Zoom MS - 70 CDR Firmware Update V2.0

Gisel1990
Gisel1990
|||||||
Du kannst den Wet-Anteil bestimmen, aber das Dry-Signal ist immer zu 100% da. Hab im Web auch schon gelesen, dass man angeblich bei bestimmten Effekten das Dry ausschalten kann, aber das ist falsch. Für Send-Return würde ich ein Pedal mit Kill-Dry Funktion empfehlen.
 
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
Du kannst den Wet-Anteil bestimmen, aber das Dry-Signal ist immer zu 100% da. Hab im Web auch schon gelesen, dass man angeblich bei bestimmten Effekten das Dry ausschalten kann, aber das ist falsch. Für Send-Return würde ich ein Pedal mit Kill-Dry Funktion empfehlen.
Ach, stimmt, das hatte ich sogar auch mal gelesen. Allerdings hatte ich auch gelesen es wären eh fast alle Effekte, die 100% wet gehen würden...k.A. on das zutrifft...
 
Killnoizer
Killnoizer
|||
Bei Multieffekten bin ich radikal, und benutze die nur als Insert / in Line Effekt.

Lediglich wenn es ausschließlich Reverb/Delay ist kommt der parallele Weg in Frage
 
Sogyra
Sogyra
Synästhetischer Prosumer
Ich finde es hätte dem Ding ja nicht geschadet, wenn man das Tap Tempo anschmeisst,
Normale Tempo Einstellung hätte ja schon gereicht. Ich dachte das kleine MS70 kann das.
Mein G3n jedenfalls hat eine Tempo Einstellung mit dem die Effekte dann synchron laufen.
Also ist das MS70 dann wohl eher nur für Reverbs oder ms Gefrickel geeignet
 
Gisel1990
Gisel1990
|||||||
Naja, du tapst ein paar mal, dann steht da z.B. 125, und wenn dass deiner BPM entspricht, war's das. Ist nicht dramatisch. Ich weiß allerdings nicht, bei z.B. 125,5 Tempo, ob das Pedal dann intern auch den krummen Wert hat, weil auf dem Display immer nur der Integer steht.
 
Zuletzt bearbeitet:
dcp
dcp
Ewige Miesmuschel
Ach, stimmt, das hatte ich sogar auch mal gelesen. Allerdings hatte ich auch gelesen es wären eh fast alle Effekte, die 100% wet gehen würden...k.A. on das zutrifft...
Also einige der Effekte lassen sich auf jeden Fall 100% Wet einstellen, z.B der HD Reverb und dieses Filter Cycle Dingens, ebenso die Graphic EQs und der Autopan. Das sind nur ein paar Beispiele, die ich hier gerade direkt in dem aktuellen Patch am Gerät vor mir nachprüfen kann, es gibt sicherlich noch jede Menge andere. Die Distortions haben sicherlich auch kein Zwangs-Dry, würde ja auch überhaupt keinen Sinn ergeben, wie bei vielen der von mir vorher genannten auch. ;-)
 
Gisel1990
Gisel1990
|||||||
Also einige der Effekte lassen sich auf jeden Fall 100% Wet einstellen, z.B der HD Reverb
Entweder reden wir total an einander vorbei, oder du verstehst es nicht. Nehmen wir meinetwegen den HD Reverb, hab das Pedal gerade vor mir liegen. Man kann mit "Mix" den Reverb Anteil von 0-100 dosieren. Das nennt man "wet". Das Eingangs-Signal nennt man "dry", und dass ist unabhängig vom Mix immer gleich. Und so ist das mit allen Effekten. Es gibt zwar noch den "Level" Knob, aber der regelt die Gesamt-Lautstärke vom Output, also wet und dry. Was wir aber nur haben möchten, wenn wir ein Pedal in einem Send-Return-Setup betreiben, ist das reine Wet-Signal. Wir brauchen also ein "Kill-Dry", wie man es z.B. beim Hall of Fame 2 mit Dip-Schaltern oder beim H9 in den Settings einstellen kann, und genau das bietet das MS-70 nun Mal leider nicht!

Edit: Ich muss mich gerade selber etwas korrigieren, denn ich habe eben einen Effekt (Dual Reverb) gefunden, bei dem der Mix-Knob tatsächlich das Dry-Signal rausnimmt, je weiter nach rechts man dreht. Bei den interessanten Effekten (HD Reverb, Stereo-Delay etc.), ist das aber definitiv nicht so. Also, Grundfazit bleibt (nicht empfehlenswert als Send-Effekt), und ja, es mag Effekte geben, wo man das Dry killen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
dcp
dcp
Ewige Miesmuschel
Entweder reden wir total an einander vorbei, oder du verstehst es nicht. Nehmen wir meinetwegen den HD Reverb, hab das Pedal gerade vor mir liegen. Man kann mit "Mix" den Reverb Anteil von 0-100 dosieren. Das nennt man "wet". Das Eingangs-Signal nennt man "dry", und dass ist unabhängig vom Mix immer gleich. Und so ist das mit allen Effekten. Es gibt zwar noch den "Level" Knob, aber der regelt die Gesamt-Lautstärke vom Output, also wet und dry. Was wir aber nur haben möchten, wenn wir ein Pedal in einem Send-Return-Setup betreiben, ist das reine Wet-Signal. Wir brauchen also ein "Kill-Dry", wie man es z.B. beim Hall of Fame 2 mit Dip-Schaltern oder beim H9 in den Settings einstellen kann, und genau das bietet das MS-70 nun Mal leider nicht!

Edit: Ich muss mich gerade selber etwas korrigieren, denn ich habe eben einen Effekt (Dual Reverb) gefunden, bei dem der Mix-Knob tatsächlich das Dry-Signal rausnimmt, je weiter nach rechts man dreht. Bei den interessanten Effekten (HD Reverb, Stereo-Delay etc.), ist das aber definitiv nicht so. Also, Grundfazit bleibt (nicht empfehlenswert als Send-Effekt), und ja, es mag Effekte geben, wo man das Dry killen kann.
Sorry, dann ist was an deinem Dings kaputt, hier kann ich den HD Reverb, das Autopan, die EQs und die anderen genannten sehr wohl auf komplett Wet stellen. Wenn das bei dir nicht geht, dann stimmt irgendwas anderes an deinem Signalpfad so überhaupt gar nicht, so lange du behauptest das wäre mit allen Effekten so. ;-)
 
Killnoizer
Killnoizer
|||
Dann solltet ihr zwei jetzt mal mitteilen ob ihr die gleiche Software drauf habt ...
 
Gisel1990
Gisel1990
|||||||
Ich hab per Default immer die neuste, vermute aber, Kollege dcp verwechselt HD Reverb mit HD Hall. Letzterer regelt, wie ich gestern noch festgestellt habe, auch den Dry-Pegel runter, wenn man den Mix-Knob nach rechts dreht.
 
dcp
dcp
Ewige Miesmuschel
Selbst wenn das beim HD Reverb so wäre, geschätzter Kollege Gisel1990, was machen wir dann aber jetzt mit deiner Aussage von weiter oben, ich zitiere:
Du kannst den Wet-Anteil bestimmen, aber das Dry-Signal ist immer zu 100% da. Hab im Web auch schon gelesen, dass man angeblich bei bestimmten Effekten das Dry ausschalten kann, aber das ist falsch.
Ich hab dir mehrere Beispiele für Effekte genannt, bei denen deine Behauptung, es wäre das Dry Signal immer zu 100% da und zwar bei allen Effekten, eben nicht stimmt. Ein EQ, bei dem das Originalsignal zu 100% durchgeht, ein Distortion mit 100% Dry Anteil, ein Autopan, mit immer 100% Originalsignal in der Mitte, ein fCycle, bei dem man vor lauter 100% Originalsignal das Gefilterte gar nicht hört, das wäre ja glatter und kompletter Unfug.

Nimm dir z.B. mal die FX-Liste vom MS100-BT vor, weil da glaub ich ab Werk die meisten FX-Modelle vorinstalliert waren ggü. den anderen Modellen im Bodentreterformat wie MS70-CDR, MS50-G usw. Da kann man bei der Parameterübersicht zu jedem FX-Modell ganz einfach nachlesen, bei welchen man den Originalsignalanteil komplett auf Null drehen kann und bei welchen nicht. Wenn es z.B. heisst 'Steuert den Pegel des Oginalsounds' dann kann man ihn auf Null drehen. Wenn da steht 'Steuert das Mischungsverhältnis zwischen Original- und Effektsound' dann kann man zwischen beiden komplett hin und her regeln. Nur wenn dort steht 'Steuert den Effektanteil, der dem Originalsignal beigemischt wird' kommt das Originalsignal zu 100% durch. Und das betrifft häufig Delays und Reverbs, Ausnahmen bestätigen die Regel. Bei manchen gibt es gar keinen derartigen Parameter, da macht ein Originalsignal wie im Absatz drüber beschrieben aber auch überhaupt keinen Sinn.

Und ausserdem immer schön im Hinterkopf behalten, das Ding ist ursprünglich zuallererst mal für Gitarristen gedacht gewesen, die ihr Instrument direkt an dem Treter anschliessen, ohne Umweg über Send/Return am Mischpult von daher ist es für die sogar sinnvoll, wenn das Originalsignal bei bestimmten Effekten natürlich drin bleibt.
 
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
Auch Gitarristen möchten vielleicht ihr Signal in Reverb ertränken...

M-Filter (Moog MF-101 Modell) hat interessanterweise übrigens Balance (Adjusts the balance between original and effect sounds.)

Naja, muss man wohl die FX Liste durchgehen und im Detail schauen...
 
Zuletzt bearbeitet:
SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Ja, leider scheinen die Effekte ein wenig konzeptlos zusammengewürfelt worden zu sein. Liegt vermutlich daran, dass es zum größten Teil digitale Emulationen von bekannten Pedalen sein sollen, würde ich sagen.
 
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
Das Konzept ist viele Effekte für wenig Geld, denke ich mal. Dann kann man natürlich nicht endlos an der Software arbeiten lassen. Viele der Modelle stammen allerdings sowieso aus anderen Geräten, ich erkenne jedenfalls einige Namen und Parameter wieder. Allerdings für den Preis ist das Gebotene schon der Hammer....Kann man sich eigl. nicht beschweren.
 
Zuletzt bearbeitet:
SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Sehe ich genauso, Vieles davon ist super einsetzbar. Habe mein erstes gebrauchtes für 50 bekommen und habe damit sehr viel Ersterfahrungen sammeln können. Irgendwann merkt man dann, wo die eventuellen Schwächen des Gerätes zu finden sind, aber das heisst nicht, man könne sie nicht für Musik benutzen, ganz im Gegenteil.
 

Similar threads

Donauwelle
Antworten
8
Aufrufe
2K
Donauwelle
Donauwelle
 


Neueste Beiträge

News

Oben