yamaha 01v 96 FRAGE AN USER DES TEILS (qualität) !!!

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von tom f, 7. März 2009.

  1. tom f

    tom f Moderator

    meine synthetischen kollegen!!

    bitte um möglichst neutrale und informative statements zu dem oben gennanten gerät -besonders WANDLER qualität ;-)

    ich hatte vor jahren ein 01v und war recht zufrieden, da es vom workflow optimal für mich war...
    bin seitdem aud der suche nach dem perfekten setting um wieder flockig arbeiten zu können und bin recht ratlos - habe schon alles möglich pribiert: alles itb / novation remote / behringer bcf/ mackie analog usw. usw..
    aber irgendwie komme ich nicht an die flexibilität heran die ich gerne hätte...ich möchte nämlich bis zu 8 tracks parallel (analog gear) aufnhemen und eher "oldschool mäßig" produziern.

    meine konkrete frage: ich bekomme um ca 2000 euro so viel features, daß ich nicht widerstehen kann - meine alternative wäre ein 16 spur analog pult + gute wandler aber das kostet sogar mehr und kann viel weniger...

    ps: natürlich hätte ich gerne alles ultrahighend aber die kohle ist halt nicht da...und unbedingt das "gras wachsen" höre ich auch nicht

    bekomme ich also mit dem 01v96 meine 808/909 und meine anderen roland synths usw.. auch FETT in den pc???

    danke
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Besonder informativ kann ich wohl nicht,
    finde die Wandler aber gut, DEUTLICHST besser als die schrecklichen 02R Wandler, sie sind nicht ganz so "neutral" wie die eines RME. (Ich sehe RME als das neutralste an, was ich bisher kenne, Prügel bitte einfach posten (Fetz?)).

    Ich würde sie immer noch einsetzen, jedoch bekommst du "heute" doch div. Audiointerfaces, brauchst du noch ein vollständiges Pult?

    Die FX sind SPX1k, also vielleicht nicht mehr das, was man heute so nutzt in Sachen Qualität.

    Behringer und Co probiert zu haben steht natürlich unterhalb des 01V96 und des 02R96. Das ist auch zu erwarten.. Das hier ist ein Pult, das vergleichst du besser mit Metrix Halo, RME fireface und Motu 828..

    Der Workflow ist vergleichbar mit dem alten 01V, aber es geht mehr, zB hat es ADAT Lightpipes und div. Karten (hab noch ne AD Karte für 8 weitere I/Os, falls du die brauchen kannst?)
    Parallel produzieren kannst du also auch mit heutigen Audiointerfaces, da du da ja auch kaskadieren kannst, hast du da selten weniger als 24 Kanäle, im 01V ist das auch so, davon "nur" 8 via ADAT Pipe, mit Card dann 16, damit kann man gut leben.

    Analogpult: Andere Baustelle, wirklich. Die Filter und so klingen schon deutlich "neutraler" und eben "digital", sie sind nicht schlecht, aber sie klingen "nach Yamaha" und am Analogpult willst du idR die british EQs und Analogsummierung, das rauscht auch mehr. Ich habe an sowas zB kein so großes Interesse, aber wenn du das vergleichst ist es doch ein ziemlicher Unterschied. Ein anständiger Channel Strip (Dual oder Mono) könnte diesen Job evtl auch machen aber was du oben schreibst passt dann ja nicht wirklich dazu.

    Wandler extra kosten viel, aber zusammen mit Interface nicht. Du bekommst 2x das Lexicon Ding für ein 01V96, gebraucht gibts das aber durchaus für um die 1.8k€ Krötismen.

    Ultra-High End ist aber mit 2k€ nicht drin in analog. Was willst du denn langfristig im Sound? Gibt ja viele Wege nach und aus ROM.

    808/909: Na, wer mit sowas arbeitet, braucht massigst Einzeleingänge, da verballerst du ja deine ganzen Eingänge nur für die TR's. Das würde ich echt über ein Interface machen und sie dann digital mischen und im Rechner. Aber das ist your f'in choice. Da ist ein Analogpult natürlich auch ganz cool, aber nur eins, was deutlich teurer ist als das ganze digital-Recording KRams zusammen, selbst wenn du nen dicken Wandler dranhängst (Lavry und so).

    Spielen wir also in der gleichen Liga oder willst du die D-Jugend mit in die Nationalmannschaft holen und dann alle gleich bezahlen? Das ist eher die Frage..

    Und dann noch: Schon mal über die analogen Pulte mit Firewire nachgedacht (Mackie Onyx und so weiter?).
     
  3. Unterton

    Unterton Tach

  4. tom f

    tom f Moderator

     
  5. tom f

    tom f Moderator


    danke für deine antwort.
    habe ich auch schon alles gegoogelt usw... aber irgendwie werd ich nicht "warm" mit diesem ansatz...besonders fw ist nicht mein ding...
    je mehr ich drüber nachdenke finde ich das 01v96 super ;-) - wahrscheinlich bin ich dann total enttäuscht wenn ich eins habe - hahaha

    sind eigentlich die onyx teile wirklilch um soveil toller als die vlz´s ???
    hatte mal ein 1604vlz und jetz ein vlzpro 1402....kann aber mit nichts anderem vergleichen :sad:
     
  6. Bruce

    Bruce Tach

    Das 01V96 kenne ich nicht (also noch nicht an den Händen/Ohren gehabt), aber das 01V schon recht gut und frage einfach mal so: Wenn du mit dem 01V zufrieden warst, warum nimmst du das nicht einfach wieder? ... bekommst du ja für seeehr viel weniger Geld (du erwähntest 2000 Euro für das 96er) ...

    mfG Bruce
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    OhH, hier muss ich noch aufräumen. Es geht mir nicht um das hypen von RME, sondern nur um die Aussage, dass die in Studiokreisen als "neutral" (aka nicht färbend) gelten. Es gibt Leute, die kaufen DESHALB genau nicht RME. Die meistne aktuellen Interfaces der Mittelklasse sind alle okay. Das wird auch viel Geektalk gemacht.

    Es ging mir nur darum, dass das eine andere Liga ist als irgendwelche USB-Behringers und Novations. Das ist einfach eine andere Sache.
    Das wäre die Unterklasse, die RMEs und MOtus sind auch nicht HighEnd, aber reichen absolut aus für das meiste was die meisten hier so machen. Bitte den Satz genau so nehme wie er da steht.

    Die RME Wandler sind nicht viel anders als die im *Face.
    Wieso die so viel teurer sein müssen, weiss der Teufel. Deshalb kaufen auch viele gleich lieber 2 Interfaces. Aber ok, du magst keine Computer. Dann ist das Thema akzeptiert, wieso willst du dann ein digitales Pult? Wegen digital ins ADAT? Und wieso ADAT? Wegen Computerphobie? Naja, ok - Das ist nicht dein Ding, auch kein Thema. Dann ist sowas sicher ganz interessant, aber nicht weniger interessant als die aktuelleren Pulte, die dann natürlich am Rechner hängen und FW ist da nunmal das beste Anschlussverfahren oder PCI/PCIe oder PCIx ist natürlich noch besser im Durchsatz.
    Gibts auch.
    PCI hat nur mehr Einstreu-Gefahr, da der Kram ja mitten im Rechner hängt, wo die Bits surren.

    Digipulte sind kompakt, aber genug Hands-on-Gefühl ist m.e. auch drin. Aber das kann Geschmackssache sein. Ich war immer ein Computerfreund, bleibe ich auch.

    Aufnahme mit FX: Halte ich für weniger schlau, aber wenn du das so endgültig willst: Danach geht nix mehr, Hall oder sowas rausmachen oder so geht ja nicht mehr. Solche Überlegungen und Mixdown mit Splitpulten sind für mich seit FW und Co eigentlich passé.
    Wieso du dir das antuen willst, musst du selbst wissen. Auch ADAT ist fies, weil rotierender Kopf. Aber wie auch immer. Klanglich und in der Arbeitsweise sind da keine Vorteile, auch nicht gegenüber einen Analogpult - außer Total Recall und Kompaktheit.

    Eso ist mir wurscht, ich bin da vermutlich etwas puristisch, da ich eben auch keine großen Outboardracks oder so verwende, ich bin glücklich darüber, den ganzen Kram nicht mehr zu brauchen, kein Compressor,EQ, FX sonstwaskram. Und erst Recht keine Bandmaschinen, ADATs und so. Aber wenn du so arbeitst wie du schilderst, musst du ansich so arbeiten, also alles in Aufnahmezeit so einstellen, dass es perfekt ist. Wenn das dein Ding ist, dann kannst du so arbeiten. Das ist in der Tat sehr "handgreiflich".

    Du könntest natürlich auch Superduperwandler anschließen für das 01V96. Das ginge auch. Es gibt auch heute noch 02R Nutzer.

    FX: Können in jeden vorhanden Kanal geroutet werden, also auch Stereo, Omni Outs, Busse, ADAT etc..
     
  8. tom f

    tom f Moderator

    ja weil ich natürlich ein komisches gefühl hätte so ne veralterte technologie zu verwenden...(klingt vielleicht blöd ist aber so :)
    wenn die preamsps besser sind und die effekte und das routing auch dann wär mir das die kohle schon wert...

    greetz
     
  9. tom f

    tom f Moderator

    vielleicht ist das anders rübergekommen als ich wollte: die frage war ganz neutral gemeint - ich bin mit rme hardware ja auch sehr zufrieden (der karte) es ist halt nur schwer - wenn man etwas in der provinz lebt :P die ganzen wandler selbst mal ordentlich zu testen um sich ne eigene meinung zu bilden. ich frage mich halt oft ob die 300% teureren wandler auch nur 3% besser klingen - somit ging die frage in die richting ob deiner meinung nach rme wandler genau im sweetspot von preis und leistung stehen....
    das mit adat war vielleicht auch etwas mißverständlich--ich meinet natürlich via adat in den rechner (direkt ohnen adat recorder)
    die effekte gleich mitaufzunehmen betrachte ich als stilmittel der reduktion: wenn ich bei jeder spur noch überlegen muß welche kombinbation aus meinen 300 plugs ich verwenden soll werde ich nie fertig :)
    darum wollte ich auch wissen ob die fx parallel auf adat rausgehen können (da kann ich dann im notfall ja noch schummeln und erst wieder alles im rechner machen)
    wie gesagt es ist alles vielleicht nicht ganz logsich aber ich will wieder zurück zu einem setup wie ich es schon mal hatte (nur etas moderner) damit hatte ich den besten output..

    danke & gruß
     
  10. Ich habe das 01V96, kenne aber nicht den Vorgänger und großartig den Vergleich mit anderen Herstellern kann ich auch nicht machen. Ich bin gleich von Behringer auf Yamaha gesprungen ;-)

    Mir gefällt das 01V96. Du bekommst das neu für 2.289 Euro, würde ich auch machen, weil Du dann auch gleich das VCM Update eingebaut hast.

    Dazu habe ich mir damals das Yamaha MY16AT Adat Interface gekauft (Erweiterungskarte für das Mischpult), wodurch ich 24 Adat Kanäle habe. Über die RME HDSP 9652 gehe ich damit in den Rechner und kann auch wieder zurück.

    Außerdem kann man mit dem Mischpult wunderbar den Cubase Mixer remote steuern. Ich vermisse nur die Knöpfe für das Cubase Steuerfeld, daher hole ich mir demnächst Korgs Nano-Kontrol.
     
  11. tom f

    tom f Moderator


    ja bekäme es von meinem vertareunshändler um 2100 - wenn ich dann die mwst abziehen sind s knapp 1700 - das klingt gut :D
    die funktionen kennen ich ja noch vom alten 01v gut -
    ich weiß ich bin selbst etwas ausgeufert ...meine wichtigste frage war eigentlich die bzgl. der wandler...könntse du mir denn nen schnipsel von einer produktion die mit dem 96er gemacht hast (und die du sehr gut findest) zukommen lassen? wäre interessant...
    greetz
    lucas
     
  12. Euro 1.700? Das klingt nach einem guten Geschäft! Das hätte ich auch gerne damals dafür bezahlt.

    Damit es Sinn macht müßtest Du ja wissen, wie die Sachen vor der Wandlung klangen. Wie willst Du ansonsten wissen, wie die Wandler den Sound beeinflusst haben?

    Man könnte z.B. mal ein Stück Musik direkt von einer CD importieren und dann noch einmal das gleiche Stück über das 01V96 reinholen. Dann hätte man ja einen guten "Ohne Wandler/Mit Wandler" Vergleich. Das würde ich auch gerne machen, allerdings liegt mein 01v96 gerade gut verpackt im Karton, weil wir umgezogen sind und ich den Keller gerade erst zum Studio ausbaue. Daher ist das bei mir im Moment schlecht. Vielleicht kann Herr Moogulator aushelfen?
     
  13. tom f

    tom f Moderator

    hah - an das habe ich gar nicht gedacht :roll:
    ist ne gute idee - aber ich glaube moogulator jhat viel um die ohren..
    mal sehen ..vielleicht kommen ja noch interessante posts - ich glaube ohnehin daß ich damit zufrieden wäre - bin nur daran interessiert ob es leute gibt die die qualität NICHT gut finden ("super" muß es ja gar nicht klingen)

    danke & grüße

    lucas
     
  14. Ich hab' früher viel mit dem 01V96 im Studio gearbeitet -später stand auch eines da als Backline-Mischer auf einer Live-Tournee.

    Das 01V96 ist ein typisches Arbeitspferd. Es gibt nirgens den "Wow"-Effekt, aber es arbeitet sehr zuverlässig und gut. Die Qualität der Wandler ist in einem Bereich, die nur die Gras-wachsen-Hörer zu Diskussionen anregt. Wer lieber Musik macht :lol:, ist damit bestens bedient. (Diese Aussage betrifft eigentlich so ziemlich alle Wandler neueren Datums ;-).). Die internen Algos (EQs, Dynamics, FX) sind nicht so der Überflieger, aber "they get the job done" wie man im Englischen sagt. Kann man arbeiten mit.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Sehe das auch so, denn man kann zwar auchfür 4000k€ Wandler kaufen, die Ausbeute, die das aus macht ist aber durch zB. ein schlechtes Mixing oder sonstige Dinge mehr als gut ausgeglichen nach unten hin. Die oben genannten RME als "Referenz" habe ich auch so verstanden wissen wollen: Also, wer da mehr ausgibt will die 3% mehr für viel viel Geld.Das ist legitim, aber m.e. nicht wirklich notwendig. Man kann aber mit den GANZ billigen auch nach unten korrigieren, weshalb diese Mittelklasse ne gute Wahl ist, fast immer. Ne Menge dieser kleineren Teile sparen dann an Verstärkern/Preamps oder Schirmung oder oder..
    Über diese neueren FX kann ich nichts sagen.
     
  16. tom f

    tom f Moderator


    danke für dein posting - möchte auch endlich wieder arbeiten und nicht ständig nach "genau dem richtigen tool suchen" (das mache ich jetz schon seit 3 jahren :roll:
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    3 Jahre? Das ist wirklich sehr lang..
     
  18. tom f

    tom f Moderator

    danke - es ist ja wirklich nicht leicht heutzutage was mit wirkllich ruhigem gewissen zu kaufen - da das "etwas" bessere ja immer gleich um die ecke wartet (sugeriert zumindestens die werbung)
    also werde ich mich getrost dem 01v96 zuwenden und nicht auf lavry gold (natürlich extra getuned), kabel aus diamant und nem preamp aus in gold gefaßtem platin investieren :lol:

    danke an alle für eure statements - wenns noch mehr gibt hab ich auch nichts dagegen ;-)

    lucas
     
  19. tom f

    tom f Moderator


    wenn man sich leider als "monk" bezeichnen muß - kann das schon passieren...was ich in der letzten zeit alles gekauft, kurz probiert habe und dann wieder hergegeben habe ist echt schon doof...
    meistens hat man ganz wundersame vorstellungen was die teile alles könnten - und dann - naja...ist halt wolh immer so ein "weihnachtsgeschenk-effekt" wenn man nen karton auspakt - vielleicht bin ich ja nur kaufsüchtig :shock:


    greetz
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Lass dir von der "du brauchst alle 2 Jahre einen neuen Computer"-Denkweise nichts sagen. Hol dir, womit du klar kommst. Egal wie das für andere erscheint. Das ist wirklich kein Ding, denn es geht ja um Musik. Und da fragt dann keiner mehr nach sowas, außer das SynMag vielleicht ;-)

    Diese Audio-Eso-Schiene ist zwar hier und da messbar aber auch hier und da vom Ohr mit normaler Musik nicht immer so wesentlich, es ist oft wichitger, wie gut man seinen Musikjob macht.

    Ich hab auch früher nicht nach Taperauschpegel bewertet, eher nach dem, was drin steckt.

    Das 01V96 ist solide und "schnörkellos" und deshalb ist es auch ok. Das ist ein bisschen so wie bei den Monophon-Analogen Synth: es gibt viele, es gibt kaum Innovationen und deshalb sind viele einfach nur gute Arbeitstiere. Auch hier gibt es supergute und gute, aber was solls. Einfach machen.
     
  21. tom f

    tom f Moderator

    "einfach machen" bringts auf den punkt :D
    deine worte in gottes (und meinen ) ohren

    ich danke nochmals für all die postings!!!!
     

Diese Seite empfehlen