock dingsbums.
     
  5. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Ist mir auch schon aufgefallen. Schön, dass ich nicht der einzige bin, der in solchen Revolverblättern auch mal ein Auge auf die Details wirft.
     
  6. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    Jut danke, wieder wat jelernt! :oops:
    naja, bin zumindest etwas beruhigt, aber nur etwas, denn bei der EMX is dieses blöde Sicherungsproblem noch nie aufgetreten...
     
  7. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    :lol:
     
  8. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Die hat aber die gleiche interne Spannungsregelung nebst Sicherung, insofern kann dir das auch bei der EMX blühen.
     
  9. dstroy

    dstroy Tach

    Bisher habe ich aber nur von Problemen mit der Sicherung der ESX gehört.
     

Diese Seite empfehlen