Zuwachs in der Sammlung, M1 und DX27

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von andreas2, 4. April 2012.

  1. Moin Synth-Freunde :)

    Vor ein paar Wochen habe ich beim Händler einen jeweils wirklich gut erhaltenen Korg M1
    und einen Yamaha DX27 gesehen, die ich dann für (zusammen) 400€ mitgenommen habe :) .
    Die M1 Workstation hatte eine leere Batterie, aber nach kurzer Recherche im Netz war der
    Wechsel der Batterie und das Einspielen der Werkssounds per Sysex kein Problem. Die Sounds
    sind ja noch sehr bekannt und ein paar gefallen mir auch heute noch sehr gut ! Was mich nur
    sehr wunderte, war die Serviceunfreundlichkeit der M1, Batterie unter dem Motherboard, kein
    Reset auf die Werkssounds. Da sollte wohl der Korg Kundendienst ein bischen mitverdienen (?).

    Sehe ich das richtig, dass ich mir diverse Soundbänke aus dem Netz einfach per Sysex, wie die
    Werkssounds, aufspielen kann ? Vielleicht hat ja noch jemand ein paar Tips oder Links zu den
    alten Maschinen, etliches habe ich bereits gefunden, auch einen Editor für den DX27. Das würde
    mir auch gut für den M1 gefallen, denn die Parameteranwahl ist schon etwas nervig für meine
    Augen.

    Beide Maschinen sind wertig verarbeitet, viel Metall, alles sehr stabil und wirklich gut gepflegt.
    Die M1 ist gut bespielbar, besonders die Tastatur gefällt mir. Und der Aftertouch funktioniert
    auch wie er soll, nicht so ein "Gewaltakt" wie beim alpha Juno II. Und ich muß auch sagen,
    dass mir die Optik der M1, das haptische Gefühl, auch nach fast 25 Jahren nicht 'unmodern'
    vorkommt.

    Wo bekommt man (bezahlbar und nicht ibäähh) Rom und besonders Ram Karten für den M1 ?
    Ich hätte schon grosse Lust, mir für die M1 ein schönes Soundset zusammenzustellen, sie klingt
    ja auch heute noch sehr 'mächtig'. :)

    Danke und CU,

    LG, Andreas
     
  2. Murano

    Murano -

    Bevor Du Dich für Soundkarten in Unkosten stürzt: Für die M1 findest Du sicher im Netz Gratissounds. Lässt sich problemlos via Sysex einspielen (bei meiner Wavestation jedenfalls geht das super).
     
  3. Hi Murano,
    Sound-Patches habe ich schon gefunden, aber bisher nicht übertragen.
    Eine RAM-Card hätte ich gern für eigene Soundsets, das würde mir
    mit den Werksounds schon reichen.
    Bald ist wieder Musikerflohmarkt bei MP, da werde ich sicher eine
    finden.

    LG, Andreas


    PS: Gibt es eigentlich einen Editor über Midi für die M1 ?
     
  4. mik93

    mik93 -


    sounddiver - bei midi quest weiß ich es nicht - ist aber bestimmt auch drin
     
  5. Danke,
    ich bin allerdings aktiver ebay-Verweigerer (und facebook usw.) :agent:
    Wie gesagt, wird mir auf dem MP Musikerflohmarkt über den Weg laufen,
    die M1 ist ja nicht gerade selten :lol:

    Den M1 Manager habe ich im Netz gefunden, hat wer Erfahrung damit ?
    http://www.bap-software.de/index.php/de/faq

    Es gibt doch sicherlich noch andere Editoren, bzw. VST Scripts etc. ?
    Ich bin für alle Tips dankbar, aber vermutlich habe ich mir die relevantesten
    Sachen eh schon ergoogled.

    CU,
    LG, Andreas
     
  6. Liebe Forianer,

    ich möchte mich für die Zuschriften UND für die erhaltenen Karten herzlich bedanken, zwischen 5€ und 25€ war alles dabei, und ich bin jetzt erst einmal zufrieden. :D Es spricht wirklich für dieses "Nerd-Forum" (lieb gemeint, bin ja selber einer), dass man soviel Hilfe angeboten bekommt. Danke dafür :nihao:
    Allerdings hat mir Bap-Software für den M1 Manager nicht geantwortet, machen die (der) nix mehr ? Manchmal sind die Links ja schon lange tot, oder die Firmen insolvent :sad:

    Ich bin überhaupt kein Workstation-Fan, ich hasse überfrachtete Kisten mit 10.000 Menüs. Aber die M1 ist wirklich ein Klassiker, sie gefällt mir rundum und war damals (Ende 80ger) einer meiner unbezahlbaren Wünsche. Der Sound ist wirklich "eigen", und so manches Mal dachte ich, "aha, daher kam damals der Klang" :D

    Freu mich auch weiterhin über Zuschriften ...

    CU, Andreas
     

Diese Seite empfehlen