Stream 12. - 15.12. @ echoræume - Jahresendzeitschokoladenhohlkörper Festival 2020 [experimental electronic]

banalytic

banalytic

|||||
12.- 15. Dezember
Jahresendzeitschokoladenhohlkörper 2020


Die Wiener Experimental-, Noise-, Neue Musik und Club-Veranstalter*innen, Kollektive und Kurator*innen machen gemeinsame Sache! Vom 12. Dezember bis 15. Dezember 2020 findet das JAHRESENDZEITSCHOKOLADENHOHLKÖRPER KOLLEKTIV FESTIVAL auf echoraeume.klingt.org statt.​

Wir brauchen Schokolade. Immer. In schweren Zeiten besonders, wegen der Endorphine. Also finden die Jahresendzeitschokoladenhohlkörper Corona zum Trotz statt. Die Kultur trotzt. Denn wir brauchen sie, wie Schokolade. Sonst wird es still. Und leer.
Da das mit der Planung momentan allerdings etwas schwierig ist, haben wir uns für eine Mischung aus Livestreams und vorgefertigten Aufnahmen entschieden. Ist nicht ganz das gleiche wie im gleichen Raum zu sein, aber doch hören wir so zugleich in die zeitgleich gestreamten echoräume hinein.
Dabei ist das Ziel, die vielfältige Wiener Szene für experimentelle und improvisierte Musik, aber auch die Club-Kultur und Klangkunst zusammenzuführen und den teils ehrenamtlich und prekär arbeitenden Künstler*innen und Organisator*innen eine Bühne und zugleich Öffentlichkeit zu bieten, um diese sichtbarer zu machen. Zudem dient das Festival der Vernetzung und Bildung einer Interessensgemeinschaft. Die Veranstaltungen der Wiener Experimental-Musik-Szene basieren fast ausschließlich auf Eigeninitiative von Musiker*innen und Künstler*innen, die selbst organisieren, was ihrer Meinung nach fehlt und was sie in ihrem jeweiligen Umfeld entwickeln. So sind gerade innerhalb der letzten Jahre eine Vielzahl an Initiativen entstanden, die verschiedenste Aspekte dieser Musik präsentieren. Dennoch fehlt es diesen Initiativen oft an Raum sowie an dringend benötigten finanziellen Mittel.
Das Konzept des Festivals ist simpel und dennoch vielschichtig: Alle teilnehmenden Kollektive und Institutionen präsentieren sich entweder selbst (mittels Performance bzw. Konzert) oder entsenden eine/n Künstler*in, der/die als Repräsentant*in handelt. Somit entsteht ein breites Programm aus Soundperformances, Konzerten, DJ-Sets und anderen akustischen Interventionen.
Folgende Organisationen / Initiativen / Veranstalter*innen sind am diesjährigen Festival beteiligt: Acousmatic Project, Der Blöde Dritte Mittwoch, echoraeume, Engelsharfen+Teufelsgeigen, Fraufeld, Institut 5Haus, JazzWerkstatt Wien, Kaffee Adele, Klangmanifeste, Klingt.org, LaBoa, Monday Improvisers Sessions, MOOZAK, Neue Musik in St. Ruprecht, Psychic Vienna, QuarantineArtTV, QUANTEN – Kammer für Musik, ROTOR series, saLeh's place in 1030, SÄGEZAHN, Setzkasten Wien, smallforms, snim, Unrecords, VEKKS, Velak, VENTIL Records, Wow Signal!
Der Name Jahresendzeitschokoladenhohlkörper leitet sich von einer in der DDR üblichen Paraphrasierung für Schokolade-Nikoläuse und Weihnachtsmänner ab. Der sperrige Charme dieser Wortkonstruktion, die sich um Neutralität (be)müht um etwas Verpöntes beschreiben zu können, bleibt nicht frei von Humor und ist zudem passend für eine Veranstaltung, die auch als gemeinsamer Jahresausklang der experimentellen Szene verstanden werden kann.

Weitere Infos unter: jahresendzeitschokoladenhohlkoerper.klingt.org
Mit freundlicher Unterstützung von Stadt Wien, SKE Austro Mechana, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport​



Datum: 12. - 15.12. 2020 / 19:00 GMT+1
Location: echoraeume

https://echoraeume.klingt.org/

Programm:
………………………………………………………………
SAMSTAG, 12. DEZEMBER streaming start 19.00
………………………………………………………………
Verdachtsfälle _ Abu Gabi / Jakob Schauer [Wow! Signal x Ventil Records]
UNRUHE BEWAHREN _ Hans-Jürgen Hauptmann / Bruno Liberda / Bela Borsodi [Engelsharfen und Teufelsgeigen feat. Bruno Liberda]
M&M _ Michael Zacherl / Michael Fischer [SNIM x ROTOR]
heppiri otoko _ Billy Roisz / Angélica Castelló / Burkhard Stangl / Susanna Gartmayer / Thomas Berghammer / Didi Kern [i5haus x monday improvisers sessions]
Die Schrödingergleichung _ Stefan Voglsinger / Pi Leitner [echoraeume x setzkasten]
………………………………………………………………
SONNTAG, 13. DEZEMBER streaming start 19.00
………………………………………………………………
intact yet ruined _ Gloria Damian / Florian Gruber / Meike Meelinz / Veronika Meyer /
Bernhard Schöberl / Gabi Teufner / Reni Weichselbaum [SNIM Kollektiv x St. Ruprecht]
Screamchoire _ Georg Stejskal / Anja Zorh / Sarah Kristof [VEKKS]
Improvisation with 3 guitars _ MS Mutt / Gustavo Petek / Eric Arn [Unrecords x smallforms x Psychic Vienna]
KnallBauerStritter _ Adele Knall / Nina Bauer / Frederic Stritter [DerBlödeDritteMittwoch x sounds queer x echoraeume x Kaffee Adele x velak]
………………………………………………………………
MONTAG, 14. DEZEMBER streaming start 19.00
………………………………………………………………
FassadenScan WUK _ Ulla Rauter [Klangmanifeste]
sweet spot _ Thomas Gorbach / Paul Gründorfer / Fabian Lanzmaier / Eduardo Triviño Cely / C. Hausch [Acousmatic Project x Velak x LaBoa x Moozak]
‰ _ Sara Zlanabitnig / Pi Leitner / Stefan Voglsinger [Fraufeld x echoraeume x setzkasten]
Die Klänge _ saLeh roZati [echoraeume x saLeh place in 1030]
………………………………………………………………
DIENSTAG, 15. DEZEMBER streaming start 19.00
………………………………………………………………
Asynchron _ Ursula Winterauer / Samuel Schaab [Ventil Records x Sägezahn]
O.T. _ Beate Wiesinger / Peter Rom / Rojin Sharafi / Clemens Wenger / Manu Mayr / Clemens Salesny [Jazzwerkstatt]
XYZ _ Jörg Piringer [echoraeume x QuarantineArtTV]
13 blöde quanten _ dieb13 / noid / Thomas Stempkovski [klingt.org x DerBlödeDritteMittwoch x Quanten – Kammer für Musik]
……………………………………………………………………………………………..
Mit freundlicher Unterstützung von Stadt Wien, SKE Austro Mechana, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport

 
Zuletzt bearbeitet:
banalytic

banalytic

|||||
ja. sorry. habe es jetzt repariert. lag daran, dass ich das 1:1 aus meinem mailaccount rüberkopiert habe... sorry.das mail stammt aus dem moozak-verteiler, darum war das am ende auch noch drinnen... sind aber "nur" mitveranstalter/organisatoren... lg
 
JayBee

JayBee

||
Kein Problem. Das mit der Mail war schon klar. Wollte auch nur darauf hinweisen das man so info rausgibt die man nicht rausgeben will.
Finde die eigenart der Freemailer die Links zu ersetzen auch nicht so toll.
Der Hinweis auf Moozak stammt aus dem original Link. Wollte zeigen was man da so raus lesen kann....

Aber genug OT. Zurück zum Festival.
Wie oft der arme Herr wohl noch an seine Gerät die Schalte drehen muss bis die Musik startet? :)
 

Similar threads

 


News

Oben