All posts by moogulator

Moogulator . com Sequencer.de -> see contact/Imprint (Impressum / Kontakt)

Roland 909-Day: 9.9.2016 – new synths, new drums, System 8 etc.

Roland announced officially the “909-celebration day”. the rumours are over – they clearly say there will be new synths as well – that 909-thing does not necessarly mean there will be a new or old TR909, since theTR8 Drummachine already captures the TR909 ,TR808 TR707 and TR606, but the System 8 and that Sampler could become true,…

my list of possible updates in the System 8 below:

Roland feiert die 909, und wird eine Reihe neuer Maschinen bringen, besonders konkret werden sie nicht, aber da es die TR8 bereits gibt (die die oben gelisteten Drums bereits simuliert), sollten wir einfach mit neuen Synths rechnen, am wahrscheinlichsten ist das “System 8“, also einem 8stimmigen System 1m / System 1 mit einer “richtigen” Tastatur ..hier die Dinge, die kommen könnten:

Gedankenliste zum System 8:
(Siehe SynMag Test in Ausgabe 51 und 47 für Details)
-bad non dynamic keyboard – Tastatur schlecht/zu wenig Tasten (Key Version)
-only one plugout on the road – Nur ein Plugout unterwegs nutzbar
-no arp/scatter (rack) – kein Arp/er, kein Scatter (1m / Rack)
-Display Patch Names – ggf: Display zeigt nur Zahlen (64 ggf. zu wenig?)
-lights too (…)! – Licht zu hell / zu grün (nicht so wichtig, aber oft genannt)
– more mod amount of LFO/ENVs – LFO Modulationshub könnte stärker sein.
–  No knobs for add. LFO2/Sample&Hold on System not even MIDI learn – Größter Kritikpunkt seit dem wirklich großartig klingenden “System 100 Plugout” ist, dass man LFO2 und S/H nicht über die HW erreichen kann und somit wäre es um ebendiese zu erweitern.
– 8 instead of 4 voices – Mehrstimmigkeit – 8 Stimmen (bisher 4 Stimmen) , bzw

– more than one voice for plugouts – Mehrstimmigkeit der Plugouts (bisher monophon)
   dazu Umfrage: Wie viel Polyphonie ist unbedingt notwendig?
– setting of dynamics/at on at least env amount on filter – einstellbare Anschlagdynamik/Aftertouch für zB. ENV Amount auf Filter (am meisten effektiv)

Das würde auch andere Plugouts möglich machen. Wenigstens Midi Learn aber besser eigene Knöpfe dafür. Lösen per Update könnte man davon auch einiges. Der Rest würde HW Änderung benötigen.

Wenn man alle analogen Roland SHs abbilden wollen, würden 2 LFOS benötigt (SH5 / System 100) und Knöpfe für HPF/Multimodefilter und BPF (SH-5;)

Der Klang ist das größte und überzeugendste hierbei, denn die Aira-Serie mag bisher nur die nicht überzeugt haben, denen gute Tasten wichtig sind, auch vor dem Hintergrund derBoutique-Serie.

Diskussion –> Neue Roland Boutique oder AIRA / TR am 9.9. – Gerüchteküche


Kleinkram/Minor things: Roland Cloud (for sounds?)

Und ggf. modulare Ansätze auf Basis der System 1-Plattform könnten Fragen aufwerfen (System 700 und 100m) wie:
– Umfrage: Wie gut sind Modular-Sounds auf “Standardsynths”…?
Top10 Bedeutung modularer Komplett-Synthesizersysteme
– und welche Musik kann man damit machen im Modularmusik-Kanal

tr909 day

Ryk Sequencer Explosion – Discrete 7400 Series Logic

until now we have one father of a series of sequencer concepts, which is RYK 185, a Roland-System 100m-inspired 8step Sequencer.

what’s so cool about it? it can repeat steps or set pause depending on the mode it is in.

and this new one: Discrete 7400 Series Logic
discrete 7400 seq

here’s 2 incarnations: Intellijel Metropolis

Metropolis

the original: ryk
ryk m185sequencer

and this software:
M185- ryk sequencer

die Evolution der Ryk M185-inspirierten Sequencer, zuerst war es für das System 100m konzipiert, später dann für 5HE und zum Schluss für 3HE für Intellijel lizensiert, inzwischen gibt es noch mehr, also mal hin schauen, ein cleveres Konzept, nach-wie-vor, was ggf. jemand noch weiter entwickelt?

Nerdseq – Euromodule

I told you about the Nerdsynth prototype – this is the sequencer as a module based on trackers.
it provides 6 tracks and therefore 6 CV/Gate jacks plus 1 more “mod” CV – that alone gives a huge amount of controlablility since you must not just control pitches by those tracks! Will be ready by the end of this year by XOR-Electronics (Thomas Margolfs company name). To me those 6x 3 outputs feel like controlling a lot from a small module by a well known easy to use interface.

_

Der Nerdsynth, den ich von der Messe aus gezeigt habe (bisher als Prototyp) kommt nun als reiner Sequencer im Eurorack-Format. Er hat 6 CV/Gate Pärchen und dazu noch einen MOD-Ausgang, was eine echt massive Steuerungsmöglichkeit darstellt und natürlich an Tracker erinnert (Renoise, 8Bit-Rechner).

Thomas Margolf baut die Teile jetzt und ich glaube, dass sich das lohnt, er wird Ende des Jahres fertig sein.

Frosting – Freezing Audio

Selbsterklärend – fast. Frosting kann einlaufendes Audio oder besser gesagt gerade abgespieltes Audio einfrieren und rückwärts spielen. Das ist ein Performance-Tool, was sehr effektiv auch automatisierbar ist. Die Länge und Dauer lässt sich einstellen, sodass man sehr schnell ein paar Jazzloops umdrehen oder Aphexieren kann. Hier erhältlich..

Frosting

with Ju-X Frosting there’s no longer saying no to breaks and reverse loops while playing. it takes just any audio and just freezes it for a set amount of time which is and sounds simple and in fact IS simple but it makes performing with at least one button easy and un-bores™ your audio. it helps with BPM and length settings and can easily reverse the output. so technically easy but very useful.

Soma Lab – Lyra 8 – Drone Synthesizer

Dieser russische Synthesizer kann mit 8 speziellen  sich modulierenden Oszillatoren massive Noisewände, Ambient-Flächen und ähnliches erzeugen. Er schafft das durch nichtlineare Verzerrung der Oszillatoren gegenseitig.
Es gibt dazu noch Drive und 2 LFOs für die Modulation – sie sind aber eher für komplexe Modulation gedacht, nicht nur für simple “Sinusschwingungen”..
Passend für FX und Drones sind 2 (zwei!) Delays mit an Bord.

Angepeilter Preis: 500€

Technisch gesehen kann jeder (!) der OSCs auch als FM OSC gesehen werden. 81 Kombinationen gibt es zwischen den Modulationen zwischen den OSCs.

-> Lyra 8

This drone synth can create walls of “orgiastic” sounds, a drone of noisy sort of mixture of ambient and industrial results from intermodulation between those 8 OSCs. It can be played the the touch field below and modulated by LFOs and changed via drive..
there are 2 delays for more modulation and those LFOs are also in it for more complex modulations – these 8 OSCS can be applied in 81 ways to do FM.

there is a smaller version with 4 OSCs as well (350€)
lyra_4

now – have fun with these performances by it’s creator:
Vlad  Kreimer – he will be ready within 1 month, if you want one of these 2 synths, please order now and – he will do as many as you want him to, so it’s better to tell him, he will respond fast..

here’s a drum machine he created, that reacts on touch/body movement

Platine Cologne – a/v Festival (computer art)

Computerkunst bei Platine 2016, was jedes Jahr in Köln statt findet.

Ein Spiegel, der Zerrbilder und Glitches des Gespiegelten zeigt, eine sehr 70er-artige Schiffe-versenken-Variante mit Prima als Anzeige, ein riesiger Ball, der ein Spiel steuert, viele VR-Brillen/Oclulus-Anwendungen in 3D zum greifen bis zum schaukeln. Beams, Leuchtendes, bewegliches und Spiele mit LED-Ketten – Ästhetisches und Spezielles mit Berührung von Wänden und anleuten von lichtempfindlichen Lautsprechern. So etwas gab es heute geboten auf der Platine Cologne, die von Montag bis morgen 23:00 geht in K-Ehrenfeld. Beeindruckend auch: Eine Holzwurzel wird durch Mapping/Beam ständig verändert, mal Ameisen und Flecken bis hin zu futuristischen Strukturen und Glitches/Verzerrungen, die nur digital machbar sind. Außerdem konnte man sich eine Melodie zu seinem Gesicht ausdrucken lassen. Bitte werfen sie eine Münze eeein für ihre persönliche FM-Glücksmelodie (die war wirklich von einem FM Klangerzeuger gespielt worden).

Nächstes Jahr gern wieder – lohnt sich immer. und wieder..

platine

Besuch beim FabLab Berlin

Dies ist der wirkliche Nerd-Platz in Berlin.
Man kann hier 3D Drucker, Platinenwerkzeuge, Holzbearbeitung, Metallbearbeitung, sogar Carbon-Werkstoffe bearbeiten, Prototyping machen und sich Dinge einfallen lassen. Es gibt kompetente Leute und Mate.

Ich bin mal durch gelaufen und habe mit Leuten gesprochen. Entwicklung von Synthesizern ist hier faktisch wie “Zuhause”. Hier werden wir vielleicht noch mal was zusammen machen. Eintritt ist übrigens frei.

FabLab_Berlin0203

Das Titelbild könnte der Schauplatz sein, wo Blixa Bargeld Hornbach liest..