Wie nur macht der den Bass so fett?

Dieses Thema im Forum "Sound" wurde erstellt von Sonnentiger, 31. Juli 2010.

  1. Kann mir bitte einer erklären, wie man so einen Bass hinbekommt? Versuchs jetzt schon einige Zeit, aber keine Chance.


    Meine Vermutung war: Zwei gelayerte Synths, beide jeweils einstimmig. Der eine sorgt für den Druck, der andere wird stark angezerrt. Dazu haben beide Portamento drauf. Ich hab den cleaneren in den Mitten abgesenkt (zw. 400 u 500 Hz), den angezerrten lass ich da röhren, ausserdem verbreiter ich den im Stereobild. Zum Schluss kommt ein Sidechain-Gater drauf, sodass ich die Einzeltöne schön abgehackt bekomme. Aber trotzdem: kommt einfach nicht ran :?
    Irgendwelche Anregungen?
     
  2. intercorni

    intercorni aktiv

    Das sind zwei Bässe: einer der dominiert, stark angezerrt ist und somit sehr viele Höhen und obere Mitten hat.
    Dann einen Rechteck-Bass, der ab und an dazwischen spielt. Beide überlagern sich nicht.
     
  3. Zolo

    Zolo Tach

    Also ehrlich gesagt würde ich sogar eher sagen daß das "fette" hier eher durchs Mastering kommt.

    Oh gott - was heute als Electro und ElectroHouse zählt... Gottogott
     
  4. @ intercorni: Rechteck, meinst du? Und der deckt eher die unteren Bereiche ab?

    @ zolo: Dir gefällt die Nummer also echt net? Ich find sie endgeil!
     
  5. tom f

    tom f Moderator


    LOL - fett isser ja der track -. aber eher euro-house-gashupen-elektro :mrgreen:
     
  6. Zolo

    Zolo Tach

    Ne ich mag so Raver-Trance nicht :P
    Unter Kollegen nennen wir das immer Frittenmukke weils prädestiniert für die Kirmes ist, wo so pickelige jugendliche am Autoscooter sitzten und Mädchen angaffen :fawk:

    Sorry für meine untolleranz - hätte das auch für mich behalten wenn ich mich nicht so über das Electro im Video ärgern würde
     
  7. CS1x

    CS1x Tach

    Side-chaining Compressor oder? der auf der bassline liegt und von kick gesteuert wird
     
  8. Das sowieso, ja, pumpt ziemlich als Ganzes.

    Hehe, ich weiß schon was du meinst. Aber: gerade die Nummer fällt für mich da eigentlich net drunter, hätt noch in keinem eurotrance ein salsapiano gehört.

    Weiß wer von euch vl. ein Tutorial zu dem Bass? So rauhe Fidget-Bässe krieg ich ja ganz gut hin, aber der klingt irgendwie clean und trotzdem druckvoll, da steh ich echt an.
     
  9. Crabman

    Crabman bin angekommen

    Bandpassfilter mit relativ viel Resonanz probieren.Noch fetter (und gezielter) wird es wenn man 2 parallele Filter nutzt (Lowpass+Bandpass).Wie Intercorni schon meinte kommt da trotzdem ab und an noch`n Rechteckbass nach oben.Und Sidechain.

    Und jetzt bluten mir die Ohren :)
     
  10. ESQ

    ESQ Tach

    Frag mich mal. Bei Hupensounds in Kombination mit Staccato-Kindermelodien bekomme richtig Hass. :twisted:
     
  11. Hey, mal halblang ;-) wo hörst du da bitte Kindermelodien oder Hupensounds?
     
  12. Danke, dass du deine wertvollen Ohren riskierst für mich :mrgreen:
    Wenn ich aber Bandpass drauflege, dann riskier ich doch immer, dass mir die Subs verloren gehn, oder?
     
  13. Crabman

    Crabman bin angekommen

    Cutoff sollte natürlich weit zugedreht und Filter sollte möglichst steilflankig sein (24db),man hört im Mix auch (ab 1.40 vor dem Break) das er ebenfalls mit BP Filter arbeitet.Wie gesagt,mal 2 parallele Filter probieren.Das LP nach Bedarf zudrehen für den Schub untenrum und BP oder HP Filter um die Mitten/Höhen zu definieren.Man kann sich im Mix damit Platz schaffen und es drückt und knarzt trotzdem ordentlich.
     
  14. Ja, funkt ganz gut so, vielen Dank auch. Ich bin aber zusätzlich noch beim Layern geblieben. Die Oszillatoren (4 Stück) hab ich jeweils einstimmig genommen und ein wenig phasenverschoben. Ich bin nur mit dem Druck untenrum nicht hundertpro zufrieden, ich glaub, da muss ich mit dem EQ zwischen 200 u 300 noch ein wenig anheben, mal sehn...
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    SAW meets EQ.
     

Diese Seite empfehlen