1:1 Line Übertrager

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von DrJay, 7. November 2009.

  1. DrJay

    DrJay -

    Hat jemand Erfahrung mit 1:1 Line Übertragern?

    Ich habe ein Brummen und Sirren in meinen Aktivmonitoren (kommt meiner Meinung nach von der Schirmung des Firewirekabels an der Soundkarte).
    Zum Beseitigen wollte ich zwischen die Monitore und den passiven Monitorkontroller einen 1:1 Line Übertrager hängen.
    Macht das Sinn?

    Hätte da drei zur Auswahl:

    CORDIAL CLT 1
    Behringer HD400
    Palmer PLI-02

    Ich tendiere zum Cordial. Zum einen weil der weniger Kabelwirrwarr verursacht und zum anderen, weil mir der Palmer sehr teuer erscheint. Bei Behringer bin ich nicht immer sicher, ob das auch amtlich ist.

    Hat jemand einen Tipp?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    "Amtliche" Studio-Übertrager kosten etwa 70€ pro Stück. Die sind allerdings für Studios, wo ein Monitor so viel kostet wie dein ganzer Fuhrpark (oder so ähnlich, jedenfalls scheißend teuer), und wo die Signale X mal durchgehen können, ohne das sie drunter leiden sollen.

    Ich finde die HD400 völlig ok, im Abhörpfad möchte ich sie aber denn doch nicht ständig haben. (= Rein psychisch) Besser als Brumm&Sirr ist sie allemal und meßtechnisch oder klanglich ist nix, was in einem im Homestudio sorgen machen sollte. (Die anderen beiden kenne ich nicht. )

    Was du vorher ausprobieren solltest, ist:
    Speise dein Interface *nicht* über Firewire, sonder versorge es mit einem extra Netzteil.
    Stecke alle Geräte, also insbesondere auch die Monitore, an die gleiche Steckdose(nleiste) wie den PC.
    Haben die Monitore einen Ground-Lift? Vielleicht hilft der.
    Günstig wäre eine symmetrische Verkabelung zu den Monitoren, das ist mit einem passiven Controller aber nur eher schlecht als recht möglich.
     
  3. DrJay

    DrJay -

    Danke für die Tipps.
    Habe ich leider schon alles versucht. Es wird zwar besser, aber es geht nicht vollständig weg.
    Die Monitore haben leider keinen Groundlift Schalter. Deshalb wollte ich mir auch erst eine DI-Box mit Groundlift zulegen.
    So wie ich das verstanden habe, wäre aber ein 1:1 Übertrager die bessere Lösung, oder?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jo, der 1:1 Übertrager ist richtig. "Richtige" DI-Boxen pfuschen auch immer noch am Pegel rum, das will hier aber niemand. (Die sind ja dafür da "alles" an einen empfindlichen, niederohmigen Mikrofoneingang zu bekommen. )
     
  5. DrJay

    DrJay -

  6. dns

    dns -

    hi.
    die palmer teile sind vom amt, benutzen wir auffe arbeit...
    was hälst du denn von dem hier?

    https://www.thomann.de/de/art_dti.htm

    2-kanalig und vor allem günstig...hatte ich auch mal ins auge gefasst für mal immer so dabei haben.
    grüsse
     
  7. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ich habe heute mal spaßeshalber einen frei gewordenen (vielleicht auch nur vorübergehend; ich habe hier kürzlich die Sachen umgestellt und die Verkabelung entschlankt, so dass das Brummen in den kleinen Audiomonitoren weniger geworden ist und eigentlich auch ohne HD400 erst mal nicht weiter stört) Behringer HD400 aufgeschraubt:

    Eine kleine an das Gehäuse angeschraubte Platine mit eingelöteten 4 chunsheng-Buchsen und 2 kleinen Trafos mit jeweils 6 Kontaktbeinen und folgender Typenbezeichnung:

    Code:
    J60-81601-51154
    LEI-4      8H15
    
    Nur mal so. ;-) Ich hatte zwar schon vermutet, dass da zwei Trenntrafos drin sind. Wollte es jetzt halt nur selber sehen. ;-) Außer den Trafos habe ich da sonst keine weiteren Elektroteile gesehen. ;-) Mein Handy hätte keine Makroaufnahme geschafft, so dass ich das Fotografieren ganz gelassen habe. ;-)
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen