Electribe 2.02 – blue & red – Update

Korg bringt die bisherigen Electribes in den beiden klassischen Farben der alten X-Serie und ein Update auf 2.02 für alle, auch die schwarzen/grauen Electribes. Die Petition zum Thema wurde inzwischen aktualisiert (Ian Bradshaw statt der Entwickler des Minilogue wird adressiert und die Liste wurde korrigiert). Die Liste ist lang und daher nicht “erfüllt”, aber einige wichtige Elemente wurden erledigt – sehr wichtige sogar. Wem das nicht reicht, kann hier wählen gehen.
Diskussionen zu den Electribes gibt es natürlich im Forum hier: Korg Electribe Sampler 2S …

Achtung: wer bei OS 1.15 ist muss erst OS 1.16 aufspielen und DANACH erst OS 2.02 sonst erscheint “invalid file”.
korg os 2.02

The Electribes got a blue/red colour scheme and a new OS 2.02.

the OS was highly appreciated but it may not be what the Petition wanted Korg to do. it has been updated as well. So it may not be obsolete – but very very important things have been done:

  • Chain function – plays multiple patterns in succession.
    Pattern parameters Global parameters
    CHAIN TO “Off” or Chain to “patternname”
    CHAIN REPEAT “1”
    – means you can set any pattern to be played with a pattern – so you set another name/number of a pattern there – so this is a clever work around for appending patterns – so the limit of 4 is no longer a problem – it can be longer than the older electribes. The way it was implemented is perfect for programming long patterns but not made for performance – it can be switched off via a global switch and exactly that is a very very good solution to the “64 step problem”!

• Added an UNDO function.
for parameter edit, sequence recording, or Erase.
–> hold down the shift button and press the < button.
• Added an “Original Value” function that indicates the saved value of the parameters.

• Reduced load/save time samples.

so some parts of the petition are done.

  • Download V2.02 OS – Sampler – please note – if you are at 1.15 update to 1.16 first and then to 2.02 because you get “invalid” message and no update.
    NOTE: it’s 2 OS’es for Electribe and Electribe Sampler!
  • the Synth has it’s own OS. Can be found at Korg.com as well.

electribe 2

Diego M did a nice helpful shortcut list
layout OS 2.02

Hilfreich / helpful (made for the older one) -> here: Sampler 2S (2015)
e2s_chart_115


ah, Ableton brings 9.7 shortly.. which will bringt Slices to the Push 1 and other little updates.

7 Comments

  1. mic, du hast die 200+ neuen preset patterns und sounds vergessen.
    leider auch kein wort von dir darüber, dass ein blick in die release notes ergibt, dass der bei korg forums gemessene audio gap between patterns when switching unverändert geblieben ist, also 35ms beträgt. man muss patterns nachwievor als wav files in eine daw exportieren, um audio gaps zu vermeiden. das ist unhaltbar.

  2. Der einer der IMO wichtigsten Punkte fehlt ja noch auf der Liste der Petition: Microtiming.

    Entweder man sollte jeden einzelnen Step der Sequenz eines Parts manuell nach vorne oder hinten schieben können (wie z.B. beim Elektron OctaTrack), oder es sollte einen Editor für die ominösen Groove-Templates gibt, von denen man meistens nicht genau weiß, was sie nun überhaupt mit welcher Note anstellen. So wie es bisher ist, ist es Trial & Error.

      1. Ja, Roll wäre auch nett. Aber die fehlende Möglichkeit, einen eigenen Groove zu entwickeln, und sich statt dessen auf Überraschungs-Presets verlassen oder ganz drauf verzichten zu müssen, das treibt mich regelmäßig dazu, über einen Verkauf der Kiste nachzudenken. Echt schade…

        1. es ist allerdings auch “mehr” als Standard (nur Lauflicht).

          Elektron kann pro Note verschieben. Jomox konnte das auch.
          Wenn es eigene Groove Templates gäbe, wäre das vielleicht auch schon ok?

          Ich selbst hätte aber zunächst gern eine höhere Auflösung a la LXR – das System ist wirklich gut gemacht. Oder wenigstens die ROLL Funktion wieder zurück holen. Aber auch das bringt natürlich die Timingfunktionen nicht herbei, ist natürlich klar. Leider.

Comments are closed.