YAMAHA AN1x - warum klingt der besser als VAs von heute?

JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Hallo Leute,

Ich habe mein AN1x ein bisschen umgebaut und seit dem haut mich der Sound um. Er ist nicht mehr typisch Yamaha like, sondern eher true analog und viel besser als davor. Falls jemanden interessiert was muss man in dem AN1x austauschen kann ich meine Erfahrung mit den anderen teilen. Es ist nicht kompliziert. Aber danach kann man einige Analoge monophon Synthesizer (falls man möchte) verkaufen.

Lötkenntnisse muss man für diese Umbau schon haben. Und danach hat AN1x auch mehr bass, er ist danach druckvoll und fett.

AN1x MOD Bass 1
Anhang anzeigen AN1x Bass and Saw.mp3

AN1x MOD SEQ
Anhang anzeigen AN1x MOD SEQ.mp3

AN1x MOD analog Preset
Anhang anzeigen AN1x MOD Analog.mp3
AN1x MOD Lead 2

Anhang anzeigen AN1x MOD Lead2.mp3

AN1x MOD Preset 2
Anhang anzeigen AN1x MOD p2.mp3

AN1x MOD Synth
Anhang anzeigen AN1x MOD Synth.mp3

AN1x MOD Preset1
Anhang anzeigen AN1x MOD D2.mp3

AN1x MOD Lead wie beim Klaus Schulze
Anhang anzeigen AN1x MOD D1.mp3

es war so und es bleibt auch so für mich. Der AN1x ist bester VA aus 90-ger und mit sehr durchdachter Steuerung und Bedienung an Synthesizer Oberfläche (ich weiß, dass es die andere gibt, welche andere Meinung dazu haben). Der Klang Potenzial ist enorm hoch und nach Umbau habe ich wirklich 3 nutzlos stehende Analoge Synthesizer von Uli verkauft.

alle Beispiele wurden direkt von meinem "neuem" AN1x ohne externe VST Bearbeitung aufgenommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Noch ein kleines Demo nach dem MOD :)

Mein neues Preset JS GOA Psy mit 2 Scenes :) Also jetzt klingt die Kiste wirklich sehr gut. Bin mit Umbau sehr zufrieden. Jetzt ist ein bisschen "Plastik“ Sound weg.

GOA Psy
Anhang anzeigen JS-Sound AN1x MOD Goa Psy my Preset 2 Scenes.mp3

und jeder kennt diese Presets "Synth Pianos" von An1x

so klingen jetzt diese Pianos 2 Presets 1x AS Time und der andren Namen weiß ich nicht mehr. :)
Anhang anzeigen AN1x MOD synthetic piano.mp3

DG Bass
Anhang anzeigen Preset5 Dog Bass.wav

MMoogi BS
Anhang anzeigen Preset5 MMoogi.wav
 
Zuletzt bearbeitet:
Scenturio
Scenturio
d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Ich lausche gespannt
dito. Dürfte schon interessieren, wie man bei einem VA durch Hardwarebasteleien den Sound verbessert (außer vielleicht die Wandler und Amps zu tauschen). :supi:
Interessant wären natürlich direkte vorher-nachher-Vergleiche mit ähnlichen Patches.
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Hi,

ich mache jetzt Video..... Ich werde es demnächst hier posten. Ich denke, wer einen Lötkolben in den Händen halten kann, dem helfen diese Informationen. :) Wenn ich vorher und nachher Beispiele finde, poste ich ... Wir können es anders machen! Ich habe schon verglichen, der Unterschied ist wie Himmel und Erde. Der DAC ist nicht Schuld.... der ist gut 18 Bit und macht was er soll... Der DAC ist wirklich ok, es gibt heute soft schlechtere :)
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Video ist fertig muss noch auf mein YouTube Kanal uploaden.


Und hier ist neue Kiste nach dem Umbau trockene Sound und dann mit Delay und Reverb aus AN1x ohne externe Effekte selbstverständlich und es klingt wirklich saugeil. Jetzt sind auch die Bässe druckvoll und richtig fett und die Amplituden deutlich hören als davor, davor war die Mitte und Höhe Frequenzen oft lauter als untere Bereich. Da habe ich Optimum gefunden, der mir gefällt. Video kommt in 1 Stunde.

JS Sound Preset Decat
Anhang anzeigen An Mod Dry and Wet.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
So bitte schön.

Also, hier gibt es eigentlich genug Information um AN1x in diese Richtung zu modifizieren. Ich habe verschiedene Bausteine getestet und mir gefällt am besten der Sound wie in meiner Video Information.



 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Hi,

ich habe gerade die ICs bekommen, die mir fehlten. Besonders schwer war OPA1656ID zu bekommen. Die Lieferzeiten aus USA waren bei Bestellungen über DIGI-KEY, ARROW und RS-Online von 10 bis 40 Wochen. Deswegen habe ich OPA2156 reingemacht. Die hat aber kein J-FET Eingang, rauscht viel mehr im Bass Bereich, hat unnötigen höheren Slew-Rate 40v/µS nach OPA1612, das ist zu viel und wird nicht gebraucht. Heute werde ich mein AN1x wieder öffnen und letzte Korrektur im verpassen. Knobs und alle Potis sind bereits neu, Elko innen drin scheinen nie auszutrocknen, denn im AN1x gibt es keine heißen Elemente und Netzteilen. Und mit neuen OP-AMP klingt er traumhaft.
Ich habe folgende Kombi davor getestet:

AD8066+OPA2132+NJM4556 (NJM4556 das Original) hat mir nicht so gut gefallen

AD8066+OPA1602+NJM456 auch nicht so toll

OPA1602+OPA1602+OPA2156 fast perfekt! Aber es gibt noch die Luft deutlich nach oben. Vor allem Rail to Rail ist klasse und der Output Level super und der Noise Level um 3dB höher.

OPA1612+OPA1612 (perfekt!) Und nach diesen steht jetzt noch OPA2156. Also wie gesagt im Bass Bereich der Noise Pegel zu hoch (nach meiner Meinung). Und die IC ist nicht Burr-Brown und nicht aus Sound Plus Segment.

OPA1612+OPA1612+OPA1656 perfekte Kombination. Und OPA1656 hat noch FET Eingang.


Letzte Zeit mit Bauteilen Anschaffung ist ein Eldorado. Habe bereits für alle Experimente und Modifikationen und Test 250 Euro ausgegeben (nicht nur für AN1x) :)))) Jetzt könntet ihr das Geld ein bisschen sparen und kauft nur das, was empfohlen wurde.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Coole Sache
Jetzt fehlt nur noch ein A-B-Vergleich mit identischen Sounds

Beim Nord Lead 3 habe ich quasi dasselbe gecheckt und da macht es kein Sinn so was zu machen, weil der Klang Qualität und Charakter liegt im DSP Algorithmus.)) Wenn es zum Teil nichtzutreffend klingt, dann auch nach Modifikation bleibt so. Also ich habe beim NL3 originale OP-Amps auf besten OP-Amps gewechselt und ich habe keinen großen Unterschieden bemerkt. Wenn gute Bausteine rum liegen, dann kann man experimentieren. So war auch eben bei mir.

Beim Supernova 2 war DAC CS4391kzz defekt. Ich wollte nicht original DAC kaufen, weil dieses Problem jedem bekannt. Dann habe ich gesucht nach neuem DAC und habe gefunden neues DAC mit besten Eigenschaften. Ich habe den alter originalen DAC auf neuen CS4392kz getauscht. Und der Unterschied war auch krass! Jetzt ist der Sound super gut.
Beim Virus TI zum Beispiel gibt auch eine Alternative für DAC, aber das macht auch kein Sinn! Der Sound bleibt nach dem wechseln genau so wie vor dem wechseln.

Bei AN1x habe ich diese Vergleiche natürlich auch gemacht... zuerst habe ich von 50 Dry Presets “A“ den Sound aufgenommen und dann AN1x modifiziert. Und nach dem ich die gleiche B Presets gehört habe, waren mir erste A so was egal, dass ich sie gleich von Festplatte gelöscht habe. )) Eventuell finde ich noch alte „A“ Preset in E-Mail Korrespondenz mit Freunden. Dann kann ich ein Paar Beispielen mit „B“ aufnehmen.

Aber der Fakt ist im AN1x steckt viel mehr Potenzial, als jeder hört ihn! Der Grund ist dafür, dass damals Yamaha (so wie alle Japanische Firmen) haben Japanische Bausteine verwendet. Die sind nicht schlecht vor allem für damalige Zeit. Heute wird noch extremer gespart. Und heute gibt es auch sehr gute OP-Amps, nicht überall wie gesagt löhnt sich so was zu machen. Bei dem AN1x so wie bei der Yamaha HS8 definitive! Dann klingen AN1x und auch HS8 Monitore wie Oberklasse für wenig Geld. Und Beweisen jemandem will ich schon gar nicht. Ich habe nur meine Erfahrung mit Community geteilt. 😊

Falls jemand AN1x + RME Fireface UFX 2 als Audio Interface hat, dann können wir A und B vergleichen. Nicht bei jedem Preset wird es deutlich! Aber bei vielen ist der Unterschied enorm..


Ich hoffe, dass ich mit diese Information helfen könnte.

Ich habe es mit dem AN1x nur für mich nach eigenem Wunsch gemacht. Die VST nutze ich nicht und will die auch nicht nutzen. Dafür müssen meine Hardware Synthesizer sehr gut sein.

P.S. der nächste an der Reihe wird der Große Yamaha Montage 8 sein. Ich liebe ihn. Und für ihn habe ich jede Menge coole Presets gemacht (ca 4000) und ich will ihn auch nicht verkaufen! Zu dem Line-Out beim Montage hänge ich oft und gerne Boden Effekte wie GFI Specular Tempus & Boss DD-500 und Boss MD-500 dazu. Dafür muss das Ausgang Signal am Line-Out auch perfekt sein. Ist aber nicht der Fall. Der ist ok, aber sehr weit von perfekt

Ich habe Schematische Diagrammen von AN1x und von der Montage auch. Was drin steht weiß ich bereit! Und das ist eine Kakke. Beim Montage nach gutem DAC als erste OP-Amp steht NJM2068. Schlimmer geht gar nicht…. Danach stehen Haufen von NE5532 und so weiter. Er hat Balance Ausgang. Das Problem mit dem Sound verschlechtert sich durch viele Bausteine in dieser Preisklasse. Ich werde ihn umbauen und dann wird sein Sound mich umhauen und zwar genau so wie vom AN1x nach dem Mod.
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Coole Sache
Jetzt fehlt nur noch ein A-B-Vergleich mit identischen Sounds. :)

Original AN1x und der Preset Grand Piano + PAD Pf:076
AN1x Original  Piano.jpg


Modifizierte AN1x und der Preset Grand Piano + PAD Pf:076

AN1x modifiziert Piano.jpg

Hier kann man sehr gut sehen wie sich die Amplituden unterscheiden. Diese 2 Beispiele wurden mit AN1x Original und MIDI File mit gleichen Einstellungen aufgenommen und mit dem gleichem Audio Interface. Habe doch was gefunden. Der Preset ist auch gleich geblieben! Und der Velocity am AN1x bei beiden Bespielen war auf „Wide“ eingestellt. Nichts gedreht und alles ist gleich geblieben vorher und nachher. Aber die Amplituden unterscheiden sich arg, quasi so arg etwa, dass bei alten Bausteinen der Headroom fehlt.



Die Amplituden bei beiden Beispielen wurden in Adobe Audition mit der Funktion „normalisieren“ bei -0.1dB abgeglichen. Auf den Bildern sieht man, dass allgemein die Amplituden eher ausgeglichen sind, als tief und hoch gehen. Das war auch das Problem vorher bei dem AN1x manchmal und manche Frequenzen waren zu leise und dafür andere zu laut und musste man entweder den EQ bei AN1x parametrieren oder diesen Preset wegen Max. Pegel viel leiser aufnehmen. Jetzt ist alles quasi so wie man will.

AN1x Original (nicht modifiziert) Grand Piano + PAD Pf:076
Anhang anzeigen AN1x Original Sound Grand PAD Pf076.mp3


AN1x modifiziert Grand Piano + PAD Pf:076
Anhang anzeigen AN1x MOD Grand PAD Pf076.mp3

ich habe noch aus meine Cover Songs bei meinem YouTube Ch. von "altem" AN1x Wave Tracks. Nicht alle sind mit Preset Namen oder Banken Namen, aber bei vielen steht beides. Midi Tracks habe ich aus diesen Projekten auch. Falls ich die Zeit dafür finde, würde ich noch weitere Beispiele mit Vorher und Nachher posten.
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Heute habe endlich letztes Update gemacht. Der OP-AMP OPA1656 ist jetzt drin. Zusätzlich habe ich noch oben drauf über IC23, IC24, IC27 zwischen GND und VCC Low ESR 10uF63 Volt Keramik Kondensator eingelötet. (Elkos 10uF35V die ich hatte, habe ich auch gemessen, bei Elkos war ESR viel höher, deswegen habe ich Keramik Kondensator mit nur 207mOhm genommen). Abends werde ich neues Update testen. Im Netzteil 2200uF25V war wie neu (nach 23 Jahren und wurde noch nie gewechselt, keine Spuren.) sonst nichts mehr gemacht, der ist sowieso bei meinem auf dem neuesten Stand ;-) Andere übrig gebliebene Burr Brown OP-Amp werden im anderem Synthesizer den Platzt finden. Meine Hände sind schon ungeduldig alle Schrott IC's in den Hardware Synthesizer auszutauschen. :)) Schrott sind NJM2068 NJM4556, NE5532 (schon lange nicht mehr TOP die Zeiten sind von NE5532 sind vorbei)

20210922_080240_HDR.jpg20210922_080855_HDR.jpg


20210922_084221_HDR.jpgLow ESR.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
VEB Synthesewerk
VEB Synthesewerk
Thomas B. aus SAW
Und das ist kein Voodoo was du machst?
Das ist jetzt auch nicht böse gemeint.
Aber ich habe in meinem Leben schon zu viele "Sauerstofffreiekupferkabelverleger" kennengelernt. ;-)

Wenn es tatsächlich funktioniert, finde ich das echt gut und nachahmenswert.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Und das ist kein Voodoo was du machst?
Das ist jetzt auch nicht böse gemeint.
Aber ich habe in meinem Leben schon zu viele "Sauerstofffreiekupferkabelverleger" kennengelernt. ;-)

Wenn es tatsächlich funktioniert, finde ich das echt gut und nachahmenswert.

Nein nein, es funktioniert wirklich super und der Unterschied ist enorm gut.

20210922_145155_HDR.jpg

Das ist vielleicht ein bisschen schon zu viel )) aber mir ist lieber der Weg von perfektionistischen Schritten als der Downgrade. Mal schauen was heute Noise Level zeigt und die ganzen Messungen und Vergleiche.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Also jetzt habe ich wieder getestet mein AN1x mit OPA1612+OPA1612+OPA1656. Sorry bei erstem Foto da waren drin noch OPA1602+OPA1602+OPA2156. Das ist kleine Korrektur.


Jetzt habe ich genau Untersucht das Signal mit OPA1612+OPA1612+OPA1656 und ich lasse es so! Die OPA2156 macht das Signal und den Charakter zu trocken und zu ANALOG und killt den Yamaha Like Sound schon ein bisschen:) Wer es mehr brutal haben will, soll als letzte doch die OPA2156 verwenden.

Jetzt klingt mein AN1x perfekt, musikalisch, mit sehr gutem Panorama und gute Kanal Trennung, guten Details, er hat auch schnelle Attacke (27V/1µs+27V/1µS+27V/1µS mehr als genug), nicht zu brutal und zu trocken. Und das wichtigste, sind die Amplituden und Linearität und die Verstärkung in verschiedenen Frequenzbereichen.

Jetzt ist quasi so, dass die alten UPC4570G2, NJM4556 haben schlechte Linearität und im Bass Bereich war die Amplitude immer leiser als in Mitten. Jetzt habe ich perfektes Signal ohne Amplituden Schwankungen und der Sound ist wieder so wie früher musikalisch! Durch bessere Verstärkung Faktor bei neuen IC’s und wegen Rail-to-Rail ist die Amplitude allgemein höher. Es kann sehr hilfreich sein bei den Presets die generell zu leise waren. Dann kann ich das Volume Poti bis zum Anschlag drehen und habe am Line-Out Ausgang gewünschte Amplitude. Wenn die Presets ok sind, dann muss ich jetzt um -10 Minuten den Regler zurückdrehen. Das ist aber kein Problem ich lasse ihn auch so, denn die meisten Presets sind ok.

jetzt zu den Fakten....

Auf dem Bild ist fast ein Init Preset mit 2 SAW als OSC (OSC1&OSC2 mit PWM +20 Depth) Level 127. Filter Cutoff auf 127, , Resonance auf 0, EQ alle Levels auf 0dB, EDGE auf 127. Insert und Effekts waren auf Bypass. So sehen die Amplituden aus von Note C2 bis Note G8. Besser als jetzt war das Signal noch nie.

Und wie gesagt jetzt durch besseren OPA1656, wieder der alte musikalischer Klang.

Ich mache nichts mehr an dem AN1x. :)))


C2-G8.jpg


C2-G8 AN1x OPA1612+OPA1612+OPA1656
Anhang anzeigen C2-G8.mp3



Gleicher Piano Pf:076 Preset sieht bei Amplituden auch viel viel besser aus.

AN1x MOD OPA1612 OPA1612 OPA1656 Grand PAD Pf076
Anhang anzeigen AN1x MOD OPA1612 OPA1612 OPA1656 Grand PAD Pf076.mp3


Mod Preset mit LFO, Filter, FM, Chorus, Delay, Reveb
Anhang anzeigen MOD Preset.mp3
Anhang anzeigen MOD2.mp3

SEQ Temp 89
Anhang anzeigen SEQ.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Man muss wirklich wissen, mit welchen Bauteilen man hier spielen kann und darf. Mit moderneren OPAmp's kann man z.B. den Noisefloor bis zu -10dB senken,

ich bin Elektroniker vom Beruf :) Mache PCB Design und löte viel auch 0402 und so weiter. Und mit Elektronik habe ich mit 9 Jahren angefangen, jetzt kann ich das nicht mehr stoppen. :) Spektral Analysator habe ich auch. Da mache ich keine Sorgen und die Original Bausteine habe ich immer noch 10 von UPC4570 und 4 von NJM4556 :)
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Ich glaub Dir das alles wirklich gerne, ist ja auch interessant zu wissen welche OPAmps
passen könnten (👍), aber in #227 stimmt was mit Deinen präsentierten Beispielen nicht:

- AN1x Original (nicht modifiziert) Grand Piano + PAD Pf:076
- AN1x Original Grand Piano + PAD Pf:076

Nach dem Schlussakkord ~0:28 ist in der "nicht modifizierten" Version ein Delay mit mehr Höhenanteil im Ausklang und im "modifizierten" fast keins...

Beispiel 2 aus dem neu gemoddeten Gerät erinnert mich mit seinem höheren Klirr an die späteren Yamaha AWM/AWM2 Rompler z.B. CS1x und weiß nicht, ob ich das hier mag.
Gerade für den Klirr hättest Du ruhig mal den SpektralAnalysator nutzen sollen. Ich glaube, dass Du da evtl. irgendwelche CenterFrequenzen verschoben hast. Mit reinen Tönen, z.B. Rechteck usw. hätten wir besser sehen können, was so passiert beim Bauteiltausch... da ruft das Oszilloskop und nicht der SpectralAnalyser (Zeit Bereich ≠ Frequenz Bereich).

Das verschiedene Material hinterher zu Normalisieren aufgrund viel stärkerer bzw. höherer Amplitudenausschläge hat wohl etwas zu bedeuten und ist leider kein echter Vergleich ... 😉


Bei #227 habe ich geschrieben, MOD Demo ist die Variante mit OPA1602+OPA1602+OPA2156. (OPA1612+OPA1612+OPA2156 Variante habe ich auf meine HDD nicht mehr gefunden und nur falsche Beschreibung gepostet). Spektral Analysator braucht man eher für andere Sachen, aber ich habe Check damit auch gemacht. Was viel wichtiger ist, sind die Ohren von 20 ...30 Menschen die unterschiedlich sich. Ich habe immerwährend dem Update bei meine AN1x Vorher und Nachher Beispiele an meine Freunde Musiker gesendet. Einigen gefällt der Variant OPA1602+OPA2156 (OPA1602 noch stärker BASS Bereich anhebt als OPA1612). Vielen aber exakt OPA1612+OPA1656 wegen ausgeglichenen guten Sounds mit musikalischem Klang gute Definition


Wenn jemand sich ein AMP für seinen Kopfhörer baut, dann sind andere Voraussetzungen wichtiger als die andere. Beispiel ich habe Beyerdynamic Kopfhörer und der andere wird Sennheiser haben. Das alles fordert entweder spezielle Bausteine (in dem Fall OP-Amp) die der Klang optimal für jedes Kopfhörer färben. Was aber Line-Out betrifft, da habe ich nur eine Meinung! Der Line Out muss perfekte Signal ausgeben. Das tut jetzt auch der Line-Out bei meinem AN1x. 100 Presets gestern noch mal angehört und gecheckt. Und zwar die ich selber gemacht habe, ich kenne eigene Presets zu gut! Da kann ich kleine Details unterscheiden. Und mit OPA1612+OPA2156 ist alles super. Nicht mehr so brutal wie mit OPA2156 am Ende (die war auch sehr gut, vor allem wenn man den AN1x an externe Pedale anschließt, würde ich vielleicht diesen Baustein bevorzugen)


P.S. der Klang von Piano vor dem Mod und nach dem Mod wir immer 3...5-mal in Adobe Audition aufgenommen um die Fehler bei der Wiedergabe auszuschließen. 1 von 5 wird dann genommen und mit anderem 1 von 5 verglichen. Mit OPA1612+OPA1612+OPA1656 der Klang von diesem Preset ist natürlicher nicht zu künstlich nicht zu matschig nicht zu synthetisch nicht zu verschmiert. Bässe sind auch sehr gut nicht zu stark allgemein ausgeprägt. OPA1602+OPA2126 ist gut, OPA1612+OPA1656 ist auch prima. Ich lasse es so wie es ist und werde damit einige Zeit arbeiten. Danach kann ich zu beliebige Variante zurückkehren.


Als nächsten suche ich Presets aus allen meinen Cover Songs die ich mit "altem" AN1x vor dem Mod aufgenommen habe. Danach werde ich altes MIDI und altes Preset benutzen und diese Spuren noch mal nach dem MOD mit OPA1612+OPA1656 aufnehmen. Und danach endgültiges Verdikt für mich selber sagen.

UPC4570G färben den Sound und haben absolute keine perfekte Linearität bei Frequenzen und Verstärkung. NJM4556 ist auch eine miese IC die zusätzlich das Signal färbt und die Bässe matschig und verschwommen ausgibt.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Alles klar.

Geh bitte mal in das AN1x ServiceMenu, wähle den Test-Sinus und mess Deinen Ausgang.
Auf wieviel kommste nach dem Mod ?

mache den Test nächste Woche. Ich habe keine Messgeräte zu Hause. Allgemein die Lautstärke ist etwas lauter geworden, aber das Signal sieht perfekt aus. also nichts an dem kann ich bemängeln. Ich muss noch ergänzen, dass die OPA1602 ICs etwas mehr Bass haben. Heißt aber nicht, dass diese IC besser ist als OPA1612.

Am Montag nehme ich von der Arbeit einen Multimeter, dann messe ich was raus kommt.
 
Bebop
Bebop
..
Kannst du mal eine Liste machen welche ics du mit welchen erzetzt hast, um einen Letzten Überblick zu haben. Was ist eigedlich mit dem fet-eingang? Sehr spannendes Thema. Vielen Dank für das Teilen. Ich habe an meinem An1x bisher nur die Tastatur komplett zerlegt weil ich massive aftertouch und velocity Probleme hatte, auch war sie sehr laut und klimperich geworden.

Gruß :xencool:
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Mit Resistoren (danach aber dann müssen Kondensatoren auch geändert werden wegen LPF nach DAC) muss man noch spielen, damit der AN1x gleichen Ausgang Level hat. Aber ich habe es nicht nötig. Wie gesagt es gibt genug Presets bei welchen, wünsche ich mir die Lautstärken nach oben zu drehen, weil die zu leise sind und da kann VCO und AMP Level nicht helfen, diese stehen bereits auf Max 127. Nach dem Mod. gibt es viel seltener Situationen mit leisen Presets.



JS Sound AN1x MOD.jpg

Ich habe die ICs markiert. OPA1602 gehen auch statt OPA1612, dann wird der Bass Bereich lauter. Statt OPA1656 für harten Sound kann man OPA2156 nehmen, aber wie gesagt Stereo Panorama wird deutlich schlechter, der Sound wird viel zu steril.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Super JS-Sound vielen Dank für die Übersicht.:connect:

Das freut mich, dass meine Information jemanden geholfen bzw. gefallen hat. Ich habe übrigens mein Video mit Modifikation gelöscht. Wenn ich die Zeit für ein neues Video haben werde, dann poste ich neues Video mit allen wichtigen Details.

Ich habe den An1x wieder zusammengeschraubt und jetzt bin ich sehr zufrieden.

Wollte noch mein Yamaha Montage auf gleiche weiße modifizieren 😊 Aber drin wartete auf mich eine Überraschung. Drin auf dem Board mit dem DAC und dem Line Out stehet (außer DAC) nur DIP-8 OP-AMP. Meine Bausteine sind aber alle in SO-8 Gehäusen.

Ich habe nur 1 IC nach dem DAC bei dem Assign L&R Out gewechselt, dort wo alte Japanische Kake IC steht und der Sound war gleich anders! Und Noise Pegel um 10 dB gesunken. Das Ganze war bisschen improvisiert von mir aufgelötet. Ich wollte die Platine nicht kaputt machen und habe in China SOP-8 auf DIP-8 Adaptern bestellt. Wenn die kommen, wird auch der Yamaha Montage beim Line-Out komplett umgebaut und danach kann ich zig Effekt Pedalen an Montage anhängen ohne dass der Sound sehr leidet.


Der AN1x ist jetzt auf jedem Fall so wie er schon von Anfang an so sein sollte.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Habe noch ein bisschen experimentiert gleiche pulsierende Töne wie beim Original Track beim AN1x nachzumachen.

Klaus Schulze Original Pulsation
Anhang anzeigen Schulze Pulsation.mp3

so was ist bei mir geworden :)) Yamaha AN1x natürlich ORIGINAL ohne externe Effekt Pedalen! Ich weiß nicht welche Effekte sind im Original Track.
Anhang anzeigen Yamaha AN1x Pulsation Nr2.mp3


und hier sind meine 7 neuen Presets Pulsation mit GFI :)

Anhang anzeigen Yamaha AN1x Pulsation Klaus Schulz Style JS-Sound.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Noch ein bisschen von AN1x live.

Am Anfang sind einige meine FM Leads und Presets und ab 2:18 drehe ich Live einige Knobs & Parameter. Wer sagt der AN1x hat schlechte Effekten am Board, der hat keine Ahnung was schlechte Effekten sind :) Das ist einziger VA Synthesizer bei mir, welcher nicht das GFI und Boss DD braucht. Wenn ich den An1x einschalte, schalte die Effekt Pedale aus. :cool: Der AN1x ist Nr1 bei mir, auch nach 3 Jahren der Nutzung, liebe ich sein Sound über alles und es bleibt auch so hoffentlich noch lange.

Alles nur internen Effekten und ohne Bearbeitung aufgenommen.

Anhang anzeigen An1x.mp3

Pad
Anhang anzeigen 1 Pad.mp3

AN1x Dry -> int. Reverb -> + int. Delay -> Live Mod
Anhang anzeigen 2 Dry Wet.mp3

AN1x FX Live (Single Mod, Unison ist Off)
Anhang anzeigen 3.mp3

Sein Ur Alte DSP schafft 5 Stimmen im Unison, oder im Single Mod 10 Poly, 2 Szenen im Poly Mode, dazu gute Effekten, Seq, Arps, viele Modulationen locker. Für Beispiel der moderne ASM Hydrasynth hat nur 1 Stimme im Unison und so geht es vielen! Sogar der Virus TI verliert die Polyfonie und auch sein „Stolz“ sehr schnell im Unison Mode und mit Effekten die Polyfonie rutscht sehr schnell auf 2..3 Stimmen von 80...96 versprochene. Nicht nur deswegen ist der AN1x Nr.1 für mich in VA Sektor 😊 Haupt Argument für die Begründung um Nr1. zu sein habe ich die Antwort "sein Klang nervt mich NIE auch wenn der Preset absolute Mist ist, es ist trotzdem Sahne und die Erdbeere gleichzeitig". Dieses Phänomen haben leider viele Synthesizer nicht.

Bei NL3, Supernova2, ASM Hydrasynth (war zu mindest so bei ASM) nach dem ausschalten und wieder einschalten stellt sich der Preset auf "Default" Stellung z.B. Programm Nr.001 und die Bank Nr. G oder 1. Der An1x so wie der Virus TI bleibt dort stehen, wo sie beim abschalten waren. Und das nervt mich bei allen anderen die so was nicht haben.

Der AN1x macht mein Zimmer wie Heißkörper nicht warm... Er bleibt innen kalt und der Sound ist immer warm. Das ist ein bisschen was von Magie die Rede... Wenn heißes Sommer kommt, den SN2 und Clavia schalte zu selten (ich bin Klima Anlagen Gegner) ein.

Aftertouch ja, Ribbon mit 2 Zonen X und Druck Z auch ja. Knobs mit Schalt-Funktion und beim "Drehen" mit gedrucktem Zustand, lassen sich Parameter langsam, statt schnell verstellen.

Alles was am Board ist, lässt sich ohne PC und ohne Editoren steuern. PC kann immer ausbleiben! Auch Free EG und Seq können in weniger Handgriffen eingestellt werden. Nach meiner Modifikation mit neuen OP-AMP nach dem DAC der Klang besser den je. Wird nicht mehr gebaut und mit der Zeit, wenn kein VST Emulator „1 zu 1“ kommt wird der Preis auf AN1x nur steigen. Meine YouTube Videos mit „AN1x“ tuen bereits den Preis nach Oben rutschen. 😊

P.S. und auch mit 2x PLG 150-AN wird der AN1x nicht ersetzt!

AN1x ist ungefähr wie ein Buchla oder Cwejman Analog zwischen allen Analog Synthesizer. Er ist ganz individuell und besonders. Er hat gar keine komische Speicher Karten wie beim JP und auch keine komischen Anschlussen außen nötigen MIDI und Line-Out und die Tasten bleiben natürlich weis auch nach 23 Jahren (nicht wie beim Korg R3). Er ist Speisung Netz unabhängig! Auch wenn er aus Japan kommt, das Netzteil ist extern und ganz gewöhnlich der Output DC 12 Volt und 750mA ist nicht schwer zu finden. Ich kann noch lange Liste an Plus Punkten über AN1x schreiben... Aber ich denke es reicht. :) Er hat auch einige Schwächen, aber die sind klein (für mich).

Argon & Cobalt & Co.... sind 20 ...50 Stufen unter AN1x und in der Zukunft für Hardware Synthesizer im VA wird düster, so wie heutige VA Angebote können nur Bruchteil von "alten Hasen" bieten. Das ist keine Provokation, das sind Fakten über den AN1x.
 
Zuletzt bearbeitet:
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Ich habe heute aus Colorado eine E-Mail Nachricht bekommen....

Die Amerikaner haben mein YouTube Video (zurzeit auf meinem YouTube Kanal gelöscht. Video wird ergänzt) mit der Modifikation der AN1x angeschaut und dasselbe Spiel durchgemacht. Im E-Mail ist noch ein Text von den anderen Leuten die an der Modifikation Teil genommen haben. Und alle sind mit dem Ergebnis begeistert.

Das ist ein Teil von dem original Text.

"Hello,
I am sending to you a copy of an email that I sent to several friends here in Colorado USA about the upgrade to my Yamaha AN1x. I was very pleased with the result. I think it now sounds amazing! Thought that you might enjoy reading this."

Wollte nur Bescheid geben, dass ich nicht der einziger bin, wer diese Modifikation für richtig hält.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Also mein Video mit der Information zu dem Mod ist wieder da. Ab 03:00 ist live Sound habe auf die schnelle spontan ein Dual Preset gemacht (2 Szenen) und quasi mit 3 Midi Tracks den An1x gesteuert und auf dem noch einiges live gedreht und wie es rauskam, so habe ich das in mein Video gepackt.


 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben