welches noise,s/h modul ist empfehlenswert ?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von patilon, 17. August 2008.

  1. patilon

    patilon bin angekommen

    hallo,

    hab seit kurzem ein doepfer und ein analogue systems basissystem
    und bei beiden systemen ist der output der noisemodule deutlich leiser
    als der output der oszillatoren. kann es sein, dass es neue verbesserte revisionen dieser module gibt oder verhält sich das nach wie vor so ?
    die beiden doepfer vcas reduzieren wiederum das durchgeführte
    audiosignal um 2-3 db, während beim analogue systems vcs nichts
    derartiges zu bemerken ist.
    hab jetzt das cwejman ns-4 empfohlen bekommen, aber gibts
    kein günstigeres noise-modul ? ansonsten werd ich wohl meinen
    perfourmer irgendwo nebens modularsystem plazieren und verwende
    das dann dafür. sollte man vermutlich eh mit cv/gate nachrüsten lassen
    und einbinden.

    danke & gruß
    patilon
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    In der regel können Pegel supersimpel angepasst werden.
    Obs direkt im Noise modul auch geht weiss ich nicht, müsste aber.
    Was ich sicher weiss ist dass man an nem mixer einen Widerstand umlöten muss um nen eingang im Pegel abzuändern.
    Ich mache jede Wette das wenn du Bei doepfer nen mixer bestellst mit abgeänderten einganspegeln,
    das für nen kleinen Aufpreis zu haben ist.
    Würde auch beim VCA gehen da der mit ziomelicher sicherheit auch eine aktive mixerstufe vor dem VCA hat.

    ein elektronikbastler kann dir auch in wenigen minuten ein altes modul umlöten.
    btw.: eingang zwei an Doepfer VCAs bietet ne Verstärkung.
    ich würde sagen 2:1
    Ich glaub fürs Doepfer noise darfs aber noch mehr sein.
     

  3. vermutlich hast du ein relativ altes doepfer noise modul, dass hatte echt
    wenig pegel. das modul wurde spaeter geandert und hat seit einigen
    jahren mehr pegel. da ich auch ein ganz altes noise-modul hatte,
    habe ich es bei doepfer auf den aktuellen stand bringen lassen.
    leider weiss ich im moment nicht genau, was da alles geaendert wurde,
    die modifikation ist aber sicher nicht besonders schwierig. vermutlich
    wurde nur ein ic getauscht. frag einfach mal bei doepfer nach.

    kann sein, dass die alten doepfer vca's den pegel etwas reduzieren,
    vermutlich wegen der zwei audio-eingaenge. dieter doepfer hat beim
    design der ersten modulgeneration sehr darauf geachtet, dass nichts
    verzerren kann und wenn man mit vollem pegel in beide vca-eingaenge
    reingeht, koennte man durchaus an die verzerrungsgrenze stossen.
    zum glueck ist er von dieser design-philosophie weggekommen,
    denn manchmal ist halt nichts schoener als eine verzerrung.

    viele gruesse

    ingo
     
  4. agent

    agent Tach

    habe auch ein neues a-118 noise hier, keine Probleme, ist genauso laut wie die VCOs
    bei den VCAs von Doepfer ist das zwiespältig, gibt ja schon einige threads hier dazu, die aktuellen verzerren eben (ob das nun gut ist...naja)

    http://www.doepfer.de/a1323.htm damit soll es besser werden
     

  5. man muss ja die neueren doepfer-vca's nicht in die verzerrung fahren,
    wenn man nicht will. einfach die abschwaecher etwas zudrehen und
    fertig. ich weiss nicht, was daran nicht gut sein soll, oder habe ich jetzt
    etwas falsch verstanden?
     
  6. agent

    agent Tach

  7. patilon

    patilon bin angekommen

    vielen dank euch schonmal,

    bin grad etwas in urlaubsvorbereitungen :lol: und werd erst
    ab nächsten donnerstag mehr in erfahrung bringen können,
    auf den aktuellen stand bringen lassen scheint dann wohl
    das sinnvollste. falls jemand das selbst schonmal gemacht hat,
    bin ich für tipps/fotos... dankbar. ein paar sachen ein- auslöten
    wäre kein problem.
    aber "in die verzerrung fahren" ... bedeutet das, dass es
    schon bei einem 1:1 pegel verzerrt oder erst, wenn man das
    signal noch lauter macht, als es ursprünglich reinkommt ?
    kann das signal also über den ursprungspegel angehoben werden ?
    ich finds eigentlich auch am besten, wenn man den vca einfach
    voll aufdreht und ein identisches signal zum eingang hat.

    zum cwejman-4er vca ...
    da stört mich, dass es pro vca nur einen signal-eingang gibt,
    somit braucht man für zwei signale in jedem fall gleich 2 vcas,
    was bei analogue systems bereits mit einem geht.


    danke agent.
    die links werd ich mir alle noch durchlesen.
     
  8. Ilanode

    Ilanode Tach

    Nein, auch die Doepfer VCAs sind Voltage Controlled "Attentuators". Du bekommst die Verzerrung, wenn Du ein übliches Signallevel nicht auf einen Wert kleiner 1 abschwächst.

    Ich hatte mal sowohl den A130 als auch den A131 und fand den A130 eigentlich sehr gut. Wegen der 2 Inputs, 2 CV Ins (1x inkl. Gain) und vor allem wg. des Klangs. Den A131 fand ich in fast keinem Patch interessant.

    Das A118 finde ich übrigens großartig allein wg. des Random Outs!
     

Diese Seite empfehlen