Wie schwere Keyboards auf einem Jaspers Ständer gegen Absturz sichern?

Beitrag Nr. 2 wurde als (mich) weiterbringende hilfreiche Antwort markiert.

H
helldriver
|||||
Hallo miteinander,
ich habe ein Jaspers Keyboard Ständer und habe ein paar schwere Synthesizer im oberen Bereich recht steil angeordnet. Ich möchte die nun sichern da ich ein Kleinkind hab das sehr interessiert am Ständer schütteln will hin und wieder (er wird mal ein Keyboard Rocker :) ). Hat das jemand schon gemacht? Das einfachste wäre halt die Synthesizer mit einem Draht umwickeln und am Ständer festmachen. Hat da jemand eine elegantere Lösung? Was für Sicherungsschnüre, etc. kann man verwenden? Falls jemand was weiss wäre das super. Danke.
PS auf Google hab ich nix zum Thema gefunden.
 
analog guy
analog guy
Stetig differenziert zwischen 0 und 1.
Im Grundsatz: Schwere Synths unten, nicht oben montieren - alleine schon wegen dem Hebel (sagt übrigens auch Jaspers). Dazu möglichst flach mit einer zweiten Auflage auf der hinteren Stütze.

Wie schwer ist bei dir "schwer"?

Wenn du einen steil angestellten Synth absichern willst: Mit Spanngurt auf beiden Seiten an die hintere Strebe spannen. Wobei das Problem halt immer ist, wie und wo man einen Spanngurt anmachen kann - um den Synth wickeln geht meist nicht. Und Öffnungen in den Synth fräsen willst du ja vermutlich nicht?

Alternative: Wenn du geschraubte Füsse unten am Synth hast, könntest du die Füsse entfernen und schauen, ob du so Schrauben mit Ösen mit dem gleichen Gewinde findest. Die Ösen könntest du dann zur Sicherung zB mit Kabelbindern nutzen.
 
H
helldriver
|||||
ich hab halt leider kein platz weiter unten, da dort ein noch schwereres stage piano liegt, darüber ein Oberheim Matrix, der oberste Synth ein Jupiter 6 der wiegt 16 kg. Alles ist stabil und hält gut im Prinzip. Nur ich möchte es für jede eventualität sichern, da ich ein Kleinkind hab das da drunter rumrennt wenn man nicht aufpasst.

auf amazon hab ich folgende gefunden, was aber wahrscheinlich nicht mit dem Jupiter kompatibel ist:

https://www.amazon.de/-/en/gp/product/B005FXO5M6/ref=ox_sc_act_title_1?smid=A3JWKAKR8XB7XF&psc=1
 
Zuletzt bearbeitet:
analog guy
analog guy
Stetig differenziert zwischen 0 und 1.
Für den Jupiter kommt mir folgendes in den Sinn:
  • Ich würde ihn dir sonst abnehmen :)
  • Im Ernst: Der hat ja ein Metallgehäuse und auf der Rückseite Lüftungsschlitze, wenn ich mich richtig erinnere. Da könntest du vermutlich mit Kabelbindern o.ä. zwei Schleifen durchziehen, die du dann am Jaspers links und rechts anbinden könntest.
  • Ich würde mir aber noch überlegen, wie du das Jaspers gegen das Umkippen sicherst. Weil, wenn der Jupiter einen solchen Impuls bekommt, der reichen würde, ihn über seinen Schwerpunkt nach vorne kippen zu lassen, dann wird ein solcher Impuls, wenn der Jupiter dann mit dem Jaspers fix verbunden ist, vielleicht auch reichen, das ganze Jaspers kippen zu lassen? Ausser desin Stage Piano bringt so viel Gewicht auf den Stand, dass das Ding felsenfest steht.
 
analog guy
analog guy
Stetig differenziert zwischen 0 und 1.
ich hab halt leider kein platz weiter unten, da dort ein noch schwereres stage piano liegt, darüber ein Oberheim Matrix, der oberste Synth ein Jupiter 6 der wiegt 16 kg. Alles ist stabil und hält gut im Prinzip. Nur ich möchte es für jede eventualität sichern, da ich ein Kleinkind hab das da drunter rumrennt wenn man nicht aufpasst.

auf amazon hab ich folgende gefunden, was aber wahrscheinlich nicht mit dem Jupiter kompatibel ist:


https://www.amazon.de/-/en/gp/product/B005FXO5M6/ref=ox_sc_act_title_1?smid=A3JWKAKR8XB7XF&psc=1


Steht leider nicht, welcher Zugbelastung die Dinger standhalten.
Im Zweifel würde ich normale Kabelbinder nehmen, die gibt's in jeder Ausführung und die Dinger halten bei Zug normalerweise sehr gut.
 
H
helldriver
|||||
Das Stagepiano ist so schwer dass der Jaspers sehr stabil steht. Selbst der Jupiter ist stabil, es geht mir nur um die Eventualität dass mal was schiefgeht und jemand den Ständer anrempelt.
Dein Vorschlag mit den Lüftungschlitzen ist gut, ich werde das mal prüfen.
 
Those Who Do Not
Those Who Do Not
Multidilettant
Das Stagepiano ist so schwer dass der Jaspers sehr stabil steht. Selbst der Jupiter ist stabil, es geht mir nur um die Eventualität dass mal was schiefgeht und jemand den Ständer anrempelt.
Dein Vorschlag mit den Lüftungschlitzen ist gut, ich werde das mal prüfen.
Kannst du den Ständer auf ner größeren Platte verschrauben? Ggf. ne Idee, wenn das Setup rein stationär ist. Um den Trumm dann umzuwerfen, müsste man dann schon die Platte hochheben, viel Spaß beim genannten Gewicht, wenn man auf der Platte steht, gibt dein Gewicht bzw. das Gewicht deines Kindes nochmal extra "Kippwiderstand" und es nimmt de facto keinen Platz weg außer ggf. 1-2 cm in die Höhe.

Das mit den Kabelbindern ist auf jeden Fall ne sehr gute Idee und wäre, Thema Lüftungsschlitze, auch mein erster Gedanke gewesen.
 
gerwin
gerwin
|||||||||||
Ich würde lieber völlig auf Nummer Sicher gehen und das Zimmer abschließen. Natürlich kann man sich das Kind mal auf den Schoß setzen und gemeinsam etwas klimpern. Wenn du konzentriert musizieren möchtest, kannst du nebenbei kein Kind betreuen. Neben herabstürtzenden Geräten gibt es noch Kaltgerätestecker, die abgezogen und in den Mund gesteckt werden können. Zahnende Kinder sabbern auch mal gerne auf die Elektronik. Oder es wird mal mit dem Nuckel der Getränkeflasche auf Oberflächen gedrückt. Malstifte werden nicht nur auf Papier ausprobiert und kleine Gegenstände in alle möglichen Öffnungen gesteckt.
Ich habe drei Kinder und weiß wovon ich rede!
 
JanJansen
JanJansen
|||||
Ich weiß ja nicht, wie stark die Neigung der oberen Instrumente sein muss, aber wäre es nicht eine Lösung, den Ständern fest an der Wand zu verschrauben und auf eine Neigung oberhalb des Kipppunktes zu verzichten?

@gerwin : Man möchte die Kinder ja frühzeitig an das Musizieren heranführen … ;-) Ist halt‘ne Gratwanderung (habe auch derer 3).
 
gerwin
gerwin
|||||||||||
Ich weiß ja nicht, wie stark die Neigung der oberen Instrumente sein muss, aber wäre es nicht eine Lösung, den Ständern fest an der Wand zu verschrauben und auf eine Neigung oberhalb des Kipppunktes zu verzichten?

@gerwin : Man möchte die Kinder ja frühzeitig an das Musizieren heranführen … ;-) Ist halt‘ne Gratwanderung (habe auch derer 3).
Dagegen ist ja auch gar nichts einzuwenden. Da reicht allerdings für ein Kleinkind schon ein Keyboard von Fisherprice. Ich lass meinen 8 jährigen auch ganz gerne mal ran. Meinen 3 jährigen jedoch nur unter uneingeschränkter Beaufsichtigung.

https://youtu.be/isq3X9-7X5c
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
Mit Gaffa hält alles ... :cool:

Spaß beiseite: kleinere Synths kann man auch mit Montage-/Gebeweband an den Seiten sichern - zumindest gegen gelegentliche Stöße, und wenn der Synth keine Angriffspunkte für Haken o.ä. hat.
 
Iso
Iso
||||||||||
Mit Tesa Spiegelklebeband kann man seine Synths auch an den Jaspers haltern festkleben, das hält verdammt gut. Die Oberflächen sollten dann aber sauber sein.

Man kann es übrigends auch rückstandsfrei entfernen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben